Restentmilbung im Winter

oagi

Mitglied
Registriert
20 Sep. 2014
Beiträge
504
Punkte Reaktionen
0
Ort
Scheifling
Imker seit
2008
Heimstand
Scheifling
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander und Zander Flachzarge
Schwarmverhinderung wie
Schröpfen, Zellen brechen, Königinnenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich bin mit der Restentmilbung auch schon durch. Möglich machen das unsere lokalen Klimaverhältnisse. Hier ein Vergleich der tiefsten Temperaturen im November an meiner nächstgelegenen Wetterstation (Murau) mit Wien (Hohe Warte). Wobei mein Standwort nochmals um 150m höher liegt als die Station in Murau.

Murau.JPGWien.JPG
Quelle: wetteronline.de

In Murau gab es im November insgesamt 17 Tage mit Frost, in Wien hingegen ledichlich 3.

Meine Völker wurden am 7.11 und am 5.12 mit Bienenwohl beträufelt. Am kommenden Samstag wird beurteilt wie viel nach der 2. Behandlung noch gefallen sind. Ein zweites mal wurden nur jene Völker behandelt, bei denen in der Woche vor dem 5.12. mehr als eine Milbe auf der Windel lag. Dies waren etwa 20% meiner Völker.

Titus
 

Anhänge

  • Wien.JPG
    Wien.JPG
    58,9 KB · Aufrufe: 229

fichtenwald

Mitglied
Registriert
22 Sep. 2009
Beiträge
515
Punkte Reaktionen
0
Ort
5751 Maishofen
Imker seit
6 Jahren
Heimstand
Ja
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
EHM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Also, meine Bienen sind wohl Brutfrei, mehr oder weniger, Sitzen mittlerweile in einer Traube beisammen und warteten auf die Behandlung, welche ich mit Bienenwohl am 08.12 bei 2-3 Grad durchführte.

Sollte hoffentlich dann passen, Befall wird natürlich weiter noch kontrolliert.

Aber die Beuten bleiben vor erst einmal geschlossen...
 

Janos

Mitglied
Registriert
3 Feb. 2015
Beiträge
335
Punkte Reaktionen
0
Ort
oberschwäbische Allgäurand
Imker seit
2014
Heimstand
Oberschwaben - Allgäu
Rähmchenmaß/Wabengröße
12er DadantUS
Schwarmverhinderung wie
Buckfast - Zellenbrechen - Königinnenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
So nach knappen 3 Tagen die Schieber kontrolliert und nur bei einem Volk über 1Milbe/Tag gefallen, alle anderen sind unter 1Milbe/Tag.
Das Volk mit über 1M/Tag wurde von mir ausschließlich mit ALV behandelt - alle anderen Völker bekamen 1x 14Tage AS im NassenheiderPro und dann ALV.

Auf allen Windeln habe ich noch feines braunes Gemüll, was ja auf schlüpfende Brut hindeutet.
Ein Volk hat wie es aussieht noch überdurchschnittlich schlüpfende Brut und auch deutliche Anzeichen, dass Futter umgetragen wird (hab ich bei den anderen Völkern kaum gesehen - weiße größere Deckel)
Was mich freut ist, dass alle Bienen noch da zu sitzen scheinen wo ich mir das gewünscht/vorgestellt habe -- vorne auf der Seite des ehemaligen Fluglochs.
Ein Volk wirkt etwas leicht und wurde vorgemerkt.

12360356_1005626556163746_6583394300729185606_n.jpg

Wenn der Faktor 500 grob stimmt, weiß ich jetzt auch was ca. nach der OS-Träufelung fallen müsste.

Richtigen Frost mit zweistelligen Minus hatten wir am 23-24.11. somit wären die ominösen 3Wochen am 14.-15.12. abgelaufen. Ich werde noch etwas dazugeben und dann ab dem 19.12. sobald das Wetter (kalt) passt behandeln.
 

Stefan aus Au

Mitglied
Registriert
11 Aug. 2015
Beiträge
90
Punkte Reaktionen
0
Ort
Chiemgau
Imker seit
2015
Heimstand
Garten
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
servus miteinander,

nachdem mein Volk scheint's dieses Jahr zum zweiten Mal aus der Brut läuft (endlich, möchte man sagen: tagsüber nicht mehr als 8°C, und nachts Frost), frage ich mich, ob ich überhaupt restentmilben soll - oder ob ich das mit meiner MS-Behandlung im November bereits erreicht habe.
Damals hab ich mit 2x MS gut 400 Milben aus dem Volk rausbekommen, trotz 2x AS im Sommer.
Der Varroafall ist seitdem sehr deutlich zurückgegangen: lag er Anfang November noch bei ca. 6 Varroas/Tag, ging er mittlerweile auf rechnerisch 0,2/Tag zurück: pro Woche seh ich also nur etwa eine Milbe auf dem Brett liegen.
Brutaktivität hat sich in den letzten Tagen von 3 Wabengassen auf eine reduziert.

Da stellt sich mir die Frage, ob ich bei einer so geringen Fallrate überhaupt noch etwas machen soll, oder die Beute bis zum Frühjahr zu lassen soll?.
Euer Rat ist mir als Neuling immer wieder sehr willkommen.

Grüße aus Au
Stefan
 

Beehouser

Mitglied
Registriert
18 Dez. 2013
Beiträge
5.030
Punkte Reaktionen
1
Ort
Chiemgau
Imker seit
2011
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
So nun habe ich meine Winterbehandlung heute bei 5°C Außentemperatur durchgeführt.
Alle waren ganz brav.

Vor einer Woche habe ich die Schieber gereinigt, heute bei der Kontrolle fand ich bei allen meist nur zwischen 1-5 Milben vor. Das stärkste Volk zeigt 10 Milben in einer Woche.
Auch kein Drama.
Nun bin ich gespannt, was die nächsten Tage runterkommt.

Brutgemüll fand ich sehr wenig, bei einigen gar nichts mehr. Waben habe ich keine gezogen, das widerspricht mir im Innersten.

Schönen Gruss, Christian
 

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.111
Punkte Reaktionen
18
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich habe es auch heute erl. bin mir bei 2 Völkern immer noch nicht im klaren ob die Brut raus ist, bei denen werde ich das zwischen den Feiertagen noch einmal wiederholen. Die etwas knapp mit Futter waren , haben sich 2,5 Kg Futterteig noch ein verleibt.
Das beste Volk hatte seit 3 Wochen ne Windel drin und es sind sagen und schreibe in dieser Zeit 3 Milben gefallen. Die wurden im September mit MS behandelt, war scheinbar sehr wirkungsvoll.
 

nickerlbien

Mitglied
Registriert
28 März 2015
Beiträge
2.401
Punkte Reaktionen
64
Alter
57
Ort
Braunau am Inn
Imker seit
2014
Heimstand
Braunau am Inn
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant, MiniPlus
Schwarmverhinderung wie
Zwischenbodenableger mit Rückvereinigung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich werde mit wahrscheinlich am Montag einen Oxamaten beim Erzeuger holen und dann vor Weihnachten behandeln.
Ich hoffe sie sind bis dahin brutfrei.
 

pepsi

Mitglied
Registriert
10 Feb. 2015
Beiträge
239
Punkte Reaktionen
0
Ort
Niederösterreich
Imker seit
1988
Heimstand
ja
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Steirisches Schulmagazin
Schwarmverhinderung wie
keine
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
schade ums Geld wennst dir den kaufst
 

nickerlbien

Mitglied
Registriert
28 März 2015
Beiträge
2.401
Punkte Reaktionen
64
Alter
57
Ort
Braunau am Inn
Imker seit
2014
Heimstand
Braunau am Inn
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant, MiniPlus
Schwarmverhinderung wie
Zwischenbodenableger mit Rückvereinigung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Warum meinst du das?
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.425
Punkte Reaktionen
503
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
schade ums Geld wennst dir den kaufst

Ist schon hart, jene User die den Oxamaten in Verwendung haben sind ausnahmslos zufrieden damit. Frage, hast Du damit eventuell schlechte Erfahrungen gemacht?

Josef
 

mado

Mitglied
Registriert
21 Sep. 2010
Beiträge
528
Punkte Reaktionen
0
Ort
Diersbach
Imker seit
2009
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Ich werde mit wahrscheinlich am Montag einen Oxamaten beim Erzeuger holen und dann vor Weihnachten behandeln.
Ich hoffe sie sind bis dahin brutfrei.

Hallo Paul,
laß Dich von Deinem Vorhaben nicht abbringen. Das Geld ist gut angelegt.
Und wie Josef schreibt, sind die User welche einen Oxamat verwenden ausnahmslos ! sehr zufrieden. Er hat Recht !
Könntest eventuell mit einem Kollegen, welcher vielleicht nur ein od. zwei Völker hat, auch zusammenarbeiten.

Gruß
Manfred
 

Nils

Mitglied
Registriert
3 Juli 2012
Beiträge
7.285
Punkte Reaktionen
112
Ort
Nördlicher Chiemgau
Imker seit
2012
Heimstand
im Garten
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Meinen Oxen möchte ich nicht mehr missen. Er ist jeden Cent wert.
Damit es nicht OT wird: ich hatte für kommendes Wochenende die Schlussbehandlung geplant (natürlich mit dem Oxen) weil es da 11 Grad bekommen soll. Nun sagt er jedoch sehr windig und Regen. Das wird echt schwierig.....
 

nickerlbien

Mitglied
Registriert
28 März 2015
Beiträge
2.401
Punkte Reaktionen
64
Alter
57
Ort
Braunau am Inn
Imker seit
2014
Heimstand
Braunau am Inn
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant, MiniPlus
Schwarmverhinderung wie
Zwischenbodenableger mit Rückvereinigung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Meine Kollegen träufeln alle.
 

Salsa

Mitglied
Registriert
5 Nov. 2010
Beiträge
3.550
Punkte Reaktionen
0
Ort
86391 Deuringen
Imker seit
2011
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant US
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Gestern früh nach einer frostigen Nacht bei max. 7° alle Völker ausnahmslos mit 3,5er OxS beträufelt, auch die 4 Mini+Völkchen haben jeweils 10 ml bekommen. Alle Völker und Völkchen sind noch da und keins ist weisellos. Alle saßen ruhig und noch eng in der Traube, wobei ich zuerst wegen der hohen Temperaturen Sorgen hatte, dass sie nicht eng genug in der Traube setzen.
Keine einzige Biene ist geflogen. Milbenfall vor der Behandlung lag zwischen 0 und 1 Milbe über 3 Tage, nur ein Volk hatte satte 5 Milben über die 3 Tagen gehabt, warum auch immer. Im Sommer habe ich Mitte Juli eine TBH durchgeführt und abschließend 2x im brutfreien Zustand mit OX behandelt. Das gefällt mir und ich bleibe im nächsten Jahr bei diesem Konzept.

Mit der Stärke der Völker bin ich sehr zufrieden, die kleinsten Reserve-Völkchen saßen auf min. 4 Gassen, aber in langen Gassen, da sie sich jeweils eine Beute teilen und eine große gemeinsame Traube (von min 8 Gassen) um das Trennschied bilden. Die Wirtschaftsvölker sehen sehr gut aus, ich freue mich jetzt schon auf den Frühling.
Letztes Jahr war ein Ableger bei der Restentmilbung weisellos und saß nervös nur noch auf 3 Gassen, so dass ich ihn mit seinem Nachbarn vereinigen musste. Dieses Jahr musste ich zum Glück keine Waben ziehen. Jetzt darf Weihnachten kommen, mindesten wegen den Bienen habe ich bis März keine Sorgen oder Arbeit mehr :)

LG Salsa
 

DN-Beute

Mitglied
Registriert
27 Juni 2015
Beiträge
2.458
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
Imker seit
2011 oktober
Heimstand
4 Völker DN-Magazin Köln
Wanderimker
Eifel, Pfalz, Erftkreis, innerhalb Köln
Rähmchenmaß/Wabengröße
DeutschNormal
Schwarmverhinderung wie
früh genug erweitern und für Arbeit sorgen :)
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Wouw, Mini+ 10ml , hast gleich das Badetuch zum abtrocknen mit rein geschmissen.
Hast du keine Angst das die ersaufen ?
Das steht mir noch bevor. Ich dachte an eine 5ml Spritze mit ganz dünner Nadel und
einem halben ml pro besetzter Gasse :(
 

Salsa

Mitglied
Registriert
5 Nov. 2010
Beiträge
3.550
Punkte Reaktionen
0
Ort
86391 Deuringen
Imker seit
2011
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant US
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wouw, Mini+ 10ml , hast gleich das Badetuch zum abtrocknen mit rein geschmissen.
Hast du keine Angst das die ersaufen ?
Die Mini+Völkchen setzen auf jeweils 5 oder 6 Gassen und jedes Völkchen bildet mit seinem Nachbar um das dünne Trennschied eine gemeinsame Traube von 11 bis 12 Gassen, also keine Sorge! Ich überwintere in den 12er Überwinterungs-Mini+System von Wagner und nicht in den normalen Mini+ mit 6 Mini+Waben. Das sind also ordentliche Völkchen :), die sich gegenseitig erwärmen und wo jedes Völkchen über mehrere Zargen 12 bis 18 Mini+Wäbchen hat.

Nur 10 ml für die Mini+Völkchen, weil ich generell weniger OxS nehme als oft empfohlen wird. Mein Nachbar träufelt bis 50 ml bei starken Völkern. Ich nehme meist nur 30, ABER ich träufle ganz ordentlich mit feiner Strahl und Taschenlampe, sodass kaum ein Tropfen die Traube verfehlt. Mitm feinen Strahl muss ich über jede Gasse 3x (über die inneren Gassen sogar 4x) fahren, bis die 30 ml leer sind. Mein Nachbar träufelt mit der Medizinflasche, also mit grober ungenauer Strahl, und nimmt keine Taschenlampe, obwohl er nicht ganz gut sieht. Da kann man davon ausgehen, dass er ab und zu in leeren Gassen träufelt, so sind die 50 ml auch ok und er hat damit gute Erfahrungen.
 

DN-Beute

Mitglied
Registriert
27 Juni 2015
Beiträge
2.458
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
Imker seit
2011 oktober
Heimstand
4 Völker DN-Magazin Köln
Wanderimker
Eifel, Pfalz, Erftkreis, innerhalb Köln
Rähmchenmaß/Wabengröße
DeutschNormal
Schwarmverhinderung wie
früh genug erweitern und für Arbeit sorgen :)
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Ist doch alles in Butter, du nimmst 10ml für 12 Rähmchen (das musst du einem dummen auch sagen)
und ich nehme 5ml auf 6 Rähmchen, dann sind wir doch schon wieder da, wo wir hin wollen ;)
 

Beehouser

Mitglied
Registriert
18 Dez. 2013
Beiträge
5.030
Punkte Reaktionen
1
Ort
Chiemgau
Imker seit
2011
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ist doch alles in Butter, du nimmst 10ml für 12 Rähmchen (das musst du einem dummen auch sagen)
und ich nehme 5ml auf 6 Rähmchen, dann sind wir doch schon wieder da, wo wir hin wollen ;)

Rudi, schau' mal in die Anleitung, da heißt es 20-50ml pro Volk und 0,6ml pro Wabengasse als Richtregel (Zander u. DNM). Bei Miniplus muss man mal halt runterrechnen.
Meine Miniplus-Ableger waren sehr stark, haben etwa 20ml bekommen, wogegen mein Miniplus-Altvolk in der Winterbeute die volle Ladung von 50ml erhalten hat.
Die waren von der Bienenmasse stärker als alle meine anderen Völker, was mich etwa erstaunt hat.
 

Marcel

Mitglied
Registriert
5 Feb. 2009
Beiträge
1.778
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ried im Innkreis (OÖ)
Imker seit
2001
Wanderimker
Austria
Rähmchenmaß/Wabengröße
Langstroth
Schwarmverhinderung wie
mit Buckfast
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Also, ich bin echt verwundert warum alle schon Restentmilben :(
Frühestens zu Weihnachten werde ich die Entmilbung durchführen.
 
Oben