Wasser läuft aus dem Flugloch

Hansueli

Mitglied
Registriert
14 Nov. 2010
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Ort
Zürich
Imker seit
2010
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Schweizerkasten
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Einzelne Bienen haben den ersten Reinigungsflug bereits Ende Januar unternommen. Bei meiner letzten Kontrolle anfang Februar habe ich jetzt festgestellt, dass die Flugbretter nass sind. Das Wasser kommt aus dem Flugloch; die Flugbretter sind durch ein Vordach vor Regen geschützt.
Ist das Besorgniserregend? Was soll ich machen?
Ich habe meine Völker in Schweizer Kästen, d.h. die Waben sind im 'Warmbau' angeordnet.
 

Norbee81

Mitglied
Registriert
30 Sep. 2009
Beiträge
1.440
Punkte Reaktionen
0
Ort
St.Georgen im Attergau
Imker seit
2001
Rähmchenmaß/Wabengröße
448 x 285, 42 x 22
Schwarmverhinderung wie
1 mal Zellen brechen, ist das wirkungslos wird die Königin entfernt
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo!

Keine Sorge, das liegt daran dass die Völker ihren Stoffwechsel wohl schon wieder in Schwung gebracht haben, vermutlich ists vorbei mit untätigem Herumsitzen- jetzt wird gebrütet.
Bei meinen Völkern sind bei kalten Temperaturen sogar Eiszapfen hinterm Flugloch, trotz Gitterboden läuft da das Kondenswasser an der Stirnwand runter und gefriert dann.

Bei geschlossenen Böden sollte der Kasten minimal nach vorne geneigt sein, damit das Wasser schön ablaufen kann.

Schönen Abend
Norbert
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.763
Punkte Reaktionen
618
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ist das Besorgniserregend? Was soll ich machen?

Abhilfe könnte sein die Beute hinten mit einem Keil um etwa einen Zentimeter anzuheben. Aus genau diesem Grunde gab es früher Beuten mit schrägen Böden, nicht nur wurde damit die Haltbarkeit der Böden deutlich verlängert, es gab auch keine wirklich nassen Stellen.

Josef
 
E

edlBeeFit

Guest
Ich habe meine Völker in Schweizer Kästen, d.h. die Waben sind im 'Warmbau' angeordnet.
Im Schweizerkasten im Bienenhaus ist da nicht viel zu machen, wenn Du nur eine Reihe Kästen drinnen hast kannst Du schon versuchen mit Keil etwas schräg nach aussen anzuheben, aber ich würde garnichts machen, das ist sicher nur Wasser was von Brüten kommt, ist also vernachlässigbar
Also ruhig Blut
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.066
Punkte Reaktionen
102
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Salü Hansueli
Lass dich durch das Bisschen Wasser nicht aus der Fassung bringen. Wenn du eine Kunststoffunterlage auf dem Kastenboden hast, dann wirst du im ausgehenden Winter immer wieder Wasserlachen darauf antreffen. Je nach Aussentemperatur und durch aufkommendes Brutgeschäft erhöhte Innentemperatur sammelt sich Kondenswasser. Die Bienen umgehen das Wasser beim Reinigungsflug, indem sie vorwiegend den Wänden nach zum Flugloch streben. Sobald die Temperaturen tagsüber über 10 Grad steigen, wird das Wasser verschwinden - entweder durch Aufnahme durch die Bienen oder durch Abtrocknen.
Lass die Bienen in ihrer Ruhe und komme ja nicht auf die Idee, die Kästen aus ihrer jetzigen Lage zu bewegen. Ein Leben lang imkern im Schweizer Kasten, sehr oft Ende Februar anfangs März Pfützen auf Unterlagen und am Flugloch, auch schon zu dickem Eis gefroren, aber die Bienenkästen immer im Lot gelassen wegen des Wabenbaus. Stellt sich höchstens noch die Frage, wie weit deine Fluglochschieber offen stehen - 6mm in der Höhe und 15 cm in der Breite sollen es schon sein.
Mit freundlichem Gruss
Christian
 

Malte Niemeyer

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Okt. 2011
Beiträge
2.415
Punkte Reaktionen
50
Alter
29
Ort
Kirchdorf Niedersachsen
Imker seit
2009
Heimstand
nähere Umgebung von Zuhause
Wanderimker
Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
Rähmchenmaß/Wabengröße
10 er Dadant modifiziert
Schwarmverhinderung wie
Brutableger, schiedbetriebsweise, vorbeugende Maßnahmen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

wenn du nächstes jahr auf Gitterboden umstellst, ist das Thema gegessen..

Mfg Malte Niemeyer
 
Oben