Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Mittelwände kaufen - konventionell oder Öko?

  1. #1
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.784
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.494
    Danke Thanks Received 
    1.493
    Thanked in
    Bedankt : 824
    Tops
    Erhalten: 903
    Vergeben: 1.441

    Mittelwände kaufen - konventionell oder Öko?

    Hallo miteinander,

    obwohl ich einen eigenen Wachskreislauf anstrebe (siehe anderen Thread) bleibt mir heuer nichts anderes übrig als noch einmal fremdes Wachs bzw. fremde Mittelwände zuzukaufen. Zu wenig Eigenwachs hat sich bisher angesammelt.

    Bisher habe ich stets Bio-Mittelwände gekauft, weil man seinen Bienen ja was gutes gönnt.
    Leider stammt Bio-Wachs meistens aus Afrika! Was ich für extrem-Nicht-Bio halte. Zumal dieses Wachs angeblich von wildlebenden Völkern stammt, die bei der Wachsgewinnung zerstört werden.

    Nun frage ich mich also, ob es "konventionelles Wachs" (bzw. MW aus solchem Wachs) auch tun würden?
    Ich bin ja kein Bio-Betrieb und brauche keine Zertifikate, sondern möchte einfach "gutes" Wachs für meine Bienen.

    Wie macht ihr das? (Zumindest jene die noch MW zukaufen).
    Ist die Pestizid-Last solcher konventionellen MW wirklich so "schlimm"?

    Danke für Euren Rat,

    Nils

  2. #2
    Avatar von Bienen Sepp
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    53
    Beiträge
    2.016
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    211
    Danke Thanks Received 
    771
    Thanked in
    Bedankt : 416
    Tops
    Erhalten: 281
    Vergeben: 247

    AW: Mittelwände kaufen - konventionell oder Öko?

    Hallo Nils!

    Schlaf nochmal drüber, wirst wohl nich ernsthaft daran denken
    dein rückstandsfreies Wachs mit konventionellen zu mischen.

    Ich hatte auch nie eine Freude mit dem afrikanischen, schau das du Blockwachs in BIO Qualität bekommst.
    Wird gelegendlich um 8€ das Kilo angeboten.

    Konventionell zu BIO wird eine Glaubensfrage sein.
    Aber wenn ab 1mg Fluvalinat, dieses in den Honig übergeht (so glaub ich schreibst Hr. Wallner)
    wirds auch für die darin aufgezogene Brut keine fördernde Wirkung haben.

    Gruß Sepp

  3. #3
    Avatar von Salsa
    Registriert seit
    05.11.2010
    Ort
    86391 Deuringen
    Beiträge
    3.551
    Imker seit
    2011
    Rähmchenmaß
    Dadant US
    Danke Thanks Given 
    663
    Danke Thanks Received 
    918
    Thanked in
    Bedankt : 463
    Tops
    Erhalten: 413
    Vergeben: 748

    AW: Mittelwände kaufen - konventionell oder Öko?

    Hallo Nils,

    es gibt auch bio-MW aus Deutschland, die aus bio Imkereien stammen. Die MW riechen herrlich nach Honig und nicht so eklig wie die afrikanische MW nach angeblichem "Rauch"

    Ein Bisschen googeln, dann findest du einige Angebote, die nicht viel teuer sind als die afr. bio MW.

    LG Salsa
    Carnica und Buckfast in der 12er Dadantbeute

  4. #4

    Registriert seit
    31.03.2013
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    1.949
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Südtirol
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    Dadant Blatt
    Danke Thanks Given 
    1.393
    Danke Thanks Received 
    151
    Thanked in
    Bedankt : 101
    Tops
    Erhalten: 66
    Vergeben: 355

    AW: Mittelwände kaufen - konventionell oder Öko?

    Ich würde auf alle Fälle nur Wachs kaufen mit Rückstandsanalyse.
    Gruss Zenz

  5. #5
    Avatar von Viktor
    Registriert seit
    11.09.2011
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    54
    Beiträge
    678
    Imker seit
    2009-
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    umgebung
    Rähmchenmaß
    Zander+ ZaDand
    Danke Thanks Given 
    144
    Danke Thanks Received 
    146
    Thanked in
    Bedankt : 92
    Tops
    Erhalten: 107
    Vergeben: 408

    AW: Mittelwände kaufen - konventionell oder Öko?

    Die Preisen sind gewaltig gestiegen auf MW ohne tausch vom eigenen Wachs.
    Gruß Viktor

  6. #6
    Avatar von Marcel
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    Ried im Innkreis (OÖ)
    Beiträge
    1.792
    Imker seit
    2001
    Wanderimker
    Austria
    Rähmchenmaß
    Langstroth
    Danke Thanks Given 
    79
    Danke Thanks Received 
    547
    Thanked in
    Bedankt : 224
    Tops
    Erhalten: 222
    Vergeben: 27

    AW: Mittelwände kaufen - konventionell oder Öko?

    Nimm Rückstandsfreies!

    Ist halt nicht BIo aber kann auch für Bio Umstieg verwendet werden.

    Lg

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Marcel für den nützlichen Beitrag:

    Nils (06.02.2015)

  8. #7
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.012
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.290
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 240

    AW: Mittelwände kaufen - konventionell oder Öko?

    Hallo Nils,
    ich musste bei meinen Erweiterungen mangels Wachs auch zukaufen.

    Beim Einlöten markiere ich die Rähmchen mit Jahreszahl und versuche, dieses Wachs dann wieder aus meinem Kreislauf zu holen.

    Dauert halt einige Zeit, besonders bei Deiner Vergrößerung 2014, wirst wohl viel Wachs brauchen.

    Wieviel brauchst Du denn? Muss noch durchrechnen, aber wenn es nicht zu viel ist, könnte ich Dir was abgeben. Selbstgegossen! Dann brauchst wenigstens kein Rauchwachs aus Afrika.
    Ansonsten könnte Bienchen in Rott/Inn oder die ZIG, Zorneding ganz gutes Wachs haben. Bei Aham/Mühldorf weiß ich nicht Bescheid.

    Gruss, Christian

  9. #8

    Registriert seit
    03.01.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.697
    Imker seit
    xxxx
    Danke Thanks Given 
    519
    Danke Thanks Received 
    511
    Thanked in
    Bedankt : 270
    Tops
    Erhalten: 210
    Vergeben: 60

    AW: Mittelwände kaufen - konventionell oder Öko?

    Servus Nils,

    meine Mittelwände bekomme ich bei: http://www.imkereibedarf-muhr.de/
    Da hol ich meins immer, da gibt es zertifizierte Ware (Ökop-zertifizierter Betrieb), 5,1 und auch 4,9.
    Und das Wachs riecht gut und hat eine schöne Farbe.
    Man kann auch Eigenwachs umarbeiten lassen.


    gruß
    bernhard

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu meister-miezebien für den nützlichen Beitrag:

    Nils (07.02.2015)

  11. #9
    Avatar von Maas
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    D - südhessisches Ried
    Beiträge
    1.278
    Imker seit
    2010
    Rähmchenmaß
    TBH, Zander
    Danke Thanks Given 
    40
    Danke Thanks Received 
    172
    Thanked in
    Bedankt : 110
    Tops
    Erhalten: 104
    Vergeben: 26

    AW: Mittelwände kaufen - konventionell oder Öko?

    Hi Nils,

    was spricht gegen die Umstellung einiger Völker auf Naturwabenbau? Generelle Ablehnung oder schlechte Erfahrungen? Dann hättest du auf jeden Fall dein eigenes Wachs. Was macht eigentlich dein Volk, das du im Naturbaubetrieb hältst/gehalten hast?

    Viele Grüße
    Markus
    Naturschutz ist Menschenschutz!

  12. #10
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.784
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.494
    Danke Thanks Received 
    1.493
    Thanked in
    Bedankt : 824
    Tops
    Erhalten: 903
    Vergeben: 1.441

    AW: Mittelwände kaufen - konventionell oder Öko?

    Danke für Eure Antworten!

    Zitat Zitat von Bienen Sepp Beitrag anzeigen
    wirst wohl nich ernsthaft daran denken
    dein rückstandsfreies Wachs mit konventionellen zu mischen.
    Das ist eben die große Frage: ist Öko-Wachs wirklich rückstandsfrei? Und ist konventionelles Wachs wirklich "verunreinigt"?
    Ich weiß es nicht!

    Wenn ich mir überlege daß ein Biobetrieb im wesentlichen nur deswegen Bio ist weil er gewisse bürokratische Auflagen einhält - wie ist es dann mit Öko-Wachs?

    Zitat Zitat von Salsa Beitrag anzeigen
    bio-MW aus Deutschland, die aus bio Imkereien stammen
    Ich muß gestehen: auch nach längerem Gegoogle fand ich wenig bis nix! Entweder steht die Herkunft gar nicht dabei oder auf Anfrage erhalte ich die Antwort: Afrika!

    Afrikanisches Wachs kommt nicht mehr in Frage, das geht mir gegen den Strich...



    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Wieviel brauchst Du denn?
    Wenn ich das so genau wüsste Christian!
    Hängt davon ab wieviele Völker es schaffen und wie viele ich verkaufen kann.
    (Können im Sinne von: Käufer finden UND es übers Herz bringen die Völker herzugeben)

    Momentan habe ich ca. 12 kg Wachs. Einige Völker stehen noch auf 2 Zargen, d.h. im Frühling hole ich die Wabenhygiene nach und bekomme wohl nochmal so viel Wachs aus den Waben. Dann könnte es ganz haarscharf ausreichen, da ich noch 13 kg gekaufte MW habe. Aber danke für das Angebot!!! Wenn ich doch noch was brauche melde ich mich!?

    Zitat Zitat von Maas Beitrag anzeigen
    Umstellung einiger Völker auf Naturwabenbau
    Ja Maas, das ist in meinen Augen das einzig Sinnvolle!

    Zitat Zitat von Maas Beitrag anzeigen
    Was macht eigentlich dein Volk, das du im Naturbaubetrieb hältst/gehalten hast?
    Es sind 3 Schwärme die jetzt auf 1 bzw. 2 Zargen stehen. Einer sitzt in der Trogbeute von Sleipnir.
    Es hat soweit super geklappt, auch beim 2-Zarger wurde die 2te Zarge schön ausgebaut, mit 1 MW als Aufstiegshilfe.

    Aber ich scheue mich ein bissl davor das jetzt einfach bei ALLEN Völkern zu machen, vor allem weil diese Völker ja bisher nur MW bekommen haben und keine Schwärme sind. Was passiert wenn ich den 2ten BR aufsetze und nur 1-2 MW rein hänge, der Rest ist ein Anfangsstreifen!? 8 Drohnenbruträhmchen?

    Aber in diese Richtung möchte ich weiter gehen, weil ich nicht einsehe so viel Geld für MW auszugeben! Letztes Jahr waren das über 500 Euro!

    Servus,

    Nils

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wachstausch - von konventionell zu bio?
    Von mel im Forum Bienenwachs
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 20:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.