Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

Thema: Königin tot - was tun?

  1. #11
    Avatar von gärtner
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Halbe
    Beiträge
    1.886
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Halbe und Glashütte, Brrandenburg
    Wanderimker
    nein
    Danke Thanks Given 
    121
    Danke Thanks Received 
    265
    Thanked in
    Bedankt : 132
    Tops
    Erhalten: 75
    Vergeben: 158

    Re: Königin tot - was tun?

    Josef, danke für die erhellenden Ausführungen!
    Wie es auch immer ausgehen mag, ich muß diese Aktion dann wohl auch unter dem Stichwort "Experiment" und/oder "Lehrgeld" ablegen.

    Ich bin allerdings zu 99,9% sicher, daß keine junge Königin drin war.
    Ob sie schon in Richtung Drohnenbrütigkeit gegangen sind, vermag ich nicht zu sagen.

    Die Bienen waren jedenfalls sehr unruhig (schon bei der OS-Behandlung) und sassen ganz offensichtlich nicht in einer geschlossenen Wintertraube.

    Gemüllkontrolle konnte ich leider nicht durchführen - es war das einzige, für das ich noch keinen umgebauten Boden hatte :oops: .

    Ich muss es jetzt eh drauf ankommen lassen...

    Grüße, franz.
    http://www.kleine-gaertnerei.de

    Gäbe es keine Menschen mehr, würde sich die Erde zu jenem wunderbaren Zustand der Balance zurückentwickeln, der vor 10.000 Jahren herrschte.
    Verschwänden aber die Insekten, würde die Natur ins Chaos stürzen.
    (E.O. Wilson, zitiert nach D. Goulson)

    Damit Bäume und Pflanzen sprießen, damit die Tiere, die sich von ihnen ernähren, gedeihen, damit die Menschen leben, müssen wir die Erde in Ehren halten.
    (Pierre Rhabi)

  2. #12
    Avatar von Der Bienen-Much
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    Zschopau
    Beiträge
    537
    Imker seit
    1978
    Heimstand
    Kleingartenanlage
    Rähmchenmaß
    Deutsch-Normal
    Danke Thanks Given 
    1
    Danke Thanks Received 
    6
    Thanked in
    Bedankt : 5
    Tops
    Erhalten: 6
    Vergeben: 0

    Re: Königin tot - was tun?

    Es ist immer schwer eine Ferndiagnose abzugeben, da man in den seltensten Fällen die ganze Volksgeschichte kennt. Einerseits werden wichtige Einzelheiten nicht erwähnt oder aus falscher Scham regelrecht verschwiegen.

    Wir, die schon eine ganze Weile imkern, öffnen ein Volk, ziehen ein – zwei Waben und wissen was zu machen ist. Ich möchte damit sagen, es ist schwer genau den richtigen Ratschlag zu geben. Und genau dieser Ratschlag kann das Gegenteil bewirken. Man macht sich hinterher Gedanken und fragt sich, ob man tatsächlich an alles gedacht hat. Auch das hat etwas mit Verantwortung zu tun. Verantwortung gegenüber dem Rat suchenden. Wir, die helfenden, gehen immer vom Idealzustand aus. Aber ist es denn immer der Idealzustand?

    Es ist immer wichtig mehrere Meinungen abzuwarten, sich aus dem Ganzen ein Bild zu machen. Ich halte das für ganz wichtig. Denn genau der letzte Beitrag kann das beinhalten, was der erste schreibende aus lauter „Praxisblindheit“ vergessen hat zu erwähnen.

    Also der Übereifer, das zu schnelle, unüberlegte Handeln ist nicht nur in der Imkerei der größte Feind.

    In diesem Sinne – auf ein Neues!

    Herzliche Grüße

    Dieter
    Let the bees tell you

  3. #13
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.820
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.842
    Danke Thanks Received 
    7.065
    Thanked in
    Bedankt : 4.489
    Tops
    Erhalten: 3.409
    Vergeben: 2.092

    Re: Königin tot - was tun?

    Zitat Zitat von Der Bienen-Much
    Es ist immer schwer eine Ferndiagnose abzugeben, da man in den seltensten Fällen die ganze Volksgeschichte kennt. Einerseits werden wichtige Einzelheiten nicht erwähnt oder aus falscher Scham regelrecht verschwiegen.
    Genau so ist es Dieter! Aber wir Altspatzen setzen uns dennoch damit auseinander und zeigen unseren jungen Freunden wie in etwa es gehen könnte. Ich denke nicht nur unser Franz, sondern auch alle anderen Mitleser werden das zusetzen eines weiselosen Volkes nun mit ganz anderen Augen betrachten. Diese großartige imkerliche Methode kann vom Frühjahr bis zum Herbst ohne die geringsten Probleme durchgeführt werden, sollte aber niemals bei einem Wirtschaftsvolk ab Spätherbst erfolgen.

  4. #14

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.600
    Imker seit
    1972
    Rähmchenmaß
    Z,FZ
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    11
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Königin tot - was tun?

    Meine Herren, das kann ich so nicht abnicken, denn Drohnenbrütigkeit war sicher nicht, denn die Zeit war nicht fortgeschritten genug. Das Volk beginnt erst mal unruhig zu werden, dann dauert es wenigstens 4 Wochen im Kurztag, bis sich das Volk entschließt, was zu unternehmen, dann dauert es weitere 3 Wochen bis das Drohnenmütterchen "fertig" ist.
    Dies wären ab Verlust ca. 8 Wochen nach der OS Behandlung.
    Der wichtigste Punkt aber, wenn sie unruhig werden, sie suchen die Queen.
    Was ihr noch bedenken müßt: der Bienensitz des weiselrichtigen Volkes fällt nie auf die geometrisch gleiche Fläche als der des zu vereinigenden Volkes, denn nur, wenn beide Völker genau mittig sitzen, nur dann würden beim Übereinanderstellen die Bienentrauben aufeinandertreffen. Da dies aber nicht so war - ist, darf kein Zeitungspapier gegeben werden, denn die Bienen wollen zum richtigen Volk und haben ab Kenntnis der aktiven Königin nur mehr die Eingliederung im Kopf. Denn es braucht mindestens 2 Tage, bis sich die obere Traube zur unteren begibt und sich eingliedert, passiert bei mir 2007 auf 2008.
    Mein Angebot, sollte das "neue Volk" verloren sein, werden ich höchstpersönlich den Schaden ersetzen, sollte das nicht der Fall sein, werden unsere 2 Herren zur Kasse gebeten, die Höhe der "Sühne" legen wir - die User - des Forums dann noch fest.
    Somit haben wir über Weihnachten etwas zu diskutieren, es werden auch Wetten angenommen, der Reinerlös kommt dem St. Anna Spital zugute. Josef Du verwaltest das Geld, wenn wir wetten, aber im Falle nicht mit leichten Mädchen verplempern.
    Wäre doch was.
    Gruß Einstein

  5. #15
    Avatar von Der Bienen-Much
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    Zschopau
    Beiträge
    537
    Imker seit
    1978
    Heimstand
    Kleingartenanlage
    Rähmchenmaß
    Deutsch-Normal
    Danke Thanks Given 
    1
    Danke Thanks Received 
    6
    Thanked in
    Bedankt : 5
    Tops
    Erhalten: 6
    Vergeben: 0

    Re: Königin tot - was tun?

    Mein Angebot, sollte das "neue Volk" verloren sein, werden ich höchstpersönlich den Schaden ersetzen, sollte das nicht der Fall sein, werden unsere 2 Herren zur Kasse gebeten, die Höhe der "Sühne" legen wir - die User - des Forums dann noch fest.
    Warum wir?

    Zitat Zitat von gärtner
    FACTUM EST!
    Danke Albert und Dieter für die Tipps! Nachdem der Rat mit dem Zeitungspapier zu spät kam, hab ich nach einsteins Anweisung gehandelt und die weisellose Zarge ohne was dazwischen aufgesetzt.

    Herzliche Grüße,

    franz.
    Noch Fragen Einstein?

    Herzliche Grüße

    Dieter
    Let the bees tell you

  6. #16

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.600
    Imker seit
    1972
    Rähmchenmaß
    Z,FZ
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    11
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Königin tot - was tun?

    Ich nicht, aber warum bezeichnest Dich als wir, habe ja keine Namen genannt, fühlst Dich etwa betroffen?
    Gruß Einstein

  7. #17
    Avatar von Der Bienen-Much
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    Zschopau
    Beiträge
    537
    Imker seit
    1978
    Heimstand
    Kleingartenanlage
    Rähmchenmaß
    Deutsch-Normal
    Danke Thanks Given 
    1
    Danke Thanks Received 
    6
    Thanked in
    Bedankt : 5
    Tops
    Erhalten: 6
    Vergeben: 0

    Re: Königin tot - was tun?

    Zitat Zitat von einstein
    Ich nicht, aber warum bezeichnest Dich als wir, habe ja keine Namen genannt, fühlst Dich etwa betroffen?
    Gruß Einstein
    Ok, ok, Einstein
    ich habe schon verstanden
    Let the bees tell you

  8. #18
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.820
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.842
    Danke Thanks Received 
    7.065
    Thanked in
    Bedankt : 4.489
    Tops
    Erhalten: 3.409
    Vergeben: 2.092

    Re: Königin tot - was tun?

    @ Einstein

    klarerweise habe ich mit meinem Posting gezögert und es war mir natürlich bewusst, dass hier etwas negative Stimmung hochkommen kann. Da dieses Thema aber sehr sehr wichtig ist, erfolgte eben auch meine Stellungnahme dazu. Was wäre ein Forum wo es keine gegensätzlichen Meinungen und Erfahrungen gäbe?

    Zu Drohnenbrütigkeit: wann immer die Damen bemerken keine Regentin mehr im Volk zu haben, streben sie nach höherem. Man kommt oft sogar ins staunen wie schnell dies geht. Bei mir als ausgesprochenem Honigimker gibt es da ganz klare Regeln, ein Volk welches braust und definitiv weisellos ist, landet als Kunstschwarm auf einer Matte ect. Jene die -noch- fliegen können, suchen sich eben ein neues Zuhause.

    Bliebe noch die Frage zu klären was man gewinnt, wenn man ein weiselloses Volk auf ein weiselrichtiges aufsetzt? Möglicherweise hat man kurzfristig zwei Wabengassen mehr, aber das Risiko in Relation dafür gesehen ist mannigfaltig höher.

    Also drücken wir alle unserem Franz und seinen Bienen ganz fest die Daumen und weil ja Weihnachten ist, wird diese Sache mit Sicherheit gut ausgehen. Spenden und Ersatz leisten lieber Alfred braucht bei uns ganz sicher niemand zu erbringen. Soeben habe ich Grillhenderl gegessen, nun trinke ich "a Ochterl Zweigelt" auf Dein persönliches Wohl.

    LG Josef

  9. #19

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.600
    Imker seit
    1972
    Rähmchenmaß
    Z,FZ
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    11
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Königin tot - was tun?

    Dann hat mein Schreiben den Zweck erreicht und ich möchte allen - allen den Weihnachtsfrieden anbieten - und auch auf Dauer einhalten, damit wir 2009 wieder weiter so......
    Nun ja wenn ich denke, dass Du jetzt ein Achterl... das ohne mich... ich weis nicht, denke werde auf Euch 2 anstoßen!!!!!!
    Gruß Einstein.

  10. #20
    Avatar von gärtner
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Halbe
    Beiträge
    1.886
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Halbe und Glashütte, Brrandenburg
    Wanderimker
    nein
    Danke Thanks Given 
    121
    Danke Thanks Received 
    265
    Thanked in
    Bedankt : 132
    Tops
    Erhalten: 75
    Vergeben: 158

    Re: Königin tot - was tun?

    So, jetzt muss ich mich doch noch einmal in Sachen Königin und Völkervereinigung zurückmelden. Ich hab ein wenig abgewartet, weil ich das Ergebnis der Windelkontrolle von vor 2 Tagen bestätigt bzw. widerlegt haben wollte. Und heute gab es die Bestätigung, insofern sich nicht viel verändert hat:




    Die Vereinigung ist offensichtlich noch nicht oder noch nicht vollständig vollzogen. Vermutlich sitzt das weisellose Völkchen oder ein Teil desselben noch in der oberen Zarge, wohingegen das weiselrichtige Volk evtl. sogar etwas stärker geworden ist.
    Habe eine neue Windel eingelegt, die am Silversternachtmittag wieder gezogen wird. Ergebnisse gibt es dann wieder hier zu sehen.

    An Milben zähle ich bei diesem Volk jetzt, gut 3 Wochen nach der OS-Behandlung, immer noch 14 Stk. pro Tag, Tendenz leicht abnehmend. Aber es kommt mir trotzdem viel vor, umsomehr, als ich bei den anderen nur mehr zwischen 0 und 1-2 pro Tag habe.

    Ich hoffe jetzt, daß die Königin bald zu legen anfängt und das Volk sich wieder erholt - und die anderen Bienen sich irgendwann doch noch eingliedern...

    Im übrigen halt ich's mit dem Stefan: ich mach mir noch einen schönen Earl Grey (auch mit -ey, hehe) mit Milch und Honig. Wir jungen Familienväter vertragen die harten Sachen nicht....

    Schönen Restabend!
    franz.
    http://www.kleine-gaertnerei.de

    Gäbe es keine Menschen mehr, würde sich die Erde zu jenem wunderbaren Zustand der Balance zurückentwickeln, der vor 10.000 Jahren herrschte.
    Verschwänden aber die Insekten, würde die Natur ins Chaos stürzen.
    (E.O. Wilson, zitiert nach D. Goulson)

    Damit Bäume und Pflanzen sprießen, damit die Tiere, die sich von ihnen ernähren, gedeihen, damit die Menschen leben, müssen wir die Erde in Ehren halten.
    (Pierre Rhabi)

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.