Weisellos im August - Königin schon wieder weg ?

BieneHildesheim

Mitglied
Registriert
1 Mai 2019
Beiträge
79
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hildesheim
Imker seit
2019
Heimstand
Hohnsen/Hildesheim
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Schwarmverhinderung wie
Kontrolle/Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hallo Zusammen,

pünktlich zum 21.06. schwärmte mein größtes Volk. Es hatte viele Weiselzellen, also habe ich alles so belassen. Nach 4 Wochen stiftete die neue Königin (ich habe sie nicht gesehen sehr gut). Es waren Larven in alles Stadien und auch verdeckelte Brut zu sehen.
Gestern allerdings nur noch verdeckelte Brut (3 Rahmen). Aber keine Stifte, dafür wieder unzählige Nachschaffungszellen. Daher meine Frage ?
1) Was ist da passiert. Handelt es sich um einen Nachschwarm. Allerdings ist das jetzt schon recht spät und die Königin hat 2 Wochen lang gestiftet.
2) Was tun ? Warten bis sich das Volk eine neue Königin gezogen hat ? Allerdings fängt jetzt die Drohnenschlacht an. Ich habe etwas sorge, dass die das nicht mehr schaffen.

Mein Plan wäre eine begattete Königin zu kaufen , die Weiselzellen zu brechen, und alles auf eine Zarge zusammen setzen (das Volk war eigentlich auf 2 Zargen).
Was denkt Ihr ?

Danke und Grüße

Jörg
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.698
Punkte Reaktionen
70
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
1) Was ist da passiert. Handelt es sich um einen Nachschwarm.

Wenn, dann eher ein Vorschwarm, also ein Schwarm mit alter Königin, deren Leben sich nun dem Ende zuneigte.

Nun musst aber sehr aufpassen und nur ja keinen Brut losen Zustand dulden, also immer wieder die eine oder andere Brutwabe zugeben und dies solange bis eine neue Königin eingelangt ist.

Josef
 

BieneHildesheim

Mitglied
Registriert
1 Mai 2019
Beiträge
79
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hildesheim
Imker seit
2019
Heimstand
Hohnsen/Hildesheim
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Schwarmverhinderung wie
Kontrolle/Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Wenn, dann eher ein Vorschwarm, also ein Schwarm mit alter Königin, deren Leben sich nun dem Ende zuneigte.

Lieber Josef,
Danke für die Antwort ! Allerdings habe ich jetzt wohl ein Denkfehler. Was meinst Du mit "alter Königin" Ich bin davon ausgegangen, dass die ursprüngliche Königin beim ersten Schwarm, am 21.06. ausgezogen ist. War übrigens eine standbegattete 2019er Königin.

Wenn ich Dich richtig verstanden hatte, ist es aufgrund der Akzeptanz keine gute Idee eine neue Königin einzusetzen, sondern darauf zu vertrauen, dass das Volk ihre eigene zieht.

Grüße
Jörg
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.698
Punkte Reaktionen
70
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wegen der Königin, ob jung oder alt spielt ohnehin keine Rolle mehr, brauchen wir keine Gedanken verlieren, primär ist eine junge Kö zuzuführen.

Wenn ich Dich richtig verstanden hatte, ist es aufgrund der Akzeptanz keine gute Idee eine neue Königin einzusetzen, sondern darauf zu vertrauen, dass das Volk ihre eigene zieht.

Natürlich wäre eine eigene Kö das Optimum, ist fürchte allerdings dies ist im August und Angesichts der Situation des Volkes schon zu spät, also muss eine fremde Kö hinein.

Bis diese einlangt darf das Volk keinesfalls ohne Brut sein, notfalls musst Woche für Woche eine Brutwabe zugeben, also spute Dich um eine Kö herbeizuschaffen.

Josef
 
Oben