PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine Bienen sind anders...



Florian
28.11.2012, 14:25
Hallo Leute!

Heute wollte ich den schönen Tag für die Varroabehandlung mit Bienenwohl nutzen. Was sehe ich? Es fliegen sich vor allen 3 Stöcken Jungbienen ein! Bei einem der Völker geht auch noch die eine oder andere Drohne spazieren. --- Kann es sein dass die noch immer Brut haben?

Lieben Gruß
Florian

mario
28.11.2012, 14:50
Hallo Florian,

Drohnen gefallen mir so spät im Jahr nicht, ist dieses Volk weiselrichtig?

Schau auf dem Gitter oder auf der Windel ob du viele grosse Zelldeckel findest - dann wäre dieses Volk drohnenbrütig.

Zum brüten deiner Völker - Ist um diese Zeit sicher immer noch möglich.
Auf wievielen Höhenmetern wohnst du?

Warte noch mit der Bienenwohlbehandlung bis du sicher bist das du brutfreie Völker hast!

Schöne Grüsse

Mario

Florian
28.11.2012, 15:11
Danke für Deine Antwort! :-)

Es sind nur ein, zwei Drohnen zu sehen. Aber sie sind da.

Die Jungbienen die sich einfliegen sind Weibchen mit dem typischen Verhalten von Jungbienen (fliegen vor - zurück, vor - zurück, machen immer weitere Kreise und steigen dabei immer höher, mit immer größerem Radius).

Letzte Woche hatte ich die Windel unter dem Gitterboden eingeschoben. Ein Volk war schon beim Flugloch konzentriert. Der Rest ist auf zwei Drittel der Waben über fast die ganze Wabe verteilt gesessen. Das Gemülle war feinkörnig und dunkelbraun. Am Rand der Windel war ganz wenig feines, helles Gemülle (hab das so interpretiert, dass sie anfangen den Honig umzutragen). Bei einem Volk war auch etwas Pollen im hinteren Teil der besetzten Gassen. Grobe Wachsteilchen habe ich nirgends entdeckt.

Heute kommen die Windeln wieder rein. Mein interesse ist geweckt...

Ach ja - zu den Höhenmetern: Flachland im Wiener Becken. Wie "hoch" werden wir liegen? ca. 180 Meter...

Lieben Gruß
Florian

kuttel
28.11.2012, 16:56
Hallo Leute!

Heute wollte ich den schönen Tag für die Varroabehandlung mit Bienenwohl nutzen. Was sehe ich? Es fliegen sich vor allen 3 Stöcken Jungbienen ein! Bei einem der Völker geht auch noch die eine oder andere Drohne spazieren. --- Kann es sein dass die noch immer Brut haben?

Lieben Gruß
Florian

Hallo Florian,
Ich habe gestern ein Bienenvolk öffnen müssen und habe auf 3 Waben verdeckelte Brutflächen registrieren dürfen !
Jungbienen sind also nichts aussergewöhnliches, Drohnen schon. Ich hoffe für Dich, dass diese Völker nicht weisel-
los sind. Allerdings hätten sie dann ja auch keine Jungbienen ;-)

Nils
28.11.2012, 18:10
Jungbienen sind also nichts aussergewöhnliches, Drohnen schon. Ich hoffe für Dich, dass diese Völker nicht weisel-
los sind. Allerdings hätten sie dann ja auch keine Jungbienen ;-)

Man liest allerdings auch immer wieder, dass manche Völker einige wenige Drohnen mit über den Winter nehmen. Was ist von dieser Aussage zu halten?

Grüße,

Nils

hannes12
28.11.2012, 18:26
Moin Florian ,

verstehe mich bitte nicht falsch , wenn du jetzt erst - wir haben ende Nov. - was gegen unseren Beutenuntermieter unternimmst , ist irgendwas schief gelaufen.
Sag bitte , das dies ein Witz sein sollte.

Gruß hannes

hely1
28.11.2012, 19:03
Hallo Florian

Warte noch bis Weihnachten mit der Restentmilbung! Die letzte 3 Jahre habe ich immer am 24., also zu Weihnachten ihnen das Bienenwohl als Geschenk gebracht! Bei uns ist es noch immer viel zu warm! Du bist ja nur 26 km von mir entfernt! Dronen laufen bei mir auch noch welche herum, heute haben sie Blütenpollen eingetragen, also sind sie wahrscheinlich immer noch in Brut. Ab Morgen soll es ja kälter werden dann sollten sie das Brutgeschäft einstellen!

Grüße
Helmut

Marcel
28.11.2012, 19:09
Hallo, ich mache es so.

Bevor ich Restenmilbe sehe ich Stichprobenweise in die Völker.
Das war vorgestern der Fall, gestern wurdne alle behandelt.

All zu spät würde ich nicht warten.

lg

Florian
28.11.2012, 21:42
@all: Danke für Eure Antworten! :)

@hely1: Gut dass es nicht nur bei mir so ist... :-)


Moin Florian ,

verstehe mich bitte nicht falsch , wenn du jetzt erst - wir haben ende Nov. - was gegen unseren Beutenuntermieter unternimmst , ist irgendwas schief gelaufen.
Sag bitte , das dies ein Witz sein sollte.

Gruß hannes

Keine Sorge! Als ich im Juni die Kunstschwärme eingeschlagen habe, habe ich sie mit Bienenwohl (Oxalsäure) behandelt.
Im September habe ich sie mit Ameisensäure behandelt.
Jetzt geht es nur mehr um die Restentmilbung mit Oxalsäure in der brutfreien Zeit (Oxalsäure wirkt nicht in die Brutzellen).

Die Kombinationsbehandlung mit Ameisensäure und Oxalsäure ist in Niederösterreich mittlerweile die empfohlene Vorgehensweise.

Lieben Gruß
Florian

Beehouser
09.11.2017, 14:27
Der Titel hat mir irgendwie gefallen .... man müsste ihn ändern auf:


Alle Bienen sind anders ... :b96