PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zu wenig Bienen ??



honigdieb
23.12.2009, 13:35
Hi

Heute habe ich meine Bienenwohlbehandlung durchgeführt und in einer Beute waren nur drei
Wabengassen in der unteren Zarge (Zander Flachzarge ,Zweizargig) mit Bienen besetzt ,bei den anderen zwei Beuten waren aber fünf Wabengassen (auch nur unten) besetzt.
Ist das genug um die erforderliche Temperatur zu halten bzw. erzeugen ?

Schöne Grüße und Frohes Fest
Günter

einstein
23.12.2009, 13:46
Hast Du, laß sie in Ruhe und warte ab,
Gruß Einstein

Norbee81
23.12.2009, 20:31
Hallo Günter!

Wegen dem Wintersitz der "nur" unten ist, brauchst du dir keine Sorgen machen, wenn über der Traube die Waben mit Futter gefüllt sind.

Ich hab auch 4 solcher Sorgenkinder die nur auf 3 Wabengassen sitzen. Bei denen hoffe ich dass sie nicht zu viele Bienen über den Winter verlieren.
Ist dein schwächeres Volk im Frühjahr noch ok, dann kannst du es ja ein wenig(!) mit Brutwaben von den anderen Völkern verstärken.

Schönen Gruß
Norbert

fichtenwald
24.12.2009, 13:03
auch ne Frage, ich habe neulich auch mal geschaut,ob noch alles i.O. ist, bzgl Eis ect, und musste feststellen, dss doch etliche tote Bienen auf dem Gitter lagen! wann ist dieser Totenfall zuviel, wann noch ok? Ich mache mir Sorgen, dass der Totenfall doch schon zuviel geworden ist?
Mit was hat das zutun? Bienenwohl-behandlung ev. zukalt??(die letzte war im Novembe)
lg

einstein
24.12.2009, 13:09
Es wäre unnormal, wenn keine unten liegen würden, denn beim Reinigungsflug werden ja die abgestorbenen rausgettragen.
Es sterben immer Bienen ab, das liegt in der Natur der Sache. Ein durchschnittliches Volk hat über den Winter 8-15 000 Winterbienen, die die mehr arbeiten und mehr "verbrennen" sterben einfach früher - und wenn 1000 unten liegen ist es ganz normal.
Gruß Einstein

Günther B.
24.12.2009, 13:17
Macht euch doch nicht immer so viele Sorgen, ob die richtig sitzten, ob die zu viel Totenfall haben und was weis ich noch alles.

Die Bienen wissen was sie tun und ihr könnt um diese Jahreszeit ohnehin nichts machen, egal was ist.

Schaut, das ihr die Winterbehandlung richtig durchführt und das die Beuten sicher stehen, den Rest machen die Bienen ganz allein. :roll:

40Gast
24.12.2009, 13:46
Ich kann mich der Meinung von Günter B. nur anschließen. Um diese Jahreszeit kann man gar nichts machen außer das Flugloch von Schnee befreien - und das ist eigentlich nicht nötig.
Die Bienen schaffen sich selbst ihre Ordnung und überstehen auch wochenlangen Frost - vorausgesetzt, der Imker hat richtig eingefüttert.
Also: Ruhig Blut, denn zu Tode gefürchtet ist auch gestorben!

fichtenwald
24.12.2009, 15:27
ja, enschuldigung, das ich frage, wenn ich mir aus neuimker sorgen mache, wenn auf dem Gitter nur Bienen liegen, und man nicht weis, ob das normal ist!
na, hoffe mla, dass im FJ noch einpaar davon leben, ja welchen Schnee will man denn heuer vom Flugloch wegtun?+g+ :roll:
na, ich hoffe doch, dass die genug Futter haben, bzw. jetzt nach dem langen Frost sowieso weniger gebraucht haben, da kälter, als normal im Dez.?