Waagstockdaten, Honig, Tracht, Futtersituation 2022

Registriert
26 Juli 2022
Beiträge
97
Punkte Reaktionen
41
Imker seit
1.5.2021
Heimstand
Kalladorf
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander normal (Brutraum) und flach (Honigraum)
Für langes Gras verwenden wir eine Sense, die schon unsere Vorfahren genutzt haben. Nur die Technik dafür will gelernt sein. Benzin brauchen wir für diese nicht, geht alles per Handarbeit. Seit heuer lassen wir unsere Wiese extra für die Bienen wachsen.

Leider gibt es Menschen, die in einer Wiese keinen Löwenzahn leiden und diesen mit zur gänze versuchen los zu werden. Nur gelingt es ihnen nicht immer.
 

Rolf G

Mitglied
Registriert
14 Nov. 2020
Beiträge
425
Punkte Reaktionen
103
Ort
Oberfranken (Bavaria)
Imker seit
2019
Heimstand
Oberfranken
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Warre
Schwarmverhinderung wie
z. Z. ohne
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
"Sense gut - alles gut!"
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.837
Punkte Reaktionen
312
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
"Sense gut - alles gut!"
Tracht gut - alles noch guter!

Seid gegrüßt am 3. August 2022, wir werden eintragen was eingetragen werden kann sagten sich die Bienen wieder und wieder Gleichstand an allen verfügbaren Stockwaagen.

Die Stockwaage in 30 KM Entfernung zeigt auch dasselbe, was die letzten Tage dort los war könnte man zwar rauslesen aber bei meiner hochgradigen Rackerei heute habe ich keine Lust mich durch den ganzen Zahlensalat zu wühlen.

Hitze, Hitze und nochmal Hitze, aber es ist nicht mehr so schwül und drückert, Sonnenbrand muss man vermeiden läßt man die Hüllen fallen, aber das habe ich im Griff.

Gestern sagte sich für heute hoher fraulicher Besuch an, heute sagte sie für heute ab und auch wieder heute sagte sie sich für Morgen an, per AB, der AB kam dabei nicht zum reden - genau wie ich morgen :)
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.924
Punkte Reaktionen
674
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Mittlerweile kann auch mein Waagstock mitreden, Das Volk ist Weiselrichtig, ist auch gesund und die Kö tüchtig in der Eilage, somit wurde heute die erste Futtergabe in Form von zwei Gläser mit jeweils 1 Kg Flüssigfutter 1 : 1 verabreicht.

Aktuell wiegt das Dadant Volk, bestehend aus Boden, Ganzzarge, fünf Waben und Deckel 38,2 Kilos.
Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.837
Punkte Reaktionen
312
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Der August am 4. Tag bringt + 100 g an allen 3 Waagen, der bisherige August hat noch kein Minusergebnis. 600 m Luftline befindet sich eine Weißkleewiese, ca ein Hektar groß, auf ihr steht eine Weißkleeblüte nach der anderen, ein einziger Teppich voller Blüten und es sind viele Bienen dran, allerdings nur kurz und dies heißt recht viel Nektar geben sie noch nicht her, sie sind noch zu jung dafür.

Wenn die Weißkleeblüten älter werden, werden sie süßer, bei Menschen ist es umgekehrt :)

Ein heißer Tag, stehende Hitze, kein Lüftchen regte sich, die Sonne brannte wüstenähnlich hernieder, es ist Sommer. Bei den Bienen ist nichts zu tun momentan, füttern muss ich nicht, behandeln momentan auch nicht, alle sind weiselrichtig, habe ich etwas übersehen? Ja das Gras vor den Fluglöchern wegmähen.

Haha, das habe ich heute südseitig bewerkstelligt, mit Schleier denn Heldenstiche müssen nicht sein, mit der Solarsense, denn Strom von der Sonne gibt es zur Zeit mehr als genug, das Gras reichte bis an die Knie. Die Beiträge hier im Forum schreibe ich genauso mit Sonnenstrom, ein LiFePO4-Akku mit Sinus-Wechselrichter machen es möglich.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.924
Punkte Reaktionen
674
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
So soll's sein, schön kontinuierlich den ganzen Tag lang lang wurden von den gestern verabreichten 2,5 kg Fitter 0,5 kg verwertet. Es gab keinerlei Aufregung, das Flugloch wurde ordentlich beacht, Suchbienen und auch suchende Wespen hatten keinerlei Chance um ins Volk zu gelangen.

Morgen soll der heißeste Tag des Jahres werden, somit wurden die Tränken kontrolliert und für intakt befunden, weder meine Bienen, noch ich selber werden Not leiden.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.837
Punkte Reaktionen
312
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Die Bienen sind bereits zu Hause, es hat leicht zum regnen angefangen. Gleichstand stand heute wieder an. Aus den Funkgeräten wird bereits von verschiedenen Wetter-Ereignissen gemeldet. Ich werde mich dann auch ins Flugloch zurückziehen sprich Küche und mich dem Abendessen widmen, damit ich wenigstens etwas nützliches mache.

Nicht daß es heißt der Max ist zu allem fähig aber zu nichts nütze :)

Jetzt hat es einigermaßen reger zum regnen angefangen, so kanns die ganze Nacht durchgehen, einen wunderschönen guten Abend und ein genau solches Wochenende.

Nochwas lustiges nebenbei, im Netz wurde ein spektakuläres Sternenbild aus einem Teleskop gepostet, es entpuppte sich letztendlich als Hartwurstscheibe......laut Medienberichten, selber kann man es nicht nachprüfen.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.924
Punkte Reaktionen
674
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei der heutigen extremen Hitze haben die Bienen überhaupt nichts gefunden, somit wurden aus dem Futterglas 0,3 Kilo entweder in Brut, oder eben als Vorrat eingelagert, wer weiß schon so genau wie die Bienen ticken.

Für mich steht jedoch fest, beides ist wichtig, sowohl Brut, als auch ein gefüllter Honigvorrat.

Josef
 

Mike54

Mitglied
Registriert
16 März 2019
Beiträge
412
Punkte Reaktionen
44
Ort
Deutschland
Imker seit
2015
Heimstand
im Garten
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei uns tragen die Bienen Springkrautnektar ohne Ende ein.
Gestern wollte ich füttern, fast alle Waben haben sie schon voll und verdeckelt.
Also bleibe ich dieses Jahr wieder auf dem Sirup sitzen.
Aber besser auf Springkraut überwintern als auf dem Weizensirup.
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.837
Punkte Reaktionen
312
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei uns ist es dem Springkraut zu trocken, einige Bienen kommen zwar weiß zurück, aber vom Nektareintrag sind wir einiges entfernt oder noch. Heute ganztags bedeckt und dunkel, einige Regentropfen vielen hie und da hernieder und satte - 300 g war an den Waagen abzulesen, die Nektareindickung von gestern und evtl. von vorgestern ist mit dabei.

Ich habe heute das neue Schutzhemd das erstemal gewaschen, ein fürchterliche Prozedur es überhaupt in die Maschine zu bekommen, mit dem alten war es erheblich leichter. Es ist sauber geworden, außer die Kittharzflecken blieben dran. Das rausnehmen aus der Maschine war noch fürchterlicher, aber mit Mühe und Fleiß geht alles, es ist heil geblieben.
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.837
Punkte Reaktionen
312
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Mehr bedeckt als bewölkt, nein mehr bewölkt als bedeckt, nein mehr bewölkt als sonnig, so jetzt habe ich der Wahrheit Wetter Grund, dazu ein kühler Wind aus Norden und Osten, er drehte sich zuweilen und die Bienen waren trotzdem fleißig, satte 100 g Zunahme, jedes Gramm das reinkommt freut uns in dieser Zeit.

Das ich auch fleißig war muss nicht extra erwähnt werden, zugenommen habe ich jedoch wieder nichts.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.924
Punkte Reaktionen
674
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Muss da nun sofort agieren, meine Bienen finden momentan überhaupt nichts mehr, die täglichen Abnahmen bewegen sich zwischen 0,1 und 0,2 Kilos. Um keinen Schlendrian aufkommen zu lassen wird schon morgen mit den ersten kleinen Fütterungen begonnen, natürlich mit einer 1 : 1 Mischung, soll ja einen Reizeffekt und somit frische Motivation bewirken.

josef
 

Goldregen

Mitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.823
Punkte Reaktionen
174
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Max sollte es mit der 3:2 Lösung versuchen, wenn die 1:1 keine Zunahme bringt.
3 mal essen, 2 mal arbeiten.
LG Doris
 
  • Super!
Reaktionen: fix

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.837
Punkte Reaktionen
312
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Waren da nun die Bienen fleißiger oder DU?
So zaundürr wie ich schauen die Bienen nicht aus, sie sind wohlgenährt, dafür habe ich keine Milben :)

Die Zaundürrheit ist mir vererbt worden, denn die Ernährung ist sehr gut, die Früchte aus dem eigenen Garten schmecken hervorragend, dank der überaus guten Ratschläge von Doris (Goldregen) bin ich ein äußerst guter Gärtner geworden und wenn ich etwas nicht weiß dann frage ich sie und die Antwort kommt sofort, so eine liebe hilfsbereite Freundin hat nicht jeder!

Heute wurde die schöne Weißkleewiese gemäht von der ich kürzlich berichtet habe und noch andere Wiesen, trotzdem wieder Gleichstand, es wird interessant wie es weitergeht, die zwei Euodia Bäume werden immer noch vehement beflogen, sie blühen heuer sehr lange.
 

Goldregen

Mitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.823
Punkte Reaktionen
174
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Max pass auf, dass du nicht auf der Schleimspur aussrutschen tust. Natürlich auf der von deinen vielen Schnecken. Ein Schelm, wer was Böses denkt. Ähm, natürlich nur was Gutes.
Tja, es ist halt einfach Tatsache, dass ich mehr vom Gärtnern verstehe als vom Imkern. Was wohl auch kein Wunder ist, denn mit Garten bin ich mit einem guten Vorbild aufgewachsen und was man als Kind lernt bleibt lange haften. Das Imkern lerne ich hier schrittweise von guten Beiträgen hier im Forum.

Also liebe Experten.... laßt mich nicht dumm bleiben. Bitte überschüttet mich mit guten Beiträgen.
Man darf ja noch träumen dürfen.
LG Doris
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.837
Punkte Reaktionen
312
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Am heutigen Tag wurden wiederum schönste Weißkleewiesen gemäht, Abnahmen - 200 g bis - 300 g pro Stockwaage, die Nektareindickung von gestern kommt leicht zum tragen, es sieht jedoch danach aus daß die Weißkleequelle weitgehend versiegt ist, ohne Kleeblüten kein Nektareintrag.

Ich habe heute auf unserem Grund und Boden eine Anhöhe erklimmt, dort oben wachsen zwei Nußbäume in aller Pracht und Nußlichkeit, sie wuchsen von selber wie soviele, keine Anpflanzung, und haben heuer das erstemal wunderschöne große Nüsse dran, wenn sie reif sind werde ich öfters rauf müssen zum aufsammeln und damit bleibe ich fit, gesund, vital und jung und werde wahrscheinlich noch schlanker.

Wenn man eine Anhöhe oder Berg zum raufsteigen anfängt dann sagt man erklimmt, ganz oben angelangt sagt man erklommen, in der Mitte des Berges sagt man erkliommt :)

Einen wunderschönen guten Abend und eine ebensolche Nacht und morgen wird wieder weitergemacht!
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.837
Punkte Reaktionen
312
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Auf den kahl gemähten Weißkleewiesen ist nichts zu finden, das Springkraut fällt wegen Trockenheit aus, oder noch aus, die anderen Blüten sind zuwenig um eine Erhaltungstracht zu manifestieren. - 200 g an den Waagebalken.

Heute habe ich zwei Quitten-Sträucher gepflanzt, zuerst wurden sie mit dem Rad von der 20 KM entfernten Gärtnerei geholt, dann hat sofort der Spaten kapitulert wegen der trockenen Erde, der schwere Pickel musste geschwungen werden, eine Schwerstarbeit bis dorthinaus.

Kein Wunder daß mir eine junge Hexe in die Bandscheiben schoß, eine junge geht noch von den Schmerzen her, schießt eine alte dann wirds richtig ungemütlich, ich hoffe die junge verläßt mich bis morgen wieder. Aber jetzt sind sie gepflanzt, meine ersten Quitten überhaupt und gegossen und können wachsen und nächstes Jahr werden ihre Blüten die Bienen erfreuen und nähren.

Pflanzen muss man die Bäume, wachsen tun sie selber, sich selbstpflanzende Bäume gibt es noch nicht, selbstfahrende Autos gibt es bereits, selbstreinigende Wohnungen wären eine tolle Erfindung :)
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.924
Punkte Reaktionen
674
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich hab permanent ein Minus von 0,1 Kilo, die Bienen fliegen jedoch sehr intensiv, die herrlich blühende Goldrute lockt sie ins Freie. Diese kleine Abnahme ist belanglos, einzig wichtig ist die Pollenversorgung und dies gewährleistet die Goldrute.

Heute habe ich zwei Quitten-Sträucher gepflanzt, zuerst wurden sie mit dem Rad von der 20 KM entfernten Gärtnerei geholt, dann hat sofort der Spaten kapitulert wegen der trockenen Erde, der schwere Pickel musste geschwungen werden, eine Schwerstarbeit bis dorthinaus.

Kein Wunder daß mir eine junge Hexe in die Bandscheiben schoß,
Eine gute Entscheidung :zustimm: selbst wir alten Knochen sollen noch Bäume pflanzen und bitte einprägen, die ersten Jähre ab dem Frühjahr bos zum Herbst pro Woche 10 Liter Wasser, fehlendes Regenwasser per Kübel ergänzen.

Wünsche gute Besserung und merke, eine Biene an der betroffenen Stelle ansetzen wirkt wahre Wunder.

Josef
 

Goldregen

Mitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.823
Punkte Reaktionen
174
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wünsche gute Besserung und merke, eine Biene an der betroffenen Stelle ansetzen wirkt wahre Wunder.
Josef
Am besten den Stich einer Wächterin, einer alten schrulligen. Dann wird aus dem verhexten Max wieder ein Prinz.

Mit Quitten hab ich leider keine Erfahrung. Ich weiß nur, dass sie fast so schwer oder noch schwerer zu zerschneiden sind wie Kürbisse. Frisch zu essen fast ungeniesbar aber als Gelee eine Delikatesse.
Als Kind hab ich das Quittengelee einer Bekannten geliebt. Bei uns zuhause gab es so was nicht.
Seither denk ich immer, dass ich auch mal Quittengelee einmachen sollte.
LG Doris
 
Oben