PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erweitern oder noch Warten?



Zucker
17.03.2012, 16:56
Hallo Liebe Ape-Gemeinde,

ich bin seit dem Wochenende Besitzer von 4 Völkern.

Die Völker sind gut aus dem Winter gekommen und sitzen einzargig.
Alle Waben sind gut besetzt, Brutnest ist auf vier Waben verteilt und es sind noch ca. 4 kg Futter vorhanden.

Meine Frage ist: Wann soll ich erweitern?
Bei uns blüht schon die Salweide, und ich hatte gelesen das man zur Salweidenblüte erweitern soll.

Da meine Mittelwände erst übernächste Woche kommen, kann ich auch mit Ex-Honigwaben erweitern?

Vielen Dank für Eure Antwort.

LG Thomas

honigmaul
17.03.2012, 18:35
Hallo Bernhard!

Grundsätzlich heißt es, dass es beim Aufsetzen kein zu früh gibt, aber jetzt dürfte es doch noch etwas früh sein. Du hast jedenfalls noch genug Zeit. Als Marker wird immer die Kirschblüte genannt, das dürfte aber doch etwas spät sein.

Wesentlich wichtiger ist, dass das Futter nicht knapp wird. 4 kg Futter ist nicht viel. Da würde ich bei nächster Gelegenheit das Futter ergänzen.

MfG
Honigmaul

Josef Fleischhacker
17.03.2012, 21:42
Freut mich Thomas, na dann gemas gleich an, sollen doch die Völker bestens betreut werden.




Die Völker sind gut aus dem Winter gekommen und sitzen einzargig.
Alle Waben sind gut besetzt, Brutnest ist auf vier Waben verteilt und es sind noch ca. 4 kg Futter vorhanden.

Erweitern bitte noch nicht und wenn diese lediglich 4 kg auch noch verdeckelt reicht dies zwar zum Überleben, ist aber um in Saus und Braus zu leben verdammt wenig. Darf ich zuerst fragen wie die Trachtsituation bei Euch ist und welche Futtermöglichkeiten einschließlich Futterteig Du hast?

Josef

Zucker
18.03.2012, 10:30
Die Trachtsituation wird sein:
- Anfang April wilde Pflaume
- dann Obstblüte in großer Menge (mehrere Hektar Streuobstwiese)
- Löwenzahn
- Rotklee

Futtermöglichkeiten habe ich den von dir genannten Futterteig oder Zuckerwasser.
Eigenen Honig habe ich noch nicht.
Probleme bereiten mir die Beschaffung der Zutaten in Bio-Qualität in gewünschter Menge
zu vernünftigen Preisen.
Bei Puderzucker wären ich noch auf die handelsüblichen Mengen von 250g angewiesen.

Aber bei vier Völkern wird es sich diese Frühjahr noch im Rahmen halten.


So siehts bei bei mir zur Zeit aus.

LG Thomas

kaufi
22.03.2012, 18:32
hallo, ich habe heute bei meinen Bienen reingeschaut und mir ist aufgefallen das der ganze Boden voll mit Wachsplättchen ist, weiß aber nicht von wo die kommen, kann mir jemand helfen?

danke im vorraus

Olivier
22.03.2012, 18:37
hallo, ich habe heute bei meinen Bienen reingeschaut und mir ist aufgefallen das der ganze Boden voll mit Wachsplättchen ist, weiß aber nicht von wo die kommen, kann mir jemand helfen?

danke im vorraus
Hallo Gernot

Deine Girls sind am brüten. Alles i.O.

Josef Fleischhacker
22.03.2012, 18:57
hallo, ich habe heute bei meinen Bienen reingeschaut und mir ist aufgefallen das der ganze Boden voll mit Wachsplättchen ist, weiß aber nicht von wo die kommen, kann mir jemand helfen?

Jungbienen produzieren winzige Wachsplättchen, haben diese Bienen keine Baumöglichkeit, so landen diese Plättchen eben kurzerhand auf dem Boden.

Abhilfe: Bitte guck in die Völker, sind diese schon sehr stark, kannst schon die ertsen Mittelwände geben.

Josef

Palma40
22.03.2012, 19:30
Hallo Liebe Ape-Gemeinde,

ich bin seit dem Wochenende Besitzer von 4 Völkern.

Die Völker sind gut aus dem Winter gekommen und sitzen einzargig.
Alle Waben sind gut besetzt, Brutnest ist auf vier Waben verteilt und es sind noch ca. 4 kg Futter vorhanden.

Meine Frage ist: Wann soll ich erweitern?
Bei uns blüht schon die Salweide, und ich hatte gelesen das man zur Salweidenblüte erweitern soll.

Da meine Mittelwände erst übernächste Woche kommen, kann ich auch mit Ex-Honigwaben erweitern?

Vielen Dank für Eure Antwort.

LG Thomas

Hallo Thomas,
mach noch langsam mit dem Erweitern, bei uns im Schwarzwald kommt die Kirschblüte sehrviel spähter als anderswo. Somit kannst Du beruhigt auf Deine Mittelwände zum Erweitern warten und dann erweitern.

kaufi
23.03.2012, 15:54
ok danke für die info :-)

Verena Hagelkruys
23.03.2012, 23:09
Hallo,

es ist zum Erweiten normalerweise noch zu früh. Die Nächte sind noch sehr kalt und es gibt oft noch nicht genug Stockbienen zum Erwärmen der wachsenden Brut, auch da gerade der Winter/Sommerbienen Wechsel stattfindet. Die Bienen müssen sich mit einem zusätzlichen Raum unnötig abplagen. Auch ist es jetzt so, dass die Königin durch ein wenig Enge angeregt wird, anders später, wenn Schwarmgefahr herscht, da muss man auch genügend Raum achten, aber jetzt noch ein wenig zuwarten...

honigmaul
24.03.2012, 08:44
hallo, ich habe heute bei meinen Bienen reingeschaut und mir ist aufgefallen das der ganze Boden voll mit Wachsplättchen ist, weiß aber nicht von wo die kommen, kann mir jemand helfen?

danke im vorraus

Hallo Kaufi!

Es kommt auf die Größe und Farbe der Wachsplättchen an. Wie schon geschrieben wurde, könnten diese von Baubienen stammen. Das halte ich um diese Zeit eher für unwahrscheinlich. In diesem Fall wären die Plättchen sehr klein, aber mit freien Auge noch sichtbar und farblos.

Wenn die Wachsplättchen etwa Zellgröße haben und gelblich bis braun sind, dann handelt es sich die Deckeln der geschlüpften Brut. Das ist ein gutes Zeichen.

MfG
Honigmaul

Marcel
24.03.2012, 10:36
hast du ein Foto??

Josef Fleischhacker
24.03.2012, 11:07
Wenn die Wachsplättchen etwa Zellgröße haben und gelblich bis braun sind, dann handelt es sich die Deckeln der geschlüpften Brut. Das ist ein gutes Zeichen.

Wenn ich bescheiden feststellen darf, beide, also sowohl frische Zelldeckel, als auch frisches Schuppenwachs ist ein sehr gutes Zeichen, gibt es hier doch Jungbienen.

Josef

Zucker
25.03.2012, 18:47
Ich habe heute beim Durchsehen bemerkt, dass bei zwei Völker der Unterboden komplett mit Wildbau versehen ist.
Soll ich trotzdem noch warten, oder soll ich Raum zum Bauen geben?

Der Wildbau wird sicherlich bei der nächsten Durchsicht erntfernt. Oder soll ich es sofort machen?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

LG Thomas

Josef Fleischhacker
25.03.2012, 19:05
Diese beiden Völker müssen ungewöhnlich stark sein, an Deiner Stelle würde ich unverzüglich aufsetzen. Damit den Königinnen nur ja nichts passiert, sollte der Wildbau vorerst bleiben.

Bitte berichte auch weiterhin, wird spannend mit den beiden Völkern.

Josef

x-fred
25.03.2012, 19:35
Ich mags ganicht sagen aber ich habe heute die ersten Honigräume aufgesetzt .
Die beute ist in den letzten tagen immer 1 -1,5 kg schwerer geworden .
Die weiden Honigen wie bescheuert die beuten sind rand- voll mit Nektar.

Gruß x-fred

Josef Fleischhacker
25.03.2012, 19:43
Beachtlich x-fred!:)

Du hast nicht zufälligerweise ein Volk auf der Waage stehen, unsere Waagen(spechtler) -verzeihe- würden sich über weitere und neue Meldungen sehr freuen.

Josef

Zucker
25.03.2012, 19:48
Ich mags ganicht sagen aber ich habe heute die ersten Honigräume aufgesetzt .
Die beute ist in den letzten tagen immer 1 -1,5 kg schwerer geworden .
Die weiden Honigen wie bescheuert die beuten sind rand- voll mit Nektar.

Gruß x-fred

Ja, bei uns auch.
Ich weiß ja nicht wie viel Flugverkehr um diese Jahreszeit normal ist, aber es ist (für mein empfinden) die Hölle los.
Die Flugbienen kommen Pollenüberladen nach Hause. Ich habe heute mit Stoppuhr dagesessen. Es flogen ca. 250 Bienen pro Minute vom Flugloch ab.
Wie erkennt man eigentlich wenn die Bienen Nektar mitbringen? Und wie sieht man Nektar in den Waben (nicht verdeckelte Waben, Dunkle Flüssigkeit)?

Ich finde es auf jedenfall total spannend. Entschuldigt bitte meine Freude ihr "Alt"imker.

LG Thomas

x-fred
25.03.2012, 19:53
Ich wiege noch per Hand ,aber mein wander- Kollage der ungefähr 12km entfernend wohnt
hat auch heute erweitert .der auch in den letzten Tagen eine solche gewichts- zuname .

Gruß x-fred

Josef Fleischhacker
25.03.2012, 20:05
Wie erkennt man eigentlich wenn die Bienen Nektar mitbringen? Und wie sieht man Nektar in den Waben (nicht verdeckelte Waben, Dunkle Flüssigkeit)?

Ist ganz einfach und nicht nur zu sehen, sondern auch zu hören. Nektarträgerinnen fliegen schnurstracks zum Flugloch und fallen schwer darauf nieder. Nach wenigen Augenblicken der Rast kehren sie gemütlichen Schrittes nach innen.

Jungbienen sind da gänzlich anders, sie fliegen Kopf zum Flugloch gerichtet zart wie Federn herum, ebenso zart und verspielt landen sie auch.

Beim schräghalten einer Honigwabe rinnt frischer Nektar oft wie Wasser aus den Zellen, ein nur sehr kurzer Stoß auf die Wabe genügt da schon um dies eindeutig zu erkennen.

Josef

Salsa
25.03.2012, 20:54
Wie erkennt man eigentlich wenn die Bienen Nektar mitbringen?

Hallo Thomas,
wie schon Josef beschreibt, schau dir dieses Video genau an, da würdest du die Nektar oder Wasser Sammlerinnen sofort erkennen! Sie haben das dickste Hinterleib und landen so schwer wie dicke Hummel!
http://www.youtube.com/watch?v=1usMt8YMqKM&feature=digest_sun

LG Salsa

kuttel
25.03.2012, 22:08
Ist ganz einfach und nicht nur zu sehen, sondern auch zu hören. Nektarträgerinnen fliegen schnurstracks zum Flugloch und fallen schwer darauf nieder. Nach wenigen Augenblicken der Rast kehren sie gemütlichen Schrittes nach innen.


Genau genommen können das auch Wasserholer sein. Zumindest glaube ich nicht, dass ich solche von Nektarträgerinnen unterscheiden kann. Der ausgedrückte Tropfen gibt dann aber Auskunft.
Übrigens dachte ich früher immer, wenn viele Bienen auf die Beutenfront "plumsen" dann wäre das ein Zeichen für eine Massentracht. Das stimmt aber gar nicht, "plumsen" tun sie nur dann, wenn
die Nektarquelle sehr weit entfernt ist. Bei einer Volltracht in kurzer Entfernung gibt es einen starken Bienenflug, der schnell und direkt ins Flugloch führt....und wieder hinaus.

x-fred
26.03.2012, 16:37
jetzt oder nie

http://img210.imageshack.us/img210/4493/2632012.th.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/210/2632012.jpg/)
http://img684.imageshack.us/img684/4479/263201211.th.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/684/263201211.jpg/)
http://img252.imageshack.us/img252/4590/16320122.th.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/252/16320122.jpg/)

Gruß x-fred

Der wilde Gärtner
27.03.2012, 06:15
Hallo,

es ist zum Erweiten normalerweise noch zu früh. Die Nächte sind noch sehr kalt und es gibt oft noch nicht genug Stockbienen zum Erwärmen der wachsenden Brut, auch da gerade der Winter/Sommerbienen Wechsel stattfindet. Die Bienen müssen sich mit einem zusätzlichen Raum unnötig abplagen. Auch ist es jetzt so, dass die Königin durch ein wenig Enge angeregt wird, anders später, wenn Schwarmgefahr herscht, da muss man auch genügend Raum achten, aber jetzt noch ein wenig zuwarten...

Was verstehst Du unter "ein wenig"?

Liebe Grüße
Werner