PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Waben für den Honigraum jetzt schon ausbauen lassen?



capri2000
24.03.2011, 13:49
Hallo zusammen,
da ich zur Zeit für den Honigraum noch keine fertig ausgebauten Waben zur Verfügung habe, stellt sich mir die Frage ob ich nicht jetzt schon einen Raum mit Mittelwänden gefüllt über ein Trenngitter aufsetzen kann :huh . Alle Völker (4) sind zweizargig und stark. Zur Zeit herscht auch durch gutes Wetter und die Weideblüte guter Flugbetrieb 8) .
Ich habe angst das wenn die erste Massentracht hereinbricht (Kirschblüte/Raps) das die Bienen erst mit Wabenbau beschäftigt sind.
Was meint ihr dazu.
Gruß Jörg

Jeffrey
24.03.2011, 14:52
Hallo,
klar kannst du den honigraum jetzt schon aufsetzen. Aber sie werden halt nicht hochgehen und ihn einfach ignorieren. Habe ich auch schon bei 4 Völkern gemacht, weil diese 4 zargen im Weg standen.
Gruß Jeffrey

Josef Fleischhacker
24.03.2011, 19:29
... da ich zur Zeit für den Honigraum noch keine fertig ausgebauten Waben zur Verfügung habe, ...

Neein, bitte nicht Jörg, alles zu seiner Zeit und nur keine Sorge, Du kommst garantiert noch zu wunderschönen HR-Waben. Bitte richte Dir neue Rähmchen die bereits gedrahtet sein sollten, aber noch keine MW einlöten, diese könnten bei unpassender Lagerung mitunter unbrauchbar werden.

So kommst zu HR Waben: Beginnen die Völker zu bauen, dies erkennt man an den ersten kleinen Herzerln, nimmt eine offene BW und gibst diese in den dritten Raum, der leere Platz mit mit MW aufgefüllt. Glaub mir, bei guter Tracht ist dieser Raum innerhalb einer einzigen Woche ausgebaut.

Bitte setzt Dich vorerst auf Deine Hände. :n51:

Josef

Fabian
24.03.2011, 21:34
..Bitte richte Dir neue Rähmchen die bereits gedrahtet sein sollten, aber noch keine MW einlöten, diese könnten bei unpassender Lagerung mitunter unbrauchbar werden..

hallo :n99:

ich hab schon ein paar Zargen fix und fertig hergerichtet fürs Aufsetzen.. :-|
(ist meine wochenend arbeit, wenn sonst nix anfällt)

Wie soll ich die Rähmchen mit den eingelöteten MW am Besten lagern damit sie nicht unbrauchbar werden?

lg fabian

Selurone
24.03.2011, 21:35
Hallo zusammen,
da ich zur Zeit für den Honigraum noch keine fertig ausgebauten Waben zur Verfügung habe, stellt sich mir die Frage ob ich nicht jetzt schon einen Raum mit Mittelwänden gefüllt über ein Trenngitter aufsetzen kann :huh . Alle Völker (4) sind zweizargig und stark. Zur Zeit herscht auch durch gutes Wetter und die Weideblüte guter Flugbetrieb 8) .
Ich habe angst das wenn die erste Massentracht hereinbricht (Kirschblüte/Raps) das die Bienen erst mit Wabenbau beschäftigt sind.
Was meint ihr dazu.
Gruß Jörg

Servus Jörg
Um die Honigwaben mußt Du dir noch keine Gedanken machen und auch noch keinen Honigraum aufsetzen. Dann wird nämlich kein Leerraum mitgeheizt. Es kann jederzeit nochmals Kalt werden und dann haben die Bien das Dach direkt über dem Kopf. Bei den Bienen gibt es je nach Alter Arbeitsteilung. Die Jungen bauen Waben und die Alten füllen sie auf. Sind die Völker stark und der Löwenzahn blüht in großen Mengen, dann bitte den Honigraum mit Mittelwändeanfangsstreifen in den Rähmchen aufsetzen. Die Baubienen bauen schnell genug die Waben aus und halten bei starken Völkern locker mit dem eingetragenen Nektar mit.

Norbee81
24.03.2011, 21:45
Hallo Fabian!

Wichtig ist die Temperatur beim Einlöten. Ich lagere die MW in einem geheizten Raum (Wohnzimmer ;-) ) bevor ich sie dort einlöte. Die Lagerung kann dann auch in kalten Räumen oder draußen erfolgen. Nur aufpassen muss man dass die kalten MW vorsichtig transportiert werden, damit sie nicht brechen- zumindest sollen sie nicht runterfallen.

Bisher hatte ich noch nie eine wellige MW, meine Rähmchen sind meistens im OKt., Nov. fertig , dann löte ich auch schon die MW ein, fülle die Zargen und lagere die Honigräume gleich aufsatzbereit.

Gruß
Norbert

Josef Fleischhacker
24.03.2011, 21:53
Wie soll ich die Rähmchen mit den eingelöteten MW am Besten lagern damit sie nicht unbrauchbar werden?

Immer vertikal zur Drahtung und dies ist von allergrößter Wichtigkeit! Wurde also vertikal gedrahtet, liegen die Rähmchen, wurde waagrecht gedrahtet, stehen die Rähmchen und dies solange bis sie den Völkern zugeteilt werden.

Josef

Rabe
25.03.2011, 10:23
Um die Honigwaben mußt Du dir noch keine Gedanken machen und auch noch keinen Honigraum aufsetzen. Dann wird nämlich kein Leerraum mitgeheizt.Peter, da muß ich Dich korrigieren, die Bienen heizen keinen Leeraum, sie heizen nur die Traube. Es gibt genügend Infrarot-Bilder von Wintertrauben und da sieht man schön, daß die äußersten Bienen sehr viel kälter sind und der restliche Brutraum auch nicht geheizt wird.

Gruß Ralf
http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=1810 (http://www.smiliemania.de/)

capri2000
25.03.2011, 19:25
Liebe Freunde,
danke für die reichlichen Antworten!
Wie man immer wieder sieht: 10 Imker= 10 Meinungen.
Ich werde mit dem Aufsetzen noch ein Weilchen warten und die Bienen weiter beobachten. Sollte der Zuwachs an Bienen weiter so schnell voranschreiten werde ich ihn aufsetzen oder schon einmal Ableger anlegen.

Liebe Grüsse
Jörg

Selurone
25.03.2011, 19:44
Um die Honigwaben mußt Du dir noch keine Gedanken machen und auch noch keinen Honigraum aufsetzen. Dann wird nämlich kein Leerraum mitgeheizt.Peter, da muß ich Dich korrigieren, die Bienen heizen keinen Leeraum, sie heizen nur die Traube. Es gibt genügend Infrarot-Bilder von Wintertrauben und da sieht man schön, daß die äußersten Bienen sehr viel kälter sind und der restliche Brutraum auch nicht geheizt wird.

Gruß Ralf
http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=1810 (http://www.smiliemania.de/)

Vielen lieben Dank für die Aufklärung, lieber Ralf!
Und doch ist es so, daß auch wenige Plusgrade kalt sind. Warum brütet die Dame am liebsten nach oben? Je größer das Brutnest wird, desto mehr Bienen müssen wärmen und dann gibt es keine Wintertraube mehr. Darum ist so ein richtiger Temperatursturz in die Minusgrade für die brütende Völker gefährlich.

Josef Fleischhacker
25.03.2011, 20:20
Peter, da muß ich Dich korrigieren, die Bienen heizen keinen Leeraum, sie heizen nur die Traube.

Der Ralf hat ein Masl das er nun nicht in meiner Nähe ist, nur allzu gerne würde ich mit ihm herzhaft streiten. :pfeif:

Ralf, stimmt schon, Bienen heizen die Traube, aber je größer der vorhandene Raum, umso mehr Wärme geht verloren und umso mehr Bienen werden benötigt. Gerade im Frühjahr sind Bienen und Wärme wichtig um eine zügige Volksstärke zu erreichen. Mach doch einen Versuch, geb einem Volk gaaanz viel und das andere einen angemessenen Raum, na Du würdest staunen.

Josef

Hephaistos
25.03.2011, 20:38
Gerade im Frühjahr sind Bienen und Wärme wichtig um eine zügige Volksstärke zu erreichen.
Deshalb ist bei mir jetzt der Gitterboden verschlossen...

Gruß,
Hary

Selurone
25.03.2011, 21:00
Gerade im Frühjahr sind Bienen und Wärme wichtig um eine zügige Volksstärke zu erreichen.
Deshalb ist bei mir jetzt der Gitterboden verschlossen...

Gruß,
Hary

Das ist ebenfalls richtig. Aus dem Gemüll in der Schublade oder Windel kann der Zustand der Völker herausgelesen werden ohne sie zu öffnen.