Umlarven

Tschiwi0

Mitglied
Registriert
14 Sep. 2010
Beiträge
1.747
Punkte Reaktionen
0
Ort
5585 Unternberg
Imker seit
1987
Heimstand
.
Chrigel....danke.
Was täten wir ohne dich? Noch dazu ein schweizerisches Kommentar zum (gefälschten)
Schweizer Umlarvlöffel.
Wurde als *Schweizer Umlarvlöffel* beim Fachhandel gar nicht so billig erstanden.
So wird man über den Tisch gezogen und die Reibungswärme als Wohlfühlwärme verkauft.
Brauch ich den löffel einfach viel dünner schleifen?
Maschinen habe ich dazu.

Danke- und Gruß
Fritz

....Chrigel nochwas. Mit diesem *groben* Stück bin ich eh nicht recht - zurecht gekommen. Hab aber geglaubt, es liegt
an meiner 2Linkhänder Problematik. (Welche ich natürlich nicht habe)
 

Malte Niemeyer

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Okt. 2011
Beiträge
2.372
Punkte Reaktionen
4
Alter
28
Ort
Kirchdorf Niedersachsen
Imker seit
2009
Heimstand
nähere Umgebung von Zuhause
Wanderimker
Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
Rähmchenmaß/Wabengröße
10 er Dadant modifiziert
Schwarmverhinderung wie
Brutableger, schiedbetriebsweise, vorbeugende Maßnahmen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

ich verwende am liebsten den chinesischen. Da kann man nicht viel falsch machen.

Häufig hab ich auch schon Zahnarzt besteck besehen, was gut funktionieren soll.
 

Gebirgsimker84

Mitglied
Registriert
31 Dez. 2016
Beiträge
2.898
Punkte Reaktionen
4
Ort
82488 Ettal -Bayern
Imker seit
01.01.2005
Heimstand
Bienenhäuser, Freisteher
Wanderimker
Almrose, Linde
Rähmchenmaß/Wabengröße
Einheitsmass
Schwarmverhinderung wie
Frühzeitiges schröpfen, Zellen brechen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ja wollte gerade schreiben verwende am liebsten auch den chinesischen.

Letztes Jahr habe ich wieder mal die Nicot Cupularve hervorgekramt. Wars der Alex oder der Paul die auch damit arbeiten und meine Erinnerung geweckt haben das ich sowas noch im Keller liegen habe?

Schweizer habe ich auch. Noch ein bissal zurechtgeschliffen da er mir fast zu grob war und ich nicht unter die Larven gekommen bin ohne diese zu verletzen.
 

Oberlausitz

Mitglied
Registriert
16 Aug. 2015
Beiträge
1.927
Punkte Reaktionen
4
Alter
47
Ort
Bautzen / Sachsen
Imker seit
2013
Heimstand
im Oberlausitzer Bergland am Nördlichen Fuß des Czorneboh
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutsch normal im Magazin
Schwarmverhinderung wie
Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Mensch Fritz, das sind aber viele, Hut ab! Aber welche Form ging nun am besten? Ich werde Dietmars Rat befolgen und meinen ganz dünn machen das leuchtet mir ein.
Mit dem Chinesen umzularven hab ich schon mal beobachtet wobei aber derjenige damit nicht so recht klar kam.

schöne Grüße Ronny
 

Spessartbiene

Mitglied
Registriert
11 Mai 2011
Beiträge
3.852
Punkte Reaktionen
0
Alter
47
Ort
D - bei Aschaffenburg
Imker seit
1989
Heimstand
Ablegerstand
Wanderimker
Fester Hauptstand
Rähmchenmaß/Wabengröße
1,5 Zander BR / 0,5 Zander HR
Schwarmverhinderung wie
Großer ungeteilter Brutraum im Naturbau / Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Moin,

ich bilde mir ein, dass es mit einem gaaaaanz dünnen Haarpinsel am besten geht. Ich ziehe Königinnen allerdings nicht durch umlarven.

Gruß,
Hermann
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.006
Punkte Reaktionen
18
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hier nun das Original Schweizer Umlarvbesteck;
Umlarvbesteck.jpg
so wie es hier liegt, hält man es in der Hand. Durch die seitliche Abkröpfung hat man völlig freie Sicht auf die Larve.
Ich habe die Dicke des Löffelchens an der Zungenspitze ausgemessen. Es isnd 15/100 mm.
Bildschirmfoto 2018-03-08 um 20.02.23.jpg

Chrigel
 

Hoffmann Michi

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Dez. 2015
Beiträge
7.356
Punkte Reaktionen
11
Alter
51
Ort
Balve / Sauerland (NRW)
Imker seit
2016
Heimstand
Ja im Garten
Wanderimker
Nein, Aussenstände ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant Modifiziert
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Genau so eins habe ich auch (von Auflösung) und werde mit Chinalöffel ausprobieren. Letztes Jahr hat der Löffel nicht sehr gebracht. Habe gelesen das die Löffel oft unterschiedliche Härte haben und oft den Zellboden durchbrechen was bei mir der Fall war. Werde dieses Jahr mit dem Schweizer ausprobieren und einen 2. neuen Löffel. Übrings, vom Schweizer Umlarvnadel gíbt es auch für Rechts- Linkshändler
 

Tschiwi0

Mitglied
Registriert
14 Sep. 2010
Beiträge
1.747
Punkte Reaktionen
0
Ort
5585 Unternberg
Imker seit
1987
Heimstand
.
Ich hatte auch schon den Chinesen.
Bei mir gabs das Problem, dass der Feder und Lippenmechanismus bald verklebt war.
Beim probieren mit meinen Umlarvern habe ich fest gestellt, dass der Biegewinkel ganz
wichtig ist. Den muss ich mit einer Feinzange =justieren=
Aber feiner als das Dengeln (platt schlagen) gehts nicht mehr.
Den Schweizer Umlarvlöffel habe ich mit der Polierscheibe ganz fein zugeschliffen.

Gruß
Fritz
 

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.085
Punkte Reaktionen
3
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Benutze auch den Schweizer, allerdings modifiziert, ich habe den Griff um die hälfte gekürzt. Ein Bekannter macht es mit einem dünnen Pinsel und schwört drauf.
 

Oberlausitz

Mitglied
Registriert
16 Aug. 2015
Beiträge
1.927
Punkte Reaktionen
4
Alter
47
Ort
Bautzen / Sachsen
Imker seit
2013
Heimstand
im Oberlausitzer Bergland am Nördlichen Fuß des Czorneboh
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutsch normal im Magazin
Schwarmverhinderung wie
Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Dankeschön für die Antworten. Ich werde meinen also auch noch etwas bearbeiten. Offensichtlich hab ich eine billigere Qualität erwischt. Aussehen tut er ja wie auf Chrigels Bildern, aber das Löffelchen ist dicker. Aber den kriegen wir schon noch dünner.

schöne Grüße Ronny
 
Oben