Waagstockdaten, Tracht und Futter 2020

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.592
Punkte Reaktionen
32
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Rohe Birnen mit rohen Zwiebeln gab es heute Abend weil ich als Zutat nichts anderes fand. Haferflocken wären greifbar gewesen, aber als Zutat zu den Birnen kaum zweckmäßig ohne eine Massendemonstration der Verdaungsorgane hervorzurufen.

Oh je Max,
als Imker bist du mit Sicherheit eine Koryphäe ( welch in schwieriges Wort) aber als Koch... kopfschüttel.... ich würde dich nie und nimmer einstellen. Bei meinen Männern hättest du längst die rote Karte oder würdes am Marterpfahl leiden.

Rohe Birnen mit rohen Zwiebeln... gut, in Verbindung mit noch mehr Zutaten könnte es vielleicht schmecken aber so....
Kein wunder du bist "klepperlesdürr".

Meine Salatkombi fürs Abendessen heute sieht so aus: Für die Salatsoße Holundersenf, Pfeffer (starker Geschmackträger) Salz, Zucker, Dill, Petersilie, Schnittlauch, Knoblauch, Essig, Olivenöl. Dann hab ich quer durch meinen Garten Peperoni, gelber Paprika, roter Paprika, Gurke, Tomate und Zwiebel ( Gemüsezwiebel) dazugegeben. Und probeweise eine Zwetschge, sehr klein geschnitten.
Und dazu gibt es selbstgebackenes Walnußbrot.

Und nun zurück zu den Waagstockdaten. Es ist besser, wenn meine Daten nicht angegeben werden. Meine persönlichen Daten, denn ich ernähre mich nicht von rohen Birnen mit rohen Zwiebeln.:---)

Liebe Grüße Doris
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.226
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Meine Salatkombi fürs Abendessen heute sieht so aus: Für die Salatsoße Holundersenf, Pfeffer (starker Geschmackträger) Salz, Zucker, Dill, Petersilie, Schnittlauch, Knoblauch, Essig, Olivenöl. Dann hab ich quer durch meinen Garten Peperoni, gelber Paprika, roter Paprika, Gurke, Tomate und Zwiebel ( Gemüsezwiebel) dazugegeben. Und probeweise eine Zwetschge, sehr klein geschnitten.
Und dazu gibt es selbstgebackenes Walnußbrot.

Bis ich das auf die Reihe kriege bin ich verhungert :)

Und nun zurück zu den Waagstockdaten. Es ist besser, wenn meine Daten nicht angegeben werden.
Wie schaut es bei dir aus, hast du noch Zunahmen?
Den Bienenwaagstock meine ich!
 

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.592
Punkte Reaktionen
32
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Meine Waagstockdaten haben abgenommen. Eigentlich dachte ich, mit dem Einfüttern fertig zu sein. Aber irgendwie bin ich gestern beim Wiegen erschrocken.

Was soll ich tun... cool bleiben und im Frühjahr Futterteig auflegen oder auf Nummer Sicher gehen und nochmal nachfüttern?
Leider habe ich schon alles abgeräumt und wintersicher verstaut....Die Völker wiegen einzargig stand gestern fast alle 31, 7 kg.Das leichteste 31,5 kg.

Sie hatten schon über 33 kg.

LG Doris
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.226
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Meine Waagstockdaten haben abgenommen. Eigentlich dachte ich, mit dem Einfüttern fertig zu sein. Aber irgendwie bin ich gestern beim Wiegen erschrocken.
Die Völker wiegen einzargig stand gestern fast alle 31, 7 kg.Das leichteste 31,5 kg.

Sie hatten schon über 33 kg.
Danke für die Daten, ich werde die nächsten Tage alle durchwiegen, wenn die letzten Futtergläser abgeräumt sind, ich denke > 12 Kg pro einzargigem Volk wird als Ergebnis die Skala der Waage erblicken.

Heute kein Flugtag, leichter Regen und Wind und < 10 Grad.

Waage 2........- 100 g
Waage 3........- 200 g

Waage 2 vom 1. Oktober bis 10. Oktober - 1000 g

Ein Motorradfahrer wird in Untersuchungshaft genommen und mit einem Demonstranten in eine Zelle gesperrt.
Er fragt ihn warum er hier ist?
Aus dem gleichen Grund wie du - ich habe mich auf der Straße zu weit rechts orientiert! :)
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.226
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Nasskalt bis 10 Grad, kein Flug, trotzdem zeigen drei Waagen Gleichstand, das Holz der Beuten hat sich mit Feuchtigkeit gesogen, das kompensiert sich wieder wenn die Luft trockener wird, am Mittwoch soll es wieder Sonne geben, heute Nacht soll es bis 800 m runterschneien, wir sind auf 470 m.

Waage 2 vom 1. Oktober bis 11. Oktober - 1000 g

In den Alpen wird der Schnee in Metern gemessen,
in Brasilen in Kilogramm
und in der Sahara alle 120 Jahre.
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.226
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Nasskalt, leicht windig, bis 11 Grad, kein Flug, zwei Waagen - 100 g, eine - 300 g, Waage 2 Gleichstand, neben diesem Waagstock steht kein Volk, deshalb denke ich wird sich das Holz leicht mit Wasser vollsaugen. Waage 2 vom 1. Oktober bis 12. Oktober - 1000 g

Heute Mittag fiel der Strom aus, nur auf unserem Hof, eine Schleiereule hat einen Kurzschluss im Transformatorkasten bewirkt und wurde gegrillt, der Monteur war zwei Stunden da und hat alle Sicherungen erneuert usw. Ich habe ihn gefragt ob es sein könnte dass in Gesamt-Deutschland ein Blackout des Stromnetztes erfolgen könnte, er sagte mit Sicherheit nicht, wenn dann nur durch einen Anschlag oder Unwetterbedingt und evtl. wegen Sonneneruptionen, technisch bedingt kam es noch nie vor und ist auch so gut wie ausgeschlossen, wir haben eins der sichersten Stromnetzte in Deutschland auch wenn einige etwas anderes behaupten, es wird sehr viel Panikmache betrieben, auch regional ist das Netz äußerst sicher.

Das deckt sich mit meinen Informationen.
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.226
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Alle vier Waagen - 100 g, wieder nasskalt, kaum Flug möglich. Waage 2 vom 1. Oktober bis 13. Oktober - 1100 g Der Zeitdieb geht um und ich habe im Augenblick zuwenig davon.

Was ist der Unterschied zwischen einem Dieb und einem Arzt?
Der Dieb weiß was dir fehlt!
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.226
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Waage 1 - 200 g, Waage 1 - 100 g, windig, nicht über 12 Grad, meist bewölkt, kaum Flug, die Bienen summen in den Kästen ruhig vor sich hin.

Waage 2 vom 1. Oktober bis 14. Oktober - 1200 g

Um was für eine Reh-Gattung handelt es sich hier:

Pürreh?
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.226
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Drei Waagen - 100 g, die Wasserwaage lese ich nicht mehr ab, sobald die Temperatur in winterliche Bereiche schießt zeigt sie ungenau an. Den ganzen Tag bewölkt und trüb und kein einziger Tropfen machte sich auf den Weg zur Erde. Erst jetzt fängt es zu regnen an, bin gespannt was der Messer des Regens morgen anzeigt.

Waage 2 vom 1. Oktober bis 15. Oktober - 1300 g

Mutter: Räum endlich deine Legobausteine auf
Kleinkind: Ich baue den Berliner Flughafen
Mutter: Dann beeile dich sonst wirst du nicht fertig bevor du heiratest
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.226
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei dem Wetter gibt es keine Zunahme, nasskaltes Wetter, heute nicht über 8 Grad, die Bienen sind schon locker in der Traube, typische Herbsttrauben, deshalb lese ich nicht mehr jeden Tag ab, sondern nur noch alle mehrere Tage (warum muss man alle paar Tage sagen?) :)

Mathematiklehrer:
Es gibt keine größere und kleinere Hälfte,
aber warum erzähle ich euch das überhaupt,
die größere Hälfte von euch versteht das sowieso nicht :)
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.226
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Weiterhin nasskalt, die Temperatur sinkt in den Nächten auf 5 bis 3 Grad, tagsüber 8 bis 10 Grad, Wespen sieht man immer weniger bis keine mehr, die Bienen sitzen bereits in lockerer Traube, das Futter interessiert sie nicht mehr, zumindest bei meiner Futtermethode, Gurkenglasfütterung auf dem Beutendeckel im hinteren Bereich, sie bleiben lieber vorne in der warmen Traube, der Futtervorrat von 13 bis 17 Kg je nach Volk ist für die Überwinterung ausreichend.

Liebes Kind warum hast du keine Gurke gegessen?
Mein Kopf passt nicht ins Gurkenglas!
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.721
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Eine ganze Woche ohne jedweden Bienenflug geht endlich dem Ende zu, ab morgen soll es wiederum freundlicher werden, wollen wir jedenfalls hoffen.


Sa. 17.10.20 8,0. 9,2. 76,0. 81,0 Schmida... 36,1 -0,1

DasGewicht des Waagstocks reduzierte sich von 36,4 auf 36,1 kg, einen ziemlich großen Teil davon haben Wespen erhaschen können.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.226
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Der Hochnebel hält sich sehr zäh, nur minutenweise Sonnenlücken, 14 Grad jetzt am Mittag, kein Flug nur einzelne Bienen sausen hinaus und von diesen einzelnen kommen einzelne mit satten gelben Pollenhöschen zurück. Die Völker sind in lockerer Traube, durch die Folie gut zu beobachten, ich habe heute sämtliche Windeln gewaschen, nicht nur aus hygenischen Gründen, denn nur im absolut sauberen Zustand bleiben sie exakt lesbar.

Alle Völker haben nun den Mausrechen am Flugloch (8 bis 10 cm breit), nachts wird es bereits bis zu 3 Grad kalt, die Mäuse sind bei diesen Temps quicklebendig und haben leichtes Spiel sollten sie in den Stock gelangen und haben mit den kälteempfindlichen Bienen am Traubenrand leichtes Spiel.

Einzelne Wespen schwirren noch herum.
 

Josef Gruber

Mitglied
Registriert
24 Sep. 2008
Beiträge
2.474
Punkte Reaktionen
15
Alter
56
Ort
Pöllau
Imker seit
2004
Heimstand
Stände im Umkreis 25km
Wanderimker
eingeschränkt
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zadand und Zander flach
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hab aktuell nur drei Waagen in Betrieb.
Die Bienen gehen langsam aus der Brut, die Völker verbrauchen von Woche zu Woche weniger.
In der letzten Woche wurde ca. 1/2 kg pro Volk verbraucht - ich schreib ca. weil meine ungestrichenen Holzbeuten relativ stark auf feuchtes Wetter reagieren
Über das Wetter mag ich nicht sprechen, kann mich schon an schönere Herbsttage erinnern.
War in den vergangen Jahren um diese Zeit noch oft am Hochschwab unterwegs.

Schöne Grüße Sepp
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.226
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Waage 1 hat die letzten 10 Tage - 1200 g, pro Tag im Schnitt - 120 g, im Oktober wird sich die Abnahme auf 3 Kg ausweiten, das ist normal für diesen vollherbstlichen Monat.
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.226
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Gestern und heute zeigen die Waagen pro Tag - 100 g, jeweils enormer Flug am Nachmittag, bis zum späten Mittag trüb, dann zeigte sich die Sonne und brachte das Thermometer dazu bis in die 18 Grad-Gefilde zu springen.

Im Schweiße dieser 18 Grad sollst du deinen Garten umgraben hieß es heute und ich grub und grub und grub bis es wieder hell wurde, a great work Made in Germany sagten plötzlich Australier :)
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.721
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Den kommenden Winter können meine Bienen in Saus und Braus leben, mit einem Wort, sie können aus dem Vollen schöpfen.

Im Vorjahr betrug das Einwinterungsgewicht exakt 37,3 Kilo, wie ich bei den gestrigen Daten sehen konnte beträgt dies nun aktuell 40,2 Kilo, somit liegen 2,9 zusätzlich auf der hohen Kante.

Bin absolut kein Angsthase und bei den Bienen schon gar nicht, irgendein G´scheitling unserer ORF Wetterexperten meinte der kommende Winter könnte lang und streng werden, hab zwar immer und jederzeit Futterteig griffbereit und könnte diesen selbst bei nur wenigen Plusgraden zugeben, jedoch hab ich hier eine doppelte Sicherheit.

Wie oben schon gesagt, ich starte mit 40,2 Gesamtgewicht, dies ist ein geschlossener 4 cm hoher Holzboden, eine 10er ÖBW Ganzzarge aus einer 27 mm DOKA Platte in Eigenanfertigung und ein ebenfalls Doka Deckel.

Ich freue mich Vergleiche mit anderen Regionen, also bitte wiederum fleißig berichten.:n99:

Josef
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.721
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Freut mich sehr, die Wartung der Waage einschliesslich Akku auf 100 % aufladen ist wiederum bestens gelungen, pünktlich um etwa 20:20 h landen die neuesten Daten ein. Hier von heute


Di
27.10.20

10,1
11,5

67,0
72,0

Schmida...
40,1

-0,1


Zeigt ein Minus von 0,1 Kilo an, somit leben die Bienen schon von ihrem Vorrat.

Josef
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.721
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
DasStartgewicht am 1. November beträgt 39,7 kg, bin schon neugierig wie hoch der Verbrauch im ganzen Monat sein wird?

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.226
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
DasStartgewicht am 1. November beträgt 39,7 kg.
Jedes der drei Waagvölker haben bei mir je 12 Kg Futter in den Stöcken am 1. November,
laut meinen Erfahrungen reicht dies bis zum Frühling.

Gestern und heute war eine Abnahme von - 100 g bis - 200 g abzulesen, heute starker Flug bei bis zu 20 Grad, direkt sommerlich warm, Polleneintrag vom Ackersenf und Phacelia.

Mit den Milben ist es ein Kreuz, ich habe noch 5 Völker die haben einige solcher Plagegeister, bei den anderen sieht es sehr gut aus - was hilft es sie müssen raus, gewissenhaft und permantes nachschauen ist zwar zeitaufwendig und mühsam aber die Milbe überlistet einen nicht urplötzlich.
 
Oben