Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 38

Thema: Zwischenboden - ist das normal?

  1. #11
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Nördlicher Chiemgau, LK AÖ
    Alter
    51
    Beiträge
    6.628
    Imker seit
    2012
    Heimstand
    im Garten
    Wanderimker
    .
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    2.439
    Danke Thanks Received 
    1.448
    Thanked in
    Bedankt : 794
    Tops
    Erhalten: 875
    Vergeben: 1.409

    AW: Zwischenboden - ist das normal?

    Hallo Honigmaul,

    die Fluglöcher sind bei mir immer noch mit Mauskeil. Die Nächte sind noch sehr frisch! Verändert habe ich also am Flugloch bzw. -brett nichts.

    Meine Zwischenböden haben auch einen Gitterboden. Nach deiner Beschreibung bräuchte ich also eigentlich gar keine Folie sondern könnte einfach den Zwischenboden drauf stellen? Das Gitter ist bienendicht.
    Das kleine Flugloch vom Zwischenboden stört mich auch jedesmal, da es der einzige Luftschlitz ist!

    Das mit dem gleichen Stockgeruch gefällt mir, klingt sehr logisch! Ich glaube ich probiers mal ohne Folie...

    Servus,

    Nils

  2. #12

    Registriert seit
    11.05.2016
    Ort
    Thüringen, bei Themar
    Beiträge
    8
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Im Garten
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    3
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 1

    AW: Zwischenboden - ist das normal?

    Einen schönen guten Morgen! Ich habe von Euch schon sehr viel gelernt, brauche aber jetzt konkrete Hilfe. ZWA erstellt vor 2 Tagen (Honigraum mit Brutwabe, Zwischenboden, BR1, Br2). Es sind sehr viele Flugbienen, tagsüber ist das Flugbrett schwarz von ihnen. Abends ziehen sie sich sehr spät in die Zarge zurück und hängen über die ganze Fläche durch. Es war hier der Hinweis noch eine Zarge zu geben, woran ich auch gedacht habe. Ich habe nur eine Zarge mit 8 Mittelwänden. Soll ich sie UNTER der Honigzarge oder AUF der Honigzarge mit Brutwabe setzen? Vielen Dank für Eure Antwort!

  3. #13
    Imker/in Benutzer Avatar von brettljause
    Registriert seit
    14.08.2013
    Ort
    Zschopau
    Alter
    44
    Beiträge
    910
    Imker seit
    1982
    Heimstand
    Zschopense
    Wanderimker
    noch nicht
    Rähmchenmaß
    2/3 Langstroth , DNM
    Danke Thanks Given 
    215
    Danke Thanks Received 
    348
    Thanked in
    Bedankt : 203
    Tops
    Erhalten: 147
    Vergeben: 4

    AW: Zwischenboden - ist das normal?

    Hallo ElenaFlavia,
    irgendwie versteh ich deine Anordnung der Zargen nicht.
    Beim ZWA werden
    1. alle Zargen vom Bodenbrett entfernen
    2. Danach kommt der Ausgebaute HoR mit 1 Wabe offener Brut in alle Stadien auf das Bodenbrett,
    3 Danach idealer Weise eine Zarge mit MW
    4 Zwischenboden mit Flugloch entgegen dem auf dem Bodenbrett
    5 1BR bzw. 2BR

    Nach 9 Tagen alles zurückbauen. BR aus dem unteren Honigraum WZ brechen oder als Starter für einen Ableger verwenden.

    Der ZWA sollte während der Mittagszeit, also zur höchsten Flugzeit, erstellt werden damit so viel wie möglich Flugbienen
    abgehen. Wenn das nicht geht ( Wie bei mir gestern Abend) dann kann man auch aus einen der BR Bienenmasse dazu geben.
    Achtung die Kö darf nicht in die unteren Honigräume gelangen.


    Also hier mal meine Gegenfrage. Hast du es so gemacht wie oben beschrieben. Ist die Zargenordnung so ?
    Wenn ja dann empfehle ich Dir einen zweiten HoR mit MW auf den ersten zu setzen.


    Ich mache es so. Sobald der erste HoR zu 80% ausgebaut ist, erstelle ich einen ZWA. Ohne das ich schau ob das Volk in Schwarmstimmung ist.
    Hier gebe ich gleich den 2. HoR. Wenn ich dann zurück vereinige ist der zu 50% ausgebaut und der dritte HoR kann drauf ... (Achtung !! alles FZ) .
    Damit komme mit mit wenig Schwarmkontrolle bis zur Honigernte. Bei der Honigernte erstelle ich KS.

    VG
    Hendrik
    Geändert von brettljause (11.05.2016 um 09:49 Uhr)
    Grüße aus dem Erzgebirge.

    Man(n) lernt mit jedem Projekt dazu. -->> https://www.facebook.com/BienenfarmZschopense

    "Man vermeide alles Künstliche am Bien und jede Nothelferei"

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu brettljause für den nützlichen Beitrag:

    ElenaFlavia (17.05.2016)

  5. #14

    Registriert seit
    11.05.2016
    Ort
    Thüringen, bei Themar
    Beiträge
    8
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Im Garten
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    3
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 1

    AW: Zwischenboden - ist das normal?

    Hallo Hendrik,
    einen recht herzlichen Dank für Deine prompte Antwort!

    Hendrik:
    Also hier mal meine Gegenfrage. Hast du es so gemacht wie oben beschrieben. Ist die Zargenordnung so ?

    Wenn ja dann empfehle ich Dir einen zweiten HoR mit MW auf den ersten zu setzen.

    Ja, ich habe so gemacht, wie oben beschrieben, aber KEINE Zarge mit MW auf dem HoR (der sich auf dem Gitterboden befindet) und das Flugloch im ZB ist dem Gitterboden nicht entgegen (habe nach Liebig gearbeitet). Darum nahm ich auch an, dass die Bienen aus Platzmangel auf dem Anflugbrett sitzen, die Wand der Beute von außen besetzen und das Flugloch voll stopfen.

    Nun war ich schon bei den Bienen gewesen, als Deine Antwort kam, und habe eine Zarge mit MW UNTERgesetzt (gerade umgekehrt, wie von Dir beschrieben). Da ich unter Zeitdruck kam, rief ich einen Vereinsimker an und der meinte, ich soll die Zarge UNTERSETZEN. Jetzt werden wir sehen, was passiert. Ich war eben bei den Bienen und alles sieht normal aus: Bienen fliegen ein und aus, kein Bienenstau, keine Bienenmasse auf dem Flugbrett.

    Das Problem ist nur, dass die Beute jetzt 4 Zargen hoch ist, plus die 2 Paletten als Untersetzer. Und ich bin nur 1,60 Na ja, bin am Überlegen vertikale Halbzargen für die HoR zu nehmen, denn die ganzen Zargen sind mir zu schwer. Mal sehen, ob mein Mann (geboren im Erygebirge!!!) Zeit hat, die vertikalen Halbzargen (VHZ) zu bauen. Flachzargen will ich nicht, da ich nur mit einem Rähmchenmaß imkern möchte. Dann würde ich nächste Woche, wenn ich alles zurück bauen muss, die Honigwaben des HoR in den VHZ umräumen.

    Und mal sehen, ob sich die Schwarmstimmung durch den ZBA legt.

    Gottes Segen über Deine Arbeit,
    Elena


  6. #15
    Avatar von Oberlausitz
    Registriert seit
    16.08.2015
    Ort
    Bautzen / Sachsen
    Alter
    45
    Beiträge
    1.609
    Imker seit
    2013
    Heimstand
    im Oberlausitzer Bergland am Nördlichen Fuß des Czorneboh
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    Deutsch normal im Magazin
    Danke Thanks Given 
    652
    Danke Thanks Received 
    446
    Thanked in
    Bedankt : 232
    Tops
    Erhalten: 245
    Vergeben: 188

    AW: Zwischenboden - ist das normal?

    Hallo Hendrik,
    Zitat Zitat von brettljause Beitrag anzeigen
    Und der dritte HoR kann drauf ... (Achtung !! alles FZ) .
    Ist das wichtig das es alles Flachzargen sind oder würde das mit DN 223mm (also ganz normal im deutsch/normal) auch funktionieren?

    schöne Grüße Ronny

  7. #16
    Avatar von DN-Beute
    Registriert seit
    27.06.2015
    Ort
    Köln
    Alter
    69
    Beiträge
    2.462
    Imker seit
    2011 oktober
    Heimstand
    4 Völker DN-Magazin Köln
    Wanderimker
    Eifel, Pfalz, Erftkreis, innerhalb Köln
    Rähmchenmaß
    DeutschNormal
    Danke Thanks Given 
    709
    Danke Thanks Received 
    434
    Thanked in
    Bedankt : 303
    Tops
    Erhalten: 288
    Vergeben: 503

    AW: Zwischenboden - ist das normal?

    Ronny normalerweise sagt man das der Honig in Flachzargen bzw Halbzargen früher reif ist.
    Allerdings wenn ich hier lese: dritte Flachzarge aufgesetzt. Naja. ... ist eben so wie es ist.
    Viele Grüße Rudi
    und nehmt mein gekritzelt hier nicht zu ernst, das sind nur
    meine Gedanken, die müssen mit Euren nicht übereinstimmen.

  8. #17

    Registriert seit
    11.05.2016
    Ort
    Thüringen, bei Themar
    Beiträge
    8
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Im Garten
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    3
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 1

    AW: Zwischenboden - ist das normal?

    Morgen ist es soweit. Es sind 9 Tage vergangen, seitdem ich den ZBA erstellt habe. Nachdem ich eine Zarge mit MW untergesetzt hatte, beruhigte sich der untere Teil (mit den Flugbienen). Die letzten 2 Tage waren kalt (7-8 Grade). Fast kein Flugverkehr im unteren Teil. Die zwei Bruträume im oberen Teil platzen aus allen Nähten (???). Ich bin neugierig, was ich morgen finden werde.

    Ich habe vor, 2 Brutbretter, eine Pollenwabe und eine Honigwabe zu entnehmen. Dazu noch eine Brutwabe aus meinem zweiten Volk (wo der ZBA auch zurück gebildet werden soll). Falls ich in den Fluglingen eine schöne Weiselzelle finde, bin ich am Überlegen, sie im neu gebildeten Ableger zu lassen (samt Wabe).

    Auch werde ich die ganzen Honigzargen mit je 2 vertikalen Halbzargen ersetzen.

    Da diese meine ersten ZBA sind, bin ich Euch dankbar, falls Ihr irgendwelche Ratschläge für mich habt. Was mache ich, wenn ich in den Bruträumen (also im oberen Teil, der wieder auf den Gitterboden kommen soll) erneut Weiselzellen finde?

    Muss ich den Ableger (eigentlich ein kleiner Sammelbrutableger) aus den Flugradius entfernen? Eigentlich ja, denn ich will nicht, dass die Flugbienen, die ich mit den ersten 2 Brutwaben entnehme, zum alten Volk zurück fliegen (die dritte Brutwabe, die ich dem anderen Volk entnehmen werde, werde ich dem Ableger bienenfrei zugeben).

    Liebe Grüße aus Thüringen,
    Elena

  9. #18
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    68
    Beiträge
    38.454
    Imker seit
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Rähmchenmaß
    ÖBW
    Danke Thanks Given 
    4.569
    Danke Thanks Received 
    6.683
    Thanked in
    Bedankt : 4.219
    Tops
    Erhalten: 3.158
    Vergeben: 1.846

    AW: Zwischenboden - ist das normal?

    Elena, da haben wir ein bisschen einen Kuddelmuddel, richtig wäre, die Altkönigin mit den Brutwaben und allen aufsitzenden Bienen in eine neue Beute zu geben und dies nicht außerhalb des Flugkreises zu verbringen, sondern besser bei diesem Stand belassen. Warum, die Flugbienen kehren zum gewohnten Flugloch zurück, verstärken dieses noch sehr junge Volk, die Altkönigin verliert ihren Anhang, was einen Schwarm absolut unmöglich macht.

    Bitte auf das junge Volk und deren Jungkönigin aufpassen, diese könnte aus Sorgen sehr rasch eingeknäuelt werden, was deren Tod wäre, also behutsam arbeiten. Bitte auch auf den Futterstand acht geben,in der Regel haben diese jede Menge Honig, fehlt allerdings die Tracht so muss unbedingt zugefüttert werden.

    Josef

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu drohne für den nützlichen Beitrag:

    ElenaFlavia (17.05.2016)

  11. #19

    Registriert seit
    11.05.2016
    Ort
    Thüringen, bei Themar
    Beiträge
    8
    Imker seit
    2015
    Heimstand
    Im Garten
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    3
    Danke Thanks Received 
    0
    Thanked in
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 1

    AW: Zwischenboden - ist das normal?

    Guten Abend, Josef! Vielen Dank für Deine Antwort. Wenn ich richtig verstehe, schlägst Du mir vor, einen Königinnenableger mit der alten Königin zu machen. Das möchte ich nicht unbedingt, da ich dieses Jahr die Königin überhaupt nicht finden konnte. Sie ist aber da, denn das Volk wird immer stärker. Altköniginnenableger würde ich eventuell nach der Honigernte machen, wenn notwendig.

    Jetzt will ich nur etwas von der Brut wegnehmen und Platz schaffen.

    Vor einem Jahr habe ich zwei Brutableger bekommen (je 2 Brutwaben und eine Honigwabe). Diese haben sich selber je eine Königin gezogen, ich habe sie gefüttert, behandelt und bin mit ihnen einzargig in den Winter gegangen. Beide ausgewintert. Am 6. Mai musste ich die ersten Weiselzellen (auch zugedeckelte), Spielnäpfe brechen. Am 8. Mai waren bei dem stärkeren Volk sehr viele Bienen auf dem Flugbrett. Schwarmversuch? Am 9. Mai Volk geöffnet, erneut Spielnäpfe gefunden. Im Internet, in den Büchern gelesen und daraufhin einige Stunden später den ZBA gebildet. Es waren so viele Flugbienen im Honigraum (der jetzt auf dem Gitterboden lag), dass sie nachts effektiv durchhängten und tagsüber das Flugbrett schwarz von Bienen war. Darum habe ich am 11. Mai eine Zarge mit MW untergesetzt. Nun hatten die Flugbienen genug Platz. Kurz danach wurde es kälter und die Bienen sind kaum geflogen.

    Wie gesagt, morgen muss ich den ZBA zurück bauen. Und der Gedanke war, so wie voriges Jahr einen Ableger zu bilden (2 Brutbretter mit ansitzenden Bienen, eine Honigwabe, eventuell eine Pollenwabe; verstärkt mit einem Brutbrett ohne anliegenden Bienen aus dem anderen Volk). Und da ich höchstwahrscheinlich im Flugling der ZBAs Weiselzellen finden werde (sie waren ja weisellos und sie hatten je eine Wabe mit offener Brut zum Nachschaffen), wollte ich eine dieser Weiselzellen im neu gebildeten Ableger belassen, um so die neue Königin etwas eher im Ableger zu haben als voriges Jahr.

    Die normale Vorgehensweise, soweit ich gelesen habe, wäre den ZBA einfach zurück zu bauen (Bruträume unten, ZB weg, ASG hinzu, HoR oben). Aber dafür scheint mir das Volk zu stark zu sein. Nun, ich werde sehen, was ich morgen finde. Aber Altköniginnenableger kann ich nicht machen (obwohl die Königin kennzeichnet ist, finde ich sie nicht!) und will auch nicht, wegen der Honigernte.

    Ich melde mich wieder! Hoffentlich ohne Schwarm, aber mit einem dritten Volk.
    Einen schönen Abend und morgen gutes Wetter,
    Elena

  12. #20
    Imker/in Benutzer Avatar von brettljause
    Registriert seit
    14.08.2013
    Ort
    Zschopau
    Alter
    44
    Beiträge
    910
    Imker seit
    1982
    Heimstand
    Zschopense
    Wanderimker
    noch nicht
    Rähmchenmaß
    2/3 Langstroth , DNM
    Danke Thanks Given 
    215
    Danke Thanks Received 
    348
    Thanked in
    Bedankt : 203
    Tops
    Erhalten: 147
    Vergeben: 4

    AW: Zwischenboden - ist das normal?

    Hallo Elena,
    mach es so wie du dir es ausgedacht hast.
    Der ZBA ist eine einfache Möglichkeit die Völker zu verjüngen.
    Damit du den Ableger nicht an einen anderen Stand stellen mußt. Stelle ihn
    an den Platz des "Muttervolkes". Damit machst du das Gleiche wie beim Flugling.
    Grüße aus dem Erzgebirge.

    Man(n) lernt mit jedem Projekt dazu. -->> https://www.facebook.com/BienenfarmZschopense

    "Man vermeide alles Künstliche am Bien und jede Nothelferei"

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu brettljause für den nützlichen Beitrag:

    ElenaFlavia (17.05.2016)

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Komisches Verhalten der Bienen oder Normal?
    Von mimijacob im Forum Arbeiten im Juni
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.06.2013, 20:05
  2. ist das Normal?
    Von heyjoe im Forum Arbeiten im April
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 18:23
  3. Schwarm im Juli ist das normal???
    Von Baumschule Matuschek im Forum Arbeiten im Juli
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 16:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.