PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schnäpchen!



alois
04.12.2009, 17:51
Habe beim STARK en Holzbaumakt in der Rosseggerstrasse in Graz Stableimholzplatten in Fichte unbehandelt gefunden.Und nun die Mase:120cmx100x3cm. Kostenpunkt:5,90 Euronen pro Platte!!!!! :bravo:
Ich hoffe das sich die selbstbauer bedienen.
lg.alois

Selurone
05.12.2009, 09:18
Habe beim STARK en Holzbaumakt in der Rosseggerstrasse in Graz Stableimholzplatten in Fichte unbehandelt gefunden.Und nun die Mase:120cmx100x3cm. Kostenpunkt:5,90 Euronen pro Platte!!!!! :bravo:
Ich hoffe das sich die selbstbauer bedienen.
lg.alois




:morning Loisl grüaß di,
ich habe auch einmal aus Leimholz Ablegerkästen gebaut, kann ich aber nicht weiter empfehlen. Im laufe der Zeit verzieht sich das Leimholz und bricht an den Leimstellen. Seit dem benütze ich nur abgelagerte und gehobelte Bretter. Manchmal gibt es in den Baumärkten günstige Bauholzbretter, sägerau, die werden dann von mir 1 mal gehobelt und dann weiterverarbeitet. Biene6

bienenhofmayr
06.12.2009, 15:59
Hallo Alois
versuch einmal das Holz der Waymutkiefer.
Ist viel leichter als die verleimten Platten und leicht zu verarbeiten.
Ich beziehe die gehobelten Bretter von einem kleinen Sägewerk in WaldzellO.Ö
Preis 8€/m2
Johann

BieSe
07.12.2009, 17:45
Hallo Alois,
leider halten die Leimstellen den ständigen Feucht - Trockenwechsel einer Bienenbeute nicht stand, aber der Preis ist natürlich ein Hit

Norbee81
07.12.2009, 17:47
Servus Johann!

Welche Stärke haben die denn gehobelt, 25 mm?
Und weißt du auch ob es dort auch gehobelte Fichte gibt.

Ich baue meine meisten Beutenteile ( wenn ich mal selber baue) aus 25 mm Fichtenholz. Die Zargen sogar aus ganzen Brettern, bei 80 Zargen sind nur 2 ein wenig gerissen- Leim, Schraubzwinge und Schrauben haben das aber schnell wieder gerichtet.

Schönen Gruß
vom Rähmchennagler- Norbert

bienenhofmayr
07.12.2009, 19:16
Hallo Norbert
Die Bretter sind 30mm stark und werden auf 25mm gehobelt. Breite 25 cm.
Ich habe auch noch nie ein Brett verleimt(bei Zander kein Problem).
Wird es sicher auch in Fichte geben(ist aber schwerer und nicht so schön zu verarbeiten).
z.B: beim Bohren muss man nicht vorbohren
Der Sagler heißt :Steinberger
Johann

Norbee81
08.12.2009, 13:03
Vielen Dank Johann!

Genau solche Bretter brauche ich. Gehobelte Bretter in diesem Ausmaß waren bisher gar nicht so leicht zu bekommen.

Schönen Gruß
Norbert

alois
08.12.2009, 20:11
Liebe Leute,
hat den niemand gute Erfahrung mit Stableimholzplatten??????Danke für die tipps.
:cry: alois

Josef Fleischhacker
08.12.2009, 20:21
...hat den niemand gute Erfahrung mit Stableimholzplatten??????Danke für die tipps.

An sich bin ich mit Holz und der Kreissäge per Du, aber was bitte sind konkret "Stableimholzplatten"? Wenn es jene sind die ich vermute, nämlich Regalbretter, sind diese nicht gerade billig :?:

alois
08.12.2009, 20:45
Hallo Drohne
Es sind solche Platten die Du meinst.Normahlpreis um die 50 €m2.Es handelt sich um einen Sonderposten der falsch zugeschnitten wurde und deshalb vom Auftraggeber nicht abgenommen wurde.Es ist eine Menge von einigen LKWzügen auf Lager.
lg alois

Josef Fleischhacker
08.12.2009, 21:03
Habe beim STARK en Holzbaumakt in der Rosseggerstrasse in Graz Stableimholzplatten in Fichte unbehandelt gefunden.Und nun die Mase:120cmx100x3cm. Kostenpunkt:5,90 Euronen pro Platte!

Nun erst habe ich den ernst der Lage erkannt Alois, gibt es von dieser Firma einen Link, gerne würde ich mit denen in Kontakt treten, zumal ich dringend Regalbretter benötigen würde.

Josef

alois
08.12.2009, 21:19
Hallo Drohne
www.holzstark.at (http://www.holzstark.at) Tel.0316/2709-0
lg alois

Josef Fleischhacker
08.12.2009, 21:26
Danke Alois, dürfte sehr interessant werden. Superl

alois
08.12.2009, 21:34
Gerngeschehen. :n51:

Günther B.
09.12.2009, 15:41
Ich habe die meisten meiner Beuten aus dem Stableimholz aus dem Baumarkt. Gehen jetzt ins 3. Jahr, bis jetzt ist nichts aufgegangen.

Die Maße der Platten sind 400mm x 2000mm und ich glaube 18mm Stärke. Preis 2. Wahl zwischen 8 und 11 Euro.

Für mich absolut O.K. Ich habe zusätzlich noch offene Böden nur oben kommt eine Styroporisolierung. Das sei nur der Vollständigkeit halber gesagt, da die Wandstärke einigen zu schwach erscheinen wird.

Das geringe Gewicht, die einfache Verfügbarkeit und der günstige Preis sind klare Vorteile.

alois
09.12.2009, 19:04
Hallo Günther
:bravo: :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: jetzt baue ich .

Selurone
09.12.2009, 20:01
:n168: Guten Abend Günther,



Die Maße der Platten sind 400mm x 2000mm und ich glaube 18mm Stärke. Preis 2. Wahl zwischen 8 und 11 Euro.

Für mich absolut O.K. Ich habe zusätzlich noch offene Böden nur oben kommt eine Styroporisolierung. Das sei nur der Vollständigkeit halber gesagt, da die Wandstärke einigen zu schwach erscheinen wird.

Das geringe Gewicht, die einfache Verfügbarkeit und der günstige Preis sind klare Vorteile.[/quote]



Meine erste selbergeschnitzte Ablegerkästen haben auch ´´nur`` 18 mm Wand - Boden - und Deckelstärke, ohne zusätzliche Isolierung. Den Bien macht es nichts aus und die Kästen haben ein geringeres Gewicht. :bindafür:
CM10

beivogl
10.12.2009, 20:51
Abend

Sodale, DANKE Alois! Jetzt komm ich gerade vom STARKen Holzmarkt hab mir mal 1m3 der besagten Platten geholt.
Nur der Preis stimmte nicht. Eine Platte kostet €4,90.-und nicht €5,90.- aber es sei dir verziehen. :mrgreen: Irgendwie lachte die halbe Mannschaft als ich bereitwillig Auskunft gab, was ich mit den Hölzern vorhabe. Angeblich waren schon einige Imker im Fachmarkt... auch ein Beutenhersteller... . Danke noch mal. :n3:

@Josef, bitte mein DOKA-Platten Interesse für 2010 streichen.

beivogl

stoha
11.12.2009, 12:15
Hallo Alois,

hab mir gstern über einen bekannten in Graz die besagten Platten besorgen lassen - er ist gelernter Tischler und hat mir mitgeteilt, dass er sich auch gleich eine Ladung mitgenommen hat - dürfte schon passen mit der Qualität!

Danke für deien Tipp!! :bravo:

LG und schönes Wochenende
Hannes