Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Ablegerverstärkung - Bitte um Tipps

  1. #1
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.015
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.291
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 243

    Ablegerverstärkung - Bitte um Tipps

    Hallo,

    habe im Juni einem für mich wichtigen Volk zwei Brutwaben und die Königin entnommen und damit einen Flugling gemacht. Der Flugling läuft gut.
    Das verstellte Restvolk hat sich dann auf zwei verschiedenen Brutwaben eine NZ nachgezogen. Dieses Restvolk habe ich daraufhin nochmals geteilt. Beide Restvölkchen haben eine neue Königin und frische Brut ist da. Ich muß noch eine Kontrolle machen, ob es Arbeiterinnenbrut ist. Soweit sogut.

    Leider habe ich eines der beiden genannten Teilvölker mit zu wenig Bienen ausgestattet, so dass dieses nun evtl. bis zum Winter nicht in die Gänge kommt. Ich möchte dieses Volk aber auch behalten.

    Welches Szenarium würdet Ihr für eine Verstärkung durchführen?

    - Verdeckelte Brut eines anderen Volkes stehlen und ohne/mit Ammenbienen einhängen?
    - Vereinigung mit anderem Volk, dessen Königin vorher entnehmen?

    Was ist das Vernünftigste um den Erfolg sicherzustellen?

    Vielen Dank für Eure Erfahrungen schon mal.
    Gruss, Christian

  2. #2
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.015
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.291
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 243

    AW: Ablegerverstärkung - Bitte um Tipps

    Inzwischen kann ich mir selbst antworten, der Ableger war leider drohnenbrütig.
    Trotzdem hätte es mich interessiert, was man tun müßte, um die junge Königin nicht zu gefährden.
    Ich war kurz davor, verdeckelte Brut ohne Bienen einzuhängen.
    Die Frage ist, ob die anwesenden Bienen befähigt wären, diese Brut mitzubeheizen.
    Vielleicht kann doch jemand was dazu sagen.

  3. #3
    Imker/in Benutzer Avatar von brettljause
    Registriert seit
    14.08.2013
    Ort
    Zschopau
    Alter
    44
    Beiträge
    910
    Imker seit
    1982
    Heimstand
    Zschopense
    Wanderimker
    noch nicht
    Rähmchenmaß
    2/3 Langstroth , DNM
    Danke Thanks Given 
    215
    Danke Thanks Received 
    348
    Thanked in
    Bedankt : 203
    Tops
    Erhalten: 147
    Vergeben: 6

    AW: Ablegerverstärkung - Bitte um Tipps

    Hallo Beehouser,

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, ob die anwesenden Bienen befähigt wären, diese Brut mitzubeheizen.
    und damit hast du dir schon die richtige Antwort gegeben. Es nützt wenig massiv Brut in einen
    Ableger zu geben wenn die Bienenmasse zum heizen nicht reicht.

    Die Bienen legen immer nur das Brutnest so groß an wie Bienen zum "bewirtschaften" vorhanden sind.
    Das kannst du auch beobachten, indem du solch einen Ableger einen Kunstschwarm hinzugibst.
    Das Brutnest wird innerhalb von wenigen Tagen vergrößert.

    Etwas kann man die Damen austricksen, in dem man sie einengt. ( angepasster Brutraum)
    Das geht aber nur in gaaaanz geringen Umfang, weil.... die Bienenmasse wird ja trotzdem nicht mehr.

    Also Tip von mir.
    Mach einen Kunstschwarm und gib ihn dem Volk zu. Oder noch einfacher, mach einen Flugling.

    VG
    Hendrik
    Grüße aus dem Erzgebirge.

    Man(n) lernt mit jedem Projekt dazu. -->> https://www.facebook.com/BienenfarmZschopense

    "Man vermeide alles Künstliche am Bien und jede Nothelferei"

  4. #4
    Avatar von Beehouser
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    5.015
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM und DNM 1,5
    Danke Thanks Given 
    1.291
    Danke Thanks Received 
    995
    Thanked in
    Bedankt : 634
    Tops
    Erhalten: 390
    Vergeben: 243

    AW: Ablegerverstärkung - Bitte um Tipps

    Zitat Zitat von brettljause Beitrag anzeigen
    Hallo Beehouser,

    Also Tip von mir.
    Mach einen Kunstschwarm und gib ihn dem Volk zu. Oder noch einfacher, mach einen Flugling.

    VG
    Hendrik
    Könnte ich den Ableger also an die Stelle eines anderen Volkes stellen und die Flugbienen quasi übernehmen?
    Werden die Flugbienen den Ableger akzeptieren oder gibt es Krieg, ggfs. mit toter Königin?

  5. #5
    Avatar von Spessartbiene
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    D - bei Aschaffenburg
    Alter
    45
    Beiträge
    3.829
    Imker seit
    1989
    Heimstand
    Ablegerstand
    Wanderimker
    Fester Hauptstand
    Rähmchenmaß
    1,5 Zander BR / 0,5 Zander HR
    Danke Thanks Given 
    1.112
    Danke Thanks Received 
    731
    Thanked in
    Bedankt : 451
    Tops
    Erhalten: 453
    Vergeben: 513

    AW: Ablegerverstärkung - Bitte um Tipps

    Zitat Zitat von Beehouser Beitrag anzeigen
    Könnte ich den Ableger also an die Stelle eines anderen Volkes stellen und die Flugbienen quasi übernehmen?
    Yepp, wenn man zwei Völker nimmt und deren Stellplätze vertauscht, dann wird das Schwächere dadurch gestärkt. Auf beiden Seiten wechseln etwa 2/3 der Bienen (die Flugbienen) die Seiten. Habe ich aber erst 2-3 mal gemacht. Dabei aber die Fluglöscher einengen, da dies zu Räuberei führen kann!

    Gruß,
    Hermann
    ----------------
    Behalte immer einen offenen Geist!
    Link: Hermann Spessartbeine Youtube-Kanal

  6. #6
    Imker/in Benutzer Avatar von brettljause
    Registriert seit
    14.08.2013
    Ort
    Zschopau
    Alter
    44
    Beiträge
    910
    Imker seit
    1982
    Heimstand
    Zschopense
    Wanderimker
    noch nicht
    Rähmchenmaß
    2/3 Langstroth , DNM
    Danke Thanks Given 
    215
    Danke Thanks Received 
    348
    Thanked in
    Bedankt : 203
    Tops
    Erhalten: 147
    Vergeben: 6

    AW: Ablegerverstärkung - Bitte um Tipps

    Zitat Zitat von Spessartbiene Beitrag anzeigen
    Dabei aber die Fluglöscher einengen, da dies zu Räuberei führen kann!
    Also Flugloch schon kleiner machen. Aber bei dem zu stärkenden Volk.
    Damit es nicht plötzlich von der neuen Bienenmasse überrannt wird.
    Meiner Meinung nach verhindert es das Abstechen der Königin.
    Es kommt hier zu keiner Räuberei, da die beiden Völker nichts von einander wissen.


    Der Vorteil.
    - kein Eingriff in's Volk selbst.
    - es geht schnell und unkompliziert.

    Der Nachteil.
    - Man hat keinen Einfluß wie stark man das Spendervolk schwächt.
    - Es gehen dem Spendervolk alle Flugbienen verloren, die zur Zeit draußen sind.
    - Es läßt die Honigleistung des Spendervolk nach.


    VG
    Hendrik
    Grüße aus dem Erzgebirge.

    Man(n) lernt mit jedem Projekt dazu. -->> https://www.facebook.com/BienenfarmZschopense

    "Man vermeide alles Künstliche am Bien und jede Nothelferei"

  7. #7
    Administrator Avatar von Hagen
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Mittenwald
    Alter
    49
    Beiträge
    4.409
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    Bei mir im Garten
    Wanderimker
    Ja, teilweise.
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    1.444
    Danke Thanks Received 
    2.108
    Thanked in
    Bedankt : 990
    Tops
    Erhalten: 848
    Vergeben: 827

    AW: Ablegerverstärkung - Bitte um Tipps

    Hallo Christian,

    seltsam, dass da vorgestern niemand geantwortet hat, aber ich habe
    Deine Frage auch nicht gesehen.

    Flugling und Brutling habe ich bislang selten gemacht.
    Ich selbst hänge eigentlich grundsätzlich vornehmlich verdeckelte
    Brut zu, und zwar immer mit aufsitzenden Bienen wenn ich ein
    Volk verstärken möchte.
    Das geht schnell und einfach wenn die Königinnen gezeichnet sind.
    Denn die hat man dann schnell gefunden und ist sich sicher dass die
    Kö nicht mit umgehängt wird.
    Wesentlich ist für mich auch, recht genau bestimmen zu können in
    welchem Umfang das Volk verstärkt wird, was bei einem Flugling
    nicht der Fall ist.

    VG
    Hagen
    Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.
    (Gelöbnis auf die Freiheitsglocke zu Berlin)

    "Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten,
    wäre ich selbst nicht gekommen.
    George Bernard Shaw

  8. #8
    Avatar von Spessartbiene
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    D - bei Aschaffenburg
    Alter
    45
    Beiträge
    3.829
    Imker seit
    1989
    Heimstand
    Ablegerstand
    Wanderimker
    Fester Hauptstand
    Rähmchenmaß
    1,5 Zander BR / 0,5 Zander HR
    Danke Thanks Given 
    1.112
    Danke Thanks Received 
    731
    Thanked in
    Bedankt : 451
    Tops
    Erhalten: 453
    Vergeben: 513

    AW: Ablegerverstärkung - Bitte um Tipps

    Zitat Zitat von brettljause Beitrag anzeigen
    Aber bei dem zu stärkenden Volk.
    Und bei dem Spendervolk! Ganz wichtig!
    Zitat Zitat von brettljause Beitrag anzeigen
    Es kommt hier zu keiner Räuberei, da die beiden Völker nichts von einander wissen.
    Ich hatte in einem der Fälle in denen ich das gemacht habe durchaus Räuberei! Betroffen war das Spendervolk.

    Deswegen zur Sicherheit beide Fluglöcher einengen!

    Gruß,
    Hermann
    ----------------
    Behalte immer einen offenen Geist!
    Link: Hermann Spessartbeine Youtube-Kanal

  9. #9
    Imker/in Benutzer Avatar von brettljause
    Registriert seit
    14.08.2013
    Ort
    Zschopau
    Alter
    44
    Beiträge
    910
    Imker seit
    1982
    Heimstand
    Zschopense
    Wanderimker
    noch nicht
    Rähmchenmaß
    2/3 Langstroth , DNM
    Danke Thanks Given 
    215
    Danke Thanks Received 
    348
    Thanked in
    Bedankt : 203
    Tops
    Erhalten: 147
    Vergeben: 6

    AW: Ablegerverstärkung - Bitte um Tipps

    Zitat Zitat von Spessartbiene Beitrag anzeigen
    Deswegen zur Sicherheit beide Fluglöcher einengen!

    Hast nat. recht. Besser ist es beide Fluglöcher einzuengen. Alle Maßnahmen die eine
    Räuberei verhindern sind i.O. Ich mache öfters mal einen Flugling bis jetzt ging immer alles
    gut. Das muß ja nicht heißen, dass es beim nächsten mal wieder so ist.

    Wenn ich richtig darüber nachdenke, ist es für mich auch logisch, dass das Spendervolk von Räuberei
    betroffen ist.

    Man(n) lernt mit jedem Projekt dazu ;-)


    VG
    Hendrik
    Grüße aus dem Erzgebirge.

    Man(n) lernt mit jedem Projekt dazu. -->> https://www.facebook.com/BienenfarmZschopense

    "Man vermeide alles Künstliche am Bien und jede Nothelferei"

  10. #10
    Administrator Avatar von miguelito
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    Ybycui ; Paraguay ; Suedamerika
    Alter
    59
    Beiträge
    3.564
    Imker seit
    2005
    Heimstand
    2 + Schwarmfangplaetze
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    483 * 232 * 35
    Danke Thanks Given 
    496
    Danke Thanks Received 
    1.978
    Thanked in
    Bedankt : 885
    Tops
    Erhalten: 413
    Vergeben: 6

    AW: Ablegerverstärkung - Bitte um Tipps

    Ich besitze zu diesem Zwecke ein Bastel-(Ersatzteil)volk. Das erwirtschaftet keinen entnehmbaren Honig, sondern dient nur der Entnahme von Bienen ueber Flugling. Habe ich einen schwachen Ableger, dann kommt dieser auf den Platz dieses Volkes und wird verstaerkt. Das kommt oefters mal vor, weil ich die Ableger nachschaffen lasse und da vergeht, bis die Koenigin legt, ja viel Zeit und die Ableger werden sichtbar durch Ableben ausgeduennt. Die Flugloecher halte ich immer klein mit Haushaltsschwaemmen.
    Letztes Jahr habe ich keine Ableger gemacht, weil mir hier am Haus jede Menge Schwaerme zuflogen, dass mir das Beutenmaterial ausging.
    Michael
    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit,
    die glaubt niemand! Max Frisch

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.