Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Monsanto und deren "Ernte" = Unser Erfolg!

  1. #1
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    49
    Beiträge
    4.405
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.443
    Danke Thanks Received 
    2.089
    Thanked in
    Bedankt : 987
    Tops
    Erhalten: 843
    Vergeben: 826

    Monsanto und deren "Ernte" = Unser Erfolg!

    Von den Netzfrauen,
    die wahrlich investigativen Journalismus betreiben.
    Ein Dankeschön an Euch.

    Und hier nun der Text:

    Schlechte Zeiten für Monsanto –
    Der Gewinn schmolz um 15 Prozent!


    Nach ‪McDonald’s‬, Coca Cola, ‪Nestlé‬ nun auch Monsanto! Konzerne in der Krise!

    Es läuft zu unserer Freude nicht gut für den Saatgutkonzern Monsanto. Monsanto hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen deutlichen Gewinn- und Umsatzrückgang hinnehmen müssen. Auch sonst laufen die Geschäfte von Monsanto nicht rosig.
    Bislang war das Jahr 2015 kein gutes Jahr für den auf die Vermarktung von gentechnisch verändertem Saatgut und entsprechender Pflanzenschutzmittel spezialisierte US-Konzern Monsanto.
    Kürzlich stufte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Glyphosat, dem Wirkstoff in Roundup von Monsanto und anderen Herbiziden als „vermutlich krebserregend für Menschen“ ein [Glyphosat unter Krebsverdacht – doch Monsanto lehnt Bericht von IARC über Glyphosat ab]. Und eine Studie, die aktuell von der amerikanischen Gesellschaft des Mikrobiologie Journals mBIO veröffentlicht wurde, stellt einen Zusammenhang zwischen Glyphosat sowie zwei anderen weit verbreiteten Herbiziden im Hinblick auf eine der dringendsten Krisen des Gesundheitswesens unserer Zeit her: Antibiotika-Resistenz. Eine neue Studie führt Antibiotika Resistenz auf den verbreiteten Einsatz von Pestiziden zurück
    Agrarkonzern Monsanto verdient weniger
    So sank der Umsatz von Dezember bis Februar um rund 11 Prozent auf 5,2 Milliarden Dollar. Der Gewinn schmolz um 15 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar.
    Im Segment Maisgut und -traits nahmen die Nettoverkäufe um 14,7 % auf 2,91 Mrd $ (2,69 Mrd Euro) ab.
    Einbußen gab es auch im Baumwoll- und Gemüsegeschäft. Insgesamt meldete Monsanto für den Bereich „Seeds and Genomics“ einen Umsatzrückgang von 10,1 % auf knapp 4,18 Mrd $ (3,86 Mrd Euro). Der Bereich „Agricultural Productivity“ verbuchte Nettoerlöse von 1,02 Mrd $ (0,94 Mrd Euro); das entspricht einem Minus von 13,9 %.
    Bereits im Januar meldete Monsanto, das der Konzern aufgrund der geringeren Nachfrage nach Mais-Saatgut aus Südamerika weniger Gewinn machen werden. Argentinische Landwirte hätten im letzten Jahr 20 Prozent weniger Mais, ihre brasilianischen Kollegen 10 Prozent weniger ausgesät, so Vorstandsvorsitzender Hugh Grant.

    INFOBOX
    Der US-amerikanische Konzern Monsanto ist Marktführer bei genmanipuliertem Saatgut und Pestiziden. Auch Produkte wie Agent Orange, PCB, Aspartam, Saccharin und viele weitere giftige Substanzen wurden von dem Unternehmen entwickelt und vertrieben.
    Durch Aufkauf der gesamten Konkurrenz, gezielte Lobbyarbeit, die Patentierung von Leben, massive Einflussnahme auf die Zulassung von Saatgut, sowie Knebelverträge für bäuerliche Erzeuger und Verbraucher, sind Monsanto, BASF, Bayer, Nestlé und Co. drauf und dran, die gesamte Nahrungsmittelkette weltweit, vom Wasser übers Saatgut bis zum Steak, ihren Profitinteressen zu unterwerfen! Außerdem arbeiten diese Konzerne eng zusammen. So hat Nestlé die Babysparte von Pfizer übernommen. Alle Inormationen finden Sie hier

    Die Macht der Lebensmittel-Giganten – Diese Mega-Konzerne kontrollieren unsere Nahrung
    (Link:
    http://netzfrauen.org/2015/04/10/die...nsere-nahrung/)

    Von Monsanto wissen wir bereits, dass auch deren Geschichte eine “dunkle” Vergangenheit hat.
    Monsanto hat eine lange Geschichte der Herstellung von Chemikalien und deren vernichtende Wirkung. Die Firma nahm am Manhattan Projekt teil und half so während des II. Weltkriegs mit, die Atombombe zu entwickeln. Das Herbizid ‚Agent Orange’ hat im Vietnamkrieg für geschätzte 500.000 Mißgeburten gesorgt, in Indien haben in den letzten Jahren hunderttausende Bauern wegen ihrer Abhängigkeiten zu Monsanto Selbstmordbegangen, weil sie durch unrückzahlbare Kredite für das Saatgut und die verlangten Lizenzgebühren nicht mehr in der Lage waren, ihre Familien zu ernähren.Das Unternehmen produziert Saatgut und Herbizide und setzt seit den 1990er Jahren Biotechnologien zur Erzeugung gentechnisch veränderter Feldfrüchte ein. Bekannte Produkte sind verschiedene transgene Maissorten und Breitbandherbizide mit dem Wirkstoff Glyphosat unter dem Namen Roundup. Zu den Großaktionären gehört die Bill & Melinda Gates Foundation.
    John F. Queeny gründete Monsanto 1901 als Chemikalienhersteller, der anfangs hauptsächlich das Süßungsmittel Saccharin sowie Koffein produzierte.

    1940 wurde der landwirtschaftliche Bereich aufgebaut: Monsanto entwickelte sich zum Spezialisten für Agrarchemie und gentechnisch verändertes Saatgut (darunter Kulturpflanzen mit Resistenzen gegen die eigenen Herbizide und Schädlinge). Derzeit stammen 90 Prozent aller weltweit angebauten Gen-Pflanzen von Monsanto.
    2002 wurde Monsanto vom Mutterkonzern Pharmacia (seit 2003 ein Tochterunternehmen von Pfizer) abgespalten. In den USA erwarb Monsanto seit 1980 bedeutende Patente auf gentechnische Methoden und Gene – was von Monsanto-Gegnern sehr kritisch kommentiert wird. Sie unterstellen, das Unternehmen verfolge Ziel, die für das Überleben lebenswichtigen Ressourcen zu monopolisieren. So etwa durch die vertragliche Bindung der Landwirte, die es ihnen verbietet, die eigene Ernte als Saatgut wieder zu verwenden.
    March against Monsanto!


    Monsanto gerät wegen seines gentechnisch veränderten Saatguts immer wieder in die Kritik.
    Kein Mensch braucht genmodifizierte Lebensmittel und das Gerücht, dass diese das Allheilmittel gegen den Hunger der Welt sind, ist mittlerweile hinlänglich bewiesen. Und weil wir davon überzeugt sind, rufen wir zum March against Monsanto und zu den Protestaktionen gegen TTIP, CETA, TISA & Co. auf. Am 23.Mai 2015 findet der vierte weltweite „March Against Monsanto“ statt. Mehr Informationen finden Sie hier: March Against Monsanto | EVENTS
    Fotos und Videos vom 24.Mai 2014 finden Sie hier: Millionen Menschen beim March against Monsanto – und die Medien schweigen!
    Monsanto steckt in der Krise, das freut uns, denn auch kleine Schritte sind ein Zeichen, es tut sich was, auch in den USA, denn Immer mehr Landwirte kehren Monsanto den Rücken!
    Wir Netzfrauen hören nicht auf. Wir geben nicht auf, denn die Liebe zu unseren Kindern wird nie enden. Wir werden weiterhin darauf aufmerksam machen, dass Gyphosat verboten werden muss.


    1. Achtung: Studie weist Zusammenhang zwischen Roundup und Krebs nach – How Roundup Weedkiller Can Promote Cancer, New Study Reveals
    2. Studie: Glyphosat verdoppelt das Blutkrebsrisiko (Non-Hodgkin-Lymphom) – Study: Glyphosate Doubles Risk of Lymphoma
    3. 17 Gründem warum Pflanzenschutzmittel Glyphosat stark gesundheitsschädlich ist – Seventeen reasons to ban glyphosate
    4. Erschreckend! 2050 werden Hälfte der Kinder unter Autismus leiden – Half of All Children Will Be Autistic by 2050
    5. Mütter stören die Aktionärsversammlung von Monsanto – Moms Crash Monsanto Shareholder Meeting

    Netzfrau Doro Schreier

    TEXT ENDE (Und Danke, Doro)



    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  2. The Following 2 Users Say Thank You to Hagen For This Useful Post:

    Bumble Bee (14.04.2015), kuttel (13.04.2015)

  3. #2

    Registriert seit
    29.07.2013
    Ort
    Obertshausen
    Beiträge
    494
    Imker seit
    2010
    Heimstand
    Obertshausen
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    40
    Danke Thanks Received 
    160
    Thanked in
    Bedankt : 93
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 12

    AW: Monsanto und deren "Ernte" = Unser Erfolg!

    Hagen, bist Du Dir sicher, dass die Netzfrauen investigativen Journalismus betreiben? Wieviele davon sind ausgebildete Journalisten und wieviele sind Amateure? Für mich gibt es da ein sehr festgefahrenes Weltbild, was spätestens an der Kasse ganz still und leise wieder beerdigt wird.

  4. #3
    Avatar von Spessartbiene
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    D - bei Aschaffenburg
    Alter
    45
    Beiträge
    3.828
    Imker seit
    1989
    Heimstand
    Ablegerstand
    Wanderimker
    Fester Hauptstand
    Rähmchenmaß
    1,5 Zander BR / 0,5 Zander HR
    Danke Thanks Given 
    1.111
    Danke Thanks Received 
    731
    Thanked in
    Bedankt : 451
    Tops
    Erhalten: 453
    Vergeben: 513

    AW: Monsanto und deren "Ernte" = Unser Erfolg!

    Zitat Zitat von Timsen Beitrag anzeigen
    Wieviele davon sind ausgebildete Journalisten
    Moin Tim,

    was ist denn Deiner Meinung nach ein "ausgebildeter Journalist"? Journalisten waren früher zum überwiegenden Teil Leute, die Germanistik, Geschichte oder Ähnliches studiert und dann ein Volontariat gemacht haben. Heute gibt es quasi keine Volontariate mehr. Bei den allermeisten Medien findest Du kaum noch echte Redakteure und dafür ein Heer möglichst billiger freien Mitarbeiter. Das sind dann vor allem Studenten und Rentner/Pensionäre. Die überregionalen Nachrichten werden meist von den Presseagenturen 1:1 übernommen.

    "Investigativer Journalismus" bedeutet doch vor allem, dass man sich Zeit nimmt und konsequent nachhakt.

    Dies nur als allgemeines Statement. Zu den Netzfrauen konkret weiß ich nichts und kann auch nichts zu denen sagen.

    Gruß,
    Hermann
    ----------------
    Behalte immer einen offenen Geist!
    Link: Hermann Spessartbeine Youtube-Kanal

  5. #4

    Registriert seit
    29.07.2013
    Ort
    Obertshausen
    Beiträge
    494
    Imker seit
    2010
    Heimstand
    Obertshausen
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    40
    Danke Thanks Received 
    160
    Thanked in
    Bedankt : 93
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 12

    AW: Monsanto und deren "Ernte" = Unser Erfolg!

    Was soll ich Dir jetzt dazu schreiben?

  6. #5
    Avatar von Spessartbiene
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    D - bei Aschaffenburg
    Alter
    45
    Beiträge
    3.828
    Imker seit
    1989
    Heimstand
    Ablegerstand
    Wanderimker
    Fester Hauptstand
    Rähmchenmaß
    1,5 Zander BR / 0,5 Zander HR
    Danke Thanks Given 
    1.111
    Danke Thanks Received 
    731
    Thanked in
    Bedankt : 451
    Tops
    Erhalten: 453
    Vergeben: 513

    AW: Monsanto und deren "Ernte" = Unser Erfolg!

    Zitat Zitat von Timsen Beitrag anzeigen
    Was soll ich Dir jetzt dazu schreiben?
    Servus Tim,

    genau das Selbe könnte man auf Deinen Beitrag aus #2 antworten.
    Stattdessen fragte ich Dich, was Du unter einem "ausgebildeten Journalisten" verstehst.

    Gruß,
    Hermann
    ----------------
    Behalte immer einen offenen Geist!
    Link: Hermann Spessartbeine Youtube-Kanal

  7. #6
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    49
    Beiträge
    4.405
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.443
    Danke Thanks Received 
    2.089
    Thanked in
    Bedankt : 987
    Tops
    Erhalten: 843
    Vergeben: 826

    AW: Monsanto und deren "Ernte" = Unser Erfolg!

    Zitat Zitat von Timsen Beitrag anzeigen
    Hagen, bist Du Dir sicher, dass die Netzfrauen investigativen Journalismus betreiben?
    Hallo Timsen,

    ja, so weit schon, da sie mit vielen anderen zusammen genau die Meldungen und Informationen
    suchen und aufzeigen, welche die "Mainstreammedien" verschweigen bzw. unterschlagen.

    Den Journalisten z.B. des Springer-Verlages sind die Hände gebunden.
    Sie dürfen erst gar nicht berichten - selbst wenn sie wollten.

    Hier die 5 Richtlinien die sie in einer Konformitätserklärung unterschreiben müssen:


    - Das unbedingte Eintreten für die friedliche Wiederherstellung der Deutschen Einheit in Freiheit.

    - Das Herbeiführen einer Aussöhnung zwischen Juden und Deutschen, hierzu gehört auch die
    Unterstützung der Lebensrechte des israelischen Volkes.

    - Die Unterstützung des transatlantischen Bündnisses und die Solidarität in der freiheitlichen
    Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika.
    [12]

    - Die Ablehnung jeglicher Art von politischem Totalitarismus.

    - Die Verteidigung der freien sozialen Marktwirtschaft.


    Die Journalisten der Springer - Medien können unter dem Punkt 3 nicht gegen TTIP berichten,
    denn das würde das Transatlantische Verhältnis belasten.
    Tut der Journalist dies dennoch, ist er seinen Job los, was ja der ein oder andere schon
    getan hat, weil er es mit seinem Gewissen nicht mehr vereinbaren konnte.
    Es bleibt hier jedem selbst überlassen welche aktuelle Themen hier noch betroffen sind -
    so weit brauchen wir nun ja nicht mehr zu gehen - die "Einschläge" kommen ja näher.

    Was gehört den Springer - Medien? - Hier eine kleine Auswahl:

    BILD, Die Welt, Icon, Gesund, N24, Spiegel, Stern, Berliner Morgenpost, Berliner Zeitung, Hamburger Abendblatt,
    Bergedorfer Zeitung, finanzen.net, Hörzu, Hörzu Wissen, Idealo, meinestadt.de, Sky, Sky go, Berliner Wirtschaft,
    Welt am Sonntag, Hamburg.de, Mobile world, mobile facts,

    und viele, viele mehr.

    Darin sind allenfalls "entschärfte Berichte" zu finden, wenn überhaupt.
    Tatsächliche Aufklärung gibt es nicht, vieles wird den Bürgern vorenthalten.
    Das schlimmste betrifft nicht einmal die Freihandelsabkommen.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  8. The Following 2 Users Say Thank You to Hagen For This Useful Post:

    Bumble Bee (14.04.2015), Spessartbiene (14.04.2015)

  9. #7

    Registriert seit
    29.07.2013
    Ort
    Obertshausen
    Beiträge
    494
    Imker seit
    2010
    Heimstand
    Obertshausen
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    40
    Danke Thanks Received 
    160
    Thanked in
    Bedankt : 93
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 12

    AW: Monsanto und deren "Ernte" = Unser Erfolg!

    Hallo Hermann, dann sprechen wir von anderen Journalisten. Die, die ich meine, sind Spezialisten auf ihrem Gebiet, arbeiten in Redaktionen und haben durchaus auch das studiert, was sie da machen. Also eine Ausbildung und jahrelange Praxis.

    Mit Verlaub, aber einem Seiteneinsteiger, der vorher gänzlich andere Dinge getan hat und einer bestimmten Grundeinstellung anhaftet, glaube ich nur, was ich nur selbst geprüft und gelesen habe. Zumal dann vor solch einer Prüfung, ja jedermann heute im Internet schnell einen Reißer veröffentlichen kann.

    Alleine wenn man facebook heute durchschaut und die verschiedenen Interessengruppen, die kleinen selbstgebauten blogs und websites, dann fällt da viel Schwachfug an. ich sage nur Aerosole und wie Geheimdienste uns damit dumm halten wollen.

    Ich sage nicht gänzlich, die Frauen können nichts, aber ich bezweifele ihre berufliche Eignung, solche Artikel ordentlich und wasserfest zu recherchieren.

    -------

    Sky gehört nicht zum Axel Springer Konzern. Was diesen komischen Kodex angeht, so klingt der für mich schon wieder verschwörerisch. Springer ätzt da herum, wo der Boulevard, also das Nachdenken aufhört, anfängt.

  10. #8
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    49
    Beiträge
    4.405
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.443
    Danke Thanks Received 
    2.089
    Thanked in
    Bedankt : 987
    Tops
    Erhalten: 843
    Vergeben: 826

    AW: Monsanto und deren "Ernte" = Unser Erfolg!

    Zitat Zitat von Timsen Beitrag anzeigen
    Sky gehört nicht zum Axel Springer Konzern. Was diesen komischen Kodex angeht, so klingt der für mich schon wieder verschwörerisch. Springer ätzt da herum, wo der Boulevard, also das Nachdenken aufhört, anfängt.
    Tut es:
    SKY.JPG

    Der Kodex hat nichts mit Verschwörung zu tun.
    Hier bitte, das vertritt der Verlag auch selbst und findet es gut:

    http://nachhaltigkeit.axelspringer.d...undsaetze.html

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  11. #9

    Registriert seit
    29.07.2013
    Ort
    Obertshausen
    Beiträge
    494
    Imker seit
    2010
    Heimstand
    Obertshausen
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    40
    Danke Thanks Received 
    160
    Thanked in
    Bedankt : 93
    Tops
    Erhalten: 69
    Vergeben: 12

    AW: Monsanto und deren "Ernte" = Unser Erfolg!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sky_Deutschland

    BSkyB BSkyB BSkyB in den Worten einer Cheerleaderin.

    Danke für den Nachhaltigkeitsbericht, aber mal unter uns Betschwestern, wer nutzt Springerquellen, wenn er gute Recherche haben will? Wenn ich ehrlich bin, nutze ich meist eher alte Artikel über ähnlich abgelaufene Ereignisse und kann dadurch sehr oft schon einschätzen, wie etwas werden wird.

    Ich wünschte mir, mehr Menschen würden in die Vergangenheit reisen und schauen, wie es werden könnte. Dann bräuchten wir keine bunten Bildchen, Netz-Dauerpräsenz und sehr triviale Meldungen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. March against Monsanto "world food day"
    Von Hagen im Forum Neonicotinoide: Medienberichte & Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.10.2013, 15:38
  2. Königin "tutet"/"hupt" macht auf alle Fälle Geräusche
    Von Melor im Forum Biologie der Honigbiene
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 23:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.