Windel

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.586
Punkte Reaktionen
29
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wie wichtig ist eigentlich die Windel bei der Varroabekämpfung?

Ich muss bzw erachte es als nötig, die Windel bei heißem Wetter zu entfernen. Die Bienen sitzen in Massen draußen, als ob sie in ihrer Behausung ersticken müßten, wenn es so heiß ist und die Windel drin.
Also hab ich mich kurzerhand entschlossen, bei heißem Wetter tagsüber die Windel einfach zu entfernen. Egal wieviel Varroen fallen und ich einen korrekten Überblick darüber erhalte.

Wie seht ihr das? Windel drin lassen um genau zu wissen, wieviel Varroen fallen, oder doch lieber die Windel raus? ( Nach der Behandlung)

LG Doris
 

AndreasW

Administrator
Teammitglied
Registriert
20 Sep. 2011
Beiträge
1.667
Punkte Reaktionen
42
Ort
Wien
Imker seit
28.06.2019 ;)
Heimstand
Krems
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander Jumbo (BR)/Flach (HR)
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hi Doris

also ich lasse die Windel immer drinnen im Sommer und auf dieser Windel liegen geölte Küchentücher - zur Zählung der Milben.

Ich merke schon, dass die Bienen die Klimaanlage aufdrehen und rausventilieren, aber bei der Abwägung von "zu heiß" vs. "an Milben sterben" gewinnt definitiv letzteres Argument. Außerdem kann man sich einreden, dass Bienen in ihrer natürlichen Umgebung auch keinen offenen Boden haben - und jahrhundertelang der Boden auch geschlossen war, selbst bei Magazinimkerei, oder?

Last but not least sollte man sich mit Thermodynamik auskennen, aber ist es für die Bienen nicht einfacher, einen Luftzug nach draußen zu erzeugen, wenn der Boden geschlossen ist?

Ergo: zulassen und Milben zählen meiner Meinung nach.

LG
Andreas
 

Nils

Mitglied
Registriert
3 Juli 2012
Beiträge
7.189
Punkte Reaktionen
11
Ort
Nördlicher Chiemgau
Imker seit
2012
Heimstand
im Garten
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Doris,
bei meinen Völkern ist das ganze Jahr die Windel drin. Es muß schon ausergewöhnlich heiß sein, daß ich sie hinten mal einen kleinen Schlitz aufmachen!
Man könnte sie bei den Kästen von Bienen-Weber auch umdrehen, dann entsteht hinten eine kleine Öffnung und man kann trotzdem Milben zählen - wenn das Ergebnis auch verfälscht ist dadurch, daß dann Bienen "hinten" rein kommen.

Die Windel ist unverzichtbar um den Behandlungserfolg bzw. Milbenbefall zu ermitteln. Alle anderen Erhebungsmethoden (Bienen auswasche, CO2, Puderzucker und was weiß ich alles) sind aufwändig und nicht bienenschonend. Die Windel ist vielleicht etwas ungenau aber die einfachste Methode, die bei mir fast jeden Tag erhoben wird!

Würde ich sie rausnehmen, wäre ich quasi blind!

Nils
 

boschmem

Mitglied
Registriert
18 Sep. 2014
Beiträge
96
Punkte Reaktionen
0
Ort
Neulengbach
Imker seit
2014
Heimstand
Neulengbach
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW, Zander Flach
Schwarmverhinderung wie
ZWA, Kö-Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,
also ich werde heuer bei der Varroabehandlung mit Ameisensäure stärker aufpassen, habe ich doch voriges Jahr 3 Königinnen verloren. Der Grund wird wohl die extreme Hitze trotz angepasstem Docht und Menge mit Liebigverdunster bei der Behandlung gewesen sein. Ich bin nämlich auch gerade am überlegen, die Windel nicht ganz einzuschieben, möchte eigentlich keine junge Königin verabschieden müssen!
Wie seht und praktiziert ihr das?
lg martin
 

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.586
Punkte Reaktionen
29
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Es war ungewöhnlich heiß. Volle Sonne und 37 Grad im Schatten. Als ich dann die Windel ruasgezogen habe, sind sie alle brav wieder in ihren Stock zurück.

Die Windel hat in meinem Fall eigentlich wenig mit Varroabekämpfung zu tun. Ich behandle ja trotzdem und zähle auch, halt nur nachts. Klar geht mir die eine oder andere Varroa dadurch durch die Lappen.
Aber ich behandle ja so oder so, egal wieviele Milben jetzt gefallen sind. Ich benutze ja keine AS sondern.......
immer abends und danach ist die Windel ja noch eine Nacht drin.
Da eh immer am meisten Milben nach der 5. Behandlung fallen und es dann eh kühler ist, wird sich meine Problem von selbst lösen.

Ob es für die Bienen einfacher ist, einen Luftzug nach außen bei geschlossenen Boden herzustellen, kann sein.
Aber bei geöffnetem Boden brauchen sie diesen Luftzug erst gar nicht. Denn sofort wenn die Windel raus ist, normalisiert sich das Ganze. Vor allem da ich halt auch noch ein sehr kleines Flugloch habe (Räuberei).

LG Doris
 

Beespace

Mitglied
Registriert
31 Jan. 2018
Beiträge
1.560
Punkte Reaktionen
11
Alter
37
Ort
Ba-Wü
Imker seit
2017
Heimstand
am Dorf
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Schwarmverhinderung wie
Ablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Doris,

bei mir ist es das gleiche ich mach die Windel bei 35 Grad im Schatten raus, warum soll ich die Mädels unnötig arbeiten lassen, wenn das Flugloch so klein ist.

Es liegt aber glaub auch viel an den Beuten, früher im Bienenhaus gabs ein seperates Dach, bei den Klotzbeuten eine andere Wanddicke. Im Klotzbeuten Thema hab ich die gemessenen Werte geschrieben, Dadant im freien Raum hinter dem Schied mit eingelegter Windel waren es bei mir 45 Grad in der Klotzbeute max 37,9°C.

Gut mancher würde sagen so hat man gleich thermisch gegen die Varroa behandelt das mag auch gehen...
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.698
Punkte Reaktionen
70
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wie seht ihr das? Windel drin lassen um genau zu wissen, wieviel Varroen fallen, oder doch lieber die Windel raus? ( Nach der Behandlung)

Ich bin ein Zwitter, aber Trachtbeginn und somit ab der Hitzezeit bleiben die Windel weg, ab Beginn der ersten Entmilbung kommen sie wiederum hinein.

Um jedoch Deine Ängste zu zerstreuen Doris, diese Windel haben bei den Bienen keinerlei Hitzeeinfluss, deren Klimaanlage funktioniert weit besser Halsunsere technischen Anlagen. Ist es sehr heiß so müssen alle zur Verfügung stehenden Fliegerinnen raus um Wasser herbeizuschaffen, damit wird ein Wasservorhang a la feuchte Tücher wie es unsere Omas so praktizierten, ausgelegt.

Josef
 

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.586
Punkte Reaktionen
29
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich hab die Windel eh nur bei wirklicher Hitze raus. Nötig oder nicht, ich hatte einfach ein besseres Gefühl dabei.
Und jetzt haben wir grad 7 Grad bei Nacht. Nun kann ich wieder Varroen zählen.
Ein Volk, das nicht geschwärmt hat, hat schon einige drin, bei den anderen hält es sich in Grenzen. Aber mal sehen, was noch kommt.
Leztes Jahr sind die meisten Milben im November gefallen.

LG Doris
 

AndreasW

Administrator
Teammitglied
Registriert
20 Sep. 2011
Beiträge
1.667
Punkte Reaktionen
42
Ort
Wien
Imker seit
28.06.2019 ;)
Heimstand
Krems
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander Jumbo (BR)/Flach (HR)
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Bei welchem Schnitt seid ihr denn aktuell so?

Meine Völker liegen derzeit zwischen 0 und 2.1 pro Tag.

LG
Andreas
 
Oben