Weiselprobe mit Eistreifen

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.591
Punkte Reaktionen
32
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Kann man eine Weiselprobe auch nur mit einem kleinen Eistreifen machen? Wer hat sowas schon mal gemacht und wie genau geht das?
Nimmt man Stifte oder kleineLarven? Hängt man diesen Streifen senkrecht oder waagerecht rein? Reicht dieser Streifen eventuell aus, um eine Drohnenbrütigkeit zu verhindern?

LG Doris
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.006
Punkte Reaktionen
18
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Natürlich geht das. Im angehängten Bild siehst du, wie ich in eine brutfreie Wabe des zu prüfenden Volkes ein Brutstück mit jungen Larven eingesetzt habe - Test erfogreich.
Weiselprobe 2.jpg

Chrigel
 

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.591
Punkte Reaktionen
32
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Du hast junge Larven genommen. Gehen auch Stifte, also ganz frisch? Und könnte man sie mit der Zellöffnung nach unten zwischen 2 Rähmchen stecken. also an 2 Zahnstochern aufhängen? Oder müssen sie auf der Wabe befestigt werden? Und wie hast du dieses Larvenstück auf der Wabe befestigt?

LG Doris
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.006
Punkte Reaktionen
18
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Eier sind für die Weiselprobe wie auch als Zuchtstoff problematisch - sie werden meist ausgeräumt.
Larven regen die Bienen immer zum Füttern an.
Das Wabenstück in eine Wabe einzupassen ist keine Hexerei. Den Ausschnitt etwas knapp bemessen und das Stück hineindrücken (es gibt keinen Aesthetik-Preis). Die Bastelei mit den Zahnstochern würde ich mir schenken.
Ich halte mir, sobald ich an Schwarmzellen komme, immer über die Saison ein oder zwei Apideavölklein.
Die Wäbchen eignen sich gut für eine Weiselprobe. Im Bild ein Beispiel einer negativen Probe, will heissen das beprobte Volk war weiselrichtig.

IMG_1107.jpg
 

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.591
Punkte Reaktionen
32
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Das mit den Zahnstochern ging eigentlich recht gut. Ich hab die ja nur auf die Rähmchen gehängt. Ich war mir nur unsicher, ob Stifte gehen. Ich hab da nirgends etwas darüber gelesen. Also nehme ich das nächste mal lieber jüngste Larven. Das mit dem Apidea ist eine gute Idee.

Ich war mir dieses Jahr auf Grund der vielen Schwarmzellen einfach immer unsicher, ob jetzt eine Königin drin ist. Ob ich zuviel Schwarmzellen ausgebrochen habe. Ob schon eine geschlüpft ist...... Vielleicht kennt der ein oder andere mein Problem. Deshalb hab ich zur Sicherheit öfters eine Weiselprobe gemacht. Und da ich nicht jedesmal eine komplette Brutwabe einem anderen Volk "stehlen" wollte, habe ich die Probe mit Streifen gemacht. Leider mit Stiften. Die Proben waren bis auf eine negativ und eigentlich war mir bei diesenm Volk eh schon klar, das es weisellos ist. Ich habe die Stifte aber um 90 Grad verdreht zwischen die Waben mit Zahnstochern gehängt. War mir aber immer unsicher, ob das so richtig ist, ob es funktioniert. Im nachhinein kann ich sagen, dass da, wo die Probe negativ war, jetzt Larven sind, also eine legende Königin drin ( die Alte ist abgeschwärmt, es war eine gezeichnete).

Das nächste mal nehm ich Larven und drück sie rein, wie von Chrigel beschrieben. Ist wahrscheinlich sicherer.

LG Doris
 

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.591
Punkte Reaktionen
32
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Nochmals die andere Frage: Reicht so ein kleines Wabenstück aus, um kurzzeitig zu verhindern, dass ein Volk drohnenbrütig wird?

Dieses eine Volk war ja weisellos. Da wir ( es sind die Bienen meines Schwagers) noch keine legende Königin zu Hand hatten, habe ich von einem anderen Volk eine Brutwabe mit Stiften und jüngster Brut reingehängt, um die Drohnenbrütigkeit noch ein wenig rauszuschieben. Hätte hier die Weiselprobe gereicht?

Ich denke mal, es dreht sich um eine Woche, bis eine legende Königin da ist.

LG Doris
 

Nils

Mitglied
Registriert
3 Juli 2012
Beiträge
7.191
Punkte Reaktionen
11
Ort
Nördlicher Chiemgau
Imker seit
2012
Heimstand
im Garten
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Um Brut für Weiselproben zu entnehmen kann man auch einen Ausstecher vom Plätzchen backen verwenden. Einer Brutwabe entsprechend Larven rausstechen, beim Empfängervolk ein entsprechendes Stückchen aus einer Wabe ausstechen und das Stückchen mit Brut einsetzen.
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.225
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Dieses eine Volk war ja weisellos. Da wir ( es sind die Bienen meines Schwagers) noch keine legende Königin zu Hand hatten, habe ich von einem anderen Volk eine Brutwabe mit Stiften und jüngster Brut reingehängt, um die Drohnenbrütigkeit noch ein wenig rauszuschieben.
Ein weiselloses Volk kann nicht drohnenbrütig werden, drohnenbrütig heißt die Königin hat keine befruchteten Eier mehr und kann nur mehr unbefruchtete Drohneneier legen, wenn ein Volk über längere Zeit weisellos ist, dann kann es Afterweiseln bilden oder es bilden sich welche (sicher hast du das gemeint), da wirds dann komplizierter.
 

Nils

Mitglied
Registriert
3 Juli 2012
Beiträge
7.191
Punkte Reaktionen
11
Ort
Nördlicher Chiemgau
Imker seit
2012
Heimstand
im Garten
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ein weiselloses Volk kann nicht drohnenbrütig werden, drohnenbrütig heißt die Königin hat keine befruchteten Eier mehr
...
wenn ein Volk über längere Zeit weisellos ist, dann kann es Afterweiseln bilden (sicher hast du das gemeint)

Ich verstehe den Begriff "drohnenbrütig" so, daß einer der beiden Fälle vorliegen kann. Man spricht ja nicht von afterbrütig, wenn ein weiselloses Volk drohnenbrütig ist. Zumindest habe ich das noch nie gehört...

Die Aussage "Mein Volk ist drohnenbrütig" muß also zwangsläufig die Rückfrage auslösen, ob es weisellos ist. Aber in der Regel ist - nach meinem Verständnis - unter drohnenbrütig ein Volk gemeint, das aufgrund von Weisellosigkeit legende Afterweiseln hervorgebracht hat.

Vielleicht spalte ich jetzt aber auch Haare, ich weiß es nicht :)
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.225
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Da hast du auch recht Nils!

Es sind eben zwei Zustände die grundverschieden sind.
 

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.591
Punkte Reaktionen
32
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich meinte ein weiselloses Volk welches Afterweiseln hervorbringt. :prayer:

LG Doris
 
Oben