PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : bienenwachs für kerzen?



fichtenwald
22.11.2009, 17:47
so, da ich ja noch ncht wirklich selber Wachs habe, aber doch schon mal paar kerzen für Weihnachten ect selber versuchen würde wollen, wollte ich euch fragen, ob jemand etwas Wachs hat, das ermir verkaufen würde, welches schon geklärt ist und schon zum Kerzenmachen geeignet wäre? willl nur ungern MW einschmelzen?

the czar
22.11.2009, 18:35
Ich würde dir zu den Wachspastillen aus dem Imkerhandel raten.
Gruß Peter

fichtenwald
23.11.2009, 21:33
die sind aber teilweise teurer als MW aus Wachs, bzw. gleich teuer....

Supernova
23.11.2009, 22:00
die sind aber teilweise teurer als MW aus Wachs, bzw. gleich teuer....
Umsonst ist der Tod, und was der kost' des woischt selm ...

Dafür hast aber perfekte Qualität und deine Kerzen brennen gscheit!

the czar
24.11.2009, 14:19
die sind aber teilweise teurer als MW aus Wachs, bzw. gleich teuer....
Ich habe auch erst mein Wachs genommen. Dazu musste ich es bis zu 3x einschmelzen und durch einen Damenstrumpf filtern.
Nachteile:
1. benötigt viel Zeit
2. und viel Energie (Kosten)
2. nicht jedesmal gleiche Qualität und Optik (meine Kunden stehen mehr auf hellgelbes Wachs, da versuchte ich zu bleichen)
2. ganz schönes Geklecker beim Filtern
4. immer neue Ausreden wegen der Damenstrümpfe ;-)
Gruß Peter

gs80
25.11.2009, 19:03
Wenn man das Wachs klärt, d. h. mit Wasser (am besten Regenwasser => kalkfrei!) ausschmilzt, dann setzen sich am Boden die Verunreinigungen ab. Dazu muss man das Wachs langsam abkühlen lassen (z. B. Topf, in dem es erhitzt wird, nachher isolieren).
Wenn man das ganze zweimal macht, dann braucht man es nicht mehr zu filtern.
Superl
lg
Gerald