Waagstockdaten, Honig, Tracht, Futtersituation 2022

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
40.363
Punkte Reaktionen
896
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Interessant, weißt du mehr darüber?
Welche Wälder sind betroffen, Nadel- oder Laubbäume?

Ein sehr betagter Bekannter erzählte mir als er jung war machten sie selber Fichtenwipfelhonig, eigentlich ein Sirup und kein Honig wenn er fertig ist, ich höre davon das erstemal. Er war damals sehr bekannt und geliebt, einige nannten ihn auch Fichtennadelhonig.

Ist ein Mischwald mit sehr guten Trachtaussichten, der Honig ist tiefschwarz und erinnert eher an würzigen Blatthonig.

Dort zu imkern ist allerdings eine mulmige Sache, nicht nur zahlreiche echt freche Dachse leben dort, Wildscheine sowieso, dazu kommt auch noch das hinlänglich bekannte Allentsteiger Wolfsrudel, die ständige Kavallerie sowieso.


Wipferlhonig mach ich immer noch, geht ganz einfach, ein 5 L Weithalsglas, nun gibt Schicht für Schicht abwechselnd junge und grüne Triebe der Fichte oder Tanne in den Ballon, nun kommt Zucker darüber, usw, usf. Dies stellt an einem warmen Fester auf, nach drei Monaten hast wie von Zauberhand herrlich würzigen Maiwipfersaft.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
12.094
Punkte Reaktionen
399
Alter
67
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Danke Josef für die ausführliche Antwort!

Gestern wiederum Gleichstand.

Heute sehr wenig Flug da kühl und leicht windig und der Himmel mit dem angeblichen Staub der Wüste bedeckt ist
Zwei Waagen - 200 g, Waage 1 - 400 g

Die Marillen stehen nun in all ihrer Pracht und Blütigkeit im schönsten Märzausklang! Obwohl die Schönheit des Himmels durch angeblichen Saharastaub getrübt ist. Meine dritte Zehe linksfußseitig ist auch getrübt, vor drei Tagen hat irgendein Fremdkörper die Zehenballe verletzt, mit einer Salbe die keine Nebenwirkungen erzeugt wurde sie von mir selber eingesalbt, mit Hilfe eines Handspiegels, heute ist sie schon fast schmerzfrei beim gehen.

Von Genesungs- oder sonstigen Wünschen bitte ich dringenst abzusehen, denn so eine harmlose Verletzung ist nichts gegen das was andere derzeit erleiden müssen!
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
12.094
Punkte Reaktionen
399
Alter
67
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Der lang ersehnte Regen stellte sich erst am frühen Abend ein, tagsüber wenig Flug, trotzdem "nur" - 100 g an allen Waagen.

Ich habe viele Zettel vor mit liegen und um mich nicht zu verzetteln.....nein verzattel...verzottel...verzittel....verzetelle ich mich sowieso nicht, denn es ist eh sehr einfach:

Bis Mitte März im Schnitt 1,5 Kg Abnahme,
bis Ende März wurde dann eingetragen was verbraucht wurde,
trotz anhaltender Trockenheit im Monat März eine den Umständen entsprechend gute Tracht.

Einen wunderschönen guten Abend.

Meine Zehe geht mit Riesenschritten der Heilung entgegen.
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
12.094
Punkte Reaktionen
399
Alter
67
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Nun taucht die Frage auf wann erweitert werden soll, das kann man nicht generell sagen, es hängt vom Beuten- und Betriebssystem, von der Volksentwicklung und vor allem von der Tracht ab.

Deshalb sehen bei mir die Schreib-Taten so aus daß ich nur schreibe wie es bei mir selber ausschaut: Ich habe bisher noch kein Volk erweitert, alle sind noch einzargig, seien sie auch noch so stark, wir haben keine Tracht (Abnahme die ersten 5 Tage im März - 500 g pro Waagvolk), und es war noch ziemlich kalt, teilweise mit Nachtfrost, da bei mir komplett mit Mittelwänden erweitert wird bauen sie diese sowieso jetzt nicht aus, aber das kann sich schnell ändern.

Erhöhte Schwarmtriebigkeit wegen zuwenig Raum davor habe ich zur Zeit null Angst, sofort wenn die Tracht einsetzt wird erweitert (eine komplette Zarge gefüllt mit Mittelwänden - keine Teilerweiterung) und das genügt vollends, den Spruch: "Ein zu früh erweitern gibt es nicht", von dem halte ich wenig, man kanns auch übertreiben, das geht in warmen Ländern, bei unserem rauhen Voralpenklima jedoch hinterfragwürdig.

Ein zu spät erweitern und ein viel zu spät erweitern das kann absolut in die Binsen gehen in Form von evtl. überhöhter Schwarmlust, Honigeinbußen oder abfliegen von gesunden Bienen in Nachbarvölker wo sie Raum haben. Der optimale Mittelweg wäre ideal.

Heute war ein gigantischer Flugtag, jedoch auch - 100 g Abnahme, es gibt kaum Blüten die schon oder noch Nektar fließen lassen. Die Wassertränken waren sehr gut besucht was auf viel offene Brut schließen läßt.
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
12.094
Punkte Reaktionen
399
Alter
67
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
In meinem Imker-Bekanntenkreis wird bereits zügig erweitert, ich warte noch bis von draußen etwas reinkommt, das kann bald geschehen, heute ist entgegen der Meldung des WB wieder sehr schönes Flugwetter.

Wichtig ist momentan das genug Platz für die Erweiterung der Bruttätigkeit vorhanden ist, nicht zuwenig Futter und auch nicht zuviel um den entsprechenden Platz für die Legetätigkeit der Königin wegzunehmen, sollten sie noch einzargig sein.

Erweiterung mit ausgebauten Waben ist eine andere Baustelle, ich berichte nur wie ich es mache, also mit kompletter Zarge bestückt mit Mittelwänden und keiner muss es mir nachmachen, Freiheit ist eins der höchsten Güter die man sich bewahren soll.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
40.363
Punkte Reaktionen
896
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei mir ist an eine Erweiterung nicht zu denken, erst gestern gab es wiederum 0,2 Kilo Abnahme.

Die Obstblüte aus der Steinobst war zu trocken, Kernobst lasst noch etwas auf sich warten, Raps wird kommender Woche aufblühen.

Josef
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
40.363
Punkte Reaktionen
896
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Heute erstmalig in diesem Jahr und dies bei optimalen Temperaturen von über 21 Grad wurden 0,2 Kilos eingetragen. Obst blüht noch, Raps legt schon los, nun noch die angesagte Osterkälte überdauern, folglich kommt die Honigschleuder meine Aufwartung.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
12.094
Punkte Reaktionen
399
Alter
67
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei uns waren es gestern + 600 g, die Wildkirschen erblühen, vorgestern 2 Völker erweitert, gestern 7, somit insgesamt 9 Völker und heute wird weiter weiterhin erweitert. Ein Rapsfeld konnte ich in meinem Umkreis noch nicht sehen, aber überall war ich noch nicht, der Trachtflugbereich ist groß.
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
12.094
Punkte Reaktionen
399
Alter
67
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wiederum + 600 g Zunahme, im Bienenhaus riecht es nach dem süßlichsten Nektar im bisherigen heurigen Jahr, die Wildkirsche ist voll erblüht, der Löwenzahn beginnt seine Blühlaufbahn, der Mahoni blüht und duftet und die Birnen fangen auch an.

Heute weitere 3 Völker erweitert, auch Waagstock 3, ab 11 Uhr vormittags betrug bei ihm die Zunahme + 900 g.

Heute waren sie nicht so gut gelaunt, 4 Stiche nähten sie mir in die Haut, es scheint einen Wetterumschwung zu geben, drei an den Händen und einer am Wangenknochen, damit muss ein Imker leben sonst ist er kein echter Imker, ein Imker kennt den Schmerz eines Stiches und erträgt ihn entweder fluchend oder tanzend oder herumspringend oder schweigend :)
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
40.363
Punkte Reaktionen
896
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Na bravo, 4 Stiche und der Max hat immer noch, oder gerade deswegen beste Laune. Bitte lass dir den 4. Stich im grünen Pass eintragen.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
12.094
Punkte Reaktionen
399
Alter
67
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Grüner Pass was ist das? :)

Bis Mittag wars bewölkt und etwas windig, Nachmittags sehr viel Flug, aber die Waagen zeigen "nur" + 100 g. Es honigte nicht gut trotz der Blütenpracht.

Vormittags war ein Imker da, sein Spezi ist Hobby-Metzger - was immer das sein soll, er brachte mir eine Tüte voll mit Wurstwaren als Geschenk weil ich ihm mit Ratschlägen geholfen habe, ich habe abgelehnt weil ich diese Art der Ernährung seit April 1997 nicht mehr auf dem Speiseplan habe, direkt ein feierungswürdiges Vierteljahrhundert!

Nachmittags kam wieder ein Imker, es ist gut wieder einmal imkerliche Gespräche führen zu können.

Nach dem Untergang der Moskwa,
russische Anfrage an die Ukrainer-Regierung:

Bitte verraten Sie uns unbedingt, wie sie es geschafft haben ein Hologram zu versenken! :)
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
12.094
Punkte Reaktionen
399
Alter
67
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Was ist eigentlich die Mehrzahl von Rat? :)

Der heutige Tag kalt und bewölkt, dementsprechend zeigen die Waagen - 300 bis - 500 g.

Ein frohes und erholsames Oster
n
 

nickerlbien

Mitglied
Registriert
28 März 2015
Beiträge
2.476
Punkte Reaktionen
107
Alter
58
Ort
Braunau am Inn
Imker seit
2014
Heimstand
Braunau am Inn
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant, MiniPlus
Schwarmverhinderung wie
Zwischenbodenableger mit Rückvereinigung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wünsche jetzt nach der Auferstehungsfeier allen ein gesegnetes Osterfest!
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
12.094
Punkte Reaktionen
399
Alter
67
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Guten Ostersonntag Abend!

Ein sonniger Tag mit vielen Streifen am Himmel, nichtmal an Ostern geben sie Ruhe. Trotz des kalten Ostwindes guter Flug, die Waagen zeigen Gleichstand. Morgens 0 Grad, leichter Reif zierte die Wiesen, ich denke kein Schaden an den Blüten.

Jeden zweiten Tag muss ich einmal niesen, normal kündigt es sich vorher feierlich an, heute jedoch nicht und der Kopf sauste ungebremst auf den Wasserhahn, aber kein Binkel oder blauer Fleck ziert den Kopf und dem Wasserhahn geht es gut und beim Aufprall klang es nicht nach Holz :)
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
40.363
Punkte Reaktionen
896
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wir haben nach wie vor keine Zunahmen, gestern hatten wir 0,1 kg Abnahme, heute 0,2 kg. Dies führe ich einzig auf die h.o. enorme Trockenheit zurück.

Mein Schwiegersohn ist Erwerbsimker mit gut 1.000 Völkern, der überlässt nichts dem Zufall, sondern wandert in Regionen aus wo die HoR nicht leer bleiben . War bei mir nicht anders, selbst die Hohen Tauern wurden abgewandert, solche Wanderungen bleiben ewig in Erinnerung.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
12.094
Punkte Reaktionen
399
Alter
67
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Sonnig, am Nachmittag ließ der eisige Ostwind nach und die Bienen flogen enorm und die Waagen zeigen + 200 g bis + 300 g. Der Löwenzahn zeigt seine Blüten mehr und mehr, auch die Bienen sind bereits damit beschäftigt.

Ich habe alle Arbeiten erledigt die ich für heute geplant hatte und zum Plan noch etwas Hefe hinzugefügt damit er auch aufgeht :)
 

Selurone

Mitglied
Registriert
8 Nov. 2009
Beiträge
8.039
Punkte Reaktionen
32
Alter
62
Ort
Raum Günzburg/Bayern
Imker seit
2001
Heimstand
Burtenbach
Wanderimker
Momentan nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hallo Max. Freut mich, dich zu lesen. Aber für welchen Plan braucht man Hefe?

Aaah hab es gerade nochmals gelesen und verstanden.:l435:
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
40.363
Punkte Reaktionen
896
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Aktuell haben Honigimker bei uns eine schwere Bürde zu tragen, in den letzten drei Tagen gab es 0,4 Kilo Abnahmen und auch morgen ist abermals Kälte angesagt.

Der Raps blüht bereits, Kernobst öffnet demnächst seine Blüten. also Trachten wären durchaus vorhanden, wäre da nur nicht die Kälte.

Josef
 

Drohn55

Mitglied
Registriert
29 Jan. 2008
Beiträge
2.733
Punkte Reaktionen
130
Alter
67
Ort
Chemnitz, Sachsen
Imker seit
1971
Heimstand
Kleingarten.
Wanderimker
nö.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutschnormal.
Schwarmverhinderung wie
mehr zufällig.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hier ist es noch nicht so weit, grademal die Süßkirsche beginnt. Raps ist noch grün.
Nur die Kälte ist ebenfalls da, also fliegen lediglich ein paar Pollen- und Wassersammlerinnen aus. Ein Glück, daß noch FT aufliegt, auch sonst ist der Futterstand befriedigend.

Wolfgang
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
12.094
Punkte Reaktionen
399
Alter
67
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Löwenzahn, Obst und diverse andere Blüten wären vorhanden, gestern kalt und windig - 200 g, heute wieder ein sonniger Flugtag mit kühlem Ostwind, hoffentlich kann die vorhanden Tracht noch genutzt werden, die Landwirte wetzen bereits die Messer und die Löwenzahnwiesen werden bald abgerntet. Der bisherige April brachte im Eintrag Gleichstand.

Schwarmstimmung:


Heute habe ich drei Völker durchgeschaut, nicht einmal ansatzweise Schwarmzellen, einzelne Spielnäpfchen ohne Ei, diese findet man jedoch das ganze Jahr, heuer wird die Schwarmstimmung trachtbedingt später stattfinden, in 7 - 10 Tagen schau ich nochmal nach, andere Imker in meiner Nähe berichten bereits von Schwarmzellen, diese haben allerdings Raps- und oder Ackersenfblühflächen, bei mir kein einziges solches Feld.

Frühjahrblütenhonig-Schleuderung entfällt bei mir, dies ist bereits klar, ich bin froh nicht füttern zu müssen, Rapsimker haben es heuer wieder erheblich leichter.
 
Oben