Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Die Verbindung der Biene mit "ihrem" Wachs

  1. #11
    Avatar von edlBee
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    9555 Glanegg
    Alter
    71
    Beiträge
    5.074
    Imker seit
    X Jahren
    Heimstand
    ja
    Rähmchenmaß
    DN , LS, Warré
    Danke Thanks Given 
    1.076
    Danke Thanks Received 
    1.134
    Thanked in
    Bedankt : 717
    Tops
    Erhalten: 598
    Vergeben: 1.425

    AW: Die Verbindung der Biene mit "ihrem" Wachs

    Zitat Zitat von edlBeeFit Beitrag anzeigen
    Und diese Wachsschicht schützt natürlich auch die Biene bei unseren Säure Attacken
    Aber damit nicht falsche Hoffnung aufkommt, der Schutz ist wirklich nur minimal
    Gruss Kurt edlinger

    weniger ist mehr
    less is more

  2. #12
    Avatar von Spessartbiene
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    D - bei Aschaffenburg
    Alter
    45
    Beiträge
    3.828
    Imker seit
    1989
    Heimstand
    Ablegerstand
    Wanderimker
    Fester Hauptstand
    Rähmchenmaß
    1,5 Zander BR / 0,5 Zander HR
    Danke Thanks Given 
    1.111
    Danke Thanks Received 
    731
    Thanked in
    Bedankt : 451
    Tops
    Erhalten: 453
    Vergeben: 513

    AW: Die Verbindung der Biene mit "ihrem" Wachs

    Zitat Zitat von edlBeeFit Beitrag anzeigen
    der Schutz ist wirklich nur minimal
    Und wenn ich es richtig verstanden habe, wirkt die Säure ja durch die Übersäuerung und wird durch das Atmungs-System aufgenommen. Deswegen sind Bienen, die was Anstrengendes machen wie etwa gerade aus den Zellen Schlüpfen besonders gefährdet.

    Gruß,
    Hermann
    ----------------
    Behalte immer einen offenen Geist!
    Link: Hermann Spessartbeine Youtube-Kanal

  3. #13
    Administrator Avatar von fix
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Lkr. Traunstein
    Alter
    63
    Beiträge
    8.669
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Bienenhaus
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    2.096
    Danke Thanks Received 
    1.707
    Thanked in
    Bedankt : 1.200
    Tops
    Erhalten: 1.232
    Vergeben: 1.220

    AW: Die Verbindung der Biene mit "ihrem" Wachs

    Danke Hermann für die hochinteressanten Infos!

    Hast du schon Versuche unternommen wie man wirklich sehen kann ob auch wirklich die Bienen mit einer Wachsschicht überzogen sind? Unterm Mikroskop usw.?

    Wenn es so ist, so müssten wir die Betriebsweise völlig umstellen und wirklich keine Waben mehr zwischen den Völkern tauschen? Was bei mir in der Jungvolkbildung leider nicht machbar ist, bzw. ich müsste diese völlig neu gestalten.
    Schöne Grüße Max

    Wissen kann man vermitteln
    Weisheit nicht.
    Hermann Hesse

  4. #14
    Avatar von Spessartbiene
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    D - bei Aschaffenburg
    Alter
    45
    Beiträge
    3.828
    Imker seit
    1989
    Heimstand
    Ablegerstand
    Wanderimker
    Fester Hauptstand
    Rähmchenmaß
    1,5 Zander BR / 0,5 Zander HR
    Danke Thanks Given 
    1.111
    Danke Thanks Received 
    731
    Thanked in
    Bedankt : 451
    Tops
    Erhalten: 453
    Vergeben: 513

    AW: Die Verbindung der Biene mit "ihrem" Wachs

    Moin Max,

    Zitat Zitat von fix Beitrag anzeigen
    Hast du schon Versuche unternommen wie man wirklich sehen kann ob auch wirklich die Bienen mit einer Wachsschicht überzogen sind? Unterm Mikroskop usw.?
    Nee, dazu fehlt es mir leider an Ressourcen (Zeit + Mikroskop). Ich bin die letzten 3 Wochen nicht zu den Bienen gekommen . Auch weiß ich nicht, wonach ich da konkret suchen müsste. Laut Duden ist die Kutikula ja ein dünnes Häutchen. Ob man das überhaupt sieht weiß ich nicht. Bei einem geölten Holzboden sieht man die Ölschicht ja vermutlich auch nicht unter dem Mikroskop.
    Ach ja, das sagt Wikipedia zur >Kutikula<. Da ich ürsprünglich nach dem Bergriff "kutikulär" suchte hatte ich nur beim Duden nachgesehen.

    Zitat Zitat von fix Beitrag anzeigen
    Wenn es so ist, so müssten wir die Betriebsweise völlig umstellen und wirklich keine Waben mehr zwischen den Völkern tauschen?
    Darüber habe ich mich auch schon Gedanken gemacht. Aber wir wissen ja nicht, wie sehr dies die Bienen beeinflusst. Und bei Tautz ist ja auch zu lesen, dass die Bienen durch ihren Körperkontakt zu den Waben selbst dieses Wachs in die Kutikula aufnehmen. Sind die Bienen darauf vorbereitet, mit fremden Wachs klar zu kommen - etwa wenn die alte Königin schwärmt und die Nachkommen der neu Nachgezogenen ein anderes Wachs hervorbringen? Oder was, wenn ein Schwarm in eine verlassene Bienenbehausung einzieht in der möglicherweise auch noch nicht von den Motten zerfressenes Wachs ist?
    Für mich ist das eher Erklärung für Beobachtungen bei der Annahme einer zugesetzten Königin. Nicht die Königin macht den "Stockduft" aus sondern die Summe der "Ausdünstungen" der Bienen. Und die kommen der individuellen Ausdünstung der Königin erst nahe, wenn die eigenen Nachkommen die Herrschaft übernommen haben.
    Im Großen und ganzen wissen wir eben noch zu wenig um daraus gute Schlussfolgerungen für die Auswirkungen auf unsere imkerlichen Methoden zu ziehen.

    Gruß,
    Hermann
    ----------------
    Behalte immer einen offenen Geist!
    Link: Hermann Spessartbeine Youtube-Kanal

  5. The Following 4 Users Say Thank You to Spessartbiene For This Useful Post:

    fix (11.12.2014), Nils (11.12.2014), Oberländer (11.12.2014), primlchen (11.12.2014)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.12.2013, 22:42
  2. Königin "tutet"/"hupt" macht auf alle Fälle Geräusche
    Von Melor im Forum Biologie der Honigbiene
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 23:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.