Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Mittelwände aus eigenem Wachs

  1. #11

    Registriert seit
    10.06.2012
    Ort
    Kärnten/Oberkärnten
    Alter
    35
    Beiträge
    179
    Imker seit
    1990
    Heimstand
    Auf 1150m
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    EHM, Zander Jumbo
    Danke Thanks Given 
    46
    Danke Thanks Received 
    70
    Thanked in
    Bedankt : 32
    Tops
    Erhalten: 18
    Vergeben: 10

    AW: Mittelwände aus eigenem Wachs

    Zitat Zitat von Bienen Sepp Beitrag anzeigen
    - Wabenausschmelzen und zu Blöcke schmelzen 1.5€ / kg
    Die Kosten für die Produktion von Reinwachs hat man immer.
    Beim selber gießen oder beim umarbeiten lassen.

  2. #12
    Avatar von WalterRojky
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Fischamend
    Alter
    73
    Beiträge
    1.286
    Imker seit
    1989
    Heimstand
    mehrere Heimstände
    Wanderimker
    Umgebung
    Rähmchenmaß
    österr. Breitwabe
    Danke Thanks Given 
    7
    Danke Thanks Received 
    531
    Thanked in
    Bedankt : 276
    Tops
    Erhalten: 248
    Vergeben: 9

    AW: Mittelwände aus eigenem Wachs

    Hallo Bienenfreunde
    Selber habe ich sehr lange eigene Mittelwände gegossen. Da ich aber bis zu 800Stk/Saison benötige ist mir die Zeit für Selbergießen zu kostbar. Habe vor 2 Wochen wieder 200 kg umarbeiten lassen und habe nun wieder genug Reseve.
    Ein eigener Wachskreislauf ist schon unbezahlbar wenn man weiß wieviel Chemie sich in Wachs anreichern kann. Wer Wachs zukauft ist von solchen Verunreinigungen nicht gefeit.
    mfg Walter

  3. #13
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    63
    Beiträge
    8.452
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.059
    Danke Thanks Received 
    1.654
    Thanked in
    Bedankt : 1.171
    Tops
    Erhalten: 1.203
    Vergeben: 1.188

    AW: Mittelwände aus eigenem Wachs

    Ich presse seit 7 Jahren die MW selber. Obwohl hervorragend ausgerüstet und bis zu 600 Stück pro Bienenjahr, waren die ersten drei Jahre eine reine Quahl wei ich schlicht und einfach noch zu dumm dazu war und die Erfahrung an allen möglichen und unmöglichen Orten herumlungerte anstatt sich endlich bei mir einzunisten, aber seither geht es sehr zügig und ohne zusammen gebissene Zähne.

    Mit der wassergekühlten Presse (DNM) geht es relativ schnell und seit ich eine bestimmte Erfahrungsgrenze überschritten habe, gelingen mir sogar dünne Mittelwände, einzig alle MW mit derselben Dicke herzustellen - wie es beim Walzen der Fall ist - ist mit einer Presse wohl unmöglich.

    Mit der ungekühlten Presse geht es äußerst langsam (Zandermaß), der einzige Vorteil wäre evtl. das man Geduld lernen kann wie ein Engel und gleichzeitig fluchen wie ein Teufel Mittlerweile habe ich sogar soviele Gefühle dafür angesammelt, dass ich weder für die wassergekühlte Presse, noch für die Wachstemperatur thermometrische Messungen in Angriff nehmen muss.
    Schöne Grüße Max

    Das Wissen sollte nicht schneller wachsen als die Weisheit.

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu fix für den nützlichen Beitrag:

    Nils (06.02.2015)

  5. #14
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.784
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.494
    Danke Thanks Received 
    1.493
    Thanked in
    Bedankt : 824
    Tops
    Erhalten: 903
    Vergeben: 1.441

    AW: Mittelwände aus eigenem Wachs

    Uih,

    vielen Dank für die vielen guten Antworten!

    Ich möchte unbedingt einen eigenen Wachskreislauf anstreben - allein schon weil die MW sauteuer sind, aber vor allem auch weil dann weiß woher das Wachs stammt. Klar, auch das ist mit PSM verseucht, ich lebe hier im Maisland.... Trotzdem.

    Die Umarbeitung ist durchaus eine Alternative - aber kann man denn da so sicher sein daß man sein eigenes Wachs bekommt?
    Die erwähnte Goldimkerei in Aulendorf kenne ich, dort habe ich bisher meine MW bestellt. Letztes Jahr bestellte ich im Januar 2014 - geliefert wurde bis heute nicht! Die Kommunikation mit der Firma ist auch nicht so einfach...
    Kann man da sicher sein, daß man sein eigenes Wachs zurück bekommt? Und wenn ich es jetzt einsende - noch in diesem Jahr?
    Vorbeibringen wäre natürlich am besten, aber da lohnt sich die Fahrerei nicht.

    Wie ist das denn mit dem "entseuchen"? Ein Umarbeiter entseucht das Wachs meines Wissens auch gleich - kann ich das als selbst Gießer auch? Reicht es, das Wachs aufkochen zu lassen?

    Ein guter Grund für den Kauf der MW-Presse ist für mich.... Griechenland Der Euro möchte gerne in Sachwerte angelegt werden....


    Nils

  6. #15
    Avatar von Bienen Sepp
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    53
    Beiträge
    2.015
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    211
    Danke Thanks Received 
    771
    Thanked in
    Bedankt : 416
    Tops
    Erhalten: 281
    Vergeben: 247

    AW: Mittelwände aus eigenem Wachs

    Hallo Nils!

    Einen eigenen Wachskreislauf betrachte ich für enorm wichtig.
    Zum aktuellen Zeitpunkt kann ich sicher sein, dass dieses Wachs
    nicht mit Rückständen diverser Milbenbehandlungsmittel belastet ist.

    Nur wen ich lese, das Pollen oft Werte über der zulässigen Grenze aufweist,
    Honig knapp darunter ist und Bienenvölker zur Trachtzeit durch PSM geschädigt
    werden wird mir ganz unwohl.

    Hab vor kurzen bei zwei österreichischen Labors angefragt, ob sie mein Wachs
    auch auf PSM untersuchen können. Hab leider von beiden keine
    Zusage erhalten.

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Wie ist das denn mit dem "entseuchen"? Ein Umarbeiter entseucht das Wachs meines Wissens auch gleich - kann ich das als selbst Gießer auch? Reicht es, das Wachs aufkochen zu lassen?
    Bezüglich entseuchen findest du Aussagen: erhitzen auf 115 - 160°C
    Ich hab mich an die Aussagen von Wallner und Ritter gehalten und mein
    Wachs auf 145°C erhitzt und zu kritischen Zeiten auch eine Probe / Charge
    ans Labor zur Untersuchung auf AFB gesandt.

    Beim Erhitzen ist wichtig, dass dein Wachs komplett wasserfrei ist.
    Es empfiehlt sich im ersten Schritt auf 100°C zu erhitzen und wenn
    das Wachs ruhig ist (keine Dampfblasen steigen auf) kann die Temperatur
    gesteigert werden.

    Walter Rocky hat irgendwo im Forum eine einfache Methode zum Erhitzen des
    Wachses beschrieben. Ungefährlicher geht's natürlich mit einen Thermoölkocher.


    Gruß Sepp

  7. #16
    Avatar von Viktor
    Registriert seit
    11.09.2011
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    54
    Beiträge
    678
    Imker seit
    2009-
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    umgebung
    Rähmchenmaß
    Zander+ ZaDand
    Danke Thanks Given 
    144
    Danke Thanks Received 
    146
    Thanked in
    Bedankt : 92
    Tops
    Erhalten: 107
    Vergeben: 408

    AW: Mittelwände aus eigenem Wachs

    Zitat Zitat von daniel.84 Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich bekommt man erst ab 200 bis 300 kg den Kilopreis von 1,6€.
    Doch ab 50 kg bezahlt man 1,6 € pro kg für umarbeiten eigenen Wachs. Im tausch, eigenen Wachs gegen MW kostet der kg 2,6 €.
    Gruß Viktor

  8. #17
    Avatar von waldundwiese
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Sächsische Schweiz
    Alter
    61
    Beiträge
    556
    Imker seit
    1969
    Heimstand
    Bienenhaus und Wandergestelle
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    DNM; 2/3 Langstroth
    Danke Thanks Given 
    224
    Danke Thanks Received 
    111
    Thanked in
    Bedankt : 70
    Tops
    Erhalten: 49
    Vergeben: 306

    AW: Mittelwände aus eigenem Wachs

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Wie ist das denn mit dem "entseuchen"?
    Entseuchen muß man nur, wenn man AFB am Stand hat. Ansonsten ist es völlig überflüssig.
    Und wenn man wirklich entseuchen muß, dann empfehle ich die Entseuchung in einem Autoklaven durchzuführen.
    Freundliche Grüße,
    von wald&wiese

  9. #18

    Registriert seit
    10.06.2012
    Ort
    Kärnten/Oberkärnten
    Alter
    35
    Beiträge
    179
    Imker seit
    1990
    Heimstand
    Auf 1150m
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    EHM, Zander Jumbo
    Danke Thanks Given 
    46
    Danke Thanks Received 
    70
    Thanked in
    Bedankt : 32
    Tops
    Erhalten: 18
    Vergeben: 10

    AW: Mittelwände aus eigenem Wachs

    Zitat Zitat von Viktor Beitrag anzeigen
    Doch ab 50 kg bezahlt man 1,6 € pro kg für umarbeiten eigenen Wachs. Im tausch, eigenen Wachs gegen MW kostet der kg 2,6 €.
    Gruß Viktor
    Nochmal: Es steht zb. Umtausch von Eigenwachs in Mittelwände ab 2,60€

    Das heißt für mich das der billigste Preis 2,60€ ist, ab einer gewissen Menge( wahrscheinlich sehr hoch ).
    Es ist normal das es zb. beim umarbeiten Staffelpreise gibt.

    Wenn du mir das nicht glaubst dann schicke eine Anfrage die Firma.

    LG Daniel

  10. #19
    Avatar von Viktor
    Registriert seit
    11.09.2011
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    54
    Beiträge
    678
    Imker seit
    2009-
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    umgebung
    Rähmchenmaß
    Zander+ ZaDand
    Danke Thanks Given 
    144
    Danke Thanks Received 
    146
    Thanked in
    Bedankt : 92
    Tops
    Erhalten: 107
    Vergeben: 408

    AW: Mittelwände aus eigenem Wachs

    Nein beim umtausch Wachs auf MW sind die kg egal, nur beim umarbeiten eigenes Wachs auf MW macht er ab 50 kg. Welchen Satz ist hier unklar.

  11. #20

    Registriert seit
    10.06.2012
    Ort
    Kärnten/Oberkärnten
    Alter
    35
    Beiträge
    179
    Imker seit
    1990
    Heimstand
    Auf 1150m
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    EHM, Zander Jumbo
    Danke Thanks Given 
    46
    Danke Thanks Received 
    70
    Thanked in
    Bedankt : 32
    Tops
    Erhalten: 18
    Vergeben: 10

    AW: Mittelwände aus eigenem Wachs

    Zitat Zitat von Viktor Beitrag anzeigen
    Nein beim umtausch Wachs auf MW sind die kg egal, nur beim umarbeiten eigenes Wachs auf MW macht er ab 50 kg. Welchen Satz ist hier unklar.
    Sag mir mal warum beim "Umarbeiten Eigenwachs" ab 1,60€ steht?
    Oder für was steht da das "ab" bei umarbeiten oder eintauschen?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mittelwände aus eigenem Wachs herstellen
    Von 40Gast im Forum Bienenwachs
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 09:53
  2. Erlös für Wachs
    Von TassoJ im Forum Bienenwachs
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 20:48
  3. Hammann-Wachs/Mittelwände
    Von Haiauch im Forum Bienenwachs
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 22:43
  4. Wachs entkeimen
    Von Hephaistos im Forum Bienenwachs
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.08.2010, 12:22
  5. Wachs in Propolislösung
    Von Hephaistos im Forum Propolis
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 10:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.