Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 57

Thema: Milben 2014 - wie schaut's bei Euch aus?

  1. #21
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.015
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.291
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 243

    AW: Milben 2014 - wie schaut's bei Euch aus?

    Hallo Nils,

    90 Milben/Tag ist definitiv höchste Alarmstufe, die sind im Oktober hinüber.

    Hatte letztes Jahr selbst zwei solche Fälle. Durch die Milbenbelastung und den daraus resultierenden Totenfall müssen die brüten auf Teufel komm raus, dadurch entstehen aber
    noch mehr Milben.

    Meine Empfehlung:
    Nimm' den Honigraum, setzte diesen einem gut entwickelten Maischwarm auf, oder einem anderen starken Volk zustätzlich und dann los mit der Behandlung.
    Gruss,
    Christian

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    Danke für Eure überaus interessanten Beiträge!!!

    Es scheint bei euch nicht ganz so schlimm zu sein, das ist gut.
    Gestern traf mich fast der Schlag und Schreck als ich bei einem stärker belasteten Volk über 90 Milben an einem Tag zählte. Im Schnitt hat es jetzt 30 (9 Tage ausgezählt).

    Es ist sehr stark, junge Königin. Sie fliegen enorm. Wenn ein Volk noch was einbringt, dann genau das!


    Nun habe ich eine wichtige Frage zur Schadensschwelle....

    Ab 10 Milben pro Tag nimmt das Volk Schaden, sagt Liebig und unser Landratsamt hat es so abgeschrieben.
    Simon Hummel schreibt in seinem Forum, daß dies jedoch erst gilt, NACH der ersten Behandlung. VOR der ersten Sommerbehandlung gelte eine Schadensschwelle von 100 Milben pro Tag.

    Nach der einen Lesart muß ich sofort abschleudern und behandeln, das Volk also aus der "Produktion" raus nehmen.
    Nach der anderen Lesart kann ich ja noch locker 3 Wochen warten. (Wenn man annimmt daß sich alle 3 Wochen die Milbenzahl verdoppelt).

    Wie seht ihr denn das?
    Sie scheinen noch bissl was einzutragen und mein Bauch sagt mir, da kommt noch mehr.


    Mal wieder völlig ratlos und total verwirrt,
    (also in völlig normalem Zustand)

    Nils

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Beehouser für den nützlichen Beitrag:

    Nils (14.07.2014)

  3. #22

    Registriert seit
    31.03.2014
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    417
    Imker seit
    bald nimme
    Heimstand
    Rosenheimer LK
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    Zander, DN, MP
    Danke Thanks Given 
    50
    Danke Thanks Received 
    58
    Thanked in
    Bedankt : 48
    Tops
    Erhalten: 28
    Vergeben: 26

    AW: Milben 2014 - wie schaut's bei Euch aus?

    Hallo Nils,

    ich meld mich nochmal. Du schriebst: " bei Euch scheint es nicht so schlimm zu sein".

    Ich hab am Samstag (.... ja, Samstag) die Damen mit 20 Milbern gesäubert. Bis jetzt (Montag früh) sind Milben gerasselt, ich schätze um die 2000. Zählen konnte ich nicht mehr; ich hab einfach nach Verfahren Stichprobe geschätzt.

    Mach weg die Dinger!!!!!!

  4. #23

    Registriert seit
    15.10.2012
    Ort
    Nordschwarzwald
    Beiträge
    189
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Im Ort, am Haus
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    30
    Danke Thanks Received 
    109
    Thanked in
    Bedankt : 67
    Tops
    Erhalten: 42
    Vergeben: 89

    AW: Milben 2014 - wie schaut's bei Euch aus?

    Zitat Zitat von Nils Beitrag anzeigen
    .. Genau darum gehts mir ja, welche Schadensschwellen gelten denn nun?
    Nils
    Hallo Nils,

    meine Meinung:

    1) Honig raus.
    2) Drohnenbrut raus.
    3) Kö, wenn Du willst mit 5-10 Bienen käfigen, etwas Futterteig dazu und etwas geschützt wieder einhängen, damit sie nicht direkt in den OX-Dampfstrahl hineingerät. Am nächsten Tag wieder raus lassen.
    4) Oxalsäure bedampfen. 1 Gramm gut verdampfen und verteilen. OX-Verdampfer vorher gut warm werden lassen.
    5) Ergebnisse in den nächsten 4 Tagen abwarten. Ansonsten nach ca. 1-2 Wochen wiederholen.

    Achte darauf, dass die OX gut verdampft und sich nicht schon an den kalten Teilen des Verdampfers wieder niederschlägt. Meiner Meinung nach hast Du bei dieser Witterung keine andere Chance und Zeit hast Du auch keine mehr. Dein Milbenbefall ist definitiv zu hoch. Ab 5 Milben/Tag wird es sehr kritisch. Ab dieser Grenze verlasse ich mich auf nichts und niemanden, ausser auf meinen OX-Verdampfer und Thymol-Kristallin. Aber das kennst Du ja schon von mir.

    Viele Grüsse
    Gruss aus dem Nordschwarzwald
    Herbert

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu ImkerH für den nützlichen Beitrag:

    Nils (14.07.2014)

  6. #24
    Avatar von Bienen Sepp
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Pöllau
    Alter
    54
    Beiträge
    2.068
    Imker seit
    2004
    Heimstand
    Stände im Umkreis 25km
    Wanderimker
    eingeschränkt
    Rähmchenmaß
    Zander flach
    Danke Thanks Given 
    227
    Danke Thanks Received 
    792
    Thanked in
    Bedankt : 429
    Tops
    Erhalten: 289
    Vergeben: 262

    AW: Milben 2014 - wie schaut's bei Euch aus?

    Hallo!

    Ich habe auf einen Stand (7Völker) ein noch nie dagewesenens Milbenproblem.
    Die Völker stehen auf 1000m Seehöhe und wurden im vorigen Jahr
    auf 3 Zagren Zanderflach eingewintert.
    Im Frühjahr waren sie die stärksten und Mitte Juni sind bei einem Volk 20 Milben täglich gefallen.
    Diesen Volk hab ich die gesamte Brut entnommen und (verbotenerweise) mit Bienenwohl behandelt.
    Gefallen sind sicher mehr als 2000Milben. Das Volk ist nun ein Schwächling, der
    keine Flachzarge mehr besetzt. Abschwefeln wär besser gewesen.
    Für mich ist es unvorstellbar die Schadensschwelle erst bei 100Milben täglich
    anzusetzen.

    Im nächsten Jahr werd ich die Windel nach der Löwenzahnblüte auswerten.
    Und ergeben sich nur die geringsten Bedenken wird die Brut mitsamt den
    Milben entfernt. Bis zur Waldtracht sind wieder einsatzbereit.

    Schöne Grüße
    Sepp

  7. #25
    Avatar von edlBee
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    9555 Glanegg
    Alter
    71
    Beiträge
    5.076
    Imker seit
    X Jahren
    Heimstand
    ja
    Rähmchenmaß
    DN , LS, Warré
    Danke Thanks Given 
    1.076
    Danke Thanks Received 
    1.134
    Thanked in
    Bedankt : 717
    Tops
    Erhalten: 599
    Vergeben: 1.427

    AW: Milben 2014 - wie schaut's bei Euch aus?

    Zitat Zitat von Bienen Sepp Beitrag anzeigen
    Für mich ist es unvorstellbar die Schadensschwelle erst bei 100Milben täglich
    anzusetzen.
    Sag ich ja Sepp, für mich ist die Obergrenze 5 Milben, ab da wird sanft gestreicheltund ein gutes Gläschen getrunken
    Gruss Kurt edlinger

    weniger ist mehr
    less is more

  8. #26
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    49
    Beiträge
    4.772
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.223
    Danke Thanks Received 
    862
    Thanked in
    Bedankt : 566
    Tops
    Erhalten: 426
    Vergeben: 479

    AW: Milben 2014 - wie schaut's bei Euch aus?

    Warum macht ihr das alle mit Ox, das Zeugs ist nicht gerade Gesund vor allem beim verdampfen ?
    Mir wurde dringend geraten die Winterbehandlung mit Ox nur im Träufelverfahren zu machen.


  9. #27

    Registriert seit
    17.12.2007
    Ort
    Erzgebirgsvorland
    Alter
    52
    Beiträge
    1.116
    Imker seit
    05
    Heimstand
    Streuobstwiese
    Wanderimker
    bei Gelegenheit
    Rähmchenmaß
    Dadant US / DNM
    Danke Thanks Given 
    61
    Danke Thanks Received 
    86
    Thanked in
    Bedankt : 80
    Tops
    Erhalten: 96
    Vergeben: 166

    AW: Milben 2014 - wie schaut's bei Euch aus?

    Hallo Bumble Bee!

    Ist bei dir in D sicher so nur zugelassen.
    LG Jens.


    Wäre die Natur eine Bank, hätte man sie schon längst gerettet!

  10. #28
    Avatar von Bumble Bee
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    49
    Beiträge
    4.772
    Imker seit
    2014
    Heimstand
    Freistand
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.223
    Danke Thanks Received 
    862
    Thanked in
    Bedankt : 566
    Tops
    Erhalten: 426
    Vergeben: 479

    AW: Milben 2014 - wie schaut's bei Euch aus?

    Ja das kann sein, ich weis es aber nicht sicher. und wenn ich mich noch recht entsinne hatte Ox sehr negativen Einfluss auf den Ca Stoffwechsel im Menschlichen Körper.
    Mich hats nur mal interessiert da es zumindest hier in D auch Alternativen gibt.

  11. #29
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    69
    Beiträge
    39.914
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.865
    Danke Thanks Received 
    7.089
    Thanked in
    Bedankt : 4.504
    Tops
    Erhalten: 3.431
    Vergeben: 2.103

    AW: Milben 2014 - wie schaut's bei Euch aus?

    Zitat Zitat von Bumble Bee Beitrag anzeigen
    Mir wurde dringend geraten die Winterbehandlung mit Ox nur im Träufelverfahren zu machen.
    Die Winterbehandlung mit OxS flüssig ist klar, was machst aber bei der Sommerbehandlung?

    Josef

  12. #30

    Registriert seit
    15.10.2012
    Ort
    Nordschwarzwald
    Beiträge
    189
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    Im Ort, am Haus
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    30
    Danke Thanks Received 
    109
    Thanked in
    Bedankt : 67
    Tops
    Erhalten: 42
    Vergeben: 89

    AW: Milben 2014 - wie schaut's bei Euch aus?

    Zitat Zitat von Bumble Bee Beitrag anzeigen
    ... und wenn ich mich noch recht entsinne hatte Ox sehr negativen Einfluss auf den Ca Stoffwechsel im Menschlichen Körper.
    OX ist auch in Rhabarber, Radieschen usw. Dass es in grossen Mengen Ca beeinflusst ist richtig nur diese kommen beim OX verdampfen nicht zustande, ausser man setzt sich mit in die Beute rein. Es wird nur 1 Gramm verdampft. Sicherlich, Augen- und Atemschutz-Maske sowie Handschuhe, wie bei AS und OX zum Träfeln ist selbstverständlich. OX zum Träufeln ist im Sommer unwirksam, weil der Bien nicht in einer Traube sitzt. AS bei dem Wetter, sicherlich nicht. OX funktioniert verdampft sehr gut und das zu jeder Jahreszeit. OX verdampft kann mehrmals angewandt werden, OX zum träufeln jedoch nicht.
    Gruss aus dem Nordschwarzwald
    Herbert

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu ImkerH für den nützlichen Beitrag:

    primlchen (17.07.2014)

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Milben im Juni 2011, wie sieht es bei Euch aus?
    Von drohne im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.07.2011, 20:13
  2. Milbenabfall im August, wie schaut´s aus?
    Von drohne im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 11:02
  3. Milbenabfall im Juni, wie schaut´s aus?
    Von drohne im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.07.2010, 23:36
  4. Es schaut im Moment gut aus
    Von drohne im Forum Bienenschädlinge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 18:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.