Start 2013

Basti80

Mitglied
Registriert
18 Jan. 2013
Beiträge
156
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bei Augsburg
Imker seit
2013
Heimstand
Zuhause
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
420x220x10
Schwarmverhinderung wie
Zellenbrechen und Brutentnahme
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo zusammen,

hier mal eine kleine Zusammenfassung wie es bei uns aktuell aussieht.

Geplant war mit 2 Völkern zu starten und die bis zum Winter auf 4 auf zu stocken. Das ganze im eingenen Garten.

Jetzt sieht es so aus, das wir im März (sobald es das Wetter passt) 5 Völker bekommen. 1 Volk wollen wir im Garten behalten.
Und für die anderen haben wir die Möglichkeit im Staatswald einen Platz zu suchen und zusätzlich könnten wir noch
2 Völker an ein Bioland Erbeerfeld unter bringen (das ist dann aber gute 15km weg und würde viel fahren bedeuten).

Dann kommen in Juli ja noch 2 Königinnen und wir wollen selber auch noch min. einen Ableger probieren. Wir können es schon gar nicht mehr erwarten bis es endlich bei uns summt.

Könnt ihr mir noch ein paar Ratschläge geben was ich alles vorhalten sollte - z.B. wieviel Futter usw. Behandel wollen wir mit Ameisen, Milch und Oxalsäure.

Danke für die vielen Informationen und sobald die Mädels bei uns wohnen gibt es ein paar Fotos.

Gruß

Babsi und Basti
 

SusiW

Mitglied
Registriert
12 Juli 2012
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schwaben
Imker seit
2009
Heimstand
500 m über NN
Wanderimker
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Da sich die Imkerschule Schwaben in eurer direkten Nähe befindet, möchte ich euch gerne auf diese verweisen.
Dort bekommt ihr auf alle anstehenden Fragen und Probleme eine Antwort. Mal davon abgesehen gibt es in nächster Nähe einige Anfängerkurse denen man sich anschließen kann, was auch interessant ist um neue Leute kennenzulernen.
Bitte entschuldigt, falls ich konkrete Fragen im oben stehenden Text übersehen habe.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.569
Punkte Reaktionen
544
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Jetzt sieht es so aus, das wir im März (sobald es das Wetter passt) 5 Völker bekommen.

Geht ja relativ rasch, als erstes möchte ich gleich mit drei Dingen vorpreschen, das eine ist

* worauf die Völker zum stehen kommen

* womit sie Wind- und Regenschutz bekommen

* eine verlässliche und ständig vorhandene Bienentränke vorhanden ist


Punkt um Punkt gehen wir durch, da sind Folien, MW, Ableger inkludiert, mit einem Wort ein ganzes Jahr lang werde nicht nur ich, sondern wir alle Deinen imkerlichen Start begleiten.

Josef
 

hannes12

Mitglied
Registriert
31 Okt. 2012
Beiträge
322
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mecklenburg
Imker seit
2006
Heimstand
Garten , Völker min. :10 max.: 50
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
DN
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Moin ,

1. Futter 22 kg/ Volk einplanen ( Fertigfutter , flüssig )
2. Behandlung gegen Milbe , nur AS 60% und Oxuvar ( NH Verdunster beschaffen )
3. Rähmchen in ausreichender Zahl drahten ( MW dann kurz vorher einlöten )
4. Bienengehölze pflanzen
5. das Forum durchforsten nach Schwerpunkten imkerlicher Arbeit

Gruß hannes
 

Salsa

Mitglied
Registriert
5 Nov. 2010
Beiträge
3.550
Punkte Reaktionen
0
Ort
86391 Deuringen
Imker seit
2011
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant US
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo zusammen :)

mit 5 Völkern gleich am Anfang ist man gut beschäftigt. Ich hatte letztes Jahr auch zwei Standplätze und die Hin- und Herfahrt ist echt nervig, vor allem wenn man bei dem einen Stand was vergisst, und es beim anderen Stand braucht.

Ich denke, da wo ein Volk passt, würden ruhig auch 7 Völker daneben passen :)
Manchmal soll man schnell eingreifen können (Schwärme fangen, Schleudern, bevor die Waben kalt werden etc.) das kann dann problematisch werden, wenn man ständig hin und her muss.

Wegen Futter und Behandlung ist noch Zeit, in der Suchfunktion könnt ihr euch jede Menge darüber finden :)
LG Salsa
 

Milb

Mitglied
Registriert
1 Okt. 2007
Beiträge
1.092
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hessen
Imker seit
Klein auf
Wanderimker
Noch nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM und Dadant mod
Schwarmverhinderung wie
Kö Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Selbstverständlich werden
auch die 2 Damen
übers Internet betreut

Gruß Milb
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.569
Punkte Reaktionen
544
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Selbstverständlich ...

Eben, und ganz genau deswegen sind wir mit diesem Forum letztendlich ja auch da!

Von mir wird garantiert jede einzelne Frage beantwortet und dies nicht mit Antworten wie dies hatten wir schon "guck hier rein",! So viel, oder so wenig Zeit muss eben bleiben, vor allem bei motivierten Anfängern.

Josef
 
K

Karin21

Guest
Hallo,

schön dass ihr ins Forum gefunden habt. Falls ihr Lust habt euch mit anderen Jungimkerinnen und Jungimkern zu unterhalten, könnt ihr euch gerne meiner skype-Gruppe anschließen.

Lg Karin
 

Basti80

Mitglied
Registriert
18 Jan. 2013
Beiträge
156
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bei Augsburg
Imker seit
2013
Heimstand
Zuhause
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
420x220x10
Schwarmverhinderung wie
Zellenbrechen und Brutentnahme
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
@SusiW ja die Imerschule haben wir schon besucht - erst Einsteigerschulung und letztens erst die Honigschulung und da gehen wir sicher auch noch weiter hin.

@drohne danke - ich versuch mal alles zu beantworten.
Geplant ist 2 Querbalken ca. 1/2 Meter vom Boden weg und da stehen dann die Beuten drauf.
Die Beuten bestehen aus Zander Zargen. Deckel aus Blech.

Windschutz im Wald muss ich schauen wie der Platz aussieht.
Auf dem Feld dachte ich eine Palette, rechts und links OSB Platte ran und ein Transparentes Welldach drauf (wäre alles vorhanden) dann noch 2 Querhölzer damit von unten Luft ran kommt und da dann zwei Beuten nebeneinander.

Bienentränke: Im Wald ist ein Bach in der Nähe - könnte zwischen 200m und 1 km Luftline entfernt sein (je nach Lage) und im Garten haben wir eine Regentonne, aber ob das gut genug ist glaub ich mal nicht.

Danke an alle

@Karin21 wegen der Skype Gruppe meld ich mich bei dir
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.569
Punkte Reaktionen
544
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Geplant ist 2 Querbalken ca. 1/2 Meter vom Boden weg und da stehen dann die Beuten drauf.
Die Beuten bestehen aus Zander Zargen. Deckel aus Blech.

Ideal wären bei jeweils vier/fünf Völker zwei 20er Schalsteine, darauf zwei 10 x 10 Staffelbalken a zwei Meter, ist stabil, Feuchtigkeitsfest und hält nahezu ewig.


Windschutz im Wald muss ich schauen wie der Platz aussieht.

Bei der Gelegenheit schneid gleich 20 - 30 cm lange und von Bleistift- bis Fingerstärke Weidenstücke und steck diese per Reihe in den Boden, die wachsen enorm und könnten im heurigen Jahr schon weit mehr als zwei Meter erreichen.

Auf dem Feld dachte ich eine Palette,

Ist schwer, unhandlich und um Rückenschonend arbeiten zu können auch zu tief.

Bienentränke: Im Wald ist ein Bach in der Nähe - könnte zwischen 200m und 1 km Luftline entfernt sein (je nach Lage) und im

Ist schon ideal, in diesem Falle würden die Bienen ohnehin nur sehr schmählich eine andere Tränke annehmen.


Den Stand haben wir schon durch, wie schaut´s mit Rähmchen und MW aus?

Josef
 

Basti80

Mitglied
Registriert
18 Jan. 2013
Beiträge
156
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bei Augsburg
Imker seit
2013
Heimstand
Zuhause
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
420x220x10
Schwarmverhinderung wie
Zellenbrechen und Brutentnahme
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Rähmchen hatt ich ja schon mal die Frage ob Hoffmann oder nicht - da war der letzte Stand Hoffmann Seiten.

Jetzt hab ich mir von einem Bekannten mal ein Hoffmannrähmchen zeigen lassen und das war total an den dicken Seite verklebt. Auf dem Honigkurs hat der Fachberater auch gemeint es tun normale Seitenteile und dazu Polsternägel.
Rähmchen (114Stk.) sind unterwegs und Mittelwände dazu hab ich schon etwas mehr als 100 Stück hier liegen (War das Wachs von einem Bekannten, der aufhören musste). Was ich jetzt noch nicht raus hab, ist wie dick die Polsternägel sein sollen die gibt es ja mit 5 oder 7mm oder kann man darauf auch verzichten und sich z.B. den perfekten Abstand makieren (wir wandern ja nicht)

4 der Bienenvölker bekommen wir mit 10 Rähmchen. Uns wurde von dem Imker der sie hergibt von Zadant vorgeschwärmt und wir können auch 1-2 Völker auf diesem Maß haben. Hab mich dazu schon etwas eingelesen und finde die Idee gar nicht schlecht, würde auch zu den restlichen Beutenteilen passen.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.569
Punkte Reaktionen
544
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Auf dem Honigkurs hat der Fachberater auch gemeint es tun normale Seitenteile ...

So ist es, selber hab ich Hoffmann noch nie wollen, unsere selbstgemachten sind auf allen Seiten 22 x 10mm und dies geht wunderbar.

... und dazu Polsternägel

Wennst Dir gleich vom Anfang an sauberes arbeiten angewöhnst geht´s auch ohne Abstandshalter, wenn doch, so versuche es mit Dachpappenägel.


Eigentlich bist für den Neustart schon relativ weit, offenbar wird da nichts dem Zufall überlassen!

Josef
 

heuwender

Mitglied
Registriert
17 Dez. 2007
Beiträge
1.048
Punkte Reaktionen
4
Ort
Erzgebirgsvorland
Imker seit
05
Heimstand
Streuobstwiese
Wanderimker
bei Gelegenheit
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant US / DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wenn du nicht wanderst und dir die zusätzliche Arbeiter sparen willst, probier es doch einfach mal mit Abstandsrechen.
Traditionell solltest du einen Abstand von Mittelwand zu Mittelwand von 35mm einhalten.
 

Basti80

Mitglied
Registriert
18 Jan. 2013
Beiträge
156
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bei Augsburg
Imker seit
2013
Heimstand
Zuhause
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
420x220x10
Schwarmverhinderung wie
Zellenbrechen und Brutentnahme
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Kleines Update: Ich hab ja schon geschrieben, das wir die Möglichkeit haben 1-2 Völker zu einem Erdberfeld zu stellen. Da hab ich jetzt mal ein paar Infos eingeholt. Unsere Idee war es die Völker nur zur Trachtzeit da hin zu stellen und sie später zu uns in den Garten bzw. auf den Waldplatz ein zu lagern um uns die Fahrtzeiten zu ersparen.

Blütezeit ist Anfang-Mitte Mai-Juni ca. 1000m^2 Erdbeeren. Dann ist daneben noch ca. 1500m^2 Kürbise die von Juli-August blühen und dann kommen im Juli auch noch Himbeeren (da weiß ich aber nicht wieviel)

Heute Nachmittag werden wir mal eine längeren Spaziergang unternehmen und nach einen guten Standplatz im Wald schauen. Nach dem hier fast noch überall Schnee liegt wäre doch eine Stelle gut, wo er schon angefangen hat zu tauen, oder?

Solbad wir der Meinung sind was gefunden zu haben stell ich mal 1-2 Fotos rein.

Schönes Wochenende
Basti
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.569
Punkte Reaktionen
544
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Erdbeeren, Himbeeren, Kürbisse sind alles gute Trachten, vor allem die Himbeere bietet erstaunlich guten reichliche Tracht. Bei Waldspiergängen besonders auf Kahlschläge achten, ist ein Paradies für Himbeeren.

Josef
 

Selurone

Mitglied
Registriert
8 Nov. 2009
Beiträge
8.027
Punkte Reaktionen
25
Alter
61
Ort
Raum Günzburg/Bayern
Imker seit
2001
Heimstand
Burtenbach
Wanderimker
Momentan nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
...vor allem die Himbeere bietet erstaunlich guten reichliche Tracht.
Und die gibt es bei uns in Hülle und Fülle und auch die Brombeeren. Die Bienen ernten dort den Nektar, wir ihren Honig und sind die Himbeeren reif, werden sie von meinen Jungs und mir gepflückt.
Meine Jungs schauen immer nach der Himbeerkönigin und den Prinzessinen. :D Das sind dann die großen, welche nicht im Körbchen, sondern in dem Mund verschwinden.

Inzwischen sind die Kerle schon sehr pupertär. Ob sie in diesem Jahr noch einmal die Himbeerkönigin suchen werden? :SM_1_29:
 

Palma40

Mitglied
Registriert
31 Juli 2011
Beiträge
4.342
Punkte Reaktionen
1
Ort
D-Nord- Schwarzwald
Imker seit
Jahren
Heimstand
4
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
SBA, Brutdistanzierung und Zwischenbodenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei Waldspiergängen besonders auf Kahlschläge achten, ist ein Paradies für Himbeeren.

Aber auch die Gartenhimbeeren und Brombeeren sind ein Garten Eden für die Bienen. Speziell bei meinem Ablegerstand habe ich reihenweise späte Himbeeren gepflanzt die man bis Ende Oktober ernten kann (kenne leider die Sortenbezeichnung nicht). Außerdem sind diese Späten sehr leicht zu pflegen, brauchen keine Stützen oder Drähte und werden einfach im November 20 cm über dem Boden abgeschnitten. Über den Sommer kommt unter die Himbeeren der Grasschnitt damit der Boden nicht zu stark austrocknet.
 

Basti80

Mitglied
Registriert
18 Jan. 2013
Beiträge
156
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bei Augsburg
Imker seit
2013
Heimstand
Zuhause
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
420x220x10
Schwarmverhinderung wie
Zellenbrechen und Brutentnahme
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
So wir waren im Wald - einmal mit Kind ne Stunde und dann noch mal zwei Stunden. 1-2 Stellen haben wir gefunden.

Die erste (und unser Favorit) liegt an einem kleinen Hang. Vom Weg aus muss man ca. 10-15m rein und etwas Berg auf gehen. Ausrichtung wäre gegen Süden möglich (leider sind da die Fotos nichts geworden) Der eine Weg wird auch ab und an als Walkingstrecke benutzt, ich glaub aber durch die 2m Höhenunterschied sollte das kein Problem werden.

Die zweite Stelle liegt etwas tiefer im Wald und auch weiter weg von den Walkingsstrecken. Da von gibt es Fotos. Erstes Zeigt einen kleinen Trampelpfad und rechts ist eine Einbuchtung (sieht man dann auf den zweiten Bild) Da wäre eine Südwest ausrichtung möglich.

2013-03-01_15-44-32_159.jpg2013-03-01_15-44-58_445.jpg
Das dritte Bild zeigt dann unser Einlötexperiment mit einem alten Eisenbahntraffo - alle vier Drähte auf einmal klappt nicht schön - aber einzeln geht es schon besser.

2013-03-01_20-51-28_492.jpg


Hätte noch eine Frage zu dem Drohnenrahmen. Das ist doch ein leeres Rähmchen ohne Draht, an dem man oben dann einen kleinen Anfangsstreifen mit Wachs hinklebt? Also nichts breiteres oder irgendwie anderst gebautes.

Wenn jetzt die nächsten Wochen auch so Sonnige werden wie heute - geht es ja bald los ...

Basti
 

Basti80

Mitglied
Registriert
18 Jan. 2013
Beiträge
156
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bei Augsburg
Imker seit
2013
Heimstand
Zuhause
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
420x220x10
Schwarmverhinderung wie
Zellenbrechen und Brutentnahme
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Kurzes Update: Forstamt hat sich wegen Stellplatz noch nicht gemeldet und die ersten 4 Völker kommen am Sonntag. Die stellen wir jetzt erst mal schön in den Garten. Flugrichtung Süden. Fotos gibt es wenn die Beuten stehen.
 

Drohn55

Mitglied
Registriert
29 Jan. 2008
Beiträge
2.565
Punkte Reaktionen
80
Alter
67
Ort
Chemnitz, Sachsen
Imker seit
1971
Heimstand
Kleingarten.
Wanderimker
nö.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutschnormal.
Schwarmverhinderung wie
mehr zufällig.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Basti,
kleiner Tip: Stell sie besser Richtung Südosten auf, da kommen sie bereits mit der Morgensonne raus und mittags knallt der Planet nicht direkt auf die Fluglöcher. sollte dies aber nicht gehen, empfehle ich eine leichte Abschattung derselben.
Meine Hinterbehandler sind auch direkt Richtung Süden, daher musste ich seinerzeit ein Vordach ans Bienenhaus anbringen. Ansonsten würden die im Sommer ein zusätzliches Badehaus benötigen:p

freundliche Grüße aus Sachsen

Wolfgang
 
Oben