Wetter im Juni 2021

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.698
Punkte Reaktionen
70
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Heute besuchte uns ein gewaltiges Gewitter, zwar mit nur relativ wenig Regen, dafür jedoch mehr als 10 cm großen, also mehr als Hühnerei große Hagelgeschosse. Hier ein Foto welchen aus Sicherheitsgründen lange nach dem Gewitter eingesammelten Eisbrocken zeigt.

Interessant zu sehen ist, diese Brocken bestehen aus vielen wesentlich kleineren Hagelkörnern, gerade so als hätte jemand Hagelkörner eingesammelt um diese in etwa Schneeballgröße abzuwerfen. Bin mir sicher, würde jemand mit solch einem Brocken getroffen werden so hätte dieser sehr schwere Überlebenschancen.

IMG_2342.JPG

Ein erster Rundgang brachte im Haus- und Bienengarten keine größeren Schäden zutage, beim Wagen meines Enkerls ging die Windschutzscheibe zu Bruch und Dellen an der Karosserie sind zu sehen.

Josef
 

Mike54

Mitglied
Registriert
16 März 2019
Beiträge
339
Punkte Reaktionen
7
Ort
Deutschland
Imker seit
2015
Heimstand
im Garten
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Heute besuchte uns ein gewaltiges Gewitter, zwar mit nur relativ wenig Regen, dafür jedoch mehr als 10 cm großen, also mehr als Hühnerei große Hagelgeschosse. Hier ein Foto welchen aus Sicherheitsgründen lange nach dem Gewitter eingesammelten Eisbrocken zeigt.

Interessant zu sehen ist, diese Brocken bestehen aus vielen wesentlich kleineren Hagelkörnern, gerade so als hätte jemand Hagelkörner eingesammelt um diese in etwa Schneeballgröße abzuwerfen. Bin mir sicher, würde jemand mit solch einem Brocken getroffen werden so hätte dieser sehr schwere Überlebenschancen.

Anhang anzeigen 82564

Ein erster Rundgang brachte im Haus- und Bienengarten keine größeren Schäden zutage, beim Wagen meines Enkerls ging die Windschutzscheibe zu Bruch und Dellen an der Karosserie sind zu sehen.

Josef

Unglaublich was die Natur mittlerweile veranstaltet, solche Hagelkörner hatten wir vor 3 Jahren auch bei uns.

Ich kann mich nicht erinnern, solche Eier früher schon gesehen zu haben.

Auch ein Gewitter von fast 3 Stunden Dauer, wie es letzte Woche hier im Oberbergischen Kreis nieder ging, habe ich noch nie erlebt.

Stundenlang zuckten die Blitze, bisher kannte ich so etwas nur aus Filmen.

Wer weiß was da noch alles auf uns zu kommt in nächster Zeit.
 

Chakula

Mitglied
Registriert
6 Apr. 2015
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
2
Ort
Hessen
Imker seit
2012
Heimstand
bei Marburg
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Unglaublich was die Natur mittlerweile veranstaltet, solche Hagelkörner hatten wir vor 3 Jahren auch bei uns.

Ich kann mich nicht erinnern, solche Eier früher schon gesehen zu haben.

Ich habe solche faustgroßen Brocken mal anno 1980 erlebt, im Spätsommer in Südfrankreich.
Mein kleiner weißer R4 sah danach aus wie ein Golfball.

LG Iris
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.698
Punkte Reaktionen
70
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich habe solche faustgroßen Brocken mal anno 1980 erlebt, im Spätsommer in Südfrankreich.

Bin mittlerweile 71, an solch risige Brocken kann ich mich nicht erinnern und das Wettergeschehen beobachte ich als Imker immer schon sehr genau. Will nicht jammern, Bienen- und Gewächshaus haben keine sichtbaren Schäden davongetragen, traurig schaut's jedoch mit den Obstanlagen aus, Kriecherl und Marillen liegen massenhaft auf dem Boden, meine mit größter Sorgfalt herangezogenen Sämlinge wurden förmlich dem Erdboden gleichgemacht.

Jammern nutzt nichts, die Natur holt sich was ihr zusteht.

Josef
 

fix

Administrator
Teammitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.207
Punkte Reaktionen
41
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich habe solch große Brocken auch noch nie erlebt und hoffentlich erlebe ich sie nie!

Gestern bis zu 31 Grad (15 Uhr) und am Abend mehrere Gewitter und 2 Liter Regen, heute morgen 15 Grad und windig. Aktuell: Der Wind hat sich etwas gelegt, es ist noch sehr finster da eine geschlossene Wolkendecke, der WB sagt für heute einen Regentag, wenn dem so wäre und die Bienen nichts eintragen, dann könnte ich morgen das Schleudern beginnen. Ab Morgen soll es wieder sonnig werden.
 

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.586
Punkte Reaktionen
29
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich habe noch viel größere Brocken schon erlebt. Jch weiß nicht mehr ganz genau in welchem Jahr das war. Mein Sohn war noch ganz klein, es muss so um 1985/86/87 gewesen sein. Wir hatten auf unsere Halle ein Eternitdach, das war total durchgeschlagen. Einen Eisbrocken haben wir in die Gefriertruhe gegeben. Er war so groß wie ein Handball.
Unser Auto war damals Totalschaden.

LG Doris
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.698
Punkte Reaktionen
70
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Heute früh war großes Aufräumen angesagt, so weit es halt möglich ist. Gleich vorweg, wirklich große Schäden haben keine zu beklagen, Weidezelt, Bienen- und Gewächshaus haben keine Schäden erlitten, einzig die Elektrobänder mussten neu gespannt werden.

Arg ist der Verlust an den Obstkulturen, Kriecherl, hier ein Bild, man beachte auch das Hochbeet links

IMG_2343.JPG

Marillen und auch viele Äpfel liegen massenhaft auf dem Boden, jene die noch auf den Bäumen hängen sind ziemlich zerdepscht.

In Summe hatten wir 23,2 Liter Niederschläge, ist nicht allzu viel, wäre da nur nicht der Hagel gewesen.

Rückblende zu unserer Familienchronik, mein Schwiegervater ist 1894 geboren, immer wieder erzählter er uns vom tragischen Verlust seiner kleinen Schwester. Es muss so um 1905 gewesen sein, die gesamte Familie war auf dem Feld, sie wurden von einem schweren Gewitter überrascht, das kleine Mäderl wurde von einem Hagelbrocken am Kopf getroffen, es gab für sie keine Rettung mehr. Gewitter sollte man keinesfalls unterschätzen, selber suche ich bei aufziehenden schwarzen Wolken unverzüglich das Weite.

Josef
 

Drohn55

Mitglied
Registriert
29 Jan. 2008
Beiträge
2.382
Punkte Reaktionen
11
Alter
66
Ort
Chemnitz, Sachsen
Imker seit
1971
Heimstand
Kleingarten.
Wanderimker
nö.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutschnormal.
Schwarmverhinderung wie
mehr zufällig.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Vom Hagel blieben wir glücklicherweise bisher verschont, solche Körner hab ich vor über 50 Jahren mal erlebt. Da hat mich einer an der Schulter getroffen, es blieb lediglich -und zum Glück- nur ein fetter blauer Fleck.
Meine Mutter muß damals Höllenängste ausgestanden haben, weil wir, d. h. mein Bruder und ich, das elterliche Grundstück nicht mehr vor dem Beginn des Unwetters erreichten. Wir sind damals bei einem Nachbarn untergekrochen und haben den Großteil vorüberziehen lassen. Als dann nur noch einzelne Kugeln fielen, sind wir losgelaufen und ... siehe oben.
Aber die spätere Oma meiner Kinder war heilfroh, ihre Jungs fast wohlbehalten wiederzusehen.

Wolfgang
 

Drohn55

Mitglied
Registriert
29 Jan. 2008
Beiträge
2.382
Punkte Reaktionen
11
Alter
66
Ort
Chemnitz, Sachsen
Imker seit
1971
Heimstand
Kleingarten.
Wanderimker
nö.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutschnormal.
Schwarmverhinderung wie
mehr zufällig.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Heute noch einmal drückende Schwüle, obwohl lt. Thermometer nur 27 Grad erreicht wurden. Die eigentlich überfällige Unkrautbekämpfung wurde erneut verschoben, man hielt es nur im Schatten aus. Der Bienenflug war, bis auf das alltägliche Vorspiel um die Mittagszeit, eher mäßig. Also scheint die Winterlinde noch im Startblock zu sitzen.

Wolfgang
 

fix

Administrator
Teammitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.207
Punkte Reaktionen
41
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Gestern Abend starker Wind, 2 Liter Regen, mehrere Gewitter nicht direkt bei uns, heute morgen bewölkt bei 14 Grad.

Gestern wieder sehr schwül, angenehme Abkühlung kann man in den Seen finden, die Parkplätze am Waginger See sind dementsprechend gut belegt,
die Wassertemperatur 25 Grad

im Chiemsee 22 Grad
in der Ostsee, Kiel 18 Grad
Bodensee 23 Grad
Gardasee 24 Grad
Wolfgangsee 20 Grad
Erlaufsee bei Wien 21 Grad
 

ManfredH

Mitglied
Registriert
26 Apr. 2012
Beiträge
958
Punkte Reaktionen
2
Alter
59
Ort
3123 Großhain
Imker seit
1975
Heimstand
Großhain
Rähmchenmaß/Wabengröße
Breitwabe
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Erlaufsee bei Wien 21 Grad
Hallo Max,
du brauchst dringend eine Österreich Urlaub, der Erlaufsee ist ziemlich weit weg von Wien, er ist an der Grenze zwischen Niederösterereich und der Steiermark in der Nähe vom Ötscher, mit dem Fahrrad hast du einige Bergwertungen bis zum Erlaufsee.
Liebe Grüße wünscht dir Manfred
 

Drohn55

Mitglied
Registriert
29 Jan. 2008
Beiträge
2.382
Punkte Reaktionen
11
Alter
66
Ort
Chemnitz, Sachsen
Imker seit
1971
Heimstand
Kleingarten.
Wanderimker
nö.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutschnormal.
Schwarmverhinderung wie
mehr zufällig.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Heute Nacht ein Temperatursturz auf 14 Grad, die Sonne macht sich rar. Außerdem unangenehmer Westwind und natürlich Regen. Das erspart mir wenigstens das Gießen der Freilandkulturen, das Gewächshaus verlangt allerdings weiterhin das Hazweioh. Dafür belohnt es mich mit reichlich Gurken :h430:
Gestern hab ich mich von meinem langjährigen Wegbegleiter, einem Schirm, getrennt. Der Wind hat ihn auf dem Gewissen :-k
Ein neuer muß her

schönen Tag noch
Wolfgang
 

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.586
Punkte Reaktionen
29
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wir wurden bis jetzt von großen Unwettern verschont. Aber nur 30 km weg von hier waren schon 2 schwere Unwetter mit Hagel und Überflutungen. (Tübingen und Reutlingen)
Es bewahrheitet sich die Aussage von meinem Vater: Da wo die ersten Gewitter hinfallen, gibt es auch die nächsten.
liegt wohl irgendwie an der Luftfeuchtigkeit. Wetterkundler können das sicher gut erklären.

Bei uns hat er nur ordentlich gerechnet. Naja, meine Topfblumen haben auch schon mal besser ausgesehen, die mögen den vielen Regen nicht so sehr. Aber was solls, des einen Freud, des anderen Leid. Meine Wiese sieht gesund und grün aus. Die hat die letzten zwei Jahre sehr an der Trockenheit gelitten.
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.003
Punkte Reaktionen
16
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Nach den niederschlagsreichen Tagen ist der Klöntalersee randvoll. Nach den beiden letzten trockenen Sommern füllen sich dank schneereichem Winter und regenreichem Vorsommer auch die unterirdischen Speicher, welche in den Kalkalpen für die Quellfassungen von grosser Bedeutung sind.

Randvoller Klöntalersee.jpg

Chrigel
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.698
Punkte Reaktionen
70
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wie sehr beneide ich Euch alle um das wertvolle Nass, unser Schmidatal bekam den bisherigen 30 Junitagen lediglich 30,3 L zugewiesen, wobei das Hagelunwetter 23 L ausmachte, dies war infolge der Trockenheit jedoch sofort abgeronnen.

Für gestern war Regen angesagt, kein Tropfen fiel herunter, dafür jedoch trockener Föhnwind, es ist echt zum heulen.

Josef
 

nickerlbien

Mitglied
Registriert
28 März 2015
Beiträge
2.309
Punkte Reaktionen
5
Alter
57
Ort
Braunau am Inn
Imker seit
2014
Heimstand
Braunau am Inn
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant, MiniPlus
Schwarmverhinderung wie
Zwischenbodenableger mit Rückvereinigung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Gestern war Weltuntergangsstimmung bei uns.
An sich hatten wir einen schönen Tag am Wolfgangsee und am Schafberg verbracht (Hochzeitstag) als wir vom Schafberg runter fuhren, sah man schon ein Gewitter aufziehen.
Wir schafften es noch rechtzeitig zum Auto und fuhren dem Gewitter großteils davon. Im heimatlichen Bezirk angekommen wurde es immer dunkler und Äste lagen auf der Straße starker Wind kam auch noch dazu.
Kurz vor der Ankunft rief uns unser Sohn an, dass es hagelt und wir sollen noch warten. So warteten wir bang um unser Auto 2 Orte vor Braunau und ließen das meiste vorüberziehen. Daheim angekommen lagen eine Menge Hagelkörner entlang des Hauses und die Blumen waren zerfetzt.
Nun muss ich noch in den Wald und zu den Bienen und auf eventuelle Schäden schauen.
 

metview_

Mitglied
Registriert
14 Juni 2017
Beiträge
51
Punkte Reaktionen
0
Ort
Neukirchen/OÖ
Imker seit
90er-Jahren
Heimstand
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander Flachzarge
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Gestern Abend starker Wind, 2 Liter Regen, mehrere Gewitter nicht direkt bei uns, heute morgen bewölkt bei 14 Grad.

Gestern wieder sehr schwül, angenehme Abkühlung kann man in den Seen finden, die Parkplätze am Waginger See sind dementsprechend gut belegt,
die Wassertemperatur 25 Grad

im Chiemsee 22 Grad
in der Ostsee, Kiel 18 Grad
Bodensee 23 Grad
Gardasee 24 Grad
Wolfgangsee 20 Grad
Erlaufsee bei Wien 21 Grad

Der Wolfgangssee hat aktuell 23 Grad. 😉
 

boerni_s

Mitglied
Registriert
23 Mai 2017
Beiträge
1.158
Punkte Reaktionen
28
Ort
Mistelbach
Imker seit
2017
Heimstand
Nördl. Niederösterreich
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander 1,5 (Jumbo) im Brutraum
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger, Flugling, ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
"In der Sahara regnet es - allerdings unglaublich wenig. So fällt in dieser Wüste weniger als 250 Millimeter Niederschlag im Jahr"...lese ich im Internet.
Der Niederschlag bei uns liegt diese Jahr bislang bei 166 Millimeter. Heute sind wieder 2 dazugekommen.
Liebe Grüße Börni
 

fix

Administrator
Teammitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.207
Punkte Reaktionen
41
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
... der Erlaufsee ist ziemlich weit weg von Wien,...
Das kommt davon wenn man etwas ungeprüft übernimmt, ich habe nach Seen in der Wiener Gegend gesucht und da tauchte der Erlaufsee auf :)
Danke für den Hinweis!

Der Wolfgangssee hat aktuell 23 Grad. 😉

Laut Netzsuche heute am 1. July 2021 erscheint folgender Text, gemessen beim Ort St. Wolfgang:

Wassertemperatur Wolfgangsee

Wie ist die Wassertemperatur im Wolfgangsee heute? Die aktuelle Wassertemperatur im Wolfgangsee in Österreich beträgt 19 °C. Im Hochsommer kann der Wolfgangsee auch eine maximale Wassertemperatur von bis zu 23 Grad Celsius erreichen. Im Juli & August werden im Wolfgangsee jedoch durchschnittliche Wassertemperaturen von 19 – 20 Grad gemessen.

Aktuelle Badetemperatur im Wolfgangsee: 19 °C

 

fix

Administrator
Teammitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.207
Punkte Reaktionen
41
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wetterstatistik Juni 2021, laut meinen Aufzeichnungen (eigene Wetterstation):

Durchschnittstemperatur..........22,5 Grad
Höchstwert...........................37,4 Grad am 18. Juni
Niedrigstwert..........................7,9 Grad am 1. Juni

Regen gesamt......................68,1 Liter (bisheriges Jahr 359 Liter)
Höchstmenge am 22. Juni mit 24,3 Liter

Windspitze.........................22 m/s = 79 KMh am 29. Juni
Winddurchschnitt.................1,6 m/s

Außenfeuchte Durchschnitt...............60,5 %

Solarstromertrag............131 KWh/KWp

gefahrene Radkilometer.............270 KM, wieder sehr wenig, nur das nötigste.

geschleuderter Waldhonig im Juni 9 Eimer a 12 Kg, 14 bis 17,5 % Wassergehalt, Schleuderung wird im July fortgesetzt.
 
Oben