PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gehen Zweizarger früher aus der Brut als Einzarger?



fix
07.11.2012, 11:18
Im November ist das Hauptaugenmerk schon darauf zu richten wann und ob die Völker brutfrei sind.

Ein sehr erfahrener Imker aus unserer Gegend hat mir Anfang November gemailt, seine Völker (zweizargige Überwinterung) seien komplett aus der Brut und er hätte bereits die Winterbehandlung gemacht. Ich mailte zurück, bei mir ist erst ein Volk aus der Brut ( alle Völker einzargige Überwinterung, Magazin, 12er DNM), die anderen brüten noch, einige Völker sogar noch auf 3 Waben. Er meinte dann, Zweizarger hätten im Herbst mehr Platz zum brüten als Einzarger und würden deshalb früher aus der Brut gehen.

Nun die Frage, stimmt das und was habt ihr damit für Beobachtungen gemacht?

Palma40
07.11.2012, 11:50
Hallo Max,

bei meinen Völkern sieht es so aus : bei den Völkern auf 2 Zargen sind nur noch kleine Brutflächen vorhanden, die Brut wird etwa in 10 Tagen komplett ausgelaufen sein. Bei den Ableger auf einer Zarge sind alle noch stark in Brut, liegt aber daran, dass Ableger generell länger brüten.

Alpenimker
07.11.2012, 16:18
Ich bin zu dumm nachvollziehen zu können warum man das alles wissen muss.

Vermutlich hängt es von der Gegend ab wo der Imker wohnt und nicht ob einzargig oder zweizargig.

Wieso wisst ihr eigentlich wie groß die Brutflächen sind, seht ihr tatsächlich in die Völker? Ich habe keine Ahnung wie groß die Brutflächen sind und ich werde bestimmt auch nicht nachsehen.

Die Restentmilbung mache ich im Dezember und alle Völker werden von mir in seliger Ruhe gelassen. Es gibt fast nichts wichtigeres um die Jahreszeit, als NICHTS an den Völkern zu machen :)

Arbeitslose Grüße,

Wolfgang

drohne
07.11.2012, 17:15
Wieso wisst ihr eigentlich wie groß die Brutflächen sind, seht ihr tatsächlich in die Völker?

Erkennt man auf der Windel mit frischen Brutzelldeckeln.

Josef

Malte Niemeyer
11.11.2012, 07:27
Hallo,

ich denke auch, das ist im moment relativ egal ist, wie viel Brut jetzt noch drin ist.

Mit der Behandlung würde ich auch bis Anfang Dezember warten, dann sind die Völker garantiert Brutfrei und man killt überalterte Milben und keine jungen, kräftigen.

Ivestiert die Zeit jetzt lieber, euer Material in Ordnung zu bringen und bereit zu sein für die nächste Saison.

Mfg Malte Niemeyer

fix
11.11.2012, 08:18
Mit der Behandlung würde ich auch bis Anfang Dezember warten, dann sind die Völker garantiert Brutfrei und man killt überalterte Milben und keine jungen, kräftigen.
Hallo Malte!

Wieso soll man warten bis sie überaltert werden? Je älter sie werden desto mehr saugen sie an den Bienen und schwächen diese. Ich bin der Meinung die Milben sollten so früh wie möglich raus. Es kann allerdings sein, dass ich deinen Satz nicht richtig interpretiere und du meinst etwas anderes?

Malte Niemeyer
11.11.2012, 22:08
Hallo,

okay, das Argument ist gut.

Ich hätte jetzt behauptet, das die Milbe im Sommer natürlicherweise eine Lebensdauer von X tagen hat. Im Winter ist diese Vermutlich länger, weil sie ja auch die Brutpause überbrücken muss.

Das heißt, wenn man die Milben abtötet, kurz bevor sie wieder in die neue Brut einfällt (mitte bis ende dezember), tötet man Senioren-Milben, und die sind anfälliger gegen Säure.

Mfg Malte Niemeyer

Salsa
12.11.2012, 00:35
Hallo Malte!

Wieso soll man warten bis sie überaltert werden? Je älter sie werden desto mehr saugen sie an den Bienen und schwächen diese. Ich bin der Meinung die Milben sollten so früh wie möglich raus. Es kann allerdings sein, dass ich deinen Satz nicht richtig interpretiere und du meinst etwas anderes?

Hallo fix,

ich habe heute einen Ableger geöffnet und Brut in allen Stadien auf 3 Waben gefunden. Frische Eier waren auch genug vorhanden. An meiner (Not-)Fütterung vor drei tagen liegt das nicht, da die vorhanden Larven schon davor als Stifte angelegt werden.

Wir hatten hier drei Nächte hintereinander Frost mit bis -4° und trotzdem brüten sie weiter, es sind auch Carnica und keine Buckis!
Flugwetter gab es schon lange nicht mehr! Daher würde ich lieber erst Mitter Dezember die Restentmilbung durchführen.

LG Salsa

fix
12.11.2012, 08:30
Hallo Salsa!

Bei mir brüten fast alle Völker noch stark für diese Jahreszeit, bei manchen sogar noch drei bis vier Brutwaben laut Windel, ich habe die Winterbehandlung bereits gemacht, (Ende Okt. begonnen) und dreimal bedampft im Abstand von 4 oder 5 Tagen, je nachdem wie das Wetter gepasst hat, deshalb spielt es keine Rolle ob sie brutfrei sind oder nicht. Dieses Jahr scheint es so, als ob man die Brutfreiheit bis zum Jahresende eh nicht erwarten kann (auf meinen Stand bezogen).

Meine Betriebsweise ist bisher so, die Milben so früh wie möglich rauskriegen,

Damit sind wir wieder beim Thema Einzarger - Zweizarger, gestern erzählte mir ein Imker (Zweizargige Überwinterung) seine Völker wären bereits brutfrei, er hätte sogar extra ein Volk geöffnet und es war keine Brut mehr drin,