Wachs in Propolislösung

Hephaistos

Mitglied
Registriert
30 Juli 2008
Beiträge
710
Punkte Reaktionen
7
Ort
Althofen, Österreich
Imker seit
2000
Heimstand
ja
Wanderimker
noch nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
435x300, 420x159, 420x220, 370x223
Schwarmverhinderung wie
Flugling
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo zusammen!

Vorab, meine Propolisgitter sind nicht das wahre; Maschenweite ca. 2-3 mm und relativ steif. Dies führte dazu, dass einehrseits etwa die gleiche Menge an Propolis am Rähmchenoberträger klebt wie im Gitter, andererseits hat das Propolis im Gitter einen hohen Wachsanteil.

Ich habe das Propolis vom Gitter geerntet, gemahlen mit Ethanol versetzt und 3 Wochen am Magnetrührer gerührt. Danach Filtration durch Weißbandfilter. Die Lösung habe ich dann in den Gefrierschrank gestellt. Es ist leider massenhaft Wachs ausgefallen, also habe ich dieses Gemisch dann nochmals durch einen Blaubandfilter filtriert. Ergebnis ist ganz ok, 15,0 % Abdampfrückstand bei 60°C, gewichtskonstant getrocknet.

Jetzt mal eine Frage: Wenn man Propolislösung kauft, wie kann man sich sicher sein, dass sich die %-Angabe wirklich auf das Propolis bezieht, und nicht auf das Propolis/Wachsgemisch?

Gruß,
Hary
 

Hephaistos

Mitglied
Registriert
30 Juli 2008
Beiträge
710
Punkte Reaktionen
7
Ort
Althofen, Österreich
Imker seit
2000
Heimstand
ja
Wanderimker
noch nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
435x300, 420x159, 420x220, 370x223
Schwarmverhinderung wie
Flugling
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Nachtrag:
Nachdem ich mich im Winter etwas mit der Seifenherstellung befasst habe, frage ich micht, ob es Sinn machen würde den Filterkuchen zu verseifen. Darin müssten ja noch massenhaft lipophile Propolisbestandteile enthalten sein und Wachs kann man ja ohnehin "mitverseifen" :?:
 
Oben