PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problemthreat zur Sammelbestellung Rähmchen 2009



Patrick
12.09.2009, 19:04
Da bei der Sammelbestellung sehr viele allgemeine Fragen und Diskusionen die mit der Bestellung nichts zu tun haben aufgetaucht sind, habe ich mir gedacht wir verlagern diese Allfälligkeiten die nicht unmittelbar mit der Bekanntgabe von Bestellungen zu tun haben hierher.
Ich hoffe ein Moderator findet einige Minuten Zeit und verschiebt entsprechende Beiträge hierher und alle Mitglieder diskutieren hier über die Bestellung und geben dort nur mehr Bestellungen bekannt...
Danke
glg

Patrick
13.09.2009, 22:05
Ich brauche von jedem die genaue Anschrift, damit wir zusenden können, bzw. ich die Frachtkosten berechnen kann.
Gruß Einstein

Ich mach mal den Anfang und wäre sehr dankbar wenn du als Beispiel die Versandkosten für 500 EHM + 100 EHM Flachzarge nach 9102 Mittertrixen nennen könntest...
glg

drohne
13.09.2009, 22:52
Keine Sorge Patrick, bei Gelegenheit parke ich alles in diesem Thread zusammen.

Josef

Günther B.
14.09.2009, 17:31
Wie Patrick schon sagte, die Versandkosten wären interessant, da hier bei z.B. 200 Rähmchen schon ein riesiges Volumen zusammen kommt.

steirer
14.09.2009, 19:28
Nun ja ich glaube es geht nach Gewicht.

Also schickt nur wen schönes Wetter ist :lol:

steirer
14.09.2009, 19:32
Also so was seit wann hat die Flachzarge nicht genormt max 16Cm.

Was soll ich mit 10 cm anfangen. Das bringt mir gar nix.

Patrick
14.09.2009, 19:38
Es gibt sowohl 159mm als auch 110 mm hat Einstein mitgeteilt, sehr viele haben bereits 159 mm hohe Rähmchen bestellt...
glg

steirer
14.09.2009, 19:49
Ja und die mit 159 will ich .

Und ich hoffe das geht auch .

drohne
14.09.2009, 20:13
Bitte aufpassen meine Herrschaften, die 159 er scheinen auf Einsteins Liste nicht auf. Hier bitte zur Kenntnisnahme


Zitat aus Einsteins Liste

EHM Hoffmann 406 x 232 gedrahdet 0,72 €
EHM Hoffmann 406 x 110 " Flachz. 0,67 €

Sollten jedoch viele Besteller 159 er benötigen, werde ich ihm ersuchen diese für uns zu einem günstigen Preis anfertigen zu lassen. Ich denke der Einstein ist da sehr gefällig.

Vorschlag: 159 er nehme ich weiterhin auf der Bestellliste auf und wenn in etwa ersichtlich ist was benötigt wird, werden wir an Einstein herantreten.

Josef

steirer
14.09.2009, 20:22
im Zander und Langstrot da gibts die nur im Ehm nicht.

drohne
14.09.2009, 20:28
im Zander und Langstrot da gibts die nur im Ehm nicht.

Bitte nicht den Kopf hängen lassen, wir werden Einstein um eben diese 159 er ersuchen. :n3:

steirer
14.09.2009, 20:34
Ja bitte dann gibts auch weitere Rezepte aus der Steiermark. Superr

Patrick
14.09.2009, 20:37
Einstein hat bereits bestätigt, dass es EHM mit 159mm Höhe gibt...
glg

drohne
14.09.2009, 21:08
Einstein hat bereits bestätigt, dass es EHM mit 159mm Höhe gibt...
glg

Der Patrick weiß natürlich wieder mehr als wir alle miteinander, offenbar ein Kumpel vom Albert. 8)

Patrick
14.09.2009, 21:19
Einstein hat bereits bestätigt, dass es EHM mit 159mm Höhe gibt...
glg

Der Patrick weiß natürlich wieder mehr als wir alle miteinander, offenbar ein Kumpel vom Albert. 8)

Natürlich....

Normal sind sie 110, aber Du kannst sie in 159 auch haben, es ist jedes Maß möglich, nur es müssen mind. 100 Stk. sein.

glg

Alpenimker
17.09.2009, 00:40
Jetzt müssen wir aufpassen, dass wir dem guten Einstein seine Nerven nicht überreizen, sonst macht er solche Bestellungen vielleicht gar nicht mehr.

Der Preis ist echt ein Hammer, ich habe noch nie so einen Rähmchenpreis irgendwo gesehen, aber irgendwie fehlt mir in diesem Thread das System.

Wer soll wann wohin seine Daten schicken?

Ich würde vorschlagen, dass Einstein entweder eine Mailadresse angibt, oder wir alle hier im Forum eine PN an ihn mit unseren Daten senden.

Wie wollt ihrs? Oder wie hat es Josef immer gemacht? Oder geht die PN an Josef? :?:
Ansonsten :b020

Günther B.
17.09.2009, 01:03
Ohne lästig sein zu wollen aber ich glaube, das alle die Versandkosten etwas unterschätzen.
Ich hab ja oben schon geschrieben das bei 100 oder mehr Rähmchen recht viel Volumen zusammenkommt.

Ich habe bis jetzt meine Rähmchen immer in Einzelteilen zu 100 Stück gekauft. Da ist eine Bananenschachtel zusammen gekommen, bei der der Deckel einiges übersteht.

Stellt euch mal die 100 Stück genagelt übereinander gestapelt vor.

Darum auch meine Frage, ob die in Einzelteilen erhältlich sind.

einstein
17.09.2009, 08:28
Habe gestern mit dem Lieferanten telef. Es gehen im Prinzip alle Maße, Stückzahl muß entsprechend sein, der Preis wird im Durchschnitt der anderen liegen - Abmessungen bestimmen letztendlich den Preis.
Der Versand geht nach Gewicht! Ich habe vergangenes Jahr 400 bestellt, es waren 2 Pakete.
Ich werde auch versuchen, dass Imker, die in der Nähe wohnen (100 km) selber abholen können, denn dann gibt es ja keine Versandkosten.
Gruß Einstein

18.09.2009, 14:53
Einstein hat uns Rähmchen zu einem guten Preis angeboten, er ist jedoch kein professioneller Händler und kann somit auch nicht so auftreten. Auch bei professionellen Händlern sind nicht immer die Versandkosten von Anbeginn klar. Wir müssen etwas Verständnis dafür haben. Aber auch professionelle Händler verrechnen Versandkosten. Ich kaufe meine Dadant-Wermouthholz-Rähmchen in Deutschland zu ähnlichen Preisen. Allerdings lasse ich meine bestellten Beuten gleich mit Rähmchen anfüllen und rundherum "einpacken", sodass keine zusätzlichen Versandkosten anfallen. Die Rähmchen abzuholen und vielleicht 100 km weit zu fahren, bringt angesichts der Kosten auch nichts.

Herr Einstein wird an diesen Rähmchen wenig verdienen, wenn er damit gut verdient, sind die Rähmchen ein Mist. Die Rähmchen könnten in Südafrika oder in Weißrussland noch um einiges billiger sein, der Versand kostet dann aber mehr ;-) Geschenkt gibt es bekanntlich selten was.

Einstein tut sich da einiges an Mühe an. Wenn dann vielleicht mit der Qualität der Rähmchen etwas nicht passt (Fehler passieren eben), gibt es Streit. Ich weiß nicht, ob das gut ist.

rundwabe
18.09.2009, 16:50
Bitte aufpassen meine Herrschaften, die 159 er scheinen auf Einsteins Liste nicht auf. Hier bitte zur Kenntnisnahme


Zitat aus Einsteins Liste

EHM Hoffmann 406 x 232 gedrahtet 0,72 €
EHM Hoffmann 406 x 110 " Flachz. 0,67 €

Sollten jedoch viele Besteller 159 er benötigen, werde ich ihm ersuchen diese für uns zu einem günstigen Preis anfertigen zu lassen. Ich denke der Einstein ist da sehr gefällig.

Vorschlag: 159 er nehme ich weiterhin auf der Bestellliste auf und wenn in etwa ersichtlich ist was benötigt wird, werden wir an Einstein herantreten.

Josef

Hallo Leute: :n99:

Ich habe keine Rähmchen bestellt, und beobachte den Thread daher nur als Außenstehender. Aber dennoch fällt mir auf, dass gleich vom ersten Tag an, als Einstein seine Tabelle veröffentlicht hat, eine Unklarheit aufgetaucht ist:
Entweder EHM ist identisch mit den DNM Rähmchen, dann solltet ihr das nochmal sagen und die Tabelle berichtigen, denn dann wären die Rähmchen 370 mm breit und 223 mm hoch. und über die Ohren gemessen 406 mm lang.

Oder das angegebenen Maß von 232 hoch ist nur ein Zahlendreher, dann wird es noch böse Überraschungen geben? Tatsächlich und verdächtigerweise, hat ja ausgerechnet Langstroth und Dadant eine Höhe von 232 mm !!

Gruß
rundwabe Fotosmilie

drohne
18.09.2009, 22:23
Danke für Deinen Hinweis Rundwabe. :bravo:

Wir werden nun nicht nur ÖBW, EHM ect anführen, sondern bei den jeweiligen Bestellung sicherheitshalber auch die genauen Maße anführen. Superl


@ Einstein

schon mehrmals wurde gefragt, ob die Rähmchen auch in Teilen zu bekommen sind, darf ich diese Frage urgieren?

Josef

einstein
18.09.2009, 22:39
Habe das schon im anderen Thread geschrieben, es ist ein "freudscher Vertipper" sorry.
Die Maße habe ich schon geschrieben, wie erwähnt, werde ich den Rähmchentanz nicht mitmachen, es wird die angebotenen Größen und dazu alle in Flachzargen geben, damit ist es genug, wenn schon niemand den Wirrwar reduziert, werde ich beginnen.
Über Lieferung in Teilen erhalte ich morgen Nachricht, diese werde ich weiterleiten sobald erhalten.
Gruß Einstein

18.09.2009, 23:34
Tatsächlich und verdächtigerweise, hat ja ausgerechnet Langstroth und Dadant eine Höhe von 232 mm !!


Also meine Dadant Brutwabe misst 482 mm x 285 mm.

einstein
18.09.2009, 23:57
Für mich hat Dadant 482x285, Langstroth 482x232, die sind um 5,3 cm auseinander.
Auch wenn Tippfehler passieren, die Rähmchenmaße sind ja bekannt.
Wir schneiden ja kein neues Maß, sind die momentan verwendeten schon viel genug.
Kontakt und tel nr. über die homepage hinterlassen mit Menge und Maß! Ich nehme Kontakt auf, wir regeln das mit dem Geld, dann wird bestellt und geliefert.
Gruß Einstein.

Massivholz-Tischler
19.09.2009, 00:51
@Einstein
auf der ganzen Welt hat keiner Rähmchen mit deinen Maßen.

Dadant 482x285, Langstroth 482x232
Seit wann und wo werden Rähmchenmaße so angegeben?

alle Händler haben nur z.B.
Dadant 448 x 285, OT 482
Langstroth 448 x 232, OT 482
u.s.w.

Kannst man das ausbessern und so etwas Klarheit schaffen?

Danke
Alfred

19.09.2009, 01:07
Sorry, dass ich mich da einmische, aber mein deutscher Lieferant und alle mir bekannten großen Händler in Deutschland geben die Dadant Maße ausschließlich wie folgt an:

482 mm x 285 mm.

Da weiß eigentlich jeder Dadantler, was gemeint ist.

Lediglich Bienenweber in Deutschland, der besonders genau ist, schreibt wie folgt:

Dadant nach Ries Brutraum modifiziert gerade Seiten, 5 x waagerecht gelocht
in Teilen, Kiefer
Oberträger: 482 x 28,5 x 19 mm, mit Nut für die MW
Unterträger: besteht aus 2 Leisten (für Nut)
Außenmaße: 445 x 285 mm
Holzstärke: 10 mm ...

Es gibt übrigens große Händler in Deutschland, die ab 300,-- Euro Bestellsumme ohne Frachtkosten nach Österreich liefern. Und die sind bald beisammen.

rundwabe
19.09.2009, 09:45
@Einstein
auf der ganzen Welt hat keiner Rähmchen mit deinen Maßen.

Dadant 482x285, Langstroth 482x232
Seit wann und wo werden Rähmchenmaße so angegeben?

alle Händler haben nur z.B.
Dadant 448 x 285, OT 482
Langstroth 448 x 232, OT 482 u.s.w.

Kannst man das ausbessern und so etwas Klarheit schaffen?

Danke
Alfred

Nochmals danke Alfred:

Du hast hier eine vernünftige Methode angegeben, wie man spätere Probleme vermeiden kann. Ich würde mir wünschen, dass auch alle Händler zu dieser präzisen Schreibweise übergehen!

Darf ich noch einen Satz zu der Vorgeschichte anführen?
Bienen-Much hat i einem anderen Thread eine Tabelle veröffentlicht, die etwa 100 verschiedene Rähmchen auffürt.

Siehe: Beutenmaße in Fragen & Antworten.

Ich habe mir die Mühe gemacht, diese Tabelle in eine Datenbank einzutippen, sodasss man vernünftig damit arbeiten kann. (Works, Rev. 7) Ich kann z.B. auf einer Spalte "Fläche" sortieren, dodass man die wichtigste Angebe sieht: Wieviel Honig kann ein Rähmchen fassen?

Ferner habe ich angeboten, diese 100 Rähmchen auf 9 zu reduzieren. Was keine Leistung ist, denn in Wirklichkeit verwendet ja keiner 100 Rähmchen bei sich zuhause:

Ich habe mir gesagt, dass drei verschiedene Höhen vollkommen ausreichen, und dementsprechend habe ich vorgeschlagen, alle Beutentypen (sprich "Beutentürme") mit Zargen in der gleichen Höhe auszustatten. Ich habe dazu natürlich diejenigen Höhen genommen, die bereits in vielen Beuten vorhanden sind. Jeweils eine Flachwabe, eine Normale und eine Jumbo.

Die Jumbo ist identisch mit der von Dadant (448 x 285), nur mit dem Unterschied, dass man sie ab heute auch für Zander und für DNM kaufen kann.

Die Flachwabe gibt es ebenso in mindestens sechs Beuten, es sind die 159 mm, die hier bereits heftig diskutiert wurden. Ich habe mir erlaubt das Maß auf glatte 160 mm aufzurunden, weil dies problemlos in jede Zarge passt, die für 159 gebaut wurde!

Nur an dem Normalrähmchen bin ich noch am Überlegen, denn es hat in den drei wichtigsten Beutentypen in D drei verschiedene Maße:.
(eins) DNM ist 223 mm hoch,
(zwei) Langstroth ist 232 mm hoch
und (drei) Zander wählte 220 mm als Höhe.
Ich wollte auf das Maß 225 vereinheitlichen so lange bis mir jemand schreibt: Bei mir passt das neue Rähmchen nicht in meine alte Zarge, denn es klemmt oder hat einen Bienenspalt der breiter ist als 9 mm.

Die Zahl von 9 Norm-Rähmchen ergibt sich aus den drei Höhen mal den drei bereits vorhandene Beutentypen, siehe oben unter "eins, zwei, drei!

Ach ja, was ich noch nicht erwähnt habe: Natürlich würde ich die Beuten von Langstroth und Dadant zusammenlegen, und den Namen von Langstroth dafür verwenden. Dadant darf in jedem Geschichtsbuch stehen, weil er angeblich die Idee hatte, dass Brutraum und Honigraum unterschiedlich hohe Rähmchen benötigen. Aber das ist doch kein Grund, dass wir bis in alle Ewigkeiten zwei identische Beutentürme mit uns herumschleifen, die in allen Maßen identisch sind bis auf eines. :bravo: :bravo:

Ich weiß dass jede Veränderung zunächst auf Widerstand stößt. Aber wenn jeder Einzelne das System erst einmal kapiert hat, dann wird es sich von selbst einführen!

Gruß
rundwabe :n99:

einstein
19.09.2009, 10:32
Dafür bekommst von mir uneingeschränkte Zustimmung und ein Kompliment, es wäre an der Zeit, die verschiedenen Maße zu reduzieren.
Ich beginne damit und werde aus diesem Grund mit dem Lieferanten reden, denn der Preis bestimmt die Menge und wenn wir den Beutendschungel lichten wollen, dann müssen wir über den Preis (+ Qualität) die anderen rausdrücken.
Ich werde damit beginnen.
Weil der Höhenunterschied von 5mm bis 12 mm macht es sicherlich aus????
Soviel Schwachsinn auf einmal sollte verboten sein.
Gruß Einstein

Günther B.
19.09.2009, 11:17
Besonders interessant finde ich die Angabe der Stärke der Oberträgr, so wie es bei Bienenweber üblich ist, da es hier Unterschiede gibt. Ich verwende die starken Oberträger, um Überbau zu vermeiden.

19.09.2009, 13:53
Bienenweber ist meiner Ansicht nach mit Informationen am großzügigsten. Die Krankheit aller Imkerbedarf-Anbieter ist die unzureichende Information ihrer Angebote. Wenn man wissen will, welches Material, welcher Draht, ob Ösen oder nicht, wie groß eine Entdeckelungswanne ist, dann muss man x-mal schrieben oder anrufen. Wollen das die Anbieter? Bis ich mal weiß, aus welchen Materialien die Teile einer Radialschleuder sind, habe ich drei oder 4 x gemailt oder telefoniert. Wenn das die Anbieter wollen, ist es OK.

Ich wende mich instinktiv Anbietern zu, die alle Informationen, Maße (sogar Zeichnungen der Rähmchen wie bei Bienenweber) und Kosten anführen. Da ist Weber wirklich Vorbild. Leider liefert Weber nicht kostenlos nach Österreich, weshalb ich mich Anbietern zuwende, die dies tun. Das Angebot in Österreich ist leider unzureichend. Ich würde sehr gerne und lieber in Österreich kaufen.

einstein
19.09.2009, 14:03
Habe dankenswerterweise von Dieter alle Maße erhalten.
Da sind Rähmchen die haben 5 mm Unterschied - wer hat das verbrochen.
Mehr denn je, werde mich auf gängige Maße : Dadant, NM, Zander, BW, Langstroth beschränken und dazu die Flachzargen für die angeführten Rähmchen.
Gruß Einstein

19.09.2009, 14:04
Anbei eien Datei als Beispiel:
http://img99.imageshack.us/img99/57/beispielx.jpg (http://img99.imageshack.us/i/beispielx.jpg/)

Patrick
19.09.2009, 14:09
Du hast leider recht Hannes, die Angaben der Händler sind oft unzureichend... Ich habe das Glück das ich in der Nähe von SeWol wohne und daher schaue ich mir Beuten an bevor ich sie kaufe und die Versandkosten entfallen auch. Bei anderen Sachen wird schwieriger doch zwei Imkerfachgeschäfte haben auch vieles im Angebot, manche Sachen sind aber kaum erhältlich...
glg

einstein
19.09.2009, 15:52
Das heist, dass ich meine Angebote zurückziehen kann, weil eh´soviele am Markt sind.
Da kauft Ihr sicher billiger bei Bergwinkel, sag ich mal.
Hab ich weniger Arbeit.
Gruß Einstein

19.09.2009, 16:12
Lieber Einstein,

ich wollte damit zeigen, wie bestimmte Firmen den Kunden informieren. Mit geht´s ums Marketing. Schau mal beim größten Teil der Anbieter, wie wenig Infos es gibt. Du bist ja kein Händler im herkömmlichen Sinn und hast keine Website ...

Liebe Grüße,

Hannes

drohne
19.09.2009, 16:28
@ Hannes

der Einstein macht dies für die Mitglieder unseres Bienenforums und das erstmalig. Ich denke dies sollte man nicht unbedingt mit Bergwinkel ect. vergleichen. Einstein würde ich vorschlagen, lediglich die vier/fünf gängisten Maße anfertigen zu lassen, alles anderen weglassen. Ansonsten würde ein unglaubliches Chaos entstehen.

rundwabe
19.09.2009, 16:47
Besonders interessant finde ich die Angabe der Stärke der Oberträgr, so wie es bei Bienenweber üblich ist,
da es hier Unterschiede gibt. Ich verwende die starken Oberträger, um Überbau zu vermeiden.


Hallo Günther B. : :n99:

Du bist jetzt schon der zweite, der behauptet, ein verstärkter Oberträger (in diesem Fall von 19 mm dick
mal 28,5 mm breit) würde dabei helfen, den Oberbau (oder Wirrbau) zu vermeiden.

Kannst du bitte das nochmal erklären, was genau du dabei meinst? Laut Langstroth sollte jede Bienenpassage
in etwa 8 mm breit sein, plus minus 1 mm.
Solange du dieses Maß einhältst ist alles palletti! :bravo:

So, wo genau ist dein Problem?

Gruß :n99:
rundwabe

19.09.2009, 17:44
@ Hannes

der Einstein macht dies für die Mitglieder unseres Bienenforums und das erstmalig. Ich denke dies sollte man nicht unbedingt mit Bergwinkel ect. vergleichen.


Lieber Josef,

tut mir leid, das war ein Mißverständnis. Ich wollte Einstein keinesfalls mit Bergwinkel vergleichen, es ging um die Art und Weise der Bezeichnung der Rahmenmaße und um die mangelnden Informationen. Auslösend war ein Vorwurf an Einstein, dass Rähmchenmaße so nicht angegeben werden, was nicht ganz richtig ist. Ich habe Bergwinkel und Bienenweber als ein Musterbeispiel an Informationsvielfalt gezeigt. Nirgendwo sind z.B. Beuten so im Detail beschrieben wie bei Bienenweber. Das was Einstein macht, finde ich OK. Er soll auch was dran verdienen. Und nächstes Jahr verkaufe ich selbst Rähmchen und unterbeite ihn um fuffzig Prozent ;-)

Liebe Grüße,

Hannes

einstein
19.09.2009, 21:52
Könntest das nicht schon heuer machen - und ich kauf bei Dir ein!!!!!
Gruß Einstein