Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

Thema: Fluglochbreite im Herbst/Winter

  1. #21
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.205
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.490
    Danke Thanks Received 
    7.998
    Thanked in
    Bedankt : 5.115
    Tops
    Erhalten: 3.856
    Vergeben: 2.404

    AW: Fluglochbreite im Herbst/Winter

    Zitat Zitat von Wasti123 Beitrag anzeigen
    Kommt eine Maus bei einem Spalt (Fluglochhöhe) von 8mm in die Beute
    Die sagt "Danke für die nette Einladung"

    So sehen meine Fluglöcher aus

    Bienen Sonnenbad.jpg

  2. #22
    Avatar von Josef Gruber
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    55
    Beiträge
    2.385
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zadand und Zander flach
    Danke Thanks Given 
    270
    Danke Thanks Received 
    933
    Thanked in
    Bedankt : 517
    Tops
    Erhalten: 365
    Vergeben: 307

    AW: Fluglochbreite im Herbst/Winter

    So mach's ich - mit Bildern kann ich kurzfristig nicht dienen.

    - im Sommer sind die Fluglöcher der Wirtschaftsvölker über die ganze Breite offen.
    - sobald ich mit dem Füttern beginne enge auf 6x50mm ein
    - die Fluglochkeile werden erst nach dem Verschwinden der Wespen gegen Gitter getauscht - siehe Beitrag http://www.bienenforum.com/forum/sho...hlight=b%F6den Nr. 56
    - die Bodenschieber sind fast das Ganze Jahr drinnen, dichten jedoch nicht 100%ig

    Aktuell tät ich schon gern die Mäusegitter rein, aber die Wespen würden das "offene Flugloch" gnadenlos ausnützen.
    Ist vielleicht ein Nachteil des hohen Bodens.

    Ein Maus kommt bei einer Fluglochhöhe vom 8mm mit Sicherheit rein.
    Bevor ich meine Gitter hatte, ist es immer wieder vorgekommen, dass eine Maus den hölzernen Fluglochkeil
    durchgefressen hat.

    Schöne Grüße Sepp

  3. #23
    Avatar von Wasti123
    Registriert seit
    30.11.2015
    Ort
    Landkreis Altötting
    Beiträge
    456
    Imker seit
    2015/2016
    Heimstand
    Bienenhaus Oberbayern
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    149
    Danke Thanks Received 
    39
    Thanked in
    Bedankt : 33
    Tops
    Erhalten: 24
    Vergeben: 30

    AW: Fluglochbreite im Herbst/Winter

    ok Danke fur eure Antworten !

    Alte Absperrgitter habe ich noch wie sau rumliegen ;-)

  4. #24
    Avatar von Drohn55
    Registriert seit
    29.01.2008
    Ort
    Chemnitz, Sachsen
    Alter
    66
    Beiträge
    2.187
    Imker seit
    1971
    Heimstand
    Kleingarten.
    Wanderimker
    nö.
    Rähmchenmaß
    Deutschnormal.
    Danke Thanks Given 
    266
    Danke Thanks Received 
    414
    Thanked in
    Bedankt : 294
    Tops
    Erhalten: 235
    Vergeben: 18

    AW: Fluglochbreite im Herbst/Winter

    Meine HBB's werden mit einer Blende verschlossen, seitlich ein kleines Flugloch. Das muß ich einfach machen, schon wegen der Meisen ... gegen Wespen hilft das aber nix bzw. nur ganz kurz, dann haben die den Dreh raus. An den selbstgebauten Magazinen kommt ein kleines Stück Absperrgitter auf das Flugloch, welches ohnehin nicht allzu groß ist. Dafür haben die ja einen Gitterboden ... also bisher sind darin noch keine Völker wg. "Fluglochverstopfung" im Winter hops gegangen, das hatte immer andere Ursachen. Wenn ichs morgen nicht vergesse, kommen mal ein paar Fotos.

    VG Wolfgang

  5. #25
    Avatar von Wasti123
    Registriert seit
    30.11.2015
    Ort
    Landkreis Altötting
    Beiträge
    456
    Imker seit
    2015/2016
    Heimstand
    Bienenhaus Oberbayern
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    149
    Danke Thanks Received 
    39
    Thanked in
    Bedankt : 33
    Tops
    Erhalten: 24
    Vergeben: 30

    AW: Fluglochbreite im Herbst/Winter

    OK danke ! ;-)

    Aktuell hab ich nämlich bei meinen alten 9´er Zander Beuten (mit Holzboden) das Problem, das es da drin sehr sehr feucht ist. Wetter ist seit Tagen feucht und kalt.
    Das Flugloch ist ca. 5cm breit und 9mm hoch. Ums Flugloch is es patschnass und die Bienen fächeln wie blöd (die Feuchtigkeit raus?). Über den Rähmchen liegt "klassisch" eine Folie. Wobei ich auch eine Gaze hätte - aber das würde das Problem sicher auch nicht lösen oder?

    Da würde ich gern das Flugloch auf maximale Breite öffnen - damit die "alten" Beute nicht übern Winter verschimmeln - da hab ich grad kein gutes Gefühl....

    Bei meinen neuen Beuten (Gitterböden) ist das Flugloch nur leicht feucht - obwohl der Bodenschieber immer drin is (im Bienenhaus).

    Was meint ihr ? Was soll ich tun ???? Die Damen sollen sich nicht kaputt fächeln müssen ... ich muss da dringend was ändern.

    PS: Wespen hab ich zuletzt am Sonntag in Fluglochnähe gesehen - seit dem war es immer unter 10 Grad.... ob die so ein Problem machen bei "offenem" Flugloch ?

    flugloch.jpg

  6. #26

    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Chiemgau
    Beiträge
    5.026
    Imker seit
    2011
    Danke Thanks Given 
    1.290
    Danke Thanks Received 
    996
    Thanked in
    Bedankt : 635
    Tops
    Erhalten: 391
    Vergeben: 244

    AW: Fluglochbreite im Herbst/Winter

    Hallo Wasti,

    ist das Schimmel vor dem Flugloch? Oder ist das einfach nur Dreck?
    Wie sieht es drinnen aus? Angeschimmelte Waben?
    Sind die Beuten nur aus reinem Holz? Oder mit Lack behandelt?

    Gruss, Christian

  7. #27

    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    88069 Tettnang
    Alter
    72
    Beiträge
    375
    Imker seit
    1990
    Heimstand
    Tettnang/Bodensee
    Wanderimker
    Teilweise
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    160
    Danke Thanks Received 
    76
    Thanked in
    Bedankt : 50
    Tops
    Erhalten: 35
    Vergeben: 29

    AW: Fluglochbreite im Herbst/Winter

    Hallo Wasti
    Bei Beitrag 20 hörst auf den anderen Imker und
    sehe nochmal das Bild im Beitrag 21 an,
    zusätzlich könntest du noch 1ne Randwabe aus jeder Zarge nehmen, die restlichen Waben vermitteln,so dass auf jeder Seite etwas Luft ist.
    Die Folie brauchst im Winter auch nicht.

    Gruß. Berthold

  8. #28
    Avatar von Wasti123
    Registriert seit
    30.11.2015
    Ort
    Landkreis Altötting
    Beiträge
    456
    Imker seit
    2015/2016
    Heimstand
    Bienenhaus Oberbayern
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    149
    Danke Thanks Received 
    39
    Thanked in
    Bedankt : 33
    Tops
    Erhalten: 24
    Vergeben: 30

    AW: Fluglochbreite im Herbst/Winter

    Also die Beute würde Jahrzehnte mit Propolis überzogen und kurz vor Inbetriebnahme abgeflammt. Denk da is alles dicht.
    Der Schimmel war auf der Innenseite des Flugkeils und anscheinend schon drüber leicht am Eingang. In die Beute hab ich noch ned geschaut...aber viel Wasserperlen an der Folie und hinten am Schaukastenglas wenn man reinschaut.

    Aus einem 9er Kasten eine RandfutterWabe rausnehmen vorm Winter ??? Ansich keine schlechte Idee... Aber nur noch 8 Waben im Einzarger..?

    Ob Folie oder OSB Platten Deckel - is doch beides ziemlich dicht. Die werden mir doch den Deckel verkitten?? Das Futterloch im Deckel auflassen, vergittern und dann ne Gaze rein is ned so der Hit oder? Dann ziehts..

  9. #29
    Avatar von Wasti123
    Registriert seit
    30.11.2015
    Ort
    Landkreis Altötting
    Beiträge
    456
    Imker seit
    2015/2016
    Heimstand
    Bienenhaus Oberbayern
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    149
    Danke Thanks Received 
    39
    Thanked in
    Bedankt : 33
    Tops
    Erhalten: 24
    Vergeben: 30

    AW: Fluglochbreite im Herbst/Winter

    DSC_0192.jpgDSC_0195 - Kopie.jpgFlugloch neu.jpg
    vorerst mal nen neuen Flugkeil mit 6mm Höhe angefertigt ...

  10. #30
    Avatar von Wasti123
    Registriert seit
    30.11.2015
    Ort
    Landkreis Altötting
    Beiträge
    456
    Imker seit
    2015/2016
    Heimstand
    Bienenhaus Oberbayern
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    149
    Danke Thanks Received 
    39
    Thanked in
    Bedankt : 33
    Tops
    Erhalten: 24
    Vergeben: 30

    AW: Fluglochbreite im Herbst/Winter

    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen
    Die sagt "Danke für die nette Einladung"

    So sehen meine Fluglöcher aus

    Bienen Sonnenbad.jpg
    Josef, sind deine Fluglöcher aktuell so wie aufm Bild???

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Völkerstärke im Herbst?
    Von fix im Forum Arbeiten im Oktober
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 05.10.2014, 17:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.