Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 77

Thema: Räubern 2014

  1. #11
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Beiträge
    7.114
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.609
    Danke Thanks Received 
    1.577
    Thanked in
    Bedankt : 880
    Tops
    Erhalten: 968
    Vergeben: 1.506

    AW: Räubern 2014

    Hallo miteinander,

    bisher wurde ich von Räuberei verschont - oder ich habe sie nicht erkannt...

    Doch als ich heute gegen 16 Uhr zum Heimstand kam sind mir 2 Völker aufgefallen. Alle anderen hatten die Fluglöcher schon fast geschlossen, doch bei diesen beiden hingen die Bienen dicht an der Zargenaussenwand und liefen aufgeregt herum, verbunden mit wildem Gefliege...

    Ohje, dachte ich. Räuberei. Gegenseitig. Wer ist der Räuber, wer der beraubte? Sofort holte ich den Wasserwerfer (Zerstäuber) und machte den Luftraum vor den Beuten etwas nebelig. Bei einem Volk reduzierte sich daraufhin der Flugverkehr. Also ab zum nächsten, wieder mit Wasserwerfer.

    Doch hier brachte es nichts. Dafür fiel mir auf, daß die Bienen extrem schwer landeten. Und zwar überall: auf dem Beutendach, auf dem Boden, in meinen Haare, in meinem Gesicht, sogar meine Nase war ihnen nicht zu krumm für einen Notlandeplatz. Sie plumpsten förmlich auf mich. Auch schienen mehr zu landen als zu starten, das kam mir seltsam vor. Ich stellte meine Wasserwerferei ab und holte statt dessen meine Zugwaage. Wie es der Zufall will, hatte ich erst Tags zuvor beide Völker gewogen.

    Und siehe da: beide Völker hatten im Vergleich zum Vortag Zunahmen von 1,5 bzw. 2 kg! Da an sonst keinem Stock noch Flugverkehr herrscht, aber in meiner Nähe (500 - 700 Meter) mindestens zwei Imker sind, gehe ich davon aus daß sie dort ein Volk "niedermachen". Ich weiß bei einem der Beiden, daß dort Völker zusammenbrechen (nur noch 3 Gassen Zander sind dort besetzt bei ca. 4 Völkern).

    Selbst einsetzender Regen drosselte den Flugverkehr nur wenig, ließ dafür die heimkehrenden Bienen nur noch um so schwerer niederplumbsen. Erst als es finster wurde, war Ruhe.

    Ich habe bei beiden Völkern die Fluglöcher eingeengt. Zwar nur mit einem Papiertaschentuch, was anderes hatte ich nicht zur Hand....

    Doch nun tauchen so viele Fragen auf wie Federn nach einem explodierten Kissen:

    - wie kann ich meine Bienen vom Räubern abhalten?
    - was passiert, wenn sie mit dem Volk beim Nachbarimker "fertig" sind? Versuchen sie es dann bei den andere Völkern an meinem Stand?
    - soll ich nun bei allen Völkern an diesem Standort die Fluglöcher einengen? Es sind Mauskeile überall drinnen, aber die Flugschlitze sind noch mitunter 10 cm breit.
    - und was für Material verwende ich, um diese Schlitze einzuengen? Schaumstoffstreifen habe ich nicht.
    - wie viele Milben haben sie von den zusammenbrechenden Völker mit dabei?
    - und überhaupt, was fällt diesen Banditen eigentlich ein? Sie haben mehr als genug Futter intus. 15 kg der Zander-Einzarger, gar 19 kg die Trogbeute. (Stand heute, also inkl. Raubgut). Wenn die jetzt weiter machen - dann sitzen die im Winter kalt?

    Bin ich froh wenn es morgen regnen soll, da sollte ihr Mütchen etwas abkühlen...

    Habt ihr Tipps bzw. Anregungen für mich?

    Vielen Dank,

    Nils

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nils für den nützlichen Beitrag:

    Ortus (16.10.2014)

  3. #12
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.347
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.520
    Danke Thanks Received 
    8.050
    Thanked in
    Bedankt : 5.144
    Tops
    Erhalten: 3.871
    Vergeben: 2.427

    AW: Räubern 2014

    Lauter gute Fragen Nils, also gema´s gleich an

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    - wie kann ich meine Bienen vom Räubern abhalten?
    Eigentlich gar nicht, Einsperren wäre kontraproduktiv, wennst die Völker wieder aufmachst sind wieder vor Ort, hier herrscht das Gesetz des Stärkeren.

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    - was passiert, wenn sie mit dem Volk beim Nachbarimker "fertig" sind? Versuchen sie es dann bei den andere Völkern an meinem Stand?
    Sukzessive und eher langsam versiegt diese Futterquelle, ist das Volk verloren, so ist auch die Räuberei vorbei. Ich hoffe nicht, dass der dortige Stand völlig zusammenbricht, da fliegen Bienen selbst noch bei plus acht Grad. Tipp, wäre dem so, so nimm bitte mit dem Imker Kontakt auf, möglicherweise benötigt er Unterstützung, was für beide Seiten gedeihlich wäre.

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    - soll ich nun bei allen Völkern an diesem Standort die Fluglöcher einengen ? Es sind Mauskeile überall drinnen, aber die Flugschlitze sind noch mitunter 10 cm breit.
    Das bringt nichts, selbst bei nur einem Zentimeter zwängen sich die Bienen ins Freie.

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    - und was für Material verwende ich, um diese Schlitze einzuengen? Schaumstoffstreifen habe ich nicht.
    Ich hab 2 x 2 x 10 cm bunte Brettchen die leicht vor den Fluglöchern verschiebbar sind, damit kann ich kurzfristig sogar völlig dichtmachen. Selbstverständlich gehen auch Steinchen, Splitt, also da sind Deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt.

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    - wie viele Milben haben sie von den zusammenbrechenden Völker mit dabei?
    Glaub ich nicht, die Bienen des verlorenen Volkes sterben einen einsamen Tod und gehen sicher nicht eine Kooperation mit den Räubern ein, ich denke dies Nonsens.

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    - und überhaupt, was fällt diesen Banditen eigentlich ein? Sie haben mehr als genug Futter intus. 15 kg der Zander -Einzarger, gar 19 kg die Trogbeute . (Stand heute, also inkl. Raubgut). Wenn die jetzt weiter machen - dann sitzen die im Winter kalt?
    Futter ist nun einmal wichtiger als alles andere und leider wissen die Bienen nicht wann es genug sein sollte, aucb haben die keine Waage und schon gar keine Vergleiche mit ähnlichen Vorfällen. Bienen sind nun einmal Beutetiere die nie genug haben.

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Bin ich froh wenn es morgen regnen soll, da sollte ihr Mütchen etwas abkühlen...
    Selbst in einer kurzen Regenpause sind die Bienen draußen.

    Josef

  4. #13
    Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    4.438
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.460
    Danke Thanks Received 
    2.128
    Thanked in
    Bedankt : 998
    Tops
    Erhalten: 856
    Vergeben: 827

    AW: Räubern 2014

    Hallo,

    den Thread habe ich erst jetzt gesehen - sonst hätte ich es früher gesagt.
    Unser Milb hat ein hervorragendes Räubergitter entwickelt.
    Das habe ich selbst schon angewendet und es funktioniert hervorragend gut.
    Ich hatte Räuberei am eigenen Stand (letztes Jahr).
    Dann habe ich auf die "Husch" schnell solche Räubergitter zusammengezimmert und
    an den Fluglöchern angebracht.
    Die Räuberei war binnen einem Tag vorbei.
    Auslaufende Versuche waren noch an den darauf folgenden Tagen erkennbar,
    aber dann war Ruhe.

    Die andere Methode, als ich das Räubergitter noch nicht kannte war folgende:

    1. vor dem Flugloch des beräuberten Volkes Mehl auf die Bienen streuen (immer wieder, 20 Min lang)
    2. die Weißen Bienen fallen auf, und man sieht bei den anderen Völkern wo sie hin fliegen
    3. in dieses Volk wird nun ein "Liter" Sägespäne gekippt - einfach von oben rein, ohne die Waben zu ziehen (klingt brutal)
    (Es ist etwa so, als wenn in Dein Schlafzimmer gefühlte 50 Ster Holz gekippt werden)

    Die Räuberei ist schlagartig vorbei, denn die Arbeit "Zuhause" hat Priorität 1
    Es wird jedes Spänchen nach draußen getragen....

    Das habe ich einmal gemacht - es funktioniert.
    Aber die Lösung von Milb finde ich um einiges besser.
    Die Methode mit den Sägespänen erfuhr ich von einem Imker der über 90 Jahre alt ist.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  5. The Following 2 Users Say Thank You to Hagen For This Useful Post:

    primlchen (17.10.2014), Zucker (19.10.2014)

  6. #14
    Avatar von Zucker
    Registriert seit
    08.01.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    753
    Imker seit
    März 2012
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    Zander, Dadant
    Danke Thanks Given 
    340
    Danke Thanks Received 
    316
    Thanked in
    Bedankt : 124
    Tops
    Erhalten: 117
    Vergeben: 94

    AW: Räubern 2014

    Hallo Hagen,

    hast du Bilder zu den Räubergittern?
    Ich habe es bei einigen mit Fensterglas probiert, hat nicht immer funktioniert.

    LG Thomas

  7. #15
    Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    4.438
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.460
    Danke Thanks Received 
    2.128
    Thanked in
    Bedankt : 998
    Tops
    Erhalten: 856
    Vergeben: 827

    AW: Räubern 2014

    Hallo Thomas,

    Fensterglas funktioniert nicht.
    Milb erklärte mir das so:

    Der Geruch aus dem Flugloch ist das wonach die Räuber sich orientieren.
    Dieser geht durch das Gitter. Die Räuber fliegen gegen das Gitter in ihrer
    Hektik und versuchen angestrengt den Eingang zu finden.
    Die Bienen des Volkes selbst finden aber in Ruhe den Weg.
    Dabei ist es Wichtig, dass das Räubergitter vor dem Flugloch ist,
    und die Bienen nach OBEN müssen um heraus zu kommen.
    Zurück dann analog, Oben hinter das Gitter nach unten
    zum Flugloch.
    Damit habe ich schon Räuberei beendet ohne das Volk zu verstellen.
    Bilder habe ich aktuell nicht, aber der Thread sollte zu finden sein.
    Da sind auch Bilder eingestellt.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Hagen für den nützlichen Beitrag:

    Zucker (20.10.2014)

  9. #16
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.347
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.520
    Danke Thanks Received 
    8.050
    Thanked in
    Bedankt : 5.144
    Tops
    Erhalten: 3.871
    Vergeben: 2.427

    AW: Räubern 2014

    Zitat Zitat von Zucker Beitrag anzeigen
    hast du Bilder zu den Räubergittern?
    In unserer Galerie gibt es nichts, was es nicht gibt, hier bitte

    http://www.bienenforum.com/forum/alb...chmentid=59944

    und auch das folgende Bild ansehen.

    Josef

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Josef Fleischhacker für den nützlichen Beitrag:

    Zucker (20.10.2014)

  11. #17
    Avatar von primlchen
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Hörbranz, Vorarlberg
    Beiträge
    4.583
    Imker seit
    28.04.2014
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Langstroth Flachzarge
    Danke Thanks Given 
    2.423
    Danke Thanks Received 
    1.018
    Thanked in
    Bedankt : 559
    Tops
    Erhalten: 373
    Vergeben: 498

    AW: Räubern 2014

    Hier ist der Thread samt Bild von Milb: http://www.bienenforum.com/forum/sho...light=r%E4uber
    Und hier Fotos von Josef´s Räubergitter: http://www.bienenforum.com/forum/sho...ll=1#post43565

    lg Marion
    Liebe Grüße,
    Marion
    __________________________________________________

    Mögen die Grenzen, an die du stößt, einen Weg für deine Träume offen lassen.
    (Irischer Segen)

  12. The Following 2 Users Say Thank You to primlchen For This Useful Post:

    Josef Fleischhacker (19.10.2014), Zucker (20.10.2014)

  13. #18
    Administrator Avatar von Josef Fleischhacker
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    70
    Beiträge
    37.347
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    5.520
    Danke Thanks Received 
    8.050
    Thanked in
    Bedankt : 5.144
    Tops
    Erhalten: 3.871
    Vergeben: 2.427

    AW: Räubern 2014

    Zitat Zitat von primlchen Beitrag anzeigen
    Hier ist der Thread
    Danke, aber wie Du dies dermaßen schnell findest bleibt mir verborgen? Schon klar, wir haben eine Suchfunktion, aber dennoch war ich verwundert.

    Josef

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu Josef Fleischhacker für den nützlichen Beitrag:

    primlchen (19.10.2014)

  15. #19
    Avatar von primlchen
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Hörbranz, Vorarlberg
    Beiträge
    4.583
    Imker seit
    28.04.2014
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Langstroth Flachzarge
    Danke Thanks Given 
    2.423
    Danke Thanks Received 
    1.018
    Thanked in
    Bedankt : 559
    Tops
    Erhalten: 373
    Vergeben: 498
    Zitat Zitat von drohne Beitrag anzeigen

    Danke, aber wie Du dies dermaßen schnell findest bleibt mir verborgen? Schon klar, wir haben eine Suchfunktion, aber dennoch war ich verwundert.

    Josef
    Das war nicht schwer mit der erweiterten Suche, Josef Hab das Stichwort Räuberei und beim User Milb eingegeben, da kamen nur 4 Ergebnisse

    Lg Marion
    Liebe Grüße,
    Marion
    __________________________________________________

    Mögen die Grenzen, an die du stößt, einen Weg für deine Träume offen lassen.
    (Irischer Segen)

  16. The Following 2 Users Say Thank You to primlchen For This Useful Post:

    Hagen (19.10.2014), Zucker (20.10.2014)

  17. #20
    Avatar von Zucker
    Registriert seit
    08.01.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    753
    Imker seit
    März 2012
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    Zander, Dadant
    Danke Thanks Given 
    340
    Danke Thanks Received 
    316
    Thanked in
    Bedankt : 124
    Tops
    Erhalten: 117
    Vergeben: 94

    AW: Räubern 2014

    Vielen Dank für den Link, Marion.

    Ich stehe mit der Suchfunktion hier im Forum ziemlich auf Kriegsfuss.
    Diese macht nie was ich will.
    Auch wenn ich:" Bitte, bitte mit Sahne oben drauf." sage.

    LG Thomas

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wetter im Mai 2014
    Von Nils im Forum Alles rund ums liebe Wetter
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 01.06.2014, 06:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.