Weit gereiste Mittelwände....

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.569
Punkte Reaktionen
544
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Also so unkritisch sehe ich dies nicht, wenn man schon für rückstandsfrei bezahlt.

Jetzt hat der Nils im wahrsten Sinne des Wortes "den Scherm auf", ich wollte ihm beruhigen, nun bekommt er höchst bedenkliche, aber doch auch wertvolle Informationen.

Nun ist guter Rat teuer, was könnte er nun tatsächlich machen, am besten wohl so rasch als nur irgendwie möglich mit der Lieferfirma in Kontakt treten?

Josef
 

Miguelito

Administrator
Teammitglied
Registriert
9 Jan. 2011
Beiträge
3.864
Punkte Reaktionen
59
Alter
61
Ort
Ybycui ; Paraguay ; Suedamerika
Imker seit
2005
Heimstand
2 + Schwarmfangplaetze
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
483 * 232 * 35
Schwarmverhinderung wie
Flugling, Saugling, Raum geben.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Und was da so alles fuer den smoker verwendet wird, was gut raucht, da wird es einem ganz schlecht nur vom zuschauen!!!
Gruss Michael
 

Nils

Mitglied
Registriert
3 Juli 2012
Beiträge
7.290
Punkte Reaktionen
116
Ort
Nördlicher Chiemgau
Imker seit
2012
Heimstand
im Garten
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Tja, nun ist er wirklich teuer, der gute Rat!
Vorerst bleiben die 30 Mittelwände mal im Lager. Den Händler kontaktiere ich da nicht mehr, weil die Lieferung schon eine Weile her ist. Die 30 Euro verbuche ich mal unter Lehrgeld. Vielleicht biete ich sie bei Ebay an - natürlich unter Angabe der Gründe für den Verkauf.

Aber ich bin froh Euch gefragt zu haben!
Und die Idee, Eigen- und Fremdwachs beim schmelzen zu trennen - die finde ich gut! Werde ich tun, wenn ich mal was zum schmelzen habe :)

Einen anderen Händler habe ich gestern per Mail angefragt und er teilte mir mit seine Mittelwände stammen aus Schwaben, Bayern, Baden-Württemberg und aus "Eigen-Chargen" (was immer das ist). Ich denke da werde ich mal einen Probekauf machen - für 12 Euro pro Kilo Bio-MW finde ich auch recht günstig.

Ist halt Vertrauenssache - behaupten kann man viel. Aber was könnte man mehr tun als fragen und der Antwort glauben?

@Malte
Der Link ist interessant und wenn ich es richtig lese, handelt es sich dabei um Aktivkohle. Die sehe ich jetzt nicht unbedingt als kritisch, ist sowas doch auch in vielen Trinkwasser-Filteranlagen enthalten. Aber darüber, wie traurig es ist daß man was filtern muß (sei es Wachs oder Wasser) - darüber sind wir uns sicher einig...


Einen schönen Sonntag,

Nils
 

Selurone

Mitglied
Registriert
8 Nov. 2009
Beiträge
8.027
Punkte Reaktionen
25
Alter
61
Ort
Raum Günzburg/Bayern
Imker seit
2001
Heimstand
Burtenbach
Wanderimker
Momentan nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Tja, nun ist er wirklich teuer, der gute Rat!
Vorerst bleiben die 30 Mittelwände mal im Lager. Den Händler kontaktiere ich da nicht mehr, weil die Lieferung schon eine Weile her ist. Die 30 Euro verbuche ich mal unter Lehrgeld. Vielleicht biete ich sie bei Ebay an - natürlich unter Angabe der Gründe für den Verkauf.

Ein billiger Rat, weil kostenlos aber nicht "billig" gemeint.
Dreh daraus Mittelwandkerzen in "Bio-Qualität".
 

Malte Niemeyer

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Okt. 2011
Beiträge
2.406
Punkte Reaktionen
38
Alter
29
Ort
Kirchdorf Niedersachsen
Imker seit
2009
Heimstand
nähere Umgebung von Zuhause
Wanderimker
Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
Rähmchenmaß/Wabengröße
10 er Dadant modifiziert
Schwarmverhinderung wie
Brutableger, schiedbetriebsweise, vorbeugende Maßnahmen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

naja, was da steht und was fact ist, sind ja auch manchmal 2 verschiedene paar Schuhe. Eventuell werden die Belastungen nur unter die Nachweisgrenze abgesenkt oder die Aktivkohle filtert nur die langkettigen Kohlenstoffverbindungen raus, auf die im Labor untersucht wird.... Jedenfalls wär ich skeptisch, wenn mir jemand Mittelwände als bio verkauft und erzählt, aus dem Wachs wären die Schadstoffe rausgefiltert.

12 euro für Bio Mittelwände ist sau billig, ein kilo Bioland Blockwachs kostet hier zwischen 18 und 20 euro. aber vielleicht ist das aus Altwaben gewonnen, dann ist es zwar Bio, darf aber nicht wieder in Bioland Völker wandern..

mfg Malte Niemeyer
 

Astacus

Mitglied
Registriert
16 Okt. 2007
Beiträge
1.449
Punkte Reaktionen
0
Ort
Südstadt
Imker seit
2004
Heimstand
Güssing
Rähmchenmaß/Wabengröße
EHM, Zanderflach
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
@Nils

ich wollte dich nicht erschrecken. Ich habe früher auch sehr gerne "Schwarzgeselchtes" gegessen. Josef wird sich als gebürtiger Burgenländer sicher an die Räucherhäuser in den Dörfern erinnern. Aber eben wegen den Polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) wurde uns diese Spezialität verboten.

Ich würde die Mittelwände einlöten und sie mal ein halbes Jahr lang auslüften lassen und dann verwenden.

Gruß
Hans Peter
 

Nils

Mitglied
Registriert
3 Juli 2012
Beiträge
7.290
Punkte Reaktionen
116
Ort
Nördlicher Chiemgau
Imker seit
2012
Heimstand
im Garten
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Guten Morgen allerseits,

und danke für Eure Antworten.

@Malte
Stimmt schon, versautes Wachs reinigen und dann als BIO verkaufen ist so ähnlich wie Lasagne mit Rindfleisch deklarieren und Pferdefleisch druntermischen....


@Astacus
keine Angst, Du hast mich nicht erschreckt. Nur das ganze Thema hat mich sensibilisiert für das Thema "Bio" im Zusammenhang mit Wachs...



Meine Suche nach BIO-Mittelwänden aus D oder AT geht weiter.
Die Firma Seip teilte mir mit, daß sie das Wachs in Deutschland zukaufen, aber natürlich auch nicht wissen woher die vom Imker verwendete Ursprungs-Mittelwand stammt. Offenbar ist der BIO-Wachsmarkt internationalisiert und der Wachskreislauf erstreckt sich von Indien über Neuseeland bis Europa...

Jedenfalls eine sehr ehrliche Antwort von der Fa. Seip. Neben dem schwäbischen Händler (12 Euro pro Kilo) ist der Seip (19,95 Euro/kg) bisher mein Favorit. Und im nächsten Jahr habe ich dann hoffentlich einen eigenen Wachskreislauf...


@drohne
Josef, ich hoffe es ist in Ordnung wenn ich hier Firmen erwähne? Soll keine Werbung sein sondern ist vielleicht für andere Interessant, denen es geht wie mir.


Nils
 

xmike13

Mitglied
Registriert
13 Dez. 2009
Beiträge
809
Punkte Reaktionen
0
Ort
1140
Imker seit
2008
Fa Muhr (Oberpfalzwabe) hat mir letztes Jahr geschrieben ihr Wachs wäre aus Australien
 

fichtenwald

Mitglied
Registriert
22 Sep. 2009
Beiträge
515
Punkte Reaktionen
0
Ort
5751 Maishofen
Imker seit
6 Jahren
Heimstand
Ja
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
EHM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
oder vielleicht bei einem Bio-Imker deines vertrauens mal nachfregen, ob er nicht etwas Wachs für dich überhat, welches er zuviel hat ( die Bio-Betriebe sollen ja auch Wachs zuviel haben)
vl. kannst du dort paar kilo haben, welche du dir dann als MW pressen lässt??

So würde ich es machen... habe nun auch schon selber allles immer getrennt, und hab schon einpaar kilo Bau-Wachs, nur kommt da immer sehr wenig zusammen, bei einpaar völkern!
 

Malte Niemeyer

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Okt. 2011
Beiträge
2.406
Punkte Reaktionen
38
Alter
29
Ort
Kirchdorf Niedersachsen
Imker seit
2009
Heimstand
nähere Umgebung von Zuhause
Wanderimker
Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
Rähmchenmaß/Wabengröße
10 er Dadant modifiziert
Schwarmverhinderung wie
Brutableger, schiedbetriebsweise, vorbeugende Maßnahmen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

eine Bekannte von mir arbeitet in einer großen Profiimkerei in Neuseeland, die sagte mal, das alles was sie an Entdeckelungswachs aus den Völkern holen, nach Deutschland geht.

Sie wollte allerdings nicht rausrücken, wo genau die Ware landet.

Im Zusammenhang zu der Lasange: Wenn man Fertiggerichte für 1,99 im Supermarkt kauft, braucht man sich nicht wundern, wenn da Mist drin ist. Und bei Mittelwänden wirds nicht viel anders sein, wer Mittelwände für billig-billig kauft, braucht sich nicht über Rückstände und mangelnde Qualität wundern.

Mfg Malte Niemeyer
 

blumi

Mitglied
Registriert
11 Apr. 2011
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Ort
3684 St.Oswald
Imker seit
2002
Rähmchenmaß/Wabengröße
Einheitsmaß
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo zusammen!

Ich war ebenfalls schockiert als in von einem bekannten Österreichischen Biowachverarbeiter Mittelwände bestellte weil ich auf Bio umsteigen will und feststellte das das Wachs aus Länder wie Afirka bezogen wird.
Ich habe nach erhalt der Lieferung nachgefragt wiel mir der Geruch der Mittelwände abnormal vorkam und ich bekam zur Antwort das es ganz normal ist das das Biowachs aus diesen Ländern importiert wird und es einen anderen Geruch hat.
ich hoffe meine Bienen haben mehr freude damit als ich.
Da Frage ich mich was da noch Bio ist und wo da der Biogedanke ist und wo es noch hinführt?

mfg Blumi

mfg Blumi?
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.569
Punkte Reaktionen
544
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
ch war ebenfalls schockiert als in von einem bekannten Österreichischen Biowachverarbeiter Mittelwände bestellte weil ich auf Bio umsteigen will und feststellte das das Wachs aus Länder wie Afirka bezogen wird.

Meine Vorstellungskraft ist relativ groß, dies übersteigt aber meine Grenzen bei weitem. Nicht erst nach einem erfolgten Kauf und nach einer Rückfrage sollte hier Klarheit und Transparenz herrschen, sondern bei der Deklaration und Auslobung müsste dessen Herkunft absolut klar sein.

Josef
 

xmike13

Mitglied
Registriert
13 Dez. 2009
Beiträge
809
Punkte Reaktionen
0
Ort
1140
Imker seit
2008
das das Wachs aus Länder wie Afirka bezogen wird
mich wundert das nicht, denn es gibt einfach nicht genug biowachs, aus Afrika ist es außerdem billiger und drittens wollen das viele ja nicht hören, denn hauptsache Bio, egal woher. Geschäftemacher wie diese (und da verdient ein Herr aus Hohenheim recht gut als Importeur und prüfanstalt) die den biogedanken pervertieren... Einerseits saubere wäre, andererseits verbrannte Erde
 

Imkerhonig

Gesperrte Benutzer
Registriert
24 Nov. 2011
Beiträge
325
Punkte Reaktionen
2
Ort
Bayern
Imker seit
längerem
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

wenn ihr euch fragt, wie Afrikanisches Wachs Rückstandsfrei sein kann:

http://solutions.bayertechnology.co...im-bienenstock/sicherheit-im-bienenstock.html

@ josef, Link in Ordnung?

Mfg Malte Niemeyer
Das ist mit ziemlicher SIcherhiet hier nicht der Fall. Das mit der Bayer-Methode gerinigte WAchs ist nämlich nicht mehr gelb sondern har nur noch einen schwach gelblichen Ton. Das Afrikanische Wachs ist aber sattgelb - und stinkt.

LGR
 

Imkerhonig

Gesperrte Benutzer
Registriert
24 Nov. 2011
Beiträge
325
Punkte Reaktionen
2
Ort
Bayern
Imker seit
längerem
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Warum prügelt ihr denn auf den Dr. Wallner so ein? Er schreibt nirgends, dass es Bio-Wachs sei. Es ist aber für die Umstellung auf ökologische Betriebsweise zugelassen. Das sind ja wirklich völlig unterschiedliche Sachen. Viele heutige Bioimker hätten ohne solche Zuäufe keine Chance gehabt, nicht alle aber sehr viele!

LGR

mich wundert das nicht, denn es gibt einfach nicht genug biowachs, aus Afrika ist es außerdem billiger und drittens wollen das viele ja nicht hören, denn hauptsache Bio, egal woher. Geschäftemacher wie diese (und da verdient ein Herr aus Hohenheim recht gut als Importeur und prüfanstalt) die den biogedanken pervertieren... Einerseits saubere wäre, andererseits verbrannte Erde
 

Nils

Mitglied
Registriert
3 Juli 2012
Beiträge
7.290
Punkte Reaktionen
116
Ort
Nördlicher Chiemgau
Imker seit
2012
Heimstand
im Garten
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Nicht erst nach einem erfolgten Kauf und nach einer Rückfrage sollte hier Klarheit und Transparenz herrschen, sondern bei der Deklaration und Auslobung müsste dessen Herkunft absolut klar sein.

Genau Josef, und das ist das Problem: bei keinem Händler (im Internet) wird das Herkunftsland angegeben. Man muß extra nachfragen...

Nils
 
Registriert
25 Jan. 2007
Beiträge
3.170
Punkte Reaktionen
1
Ort
Stockerau, Fahndorf bei Hollabrunn
Imker seit
1990
Heimstand
viele
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Breitwabe
Schwarmverhinderung wie
Jungvölker, Brutentnahme
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
... genau deshalb ist mir mein eigener Wachskreislauf so wichtig. Als wir umstellten haben wir auch die ersten Jahre komplett auf Fremdwachs zugreifen müssen - einmal von einem Händler ( war ein graues nicht so tolles Wachs, das ich wieder retouniert habe. ) Danach habe ich beim Stefan Mandl mein Wachs bezogen - hat super geklappt. Nie gab es bei einer Wachskontrolle Schwierigkeiten. Am besten Wachs persönlich abholen und gleich ansehen - und auch das Zertifikat kontrollieren...

Aber nach den Anfängen bin ich froh, dass wir unser eigenes Wachs haben - und selber MW gießen. Ist echt praktisch und einfach !
 

Zenz

Mitglied
Registriert
31 März 2013
Beiträge
1.992
Punkte Reaktionen
1
Ort
Südtirol
Imker seit
2012
Heimstand
Südtirol
Wanderimker
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant Blatt
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,
ich habe gestern auch mein "Bio-Wachs" abgeholt... Während der Fahrt im Auto kam mir noch komisch vor, was da so stinkt...
Zuhause hab ich noch gedacht, das Papier mit welchem die Mittelwände eingepackt sind, wäre daran schuld... leider nein....
Ich hab schon geglaubt, man hat mir ein Stück Speck eingepackt... Rauchiger Geruch und ein sattes Gelb, wie ich es zuvor
noch nicht gesehen habe... Ich bin erst Anfänger und wollte mir von Anfang an gutes, rückstandsfreies Wachs besorgen,
um meinen eigenen Kreislauf aufbauen zu können... Ich bin jetzt verunsichert, ob ich die Mittelwände überhaupt benützen sollte...
Ich werde mal versuchen, ob der Verkäufer in Innsbruck die Mittelwände zurücknimmt...
Ich freu mich schon, wenn ich in einigen Jahren meinen eigenen Wachskreislauf habe und mich nicht mehr auf solche
Spielchen verlassen muss...
Ich hab mir so gedacht, dass ich das Entdeckelungswachs, die Drohnenwaben und den Wildbau getrennt sammle und einschmelze
und mit diesem Wachs in einiger Zeit meinen eigenen Wachskreislauf aufbaue und das restliche Wachs werde ich zu Kerzen oder
sonstwas verarbeiten. Was meint ihr, wie lange dauert es, bis ich für meine 10 Völker genug eigenes Wachs habe?
Danke und schöne Grüße Zenz
 

Himmel-Hund

Mitglied
Registriert
28 Okt. 2011
Beiträge
186
Punkte Reaktionen
0
Ort
NRW, Deutschland
Imker seit
31.12.2011
Heimstand
ja
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander, Dadant
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich frage mich ernsthaft, wie die Eingeborenen die BIO-Zertifizierung und die ganzen Gebühren finanziell hinbekommen.

André
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.569
Punkte Reaktionen
544
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja

Könnte man aber auch anders formulieren, meinst nicht etwa auch?

Vor nicht allzu langer Zeit wurden in der Schweizer Bienenzeitung Imkerinnen aus Kenia vorgestellt die ähnlich des bekannten Minikredites eine Imkerei aufzubauen versuchen, man würde staunen mit welchen Engagement die bei der Sache sind. Da ist alles Bio, kannst mir ruhig glauben.

Josef
 
Oben