Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Thema: Königin tot - was tun?

  1. #1
    Avatar von gärtner
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Halbe
    Beiträge
    1.886
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Halbe und Glashütte, Brrandenburg
    Wanderimker
    nein
    Danke Thanks Given 
    121
    Danke Thanks Received 
    265
    Thanked in
    Bedankt : 132
    Tops
    Erhalten: 75
    Vergeben: 158

    Königin tot - was tun?

    Liebe Profis!

    Habe das gute, milde & sonnige Wetter dazu genutzt, die Windeln zu wechseln und einen Blick in den Putzkeil zu tun.

    Bei meinem bislang stärksten Volk mußte ich ein paar hundert tote Bienen herausholen (Totenfall seit ca. 5-6 Wochen). Da mir das Volk schon bei der OS-Behandlung sehr unruhig vorgekommen war, habe ich den Totenfall genauer durchgesehen und tatsächlich die tote Königin gefunden ! RIP - wenigstens hat sie mir 3 Ableger hinterlassen, die halbwegs in Ordnung zu sein scheinen.

    Jetzt ist aber guter - und v.a. schneller - Rat teuer: Was mache ich nun???
    Heute ist das Wetter noch günstig, notfalls könnte man die Nachbarbeute aufmachen und die Völker vereinigen. Aber ist das sinnvoll. Und wie gehe ich vor???

    Dies ist übrigens eins von 4 ALV-behandelten Völkern, 2 weitere sind bereits ganz verschieden, das vierte ist das Nachbarvolk, mit dem ich vereinigen würde, das einzige, das halbwegs intakt zu sein scheint. Wie ich schon früher geschrieben habe: teures Lehrgeld - ich habe meine Schlußfolgerungen daraus bereits gezogen. Wundermittel kommen mir nicht mehr ins Haus und auch nicht in die Beuten.

    Triste Grüße zum 4. Advent,
    franz.
    http://www.kleine-gaertnerei.de

    Gäbe es keine Menschen mehr, würde sich die Erde zu jenem wunderbaren Zustand der Balance zurückentwickeln, der vor 10.000 Jahren herrschte.
    Verschwänden aber die Insekten, würde die Natur ins Chaos stürzen.
    (E.O. Wilson, zitiert nach D. Goulson)

    Damit Bäume und Pflanzen sprießen, damit die Tiere, die sich von ihnen ernähren, gedeihen, damit die Menschen leben, müssen wir die Erde in Ehren halten.
    (Pierre Rhabi)

  2. #2

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.600
    Imker seit
    1972
    Rähmchenmaß
    Z,FZ
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    11
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Königin tot - was tun?

    Das schwächere Volk suchst Dir aus und setzt die Zarge drauf, aber schnell, denn das hilft beiden sehr gut.
    Gruß Einstein

  3. #3
    Avatar von gärtner
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Halbe
    Beiträge
    1.886
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Halbe und Glashütte, Brrandenburg
    Wanderimker
    nein
    Danke Thanks Given 
    121
    Danke Thanks Received 
    265
    Thanked in
    Bedankt : 132
    Tops
    Erhalten: 75
    Vergeben: 158

    Re: Königin tot - was tun?

    Ja, so hab ich mir das auch gedacht. Aber ich überlege eine Modifikation:

    Ich lasse die Folie auf dem weiselrichtigen Volk, aber schneide vorne ca. 5-6 cm ab, so daß die Gasse vor und hinter der 1. Wabe frei ist. Es geht dadurch nicht die ganze Wärme gleich von unten nach oben weg.

    Die weisellosen Bienen müßten somit von den Pheromonen der Königin nach unten gezogen werden und sich in die Winterkugel eingliedern.

    Die Frage ist nur, ob ich das dann so stehen lassen kann oder die obere Zarge irgendwann später wieder wegnehme. Andererseits ist dort noch reichlich Futter drin, und sie könnten im Spätwinter bei Bedarf nach oben gehen.

    Freue mich über Hinweise, ob ich es so machen kann.

    Merci, franz.
    http://www.kleine-gaertnerei.de

    Gäbe es keine Menschen mehr, würde sich die Erde zu jenem wunderbaren Zustand der Balance zurückentwickeln, der vor 10.000 Jahren herrschte.
    Verschwänden aber die Insekten, würde die Natur ins Chaos stürzen.
    (E.O. Wilson, zitiert nach D. Goulson)

    Damit Bäume und Pflanzen sprießen, damit die Tiere, die sich von ihnen ernähren, gedeihen, damit die Menschen leben, müssen wir die Erde in Ehren halten.
    (Pierre Rhabi)

  4. #4

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.600
    Imker seit
    1972
    Rähmchenmaß
    Z,FZ
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    11
    Thanked in
    Bedankt : 9
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Königin tot - was tun?

    Franz, drauf damit und keine Spielchen, die Königin wird geschützt vom alten Volk, das andere, die anderen Bienen nehmen sie sofort an.
    Bitte kein Getue, drauf damit und Schluß!!!! Kein Papier und gar nichts.

    Gruß Albert

  5. #5
    Avatar von Der Bienen-Much
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    Zschopau
    Beiträge
    537
    Imker seit
    1978
    Heimstand
    Kleingartenanlage
    Rähmchenmaß
    Deutsch-Normal
    Danke Thanks Given 
    1
    Danke Thanks Received 
    6
    Thanked in
    Bedankt : 5
    Tops
    Erhalten: 6
    Vergeben: 0

    Re: Königin tot - was tun?

    Hallo Franz,
    ein weiselloses Volk setzt man immer einem weiselrichtigen Volk auf - nie umgedreht!

    Das weiselrichtige Volk muss immer das Flugloch "beherrschen"

    * Deckel vom weiselrichtigen Volk öffnen
    * Zwei lagen Zeitungspapier auf den oberen Waben legen
    * Zeitung mit Zuckerwasser einsprühen - Futter beruhigt die Gemüter
    * weiselloses Volk (mit alter Zarge) aufsetzen
    * Deckel auflegen
    * Fertig

    Wünsche viel Erfolg

    Herzliche Grüße

    Dieter
    Let the bees tell you

  6. #6
    Avatar von gärtner
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Halbe
    Beiträge
    1.886
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Halbe und Glashütte, Brrandenburg
    Wanderimker
    nein
    Danke Thanks Given 
    121
    Danke Thanks Received 
    265
    Thanked in
    Bedankt : 132
    Tops
    Erhalten: 75
    Vergeben: 158

    Re: Königin tot - was tun?

    FACTUM EST!

    Danke Albert und Dieter für die Tipps! Nachdem der Rat mit dem Zeitungspapier zu spät kam, hab ich nach einsteins Anweisung gehandelt und die weisellose Zarge ohne was dazwischen aufgesetzt. Da müssen die jetzt also durch - und außer Windelziehen gibt es bis zum Frühlingsanfang keine weitere Kontrolle mehr. Futter haben sie ohne Ende drin, gut eingepackt sind sie auch. Eigentlich kann nichts mehr schief gehen. Außer es gibt, was ich nach den Erfahrungen der letzten Wochen befürchte, zuwenig ordentliche Winterbienen, das wäre natürlich fatal. Wenn ich die Weihnachtspost fertig habe, werde ich noch ein paar aktuelle Bilder einstellen und meine Beobachtungen mitteilen.

    Aber was für ein Jammer - meine beste Königin ist hin, das tut echt weh!

    Nichtsdestotrotz gibt es gleich ein kleines Sonnwendfeuer in unserem Garten, denn ab morgen wird es wieder heller - ein Lichtblick!

    Herzliche Grüße,
    franz.
    http://www.kleine-gaertnerei.de

    Gäbe es keine Menschen mehr, würde sich die Erde zu jenem wunderbaren Zustand der Balance zurückentwickeln, der vor 10.000 Jahren herrschte.
    Verschwänden aber die Insekten, würde die Natur ins Chaos stürzen.
    (E.O. Wilson, zitiert nach D. Goulson)

    Damit Bäume und Pflanzen sprießen, damit die Tiere, die sich von ihnen ernähren, gedeihen, damit die Menschen leben, müssen wir die Erde in Ehren halten.
    (Pierre Rhabi)

  7. #7
    Avatar von Der Bienen-Much
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    Zschopau
    Beiträge
    537
    Imker seit
    1978
    Heimstand
    Kleingartenanlage
    Rähmchenmaß
    Deutsch-Normal
    Danke Thanks Given 
    1
    Danke Thanks Received 
    6
    Thanked in
    Bedankt : 5
    Tops
    Erhalten: 6
    Vergeben: 0

    Re: Königin tot - was tun?

    Hallo Franz,
    du warst etwas zu schnell mit deiner Vereinigung. Ein – zwei Tage spielen da auch keine Rolle mehr. Nun gut, jetzt musst du bzw. deine Bienen damit leben.

    Du musst das so sehen:
    Es sind zwei, sich fremde Volkseinheiten auch wenn die eine Einheit keine Königin, sprich weisellos ist, mehr hat. Die Zeitung zögert eine zu schnelle Vereinigung hinaus. Die Vereinigung geht ohne jegliche Beissereien ab.

    Die Frage ist nur, ob ich das dann so stehen lassen kann oder die obere Zarge irgendwann später wieder wegnehme. Andererseits ist dort noch reichlich Futter drin, und sie könnten im Spätwinter bei Bedarf nach oben gehen.
    Nö, die Zarge kannst du oben drauf lassen. Das Volk entscheidet selbst wo sie ihren zukünftigen Wintersitz einrichten möchte. Ich Denke aber mal, sie sitzen in ein - zwei Monaten oben.

    Nichtsdestotrotz gibt es gleich ein kleines Sonnwendfeuer in unserem Garten, denn ab morgen wird es wieder heller - ein Lichtblick!
    Ein schöner Brauch - Franz

    Herzliche Grüße

    Dieter
    Let the bees tell you

  8. #8
    Avatar von gärtner
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Halbe
    Beiträge
    1.886
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Halbe und Glashütte, Brrandenburg
    Wanderimker
    nein
    Danke Thanks Given 
    121
    Danke Thanks Received 
    265
    Thanked in
    Bedankt : 132
    Tops
    Erhalten: 75
    Vergeben: 158

    Re: Königin tot - was tun?

    Damit's im nächsten Jahr gut, nein besser läuft, haben wir zwar nicht Weihrauch verbrannt, aber einen Berg alte Rähmchen und getrocknete Kräuter aus dem Garten.

    Heute ist die Talsohle erreicht, wir blicken zuversichtlich und freudig nach vorn. Es war echt eine harte Woche für uns, von ganz negativ bis ganz positiv alles da. Aber wie sagt der Franzmann: C'est la vie, aber man darf den Kopf nicht hängen lassen...

    In diesem Sinne: einen schönen Sonnwendabend an alle!
    franz.
    http://www.kleine-gaertnerei.de

    Gäbe es keine Menschen mehr, würde sich die Erde zu jenem wunderbaren Zustand der Balance zurückentwickeln, der vor 10.000 Jahren herrschte.
    Verschwänden aber die Insekten, würde die Natur ins Chaos stürzen.
    (E.O. Wilson, zitiert nach D. Goulson)

    Damit Bäume und Pflanzen sprießen, damit die Tiere, die sich von ihnen ernähren, gedeihen, damit die Menschen leben, müssen wir die Erde in Ehren halten.
    (Pierre Rhabi)

  9. #9

    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Hagenbrunn
    Beiträge
    2.160
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 3
    Vergeben: 0

    Re: Königin tot - was tun?

    Franz, das mit deinen Bienen tut mir leid, ich kann das nachvollziehen, wie schwer dir ums Imkerherz sein muss! Kopf hoch, 2009 ist ein neues Jahr mit neuen Bienenvölkern!

    Apropos Brauch:
    Entsprechend den Bräuchen aus meinem Heimatbundesland Oberösterreich, wo die Tradition des Räucherns in den Stuben und Ställen in den Raunächten bei den Bauern praktiziert wird, gehe ich auch am Heileigen Abend mit einer Räucherpfanne und Weihrauch zu meinen Bienen und räuchere rund um die Stöcke.
    Natürlich pass ich auf, dass kein Rauch ins Flugloch zieht, um die Honigvogerl nicht zu beunruhigen!
    LG

  10. #10
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.920
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.867
    Danke Thanks Received 
    7.093
    Thanked in
    Bedankt : 4.506
    Tops
    Erhalten: 3.432
    Vergeben: 2.104

    Re: Königin tot - was tun?

    Na hoffentlich wurde da unserem Franz kein Bärendienst erwiesen! feif: Jedenfalls drücke ich ihm ganz fest die Daumen und möge dieser Aktion letztendlich doch noch ein Erfolg beschienen sein.

    Grundsätzlich: ab dem einwintern sind intakte Völker absolut tabu! Mit einem Wort, diese bekommen nichts und denen wird auch nichts genommen. Nun besteht für das intakte Volk, also für jenes welches Weiselrichtig ist, eine enorme Gefahr das auch dieses seiner Mami verlustig wird.

    Dazu folgendes: der Franz hatte bekanntlich eine Königin auf dem Boden aufgefunden, bemerkt hat er das etwas nicht stimmt mit erhöhter Erregung des Volkes. Am Exitus der Mami könnten durchaus Franzis Hände, aber auch eine stille Umweislung Schuld sein. Das würde wiederum bedeuten, dass die junge Königin mit größter Wahrscheinlichkeit sehr wohl im Volk war und die alte immer mehr ihrer Regentschaft verlustig wurde. Eben solange, bis sie selbst nicht einmal mehr Futter bekam und geschwächt auf dem Boden landete. Wenn nicht, -und dieser unruhige Zustand dauerte ja eine gewisse längere Zeit an- kann das Volk bereits schon längst Drohnenbrütig geworden sein. Wäre dies nun tatsächlich der Fall, ist es garantiert mit der Königin des weiselrichtigen Volkes geschehen, denn diese Drohnenbrütler meucheln alles ab was Eier legt und nicht zu ihnen gehört. Somit, und er möge mir bitte verzeihen, hätte er in bester Absicht zusätzlich ein weiteres Volk verloren.

    Meine Vorgangsweise wäre folgendermaßen gewesen: das Gemülle des angeblich weisellosen Volkes hätte ich sehr genau auf ein geschlossenes oder offenes Brutnest kontrolliert. Geschlossenes bedeutet, die Traube befindet sich im harmonischen Zustand, somit bestünde vorerst keine Gefahr und ich könnte beruhigt in den nächsten Wochen weitere Kontrollen machen. Dies würde mir letztendlich bestätigen, dass eine junge Mami im Volk regiert.

    Ist das Gemülle jedoch locker und überall am Boden vertreut, würde ich dieses Volk kurzerhand abschreiben und beim nächsten Reinigungsflug auf eine warme -Styropor- Unterlage abstoßen. Die flugfähigen Bienen würden als Imigranten beim Nachbarn um Einlass ersuchen. Heute hatte wir bei uns +11c, der Zeitpunkt wäre also ideal gewesen.

    Josef

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.