Viererboden

Palma40

Mitglied
Registriert
31 Juli 2011
Beiträge
4.342
Punkte Reaktionen
0
Ort
D-Nord- Schwarzwald
Imker seit
Jahren
Heimstand
4
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
SBA, Brutdistanzierung und Zwischenbodenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich glaube Klaus, der Malte kennt dich nur gut und das du ein gewiefter Stratege bist, des wegen der SCHACH...sinn.

Hannes, da hast Du voll ins Schwarze getroffen, ich spiele leidenschaftlich Schach. :SM_1_11:
 

Malte Niemeyer

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Okt. 2011
Beiträge
2.380
Punkte Reaktionen
12
Alter
28
Ort
Kirchdorf Niedersachsen
Imker seit
2009
Heimstand
nähere Umgebung von Zuhause
Wanderimker
Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
Rähmchenmaß/Wabengröße
10 er Dadant modifiziert
Schwarmverhinderung wie
Brutableger, schiedbetriebsweise, vorbeugende Maßnahmen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

mit dem Schachsinn bin ich wohl der vernaderer oder was?

Wenn man die begatteten Königinnen verkaufen, entnehmen oder zum umweiseln haben will, ist so ein 4 er Boden schon Sinnvoll (Wir haben sie im Betrieb ja so ähnlich auch um Umweiselungsköniginnen zu erzeugen)

Allerdings die Königinnen begatten zu lassen und dann alles umzuhängen um jeden Ableger zu einem einwinterungsfähigen Volk aufzubauen, halte ich für betriebswirtschaftlich wenig Sinnvoll.

Mfg Malte Niemeyer
 

Zenz

Mitglied
Registriert
31 März 2013
Beiträge
1.988
Punkte Reaktionen
1
Ort
Südtirol
Imker seit
2012
Heimstand
Südtirol
Wanderimker
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant Blatt
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,
eine Frage zur Größe der Fluchlöcher beim Viererboden. Hab nichts entsprechendes gefunden, deshalb frag ich hier:
Hatte nur einen Holzbohrer mit 10 mm im Haus, ist das für den Viererboden groß genug oder soll ich die Fluglöcher
größer bohren? Habe diverse Bauanleitungen gefunden, leider nirgends den Durchmesser für die Fluglöcher?
Danke für eure Hilfe!
Zenz
 

Malte Niemeyer

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Okt. 2011
Beiträge
2.380
Punkte Reaktionen
12
Alter
28
Ort
Kirchdorf Niedersachsen
Imker seit
2009
Heimstand
nähere Umgebung von Zuhause
Wanderimker
Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
Rähmchenmaß/Wabengröße
10 er Dadant modifiziert
Schwarmverhinderung wie
Brutableger, schiedbetriebsweise, vorbeugende Maßnahmen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

10 mm ist ein bisschen wenig... Ich würd schon bis auf 16 gehen.

Mfg Malte Niemeyer
 

Palma40

Mitglied
Registriert
31 Juli 2011
Beiträge
4.342
Punkte Reaktionen
0
Ort
D-Nord- Schwarzwald
Imker seit
Jahren
Heimstand
4
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
SBA, Brutdistanzierung und Zwischenbodenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Zenz,

Wie Malte schon schreibt, 10 mm ist ein wenig zu klein. Ich habe gerade alle meine Viererböden umgebaut zu Dreierböden, da mussten dann auch neue Fluglöcher gebohrt werden. Mit einem 18 Forstnerbohrer hab ich sie angebracht und mit einer Fluglochrosette versehen.
 

Salsa

Mitglied
Registriert
5 Nov. 2010
Beiträge
3.550
Punkte Reaktionen
0
Ort
86391 Deuringen
Imker seit
2011
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant US
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Zenz,

mach lieber einen größeren Schlitz und den kannst du immer mit Kartons oder was anderes klein halten, denn es gibt nichts blöderes als wenn deine Ableger stark werden und du kannst das Flugloch nicht vergrößern. Das kann ich dir aus eigener Erfahrungen erzählen :)

Lg Salsa
 
Registriert
3 Jan. 2011
Beiträge
1.694
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bayern
Imker seit
xxxx
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein

Palma40

Mitglied
Registriert
31 Juli 2011
Beiträge
4.342
Punkte Reaktionen
0
Ort
D-Nord- Schwarzwald
Imker seit
Jahren
Heimstand
4
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
SBA, Brutdistanzierung und Zwischenbodenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Zenz,

mach lieber einen größeren Schlitz und den kannst du immer mit Kartons oder was anderes klein halten, denn es gibt nichts blöderes als wenn deine Ableger stark werden und du kannst das Flugloch nicht vergrößern. Das kann ich dir aus eigener Erfahrungen erzählen :)

Lg Salsa

Hallo Salsa,

Es geht um den Viererboden, hast Du wahrscheinlich überlesen, da wird kein Ableger so stark das er ein größeres Flugloch braucht. Diese Völkchen werden dann ja in Kürze, sowieso in normal Zargen umgesiedelt.
 

Salsa

Mitglied
Registriert
5 Nov. 2010
Beiträge
3.550
Punkte Reaktionen
0
Ort
86391 Deuringen
Imker seit
2011
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant US
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Es geht um den Viererboden, hast Du wahrscheinlich überlesen, da wird kein Ableger so stark das er ein größeres Flugloch braucht. Diese Völkchen werden dann ja in Kürze, sowieso in normal Zargen umgesiedelt.
Hallo Klaus,
ne, ich hab's nicht überlesen. ich verwende immer noch die 4er Boden bei Dadant und genau bei denen ist mein oben erwähntes Problem aufgetreten. Damals habe ich in einer 12er Dadantzarge 4 3-Waben-Ableger gebildet. Auch die 3-Waben-Ableger können schneller wachsen, als man denkt und wenn man nicht gleich umsiedeln kann, dann hat Imker und Bienen ein Problem.
Deswegen empfehle ich ja, die Fluglöcher von Anfang an größer einzuplanen und einengen kann man immer. Das geht auf jeden Fall viel einfacher, als wenn man die Fluglöcher besetzter Beuten mit Sägen/Bohren/Hobeln etc. zu vergrößern versucht. Die Bienen bekommen das Problem vorm Imker mit und versuchen selber das Flugloch zu vergrößern. Dafür sammeln sich die Arbeiter am Flugloch und knabbern an das Holz, was noch mehr Stau verursacht, da die ganze Mannschaft dann nur am kleinen Flugloch sitzt und der Verkehr wird total blockiert. Die meisten Pollenhöschen fallen bei diesem Stau dann vorm Flugloch und die Stautraube am Flugloch wird immer größer... und man kann dann nur auf den Kopf schlagen bis die nächsten Beuten endlich ankommen und man umsiedeln kann :)

Lg Salsa
P.S. ich habe solche Völkchen auch über den Winter gebracht, was stressig aber machbar war. Also so klein bleiben solche Ableger auch nicht, selbst auf 3 Waben!
 

Palma40

Mitglied
Registriert
31 Juli 2011
Beiträge
4.342
Punkte Reaktionen
0
Ort
D-Nord- Schwarzwald
Imker seit
Jahren
Heimstand
4
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
SBA, Brutdistanzierung und Zwischenbodenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ok Salsa, von Dadant habe ich keine Ahnung, ich imkere im Zandermaß und da reicht so ein Flugloch. Warum ich auf Dreierböden umgestellt habe hat den Grund die Zeit bis zum Umsetzen zu verlängern und die Qualität der jungen Königin besser beurteilen zu können.
 

Zenz

Mitglied
Registriert
31 März 2013
Beiträge
1.988
Punkte Reaktionen
1
Ort
Südtirol
Imker seit
2012
Heimstand
Südtirol
Wanderimker
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant Blatt
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Klingt vernünftig von 4 auf 3 Abteile. Vielleicht bau ich meine Viererböden wieder um... Danke für die Infos für die Fluglochgröße!
Werd mir gleich einen größeren Bohrer besorgen. Danke und Gruß Zenz
 

Norbee81

Mitglied
Registriert
30 Sep. 2009
Beiträge
1.440
Punkte Reaktionen
0
Ort
St.Georgen im Attergau
Imker seit
2001
Rähmchenmaß/Wabengröße
448 x 285, 42 x 22
Schwarmverhinderung wie
1 mal Zellen brechen, ist das wirkungslos wird die Königin entfernt
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo!

Ein Völkchen blieb bei mir immer auf dem Viererboden, das spart Material;).
Einige schafften es im August 2 Zanderzargen zu füllen. Mit den 16 mm Fluglöchern gab es da auch nie Probleme.

LG
 

Malte Niemeyer

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Okt. 2011
Beiträge
2.380
Punkte Reaktionen
12
Alter
28
Ort
Kirchdorf Niedersachsen
Imker seit
2009
Heimstand
nähere Umgebung von Zuhause
Wanderimker
Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
Rähmchenmaß/Wabengröße
10 er Dadant modifiziert
Schwarmverhinderung wie
Brutableger, schiedbetriebsweise, vorbeugende Maßnahmen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

Wir haben für unsere 10er-Dadant Beuten etwa 100 Stück 3 er Böden gebaut. 2 Trennwände rein und ein Flugloch vorne und jeweils eins an der Seite.

Vorteil ist das man dann eine Mittelwand, eine Brutwabe und eine Futterwabe reinstecken kann. Dann hat der Ableger Platz, Futter und Mannschaft (Wobei es ja nur Frauen sind) Und der Imker hat Zeit weil der Ableger mehr Platz hat.

Einziger Haken: man kann die Ableger schlecht Füttern.

Mfg Malte Niemeyer
 

Palma40

Mitglied
Registriert
31 Juli 2011
Beiträge
4.342
Punkte Reaktionen
0
Ort
D-Nord- Schwarzwald
Imker seit
Jahren
Heimstand
4
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
SBA, Brutdistanzierung und Zwischenbodenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Einziger Haken: man kann die Ableger schlecht Füttern.

Hallo Malte,

Aus diesem Grund bin ich gerade dabei kleine Futterzargen zu bauen. Bei Gelegenheit werde ich davon ein Bild einstellen. In diese Futterzargen kann ich pro Völkchen etwa 1 Liter füllen.
 

Milb

Mitglied
Registriert
1 Okt. 2007
Beiträge
1.092
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hessen
Imker seit
Klein auf
Wanderimker
Noch nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM und Dadant mod
Schwarmverhinderung wie
Kö Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Sehr gute Idee

Gruß Milb
 

Tschiwi0

Mitglied
Registriert
14 Sep. 2010
Beiträge
1.747
Punkte Reaktionen
0
Ort
5585 Unternberg
Imker seit
1987
Heimstand
.
Was wäre wennnn.......

.....man über die drei getrennten Ableger eine Folien- Abdeckung mit jeweils eingebautem Absperrgitter (ca 4x8 cm) legen würde, und
einen Futteraufsatz mit gemeinsamer Fütterung geben würde?
Ich könnte natürlich meinen 10 cm hohen normalen Futteraufsatz verwenden, und mit ca 5 cm starken Trennschieden die Futterabteile
trennen.
Warum so starke Trennschiede? Weil ich diese variabel - je nach Stärke des Ablegers, ohne umzukippen einsetzen könnte.

Wie so oft, probieren werd ichs.

Fritz
 

Salsa

Mitglied
Registriert
5 Nov. 2010
Beiträge
3.550
Punkte Reaktionen
0
Ort
86391 Deuringen
Imker seit
2011
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant US
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo zusammen,

es geht viel einfacher...
Eine Folie über die ganze Beute und ein Loch über jeden Ableger in der Folie schneiden. Dann ein 1L Joghurt-Eimerchen über jedes Loch Stülpen und fertig.

Die Löcher in meiner Folie sind so positioniert, dass ich bei einer 90°-Drehung der Folie (12er Dadant ist quadratisch) die Löcher entweder über 3 4-Ableger (dann hat ein Ableger 2 Löcher, wo nur eins verwendet wird) oder über 4 3-Ableger bekomme. Genau so flexible sind die Trennschiede zwischen den Ablegern, ich kann entweder mit 2 Schieden 3 4-Waben-Ableger bilden oder mit 3 Schieden 4 3-Waben-Ableger.

Man kann entweder eine leere (Halb-)Zarge um den Eimer tun oder einfach die Löcher in einem Zwischen-Deckel bohren, dann spart man sich die leere Zarge.

LG Salsa
 

Tschiwi0

Mitglied
Registriert
14 Sep. 2010
Beiträge
1.747
Punkte Reaktionen
0
Ort
5585 Unternberg
Imker seit
1987
Heimstand
.
Hallo Salsa-
wir sind im Prinzip der gleichen Ansicht, nur in der Durchführung besteht ein kleiner Unterschied, weil ich ein *praktizierender Beutelfütterer* bin.

Schönen Abend
Fritz
 
Oben