Waagstockdaten, Honig, Tracht, Futtersituation 2021

nickerlbien

Mitglied
Registriert
28 März 2015
Beiträge
2.418
Punkte Reaktionen
74
Alter
57
Ort
Braunau am Inn
Imker seit
2014
Heimstand
Braunau am Inn
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant, MiniPlus
Schwarmverhinderung wie
Zwischenbodenableger mit Rückvereinigung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Nur 15km von mir entfernt ging es richtig rund.
 

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.726
Punkte Reaktionen
109
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Dieses Jahr braucht man schon etwas Glück, um nicht in Hagel oder Starkregen zu kommen.
Auch rund um uns herum gehts immer " zur Sache".

Wir wohnen hier ein Stück nach dem Albaufstieg. Dort regnen sich die Gewitter größtenteils ab, so daß bei uns nur noch "normaler" Regen übrig bleibt. Zum Glück.

LG Doris
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.626
Punkte Reaktionen
260
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Heute war es dermaßen schwül daß ich einen Gang zurückgeschaltet habe und langsam alle Arbeiten anging mit der Nebenwirkung daß ich erst um 13 Uhr das Frühstück einnehmen konnte. Nachmittags reger Bienenflug und es kam leicht einiges rein, wir sind um jedes Gramm froh. Der Eigenverbrauch dürfte bei 300 g liegen.

Waagstock 1.........- 100 g
Waagstock 2........+ 200 g

Waagstock 3.........- 100 g
Wasserwaage.......+ 300 g

Ab Anfang oder ab Mitte August werden die Winterbienen erschaffen, in die offenen Zellen sollten sich kurz vor der Verdeckelung keine achtfüßigen Schmarotzer einquartieren, damit gesunde Winterbienen heranreifen können, deshalb sollte der Imker Gas geben und schauen daß die Sache weitgehend in Ordnung gebracht wird. Ich handle bereits seit Mitte July und insgesamt 7000 unlebendige Milben habe ich auf den Windeln gezählt die nun im Stock als vermisst gelten.

Das ist nicht viel, knapp 300 pro Volk, ich dachte angesichts des Umstandes daß den Winter über wieder durchgebrütet wurde wären es mehr, aber lieber ist mir natürlich es sind weniger was nicht schwer zu erraten sein dürfte.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.573
Punkte Reaktionen
544
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei mir haltern sich Plus und Minus die Waage, auch die Pollenversorgung ist gewährleistet, schon seit gut einer Woche musste ich nicht mehr füttern.

Diese Trachten läppern sich aus diversen Blüten, vor allem die Euodias werden enorm beflogen. Selber sehe ich dies als meine Urlaubsphase, kann im Garten poberln, mich auch etwas dem Müssigang hingeben, somit hat alles sein Gutes.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.626
Punkte Reaktionen
260
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Sonnig und wieder eine Schwüle die sich bald nicht mehr selbst übertreffen kann, zwar am Nachmittag einigermaßen reger Flug .... aber siehe Ergebnisse.

Am Nachmittag zogen dunkle Wolken auf und verzogen sich wieder, die Bienen waren fürchterlich grantig und der Stachel saß locker, ein Imker besuchte mich und gab mir ein kleines Honigglas zum testen und den Untersuchungsbefund, ein genauso hervorragendes Ergebnis wie bei mir und er hat auch festgestellt daß mit seinen Bienen heute nicht gut Kirschen essen ist. Er kam mit dem Rad weil im Auto schläft man ein bei der Hitze, es hat keine Klimaanlage.

Waagstock 1.........- 100 g
Waagstock 2.........- 100 g

Waagstock 3.........- 200 g
Wasserwaage.......- 300 g

Müde bin ich geh zur Ruh,
salbe meine Stachelstellen zu......
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.626
Punkte Reaktionen
260
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Meist bewölkt, gegen Abend 5 Liter Regen. Wenig Flug, sie finden kaum etwas, sie fanden kaum was und sie fänden jedoch etwas wenn was zu finden wäre. Grade wurde mein einziges Zandervolk abgeholt und ein Apidea, bezahlt wurden sie nicht mit dem Eurosystem (ein Geldsystem daß sich im Kreis dreht und einige wenige langsam aber sicher immens reich macht ohne daß es jemand merkt), sondern per Tauschsystem.

Nun kommen die Waagen zu Wort:

Waagstock 1.........- 300 g
Waagstock 2.........- 200 g

Waagstock 3.........- 200 g
Wasserwaage.......- 300 g

Es geht ganz schön zur Sache mit der Futterabnahme, die nächsten Tage werde ich mal ausrechnen wieviel sie bereits verbraucht haben seit die Tracht hängt.Ein Imker erzählte mir er musste nachts auf zum Wasserlassen und übersah die Badezimmertür und holte sich dabei am Kopf eine Platzwunde und während er vor Schmerzen fast weinte fragte seine Frau ob der Tür nichts fehlt. Die Frau eines Imkers erzählte mir sie bekam am Daumen drei Stiche ab und nun ist dieser doppelt so groß.
 

metview_

Mitglied
Registriert
14 Juni 2017
Beiträge
54
Punkte Reaktionen
2
Ort
Neukirchen/OÖ
Imker seit
90er-Jahren
Heimstand
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander Flachzarge
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich war heute bei den Bienen im Nordburgenland.
Ich hatte sie jetzt zwei Wochen mit den Sonnenblumen alleine gelassen.
Als ich dann heute in die Honigräume schaute, staunte ich nicht schlecht oder besser gesagt, ich war ganz schön frustriert. Es hatte sich nämlich nichts getan, gar nichts. Und ich hatte Angst, dass die Bienen eventuell wieder den Brutraum verhonigen würden. Von diesem Luxusproblem kann ich heuer nur träumen.
Lg, Franz
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.626
Punkte Reaktionen
260
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Im neuen Monat saust es mit altem Schwung weiter. Bewölkt aber trocken, bis 17 Grad, kaum Flug, momentan um 19:45 Uhr fängt es leicht zum regnen an. Keine Regenmengen aber Datenmengen, aktuelle Ablesung heute:

Waagstock 1.........- 100 g
Waagstock 2.........- 300 g

Waagstock 3.........- 100 g
Wasserwaage.......- 400 g

Abnahmen seit Abschleuderung:

Waagstock 1.........
vom 8. July bis 1. August 4,5 kg = - 200 g pro Tag im Schnitt
Waagstock 2.........
vom 5. July bis 1. August - 2,5 kg = - 100 g pro Tag
Waagstock 3.........
vom 13. July bis 1. August- 2,4 kg = - 130 g pro Tag

Der tatsächliche Futterverbrauch ist höher da im July an manchen Tagen noch Eintrag vorhanden war. Ich habe bisher nicht gefüttert da die Völker nicht leer geschleudert wurden, 8 bis 12 Kg Honig hat jedes einzargige Volk noch, die 1,5 zargigen mehr.
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.626
Punkte Reaktionen
260
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Es könnte ernst werden, sogar ernstlich ernst, und im Ernst ernstlich ernst, die Tracht könnte wieder beginnen, zumindest eine Futtererhaltungstracht, heute war stellenweise sehr guter Flug und die Waagen zeigen erfreuliiches, kein roter Buchstabe dabei, sollte sich jemand mit mir freuen so freut es mich natürlich sehr, wenn nicht dann freue ich mich eben allein :)

Waagstock 1.........Gleichstand
Waagstock 2.........Gleichstand

Waagstock 3.........Gleichstand
Wasserwaage.......+ 200 g
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.626
Punkte Reaktionen
260
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ui, ui, ui, der Blick auf die gute Flugtätigkeit heute Nachmittag sah vielversprechend aus, aber mit dem Blick auf die Waagen kam die Enttäuschung, das Ende der Täuschung, denn die Waagen täuscht niemand, zumindest bei mir nicht, die Waagen zeigten alle - 300 g. Am späten Nachmittag ein laaanganhaltendes Gewitter das bis jetzt andauerte, mit Regen - bisher 10 Liter.

Gestern wurde die Brutscheune auf zweizargig gesetzt. Die Futterkränze zum Ausschlecken (vorher entdeckelt) dieser ausgelaufenen Brutwaben auf ein anderes Volk gesetzt, diese heute rausgenommen und eingeschmolzen. Der letzte Satz passt irgendwie grammatisch nicht, aber jeder weiß was damit gemeint ist.

Ein Imker fragte mich was er machen soll, er hat in einer Beute Holzwürmer und dauernd liegen diese typischen Holzwürmermehle im Bienenhaus. Das ist sehr einfach, du legst ein Stück Weichkäse neben die Beute, die alten Holzwürmer die schon die dritten Zähne brauchen würden gehen sofort rein weil sie den noch derbeißen können und lernen die jungen nicht mehr an, die alten werden mitsamt dem Käse von der Maus gefressen und die jungen wandern aus und lassen sich vom Apfelwurm anlernen :)

Er soll die Beute wechseln weil wenn sie mitten im kalten Winter auseinanderfällt dann haben die Bienen und der Imker echt ein Problem..... :)
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.626
Punkte Reaktionen
260
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Regnerisch um die 15 Grad, kaum Flug, die Abnahmen - 300 g. Warum das Springkraut nicht honigt, es ist zwar noch Spätsommer und noch nicht Herbst, vielleicht springt es noch an und ich brauche weniger oder gar gar nicht mehr füttern.

Ein Imker hat auch in dieser trachtlosen Zeit viel zu tun, Honig herrichten und verkaufen, Honiglager in Ordnung halten, Milbenzählen und Behandeln, Wetter-, Flugloch-, Windel- und Trachtbeobachtung, Wachs.....unendlich viele Arbeiten springen einen an.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.573
Punkte Reaktionen
544
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
... kaum Flug, ...

Das verstehe wer will, eben deswegen gehe ich immer wieder die Frlugfronten ab um nach den Rechten zu sehen, keine Räubereien, keinerlei Auffälligkeiten, einzig die Bienen wollen nicht fliegen.:-k

Aus der noch etwas blühenden Sonnenblume wäre noch a wengerl zu holen, einige Buchweizenfelder blühen ebenfalls, dazu jede Menge Silphies, einzig die Bienen fliegen nicht aus:n95:

Demnächst werden die Windel eingelegt, also so früh wie es bisher noch nie der Fall war, wird spannend dies zu beobachten.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.626
Punkte Reaktionen
260
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bis Mittag leichter Regen, am Nachmittag zunehmend sonnig und die Bienen flogen rege, der Untersberg hatte wieder wunderschöne Wolkenformationen über sich und am Abend direkt einen Wolkenhut, hat der Untersberg einen Hut wird das Wetter gut, schauen wir wie es wird.

Waagstock 1.........- 100 g
Waagstock 2.........Gleichstand

Waagstock 3.........Gleichstand
Wasserwaage.......+ 200 g

Heute habe ich die Brutscheune auf einzargig gesetzt, die Futterkränze der ausgelaufenen Brutwaben entdeckelt und über Nacht zum Ausschlecken auf ein anderes Volk gegeben, die Brutscheune hat eine alte Königin die theoretisch unbedingt umgeweiselt gehört, es sind jedoch sehr viele und wunderschöne lückenlose Brutwaben im Volk, es könnte sein daß sie irgendwann umgeweiselt haben, ich fand auch die Königin nicht beim einmaligen durchschauen und deshalb lasse ich es so, obwohl ich noch drei Königinnen habe.
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.626
Punkte Reaktionen
260
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Vormittags windig, nachmittags meist sonnig und wieder reger Flug, zwei Euodiabäume blühen und werden vehement beflogen, den dritten muss ich erst suchen, unten ist er umringt vom > 2 m hohen Springkräutern und oben von den Ästen der Haselnussbäume.

Mehr als 11 000 Milben habe ich bisher aus den Völkern befördert, das sind 450 im Schnitt pro Volk, also nicht allzuviel, es scheint kein hoher Befallsgrad vorhanden zu sein was natürlich sehr begrüßenswert ist, wie es bei anderen Imkern aussieht weiß ich nicht, es äußerte sich bisher keiner konkret.

Waagstock 1.........- 300 g
Waagstock 2.........Gleichstand

Waagstock 3.........- 300 g
Wasserwaage.......+ 200 g

**************************************************************

Sie sollten endlich einmal Vernunft annehmen!
Nein, als Politiker darf ich nichts annehmen! :)
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.626
Punkte Reaktionen
260
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei uns ist es schon finster, eine dunkle Wolkendecke ist im Westen zu sehen, ganztags sonnig, 30 Grad, sehr schwül, nachmittags reger Flug, drei Waagen Gleichstand, die Wasserwaage + 200 g.
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.626
Punkte Reaktionen
260
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Die Uhr schreibt mit ihren zeigern 18:45 Uhr und es ist bereits finster wie in dunkelster Nacht, muss wieder schnell amchen, gestern schaffte ich es grade noch vor dem Gewittersturm, das Glück der schnell Schaffenden war mir hold, heute wenig Flug, bis 20 Grad aber trotzdem sehr schwül, meist bedeckt, vormittags tröpfelnder Regen. Einzelne Bienen kamen weiß zurück.

Waagstock 1.........- 200 g
Waagstock 2.........- 300 g

Waagstock 3.........- 200 g
Wasserwaage.......- 300 g

Die Euodiablüten hat es gestern zur Hälfte runtergehagelt und die restlichen ziehen auch kaum noch Bienen an. Die Zuchini haben es gut überstanden, die Gurken und Kürbisse sehen schlecht aus, hoffentlich erholen sie sich noch. Die Silphie schaut gut aus und die Bienen befliegen sie gut, die meisten Tomatenstauden hat der Wind umgelegt. Wenn ich auch gut ausschaue....aber selber sieht man sich nicht :)
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.626
Punkte Reaktionen
260
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wieder spät geworden, schönstes Spätsommerwetter bis 29 Grad, reger Flug am Nachmittag.

Waagstock 1........Gleichstand.
Waagstock 2.........Gleichstand

Waagstock 3.........- 100 g
Wasserwaage.......+ 300 g

Die Milben gehen wieder zäh raus, auch andere Imker berichten dies, im großen und ganzen ist der Milbenbesatz heuer nicht so hoch.....bisher, aber es ist noch nicht aller Behandlungen Abend, ich habe vier Völker die sind hoch befallen, zwei davon waren hoch befallen und sind nun weitgehend von den Achtfüßlern befreit, bei zwei dauert es anscheinend länger, der Großteil jedoch hat sehr wenige, bisher .....

So sah der Himmel heute am frühen Abend aus:

P1040700.jpg
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.573
Punkte Reaktionen
544
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Was ist den mit dem Springkraut los fix, dies muss doch schon längst Honigen:-k

Hatte heute enormen Bienenflug, auf den Euodias ist echt der Bär los. Ein ziemlicher großer Baum steht ganz vorne beim Eingang, drei gestrige Besucher duckten sich beim vorbeigehen, die dachten da wäre ein Schwarm oben, dermaßen braust es hier. Hab auch ein Foto angefertigt, leider kommt hier die Masse der Bienen nicht zur Geltung, ein Filmchen wäre also ideal, werde ich aber auch noch lernen, bin ja noch jung und lernbegierig.

Josef
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.626
Punkte Reaktionen
260
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Das Springkraut auf den ungeschützen Flächen hat der Hagel und der Sturm ziemlich flach gelegt oder geknickt. Bei den anderen ist vielleicht die Blütenanfliegemaut noch ungeklärt :)

Weißklee wäre auch jede Menge da, er ist sehr sensibel beim honigen, da muss alles passen sonst passt er!!

Waagstock 1.........- 100 g
Waagstock 2.........- 300 g

Waagstock 3.........- 300 g
Wasserwaage......Gleichstand

Wir haben leichte Sturmschäden im Wald, nur kleine Bäume hat es erwischt, trotzdem viel Arbeit, als ich heute Mittag nach den schweren Waldarbeiten mit hängender Zunge zum Mittagessen herrichten den Mixer einschaltete fiel der Strom aus, die Nachfrage beim Netzbetreiber ergab daß es nicht der Mixer war sondern eine Störung im 20 KV-Netz, nach einer Stunde kam der Strom wieder, als ich den Mixer einschaltete war der Strom wieder weg, als er wieder kam schaltete ich den Mixer nicht mehr ein denn ich war mittlerweile verhungert :)
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.626
Punkte Reaktionen
260
Alter
66
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wieder spät, aber lieber spät als nie, oder geht die Uhr falsch? :)
Sonnig, verhaltener Flug.

Waagstock 1.........- 300 g
Waagstock 2.........- 300 g

Waagstock 3.........- 100 g
Wasserwaage......Gleichstand
 
Oben