Waagstockdaten, Honig, Tracht, Futtersituation 2021

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.225
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Vormittags kühl, nachmittags zunehmend sonnig und reger Flug. An den Waagen fehlt nichts, dem Ableser fehlt auch nichts, es ist so wie es ist und war und es ist wahr, wieder Gleichstand wie schon seit geraumer Zeit.

Mir ist es sehr recht, denn mir bleibt das Futter, den Sirup kann man jederzeit selber essen, ich mag allerdings von Haus aus keinen Zucker und bekomme über den Honig genug in den Körper, jede Woche vertilge ich mind. 500 g Honig.

Den Garten abzuräumen fange ich langsam an, zwei Kürbisse fand ich noch beim Brennessel abmähen und einen Gurken, für die nächsten Tage neben den Zuchini und Radi genug Futter für den Imker, die Völker werden schwerer wenn man sie füttert, der Imker nicht, zumindest bei mir wächst nichts auf die Knochen, das ist schon seit ich lebe so.
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.225
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wieder Gleichstand, ein sehr sonniger Tag, gegen Abend wurde der westliche Himmel vollgestreift, sieht fürchterlich aus. Die Bienen flogen rege, einige kommen auch tagsüber weiß zurück, Suchbienen sind keine unterwegs, Wespen sieht man nur sehr selten im Bienenhaus.

Anfang September habe ich berichtet daß Waagvolk 1 evtl. umgeweiselt hat da eine sehr schöne große offene (geschlüpfte) Weiselzelle im Volke war, heute habe ich reingeschaut weil seit Tagen kaum noch Brutschlupfgemüll auf der Windel zu sehen war, wunderschöne verdeckelte lückenlose Brutnester und außen rum Futter, das war gewollte Umweiselung, keine aus der Not, wie gut sie begattet wurde zu dieser etwas späten Jahreszeit wird sich zeigen. Und auch offene Brut und Stifte sind zu sehen.

Stimmt es daß es bereits Handyhunde gibt?
Der Hund führt sein Herrchen und dieser braucht deshalb den Blick nicht vom Smartphone wenden und verirrt sich nicht.

Einen wunderschönen Donnerstag Abend!
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.719
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Heute Vormittag war herrlich schöner Bienenflug, die Bienen kamen mit dicken gelben Pollenhöschen aus der Goldrute zurück

Anfang September habe ich berichtet daß Waagvolk 1 evtl. umgeweiselt hat da eine sehr schöne große offene (geschlüpfte) Weiselzelle im Volke war, heute habe ich reingeschaut weil seit Tagen kaum noch Brutschlupfgemüll auf der Windel zu sehen war, wunderschöne verdeckelte lückenlose Brutnester und außen rum Futter, das war gewollte Umweiselung, keine aus der Not, wie gut sie begattet wurde zu dieser etwas späten Jahreszeit wird sich zeigen. Und auch offene Brut und Stifte sind zu sehen.
Solch stille Umweiseler bringen oft grandiose Königinnen, diese Madam sollte viele Jahre lang Leben dürfen.

Josef
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.719
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
0,4 Kilos der gestrigen Futtergabe wurden bereits verwertet, diese 40 dag sind jedoch lediglich überschüssiges Wasser, somit wurden gut 60 dag als Wintervorrat eingelagert.


Fr
24.09.21

14,0
19,5

66,0
78,0


Schmida...
45,1

-0,4

Das Wetter meint es gut, die Bienen sind bei Laune, das Futter wird zügig angenommen, also alles wunderbar.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.225
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ja, Josef, solche stillen gewollten Umweiselungen sind so gut wie immer grandiose Königinnen, die Bienen haben Zeit qualitativ hochwertige jüngste Eier auszusuchen und sie dementsprechend zu betreuen und diese Königin gehört von der ersten Sekunde an zum eigenen Volk und ist keine fremd zugeführte.

Gutes Herbstflugwetter, stellenweise kühler leichter Wind, zwei Völker Gleichstand, zwei - 100 g.

Gestern hatte ich bis tief in die Nacht hinein ein interessantes CB-Funkgespräch mit einem Imker, er wusste sehr viele Neuigkeiten von den Vereinen und Imkern und kommt trotz der Plandemie weit herum.

Leider ist er kein Wiege-, Meß und Zählfan, das brauchts alles nicht meint er, der Honig ist gut und dunkel, es fallen viele Milben, das Springkraut scheint sehr gut zu honigen weil sie weiß nach Hause kommen usw.

Mit dem CB Funk kommt man auch weit herum, mit einer Station aus der Braunauer Gegend sprach ich kürzlich, ca. 80 KM von mir entfernt, beim Amateurfunk bin ich nur empfangsmäßg ausgerüstet, fürs senden sollte ich endlich einmal eine Antenne aufbauen, momentan fehlt die Zeit an allen Ecken und Enden und Abends mag ich auch nicht mehr, heute habe ich wieder einen mächtigen Käferbaum fällen müssen und dann silieren und morgen wieder silieren und im Wald weiterarbeiten, nebenbei Milbenzählen und esssen sollte ich auch hie und da was :)



Diesen Beitrag habe ich gestern gerschrieben und nicht auf "Antworten" geklickt, die Gründe sind mir selbst schleierhaft, wahrscheinlich schon im Vorschlafstadium, er ist erhalten geblieben (dieser Beitrag) bis heute früh und somit erscheint er jetzt erst und man möge mir dieses verspätete melden verzeihen!
 
Zuletzt bearbeitet:

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.225
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ein sonniger Tag, guter Flug, drei Waagen Gleichstand, Waagvolk 3 + 100 g, wenns so weitergeht dann kommen wir im September nicht mehr ins Minus.

Morgen ist in Deutschland großer Wahlsonntag, der Wahlausgang steht längst fest, den Bürger läßt man glauben er hätte einen Tag lang etwas mitzubestimmen, deshalb bekommt er einen Stimmzettel mit dem er ohne seine Stimmbänder anstrengen zu müssen etwas mitbestimmen kann sagt man ihm, wenn man den Stimmzettel in die Mühltonne wirft hat man besser gewählt sage ich :) Eine gigantische Verschwendung von Papier und egal wem man wählt, keiner hat wirklich etwas zu sagen.

Was haben die Bienen für eine Wahl?

Zwischen Springkraut, einzelnen Löwenzähnen, diversen Gartenblühern, einige wenige Tauhonigtropfen dürften noch an Tannen zu finden sein, der Knöterich blüht noch in all seiner Schönheit. Ackersenf habe ich noch nirgends erblühen gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.719
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Freut mich, soeben ist das Gewicht des Capaz Waagstockes eingelangt, dies beträgt exakt


Sa
25.09.21 13,6 26,0 49, 81,0 Schmida... 37,4. -7,7

37,4 Kilos.

Dieser Waagstock ist keineswegs das beste Volk am Stand, sondern lediglich Durchschnitt mit der aktuellen Bewertung der Note 3. Das Volk ist gesund, wurde ordentlich entmilbt und hat keinerlei Futterprobleme, dies in den nächsten Monaten zu beobachten wird noch sehr spannend werden.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.225
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wieder ein sonniger Septembertag, der Himmel nicht so schön oder schön streifig, je nachdem wie man es betrachtet, die Knöterichhecken summen nur so, viele Bienen an den Blüten, sonstige Tracht siehe gestriger Bericht.

Zwei Waagen + 200 g
zwei Gleichstand
 

Beespace

Mitglied
Registriert
31 Jan. 2018
Beiträge
1.565
Punkte Reaktionen
11
Alter
37
Ort
Ba-Wü
Imker seit
2017
Heimstand
am Dorf
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Schwarmverhinderung wie
Ablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich bin komplett durch mit dem auffüttern und nun hab ich 2 Buchweizenfelder direkt vor den Beuten gestern gabs dann Einträge von bis zu 1kg Ärgert mich ein wenig wenn nun auch noch der Wintersitz verhonigt.
Ok dazu blüht noch das Efeu hier hört man auch ordentlich was summen.
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.225
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Nachts 16 Liter Regen und windig, tagsüber meist sonnig mit wenigen Wolken und der Blick auf die Waagen zeigt erfreulicherweise wieder Gleichstand, noch 3 Tage und der September könnte ohne ins Minus zu rutschen vorrüber gehen.

Die Silphie ist verblüht und wird in den nächsten Tagen abgeschnitten und dem Kompost übergeben. Das hätte ich heute gemacht, aber ein 10 Jahre alter E-Bike Akku (LiFePO4) kam mir in die Finger, ein sehr hochwertiger mit geschraubten Zellen, ich habe das BMS entfernt, auf 12 Volt umgeschraubt, die Zellen waren gedriftet, mit einem genauen Labornetzgerät habe ich sie angeglichen, er ist nun ein hochwertiger 12 Volt - 45 Ah Solarakku, kein Starterakku sondern nur für Permantverbraucher wie Licht, Radio, PC usw.

Das BMS scheint hinüber zu sein, deshalb die ungleiche Zellspannung, bin gespannt wann die Zellen wieder driften, eine interessante Angelegenheit.

Einen wunderschönen Montagabend und freuen wir uns auf den Dienstag!
Ob sich der Dienstag auf uns freut? :)
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.225
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Heute nur wenige Sonnenlücken, meist bewölkt und manchmal sogar sehr finster, trotzdem meist guter Flug und morgens und abends kamen sie weiß zurück, auf einigen Wiesen blühen erneut einzelne Löwenzähne, ein entfernter Imker berichtete mir er hat bereits ein blühendes Ackersenffeld in seiner Nähe und die Bienen bringen Pollen über Pollen, hat er eine Waage? - Nein! Völlig Waagelos mit seinen 15 Völkern.

Der Blick den ich auf die erste Waage schmiss ließ die Stirn vor sich hin runzeln, gewaltige - 100 g an Waage 3, bei den anderen drei Waagen entrunzelte sich die Stirn wieder zusehends und schaut nun wieder jugendlich schön und frisch aus, zumindest wenn kein Spiegel in der Nähe ist, denn einige Fältchen sind bereits dauerhaft auf ihr zu sehen. Diese drei Waagen Gleichstand.

Wenn jemand wissen will ob ich wählen war der lese weiter, wer es nicht wissen will der höre zu lesen auf :)

Ich war nicht wählen, da könnte jeder daher kommen und sich wählen lassen und danach die Wähler mit unsinnigen Pragraphen und Richtlinien quälen und allen erdenklich unmöglichen Steuern das sauer verdiente Geld rauben. Leider ist das kein Scherz!
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.719
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Der gestrige Regen brachte Zunahme, die heutigen +25 Wärmegrade trockneten dies im wahrsten Sinne des Wortes sehr rasch wieder weg, somit eine Abnahme von 0,3 Kilos. Man sieht hier wiederum, meine Bienen leben mit und in der Natur und kommen damit bestens zurecht.

Ich war nicht wählen,

Wahlschurke, der arme Herr Laschet, :rolleyes: tut er dir nicht etwa leid? Die Wähler wollen ihm nicht, nun auch nicht mehr die eigenen Leute, was nur soll aus ihm geschehen, soll er nun etwa sogar Imker werden. Meinen Segen hat er, somit macht er endlich was g´scheites in seinem Leben.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.225
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
......... soll er nun etwa sogar Imker werden. Meinen Segen hat er, somit macht er endlich was g´scheites in seinem Leben.
Das wäre das einzig gescheite und die Bienen würden ihm schon aus der Bibel zitieren, die Stelle mit den Leviten :)
Ob er ein gescheiter Imker werden würde?
Gescheit daherreden kann er schon :)

Heute morgen um 5:30 Uhr zeigte die Wetterstation 14 Grad, eine herbstlich warme Nacht, ich schätze wenn die Bienen wettermäßig Flugmöglichkeiten haben wird heute wieder ein Gleichstandstag und der September bleibt ein bisheriger Plusmonat.
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.225
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Während des Tages 4 Liter Regen bei 16 Grad, trotzdem leichter Flug, - 100 g Abnahme. Heute wurden die Völker gewogen, hier die Vergleichstabelle zur letzten Wiegung, Volk Nr. 14, 20, 24 wurden nicht gefüttert ( ng ), sie haben Zunahmen bis zu 1 Kg, also Eintrag von draussen plus Eigenverbrauch. 3 Völker müssen noch gefüttert werden, bei den anderen dürfte das Winter Futtergewicht bereits passen.

Volk Nr. 13 wurde von 1,5 zargig auf einzargig gesetzt, es ist nicht allzu stark deshalb wurde die Brut angeschaut, riesige Brutplatten und Brut in allen Stadien, es erstarkt wieder, es wurde auch nicht gefüttert, deshalb wohl ein Brutrückgang oder es hat umgeweiselt, nun muss es gefüttert werden da die Futterwaben von der Halbzarge fehlen.

Futter Sept-21.jpg
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.719
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Der Max tut sich da enorm viel Arbeit an, 25 Völker zu wiegen und alles aufzulisten ist echt keine Kleinigkei.

Das Wetter ist gnädig, nun kannst noch rasch fehlendes Futter nachreichen.

Josef
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.719
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Plus - Minus Null, soll heißen, das Volk ist tüchtig und auch sparsam, was sie täglich an Nahrung verbrauchen dies holen sie sich selber herbei.

Aktuell finden sie noch etwas Goldrute, einzelne Silphies, jede Menge an Fetthenne, sehr emsig wird auch Strauchbasilikum beflogen, erstaunlicherweise etwas Löwenzahn und relativ viel an Efeu.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.225
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Vormittags windig, nachmittags gutes Flugwetter, es reichte nicht für eine Zunahme, - 100 bis - 200 g.

Das Monatsende ist da, der September war ein sehr zufriedenstellender Trachtmonat, was verbraucht wurde an Futter kam auch wieder rein. Waagvolk 3 hat ein durchgehendes Wiegeergebnis ohne Fütterung und ohne Nachschau oder sonstige Störung und kommt auf eine Gesamt-Monats-Zunahme von + 400 g.

Morgen beginnt der Oktober und wir werden wieder wiegen daß sich die Waagebalken biegen.

Die letzten Tage waren wieder Stare zu sehen, seit Wochen sah man keine und urplötzlich tauchen wieder welche auf.
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.225
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ein sonniger Tag, keine Wolken, kein Wind, viele Streifen am Himmel, guter Flug, trotzdem zeigen die Waagen unerbittlich - 100 g an, ich habe mit einer hochwertigen gelampten Tasche als es schon dunkel war und keine Biene mehr ihre Flügel zum Ausfluge ausgebreitet hat, abgelesen.

3 Völker müssen noch gefüttert werden wie schon berichtet, das Futter wird zügig abgenommen, ich gebe jedoch trotzdem nur ein 900 g Glas pro Tag damit die Bienen in aller Ruhe ihr Futter einlagern können und der Imker sich auch nicht überarbeitet.

Morgen haben wir den letzten Siliertag dieses Jahr, dann geht es ans Brennholzmachen und im Garten muss ich gewaltig loslegen, neben der Bienenbetreuung versteht sich. Aber es wird erheblich leichter und ich kann meinen vielzähligen Hobbys auch wieder nachgehen. Nächste Woche wird das erstemal in meinem Leben das Rentengeld auf dem Bankkonto liegen, dafür werde ich mir ein neues Oszilloskop kaufen, das alte ist bereits mind. 20 Jahre alt.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.719
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Der Oktober beginnt mit 36,7 Kilos, bin nun schon neugierig wie dies Anfang November aussehen wird?

Was am Abend und am Vormittag verbraucht wurde, dies wurden bis 19:00 h wiederum egalisiert, somit 0,0 also weder Zu-noch Abnahme.


@ Fix, freue dich, nun kannst endlich die Ernte und den Ertrag eines langen Arbeitsleben einfahren.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.225
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Der 2. Oktobertag beginnt erfreulicher als der erste, alle Waagen Gleichstand, warum das so ist weiß nur der große Bienengeist, wer ist der große Bienengeist, ist es ein Unter- oder Obergeist des Menschengeistes?

Diese Frage ist leicht zu beantworten, jehnseits aller von Menschen gemachten Geistwesen und Göttern gibt es nur den alleinen Geist und dieser ist ohne Unter-, Mittel- und Oberschichten.

Was gibt es sonst neues, ich habe nachmittags die Akkus der Bienenhaus-Taschenlampe aufgeladen mit Solarstrom, beim zusammensetzen dieser Lampe muss eine Dichtung herausgefallen sein, nun liegt diese hier im Wohnzimmer und die Lampe ist im Bienenhaus ohne Dichtung.

Ich meine eine Dichtung die dichtet, abdichtet, ein Dichtring, keine Dichtung eines Gedichtes - bin schon weg :)
 
Oben