Wie sich optimal auf den Reinigungsflug vorbereiten?

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
41.106
Punkte Reaktionen
1.225
Alter
73
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Norbee81 schrieb:
Vielleicht kann man damit wirklich viele Bienen retten, der Aufwand war
fast Null ich wär so und so zu den Bienen gefahren.

Genau so ist es und denke auch ich. Sägespäne, Stroh, Asche usw. kostet nichts, die Planen sind ohnehin ständig griffbereit. Wenn´s leicht geht, warum also nicht einigen Bienen ihr Leben retten. Superl
 

Sebastian

Mitglied
Registriert
31 Mai 2009
Beiträge
1.707
Punkte Reaktionen
2
Ort
Obersiebenbrunn
Imker seit
2009
Wanderimker
teils
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant Blatt 12
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Heute die 13°C-Marke erreicht und alle eingewinterten Steirerinnen sind erwacht! (auch das einsame Völkchen am Firmengelände)


lg,
Sebastian
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
41.106
Punkte Reaktionen
1.225
Alter
73
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Auch bei fliegen die Bienen als hätten sie versäumtes nachzuholen, kein Wunder, haben wir doch Kaiserwetter.

Pollenträgerinnen habe ich noch keine gesehen, aber die Hasel werden schon sehr bald stäuben. Auch die Knospen der Dirndl sind schon sehr prall.

Hier eher bedrückendes Foto welches erstarrte Bienen zweigt. Dieses Malheur passierte mir genau wischen den Planen in der hinteren Ecke, dort habe ich austreuen vergessen. Bei einigen wenigen Völker fällt dieses Massensterben eher nicht auf, wenn aber wie bei mir 45 auf einem Platz stehen, ist dies kein sehr schöner Anblick. Diese Ecke ist höchstens 1m2 groß, da kann man erahnen was da ohne Planen zugrunde.

 

40Gast

Mitglied
Registriert
14 Jan. 2008
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
2
Ort
Hagenbrunn
Bei uns gibts leider immer einen Schleier vor der Sonne, sodass kein richtiges Flugwetter aufkommt. 8 Grad sind auch kein Temperaturturbo. Einzelne Verwegene flattern aber doch herum und schmatzen sich aus ;-)

Ich habe eine Biene beobachtet, wie sie auf dem Schnee gelandet ist. Ich wollte sie retten, aber siehe da, sie hat das Schneewasser aufgesaugt und ist mit dem coolen Drink heim geflattert. Ein paar andere haben ihr das nachgemacht.
Wahrscheinlich landen sie auf der Suche nach Wasser in unmittelbarer Stocknähe auf dem Schnee, weil die Lichtreflexion wie bei einer Wasserfläche oder einem Tropfen ist.
 

Rabe

Mitglied
Registriert
20 Dez. 2009
Beiträge
1.502
Punkte Reaktionen
0
Ort
Kreis Esslingen, Deutschland
Imker seit
Anfang 09
Heimstand
Streuobstwiesen
Wanderimker
Wald, bisher nur mit 2 Völkern
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Schwarmkontrolle, Schröpfen, Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
drohne schrieb:
Norbee81 schrieb:
Vielleicht kann man damit wirklich viele Bienen retten, der Aufwand war
fast Null ich wär so und so zu den Bienen gefahren.

Genau so ist es und denke auch ich. Sägespäne, Stroh, Asche usw. kostet nichts, die Planen sind ohnehin ständig griffbereit. Wenn´s leicht geht, warum also nicht einigen Bienen ihr Leben retten. Superl
Jetzt hatte ich es letztes Wochenende mit einem Haufen Sägemehl so gemacht, weil mir die Idee gefiel und ich das Mehl übrig hatte. Prompt hat es wieder 5 cm drauf geschneit - Mist.
Aber jetzt ist wieder aller Schnee weg und sie waren nicht in Gefahr.

Gruß Ralf
 

Selurone

Mitglied
Registriert
8 Nov. 2009
Beiträge
8.039
Punkte Reaktionen
32
Alter
62
Ort
Raum Günzburg/Bayern
Imker seit
2001
Heimstand
Burtenbach
Wanderimker
Momentan nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Obwohl heute warm und Sonnenschein sind die Summsln in unsrem Garten nicht geflogen, laut Mäxchen.
Aber ich war heute in Oberstdorf, Riezlern und Hirschegg im Kleinwalsertal.
Dort haben sich die Bien bei 12 Grad an der frischen Luft gesonnt und kleine Ockerflecken hinterlassen.
 

40Gast

Mitglied
Registriert
14 Jan. 2008
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
2
Ort
Hagenbrunn
Heute war endlich das große Geschäft und Leichenabtransport en gros angesagt. Großflugtag bei strahlender Sonne und 14 Grad - es war eine Freude, den Bienen bei ihren Flugkünsten zuzuschauen. Irgendwie hab ich das Gefühl gehabt, dass sie sich auch freuen über das Herumflattern :)
Und alle 8 eingewinterten Stöcke waren am Flug beteiligt. 2 bis 3 etwas schwächer, dafür 3 immens stark. Auch der Blick in den Stock hat gezeigt, dass sie auf 7 bis 9 Gassen sitzen - sind schon für die Zucht vorgemerkt!





 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
41.106
Punkte Reaktionen
1.225
Alter
73
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Schöne Bilder Reinhard, da lacht mein Imkerherz, hoffentlich bekommen wir im laufe des Jahres noch sehr viel mehr davon. Du hast im übrigen einen bewundernswert schönen Bienenstand und Blitzsaubere Beuten.

Reinhard schrieb:
Und alle 8 eingewinterten Stöcke waren am Flug beteiligt.

Meiner herzlichen Glückwunsch dazu. Nun bitte fleißig Ableger machen und diese in der Marktecke anbieten. Ich würde mich darüber sehr freuen.

@ All User

wenn nun nach den Reinigungsflügen Bedarf an Erfolgs- aber auch Verlustmeldungen besteht, nur zu und bitte einen neuen Thread aufmachen.

Josef
 

Marcel

Mitglied
Registriert
5 Feb. 2009
Beiträge
1.778
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ried im Innkreis (OÖ)
Imker seit
2001
Wanderimker
Austria
Rähmchenmaß/Wabengröße
Langstroth
Schwarmverhinderung wie
mit Buckfast
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Heute war ich auch wieder bei den Bienen !
Bei mir liegt leider noch ca 20 cm Schnee :(
Aber beim Bienenstand ist er schon weggeschmolzen !!!
Wir hatten ca +9,5 C°
Die Carnicas flogen nicht richtig, außer die 2 Ableger auf 5 Dadant( die flogen wie verrückt :shock: )

Das Buckfastvolk dagegen flog richtig stark !!!
Ein paar Schneeglöckchen gucken schon aus der Erde raus und ich konnte eine wunderbare Entdeckung machen!
Eine Biene mit gelben Ringerl wollte schon bei den Glöckchen sammeln! Auch auf den Weidenblüten suchten sie schon richtig!
Doch die blühen erst cai n 1-2 Wochen!

Wäre es möglich, dass Buckfastschon bei niedrigeren Temperaturen ausfliegen?

Lg
 

Hannes

Mitglied
Registriert
18 März 2008
Beiträge
1.600
Punkte Reaktionen
0
Ort
Tirol
Imker seit
2006
Heimstand
ja
Wanderimker
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo zusammen,
der Reinigungsflug bei mir ist vor ca. einer Woche erfolgt. Gestern habe ich die ersten Pollenträger gesehen. Da die Haselnüsse bei mir noch nicht blühen bin ich neugirig geworden und hab mich auf die Suche gemacht. Am Hang hinter meinem Stand blüht bereits die Erika. Es tut der Imkerseele gut nach der Winterpause die Bienen zubeobachten.

ein überaus glücklicher Hannes
 

beivogl

Mitglied
Registriert
26 Apr. 2009
Beiträge
316
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ausseerland
Imker seit
2005
Heimstand
auch
Wanderimker
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant 12 US mod.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Abend

Na, nach 17 Wochen war nun man(n) kann es kaum glauben auch bei mir der Reinigungsflug, bei geschlossener Schneedecke.

beivogl
 

Alpenimker

Mitglied
Registriert
5 Sep. 2008
Beiträge
1.906
Punkte Reaktionen
1
Ort
Österreich
Imker seit
längerem
Heimstand
25
Wanderimker
Manchmal
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Königinnenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
10 Wochen-Theorie ein Irrglaube?

Es ist vielleicht ein bissel spät für das Thema, aber ich möchte noch etwas anmerken.

Ich kann das auch nicht ganz verstehen, diese Aussage Bienen können den Kot maximal 10 Wochen halten.

Wie schon erwähnt, imkere ich auf 1200 Meter Seehöhe und ihr könnt euch sicher vorstellen was da von November bis März fliegt, nämlich nichts. Ich mache es immer so, dass ich im Winter alles was aufmachbar ist an der Beute, aufmache. Also viel Luft zulasse, deshalb keinen Schimmel bekomme und sich so die Bienchen in dieser herrlichen Kälte ganz wunderbar über den Winter bringen.

Die Reinigungsflüge haben jetzt mittlerweile in den letzten Tagen stattgefunden, sämtliche Beuten sind blitzsauber, also keine Kotspritzer etc.

Die 10 Wochentheorie halte ich für einen Irrglauben, wobei ich aber sonst sehr großen Wert auf Josef`s Tipps lege und ich mich deshalb auch einmal herzlich bedanken möchte.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
41.106
Punkte Reaktionen
1.225
Alter
73
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei uns im Schmidatal begann heute der Reinigungsflug 2011. Da der Schnee schon zu Gänze weg ist, konnten unsere Bienen gefahrlos ausfliegen. Zwar umschwirrten mich einige übereifrige Wächterinnen, ließen aber Ihren Stachel in der Scheide, offenbar war ihnen ihr Leben doch lieber als ihren Herrn Mores zu lehren.

Unglaublich wie rasant nun die Natur zum leben erwacht, die Weiden zeigen schon weiß, die Knospen der Dirndl sind schon prall gefüllt und werden höchstwahrscheinlich noch diese Woche zum blühen beginnen.

Hinweis: Bitte nach Flugeinstellung unbedingt die Windel kontrollieren, ist die Wintertraube schon ganz hinten angelangt, muss unbedingt Futterteig gegeben werden.

Hier ein Foto vom heutigen Tag und wie man sieht, dürften wir abermals sehr gut auswintern.

Josef

2011020627_reinigungsflugam6.2.2011.jpg
 

Hannes

Mitglied
Registriert
18 März 2008
Beiträge
1.600
Punkte Reaktionen
0
Ort
Tirol
Imker seit
2006
Heimstand
ja
Wanderimker
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Josef.
Da lacht das Imker Herz nach der langen Winterpause wieder Bienen zu sehen.
Freu mich für euch, dass ihr sehr gut auswintern konntet, bei mir fliegen auch alle Völker :D!

imkerliche Grüße
Hannes
 

Maja

Mitglied
Registriert
19 März 2007
Beiträge
307
Punkte Reaktionen
0
Ort
Halsbrücke / Sachsen
Hallo Josef und Hannes,

schön, daß bei euch alles fliegt und gut über den Winter gekommen ist.

Bei uns war heute großer Reinigungsflug, alle Völker sind stark geflogen. Die Bienen bringen sogar schon ein wenig Haselpollen mit, obwohl die Haseln hier nur an ganz wenigen geschützten Standorten bereits blühen.

Viele Grüße

Maja
 

cupressus

Mitglied
Registriert
28 Nov. 2010
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ötztal-Bahnhof/Tirol
Imker seit
2009
Hallo,

auch bei mir schon reger Flugbetrieb. Alle 5 Völker in bestem Zustand. Die 3 in den Holzbeuten sind schon am
Samstag kräftig geflogen. Bei den Styroporbeuten hats noch bis gestern gedauert. Es wird auch schon fleißig Pollen eingetragen. Vermutlich Haselnusspollen.
Es freut mich natürlich dass sich am Bienenstand wieder was bewegt und vor allem, dass noch alle am Leben sind.

Hier ein Bild vom Samstag.



Uploaded with ImageShack.us

Schöne Grüße
Alois
 

Hannes

Mitglied
Registriert
18 März 2008
Beiträge
1.600
Punkte Reaktionen
0
Ort
Tirol
Imker seit
2006
Heimstand
ja
Wanderimker
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
@ Alois

:n3: da kommt Freude auf
 

cupressus

Mitglied
Registriert
28 Nov. 2010
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ötztal-Bahnhof/Tirol
Imker seit
2009
@ Hannes

Hallo Hannes!

Ja da lacht das Imkerherz. Allerdings ist der Winter noch nicht vorbei.
Gezählt wird dann im April wie es so schön heißt. Aber ich habe genug
eingefüttert und auch schon mithilfe der Stockwindel eine Kontrolle
gemacht. Alles bestens. Freut mich, dass auch bei Dir alles bestens
gelaufen ist.

Schöne Grüße in die Schlierenzau

Alois
 
Oben