Völker vereinigen welche Kö überlebt ?

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.085
Punkte Reaktionen
3
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ein Thema wo ich befürchte das es darauf hinauslaufen wird 2 Imker 3 Meinungen:

Beim vereinigen welche Kö überlebt? Die aufgesetzte oder die unter drunter ? Bisher habe ich gedacht das meist die aufgesetzte Kö überlebt, jetzt habe ich etwas anderes gelesen und auch von einem anderen Imker gehört?

Ich habe folgendes Problemchen:
Ich hatte ein recht aggressives Volk, ich wollte die Kö eigentlich schon im Frühjahr austauschen, Ende Mai wurde das Volk sehr viel ruhiger, es hatte still umgeweiselt. Jetzt geht das ganze wieder von vorne los, schlimmer als vorher.
Heute habe ich mir das ganze angeschaut, es kommt mir vor als wenn keine Kö mehr drin ist, keine Stifte etwas verdeckelte Brut und 2,3 Zellen noch offen. Da dieses Volk so agro ist, konnte ich die Kö auch nicht finden.
Ich bin jetzt am überlegen , das Volk mit einem etwas schwächeren Ableger zu vereinigen, habe aber Angst das doch noch eine Kö drin ist, und die falsche überlebt. An "aussieben" habe ich auch schon gedacht, aber das bei diesem Volk absolut kein vergnügen.

Was würdet ihr machen, vielleicht gibt es ja auch eine ganz andere einfache Lösung. Neue Kö zusetzen wäre auch eine Alternative.
 

DN-Beute

Mitglied
Registriert
27 Juni 2015
Beiträge
2.458
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
Imker seit
2011 oktober
Heimstand
4 Völker DN-Magazin Köln
Wanderimker
Eifel, Pfalz, Erftkreis, innerhalb Köln
Rähmchenmaß/Wabengröße
DeutschNormal
Schwarmverhinderung wie
früh genug erweitern und für Arbeit sorgen :)
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hallo Volker,
Wenn du die Möglichkeit hast dieses agro Volk zu versetzen an einen
anderen Stellplatz, dann versetze sie mal die 3km.
Ich habe bisher schon 3 mal damit Erfolg gehabt.
in meinem Avatar sitze ich nach 1 Woche so, an einem Volk was Stecher War.
Da warst noch sechs, sieben Schritte von der Beute weg da kamen die ersten
Damen schon und verpassten dir einen Stich ins Gesicht.
Heute sind sie Lammfromm :)
Gruß
Rudi
 

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.085
Punkte Reaktionen
3
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Das Problem ist einfach auch , das ich den Verdacht habe das keine Kö mehr drin ist, das mit der Brut kommt mir bei diesem Volk wirklich komisch vor. Und eins kannst du mir glaube ich habe keine Lust bei dem Volk auf die Suche zu gehen, das war heute schon kein Vergnügen, haben mir trotz Anzug und allem einige Stiche die Knöchel verpasst. Immer in die Füße bei mir, überall dürfen sie stechen aber nicht in die Füße ich kanns nicht ab :SM_1_28:das juckt erbärmlich. Die krabbeln wirklich in jede noch so kleine Lücke die sie finden und stechen sofort zu.
 

Oberlausitz

Mitglied
Registriert
16 Aug. 2015
Beiträge
1.927
Punkte Reaktionen
4
Alter
47
Ort
Bautzen / Sachsen
Imker seit
2013
Heimstand
im Oberlausitzer Bergland am Nördlichen Fuß des Czorneboh
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutsch normal im Magazin
Schwarmverhinderung wie
Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hallo Volker,

Ich hab mal irgendwo gelesen das meist die ältere Königin Sieger des Duells bleibt. Über den Warheitsgehalt und die Zuverlässigkeit traue ich mir aber kein Urteil zu.

schöne Grüße Ronny
 

DN-Beute

Mitglied
Registriert
27 Juni 2015
Beiträge
2.458
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
Imker seit
2011 oktober
Heimstand
4 Völker DN-Magazin Köln
Wanderimker
Eifel, Pfalz, Erftkreis, innerhalb Köln
Rähmchenmaß/Wabengröße
DeutschNormal
Schwarmverhinderung wie
früh genug erweitern und für Arbeit sorgen :)
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Lass sie stehen, lass das Rasierwasser von deinen Füßen weg, das mögen sie nicht,
richt wohl nicht angenehm, schleich dich ganz langsam von hinten an die Beute das dich keiner sieht
und beobachte das Flugloch. Tragen Sie Pollen ein, haben sie Brut und Mama.
Meine tragen zur Zeit Pollen ein Wie verrückt, aber alle Völker.
Gruß
Rudi
 

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.085
Punkte Reaktionen
3
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Also behaarte Füße ala Hobbit habe ich nicht, das ich sie rasieren müsste , und stinken tun sie auch nicht. :D Es ist einfach der Schwachpunkt in der Montur gewesen :014:. Ja Pollen fliegen sie ein, aber keine Stifte, keine offene Brut und das schon länger, irgendwie gefällt mir das nicht, das ganze ist einfach auffällig. Vielleicht geht ja auch die Aggressivität darauf zurück, das keine Kö mehr da ist. Da mir das gleich nach meinem Urlaub aufgefallen ist, habe ich jetzt deswegen auch nochmal nachgeschaut. Sonst wär ich auch nicht mehr dabei gegangen. Das 2. was auffällt sie nehmen kaum Futter ab, obwohl nicht viel im Volk ist, bei dem anderen das ich noch auffüttere war es kein Problem, die haben in 3 Tage einen 5 Liter Eimer leer gemacht.
Bei dem Volk ist irgendwie der Wurm drin....
 

DN-Beute

Mitglied
Registriert
27 Juni 2015
Beiträge
2.458
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
Imker seit
2011 oktober
Heimstand
4 Völker DN-Magazin Köln
Wanderimker
Eifel, Pfalz, Erftkreis, innerhalb Köln
Rähmchenmaß/Wabengröße
DeutschNormal
Schwarmverhinderung wie
früh genug erweitern und für Arbeit sorgen :)
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Du erwähnst des öfteren: evtl. keine Kö drin,
aber noch nie dass das Volk rauscht?
Die müssten doch rauschen wenn die keine Kö haben
und du machst die auf?
Gruß
Rudi
 

Ruby1000

Mitglied
Registriert
3 Apr. 2015
Beiträge
191
Punkte Reaktionen
0
Ort
Winsen/Luhe
Imker seit
2014
Heimstand
Auf dem Garagendach u. im Garten
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Naturwabenbau
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hi BB!

auch wenn ich noch ganz grün hinter den Ohren bin was das Imkern betrifft, möchte ich kurz folgende Beobachtungen von meinen Stand anmerken:

- Auch ohne Kö und ohne NSZ haben meine "Ablegerbienen" Pollen eingetragen.

- Was die Verhinderung von Stichen in den Knöcheln angeht bin ich mittlerweile Profi: Imkeranzug, Socken über die Jeans
und in halbhohen Gummistiefel schlüpfen, wo die Imkerhose drüber gezogen werden kann :h430:.

- Bezüglich der Kö würde ich eine beg. im Käfig zusetzen.
 

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.085
Punkte Reaktionen
3
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Aber mal zur Kernfrage zurück. Welche Kö überlebt meistens ? Oder ist das wirklich völlig unterschiedlich, mal die Alte, mal die Junge, mal die oben , mal die unten ?

Wenn es so ist, werde ich dieses Volk, wirklich noch auseinanderbauen, um sicher zu gehen das keine Kö drin ist.
Begatte Kö zuhängen wär auch noch eine Möglichkeit, dazu müsste ich erstmal noch eine bekommen, und 2. genau prüfen wie viel Futter drin ist, ich schrieb ja, das ich da immer noch am auffüttern bin, und das sie die ganze Zeit sehr schlecht Futter abnehmen, mir kommen die Zargen sehr leicht vor, das sieht irgendwie alles nicht sehr gut aus. Alle anderen Völker sind soweit ok, da ist alles bereits I.O.
 

jelimi

Mitglied
Registriert
15 Feb. 2014
Beiträge
245
Punkte Reaktionen
0
Ort
Sauerland
Imker seit
2014
Heimstand
59846
Wanderimker
-
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Schwarmverhinderung wie
-
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Welche überlebt kann ich dir nicht sagen, aber zuhängen einer begatteten geht gar nicht, kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen.
Ich hatte auch ein Volk ohne verdeckelte Brut, ohne Brut ohne Stifte. Keine Königin gefunden, also eine eingehängt. Nach zwei Tagen lag sie tot vor der Beute (war gekennzeichnet).
Das gleiche noch mal versucht, gleiches Ergebnis. Dann hab ich mir richtig Zeit genommen, mich hingesetzt und jede Wabe drei mal in die Hand genommen bis ich sie endlich gefunden habe.
War sehr klein und wegen dem Wetter sicherlich unbegattet. Also raus genommen und weg damit.
Eine neue eingehängt und einen einen Tag später spazierte diese schon rum.
 

DN-Beute

Mitglied
Registriert
27 Juni 2015
Beiträge
2.458
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
Imker seit
2011 oktober
Heimstand
4 Völker DN-Magazin Köln
Wanderimker
Eifel, Pfalz, Erftkreis, innerhalb Köln
Rähmchenmaß/Wabengröße
DeutschNormal
Schwarmverhinderung wie
früh genug erweitern und für Arbeit sorgen :)
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Warum macht ihr nicht vorher eine "Eiprobe"???
Man kann so leicht eine Kö übersehen und so lange die "alte" da drin ist
killen sie dir jede dazu gehangene ab. Eigenes geht eben vor Fremdes.
Das gleiche hast du ja auch wenn noch Eier da sind und du hängst eine
Ķö-Zelle rein, die wird ausgeräumt und an anderer Stelle machen sie eine NsZ.
Eigene Brut geht vor, das gilt auch hier wieder!
Gruß
Rudi
 

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.085
Punkte Reaktionen
3
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hmm das hätten sie schon lange machen können haben sie aber nicht, die heutige Flugloch Beobachtung ergab das sie ordentlich Pollen reinfliegen, aber das beobachte ich schon die ganze Zeit. Ich werde mal noch eine Nacht drüber schlafen und dann entscheiden was zu tun ist. So oder so irgendwas mache ich da, die sind dermaßen garstig. In der Nähe des Flugloches stehen geht nur kurz , dann hört man schon die ersten Bienen anfliegen, und dann stürzen sie sich auf einen. Irre sowas habe ich bisher noch nicht erlebt. Und auch mit dem Futter in dem Volk kommen die so nicht über den Winter, ich habe keine Ahnung warum die das Futter nicht annehmen, Waben alles ok, Solange noch richtig Brut drin war, auch alles ok, nichts auffälliges, außer das garstige Verhalten.

Und es war eine grausige Nacht, Stiche in die Füße und Knöchel sind verboten, das sollte jemand den Bienen mal sagen :SM_1_30: Das Juckt unmenschlich.......... Nach den roten Stellen zu urteilen waren es um die 16 Stiche.
 

DN-Beute

Mitglied
Registriert
27 Juni 2015
Beiträge
2.458
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
Imker seit
2011 oktober
Heimstand
4 Völker DN-Magazin Köln
Wanderimker
Eifel, Pfalz, Erftkreis, innerhalb Köln
Rähmchenmaß/Wabengröße
DeutschNormal
Schwarmverhinderung wie
früh genug erweitern und für Arbeit sorgen :)
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Armer bumble, ich fühle richtig mit dir.
Ich laufe Sommer wie Winter (ausser wenn Schnee liegt) immer mit Sandalen durch die
Gegend, auch zu den Bienen. Und wenn mich Bienen stechen gibt es meist nur 2 Stellen:
In den Fuss, wo kein Lederiemchen ihn bedeckt hat, oder ins Dekolleté. Beides hasse ich
wie die Pest, am Fuss das juckt wie verrückt und im Dekolleté das tut 5 Minuten richtig
Weh.
Gruß
Rudi



Sollten wir einen neuen Thread auf machen: "der Bienenstich" ???
 

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.085
Punkte Reaktionen
3
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Mir gehts da ähnlich, auch immer mit schlappen an den Bienen, normal auch kein Problem , nur dieses mal. Naja so ist das halt ab und an,
Naja neuen Thread dann aber mit der Überschrift was hilft gegen das Jucken wirklich....:l435:

Aber wir wandern ab von der Frage.
Mal abgesehen von dem Problem mit diesen Volk.
Wenn ich zum Bsp. mit Teilen und behandeln alla Liebig vorgehe, Liebig sagt, das beim wieder vereinigen meist die Kö. im oberen Volk überlebt, andere sagen genau das Gegenteil, mir geht eigentlich um diese Sache. Ich lege das zur Zeit so aus, das die Bienen es selber regeln, und es da keine sichere Regel gibt.
 

DN-Beute

Mitglied
Registriert
27 Juni 2015
Beiträge
2.458
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
Imker seit
2011 oktober
Heimstand
4 Völker DN-Magazin Köln
Wanderimker
Eifel, Pfalz, Erftkreis, innerhalb Köln
Rähmchenmaß/Wabengröße
DeutschNormal
Schwarmverhinderung wie
früh genug erweitern und für Arbeit sorgen :)
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Ich würde am liebsten sagen : nimm dir viel Rauch mit an die "Süssen", zeig ihnen wer
der Herr im Hause ist und mach, bzw. Lass machen.
Problem dabei, das die Ķö hops geht die eben nicht hops gehen soll.
Liebst du das Risiko, dann mach. Es können noch Wetten angenommen werden :)
Gruß
Rudi
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.717
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
An sich logisch wäre, dass untere Kö überlegt, denn diese hat ihre komplette Schar hinter sich, wobei sicherlich die Verbindung Wächterinnen zu Betreuerinnen eine wichtige Rolle spielt. Das obere Volk hingegen hat gar nichts, obendrein sind sie die Besetzer und Eindringlinge.

Wir vereinen nur ganz selten, eben deswegen getraue ich mir keine verlässlichen Aussagen zu machen.

Josef
 

DN-Beute

Mitglied
Registriert
27 Juni 2015
Beiträge
2.458
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
Imker seit
2011 oktober
Heimstand
4 Völker DN-Magazin Köln
Wanderimker
Eifel, Pfalz, Erftkreis, innerhalb Köln
Rähmchenmaß/Wabengröße
DeutschNormal
Schwarmverhinderung wie
früh genug erweitern und für Arbeit sorgen :)
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Letzte Möglichkeit wäre das beide Königinnen, eine oben, eine unten bleiben,
und die Entscheidung des Volkes fällt erst im März, April, das gab es auch schon :(
Gruß
Rudi
 

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.085
Punkte Reaktionen
3
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
So etwas hatte ich letztes Jahr, die Entscheidung viel eindeutig aus, sie haben beide raus geworfen und sich eine neue gemacht.
Und ich habe auch die Entscheidung für das aggressive Volk getroffen, auch wenn noch ein Kö drin sein sollte, irgendwas haut da mit denen nicht hin, etwas gestörte Harmonie im Volk oder so, ich werde es auflösen, vereinigen werde ich nicht, das macht kein Sinn, die haben nicht genug Futter für den Winter abnehmen tun sie nur minimal, so wird das einfach nichts mehr. Sehr seltsam das ganze , war im Sommer eins der stärksten Völker..
 

Drohn55

Mitglied
Registriert
29 Jan. 2008
Beiträge
2.390
Punkte Reaktionen
12
Alter
66
Ort
Chemnitz, Sachsen
Imker seit
1971
Heimstand
Kleingarten.
Wanderimker
nö.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutschnormal.
Schwarmverhinderung wie
mehr zufällig.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Volker,
Vorschlag meinerseits: Falls Du noch einen Ableger hast, denselben mit kleinem Flugloch an die Stelle des garstigen Volkes setzen. Letztere in einiger Entfernung einfach "inne Prärie" abschlagen, die Flugmonster wollen an die alte Stelle zurück ... aber da ist ja jemand ??! Also betteln die sich ein und sind dann im Laufe der Zeit "integriert". Auf diese Weise ist auch das Problem einer evtl. vorhandenen Kö gelöst, denn vom Abschlagen kann die nicht mehr zurück, genauso wie evtl. vorhandene Drohnenmütterchen bei Weisellosigkeit. Die paar Stockbienen kann man sicher notfalls verschmerzen, wenn es denn überhaupt welche gibt.
Falls Du diese Möglichkeit nicht hast - oder Dein Vorhaben aus #18 schon erledigt ist, hat es sich eben erledigt.

Freundliche Grüße gen Norden
Wolfgang

P. S. Rudis Einwand wg. "Rauschen" der Summsen trifft nur für einen sehr begrenzten Zeitraum zu, max. so um 1-2 Tage. Dann ist das vorbei, man hat sich mit dem Zustand, auf welche Weise auch immer, arrangiert. Die Aggressivität, die entstanden ist, bleibt aber erhalten, von daher ist Bumbles Vermutung nicht abwegig
 

Drohn55

Mitglied
Registriert
29 Jan. 2008
Beiträge
2.390
Punkte Reaktionen
12
Alter
66
Ort
Chemnitz, Sachsen
Imker seit
1971
Heimstand
Kleingarten.
Wanderimker
nö.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutschnormal.
Schwarmverhinderung wie
mehr zufällig.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Volker,
Vorschlag meinerseits: Falls Du noch einen Ableger hast, denselben mit kleinem Flugloch an die Stelle des garstigen Volkes setzen. Letztere in einiger Entfernung einfach "inne Prärie" abschlagen, die Flugmonster wollen an die alte Stelle zurück ... aber da ist ja jemand ??! Also betteln die sich ein und sind dann im Laufe der Zeit "integriert". Auf diese Weise ist auch das Problem einer evtl. vorhandenen Kö gelöst, denn vom Abschlagen kann die nicht mehr zurück, genauso wie evtl. vorhandene Drohnenmütterchen bei Weisellosigkeit. Die paar Stockbienen kann man sicher notfalls verschmerzen, wenn es denn überhaupt welche gibt.
Falls Du diese Möglichkeit nicht hast - oder Dein Vorhaben aus #18 schon erledigt ist, hat es sich eben erledigt.

Freundliche Grüße gen Norden
Wolfgang

P. S. Rudis Einwand wg. "Rauschen" der Summsen trifft nur für einen sehr begrenzten Zeitraum zu, max. so um 1-2 Tage. Dann ist das vorbei, man hat sich mit dem Zustand, auf welche Weise auch immer, arrangiert. Die Aggressivität, die entstanden ist, bleibt aber erhalten, von daher ist Bumbles Vermutung nicht abwegig
 
Oben