Propolisgitter

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.721
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hier nun das von Manfred erwartete Bild meines Propolisgitters.

Propolisgitter.jpg

Wie schon gesagt, das Gitter ist relativ steif, ist auch absolut reißfest, selbst gefrostete Gitter reißen nicht. Sie sind auch relativ schwer, die Bienen können dies nicht anheben um zwischen Rähmchen und Gitter unerwünschte Wachsbrücken zu bauen.

Die Lückerl sind etwa 1,5 bis 2 mm groß, leicht konisch, was aber ganz sicher nicht ins Gewicht fällt, ich leg sie auf ohne da hinzusehen.

Die Propolsausbeute ist höchst erfreulich, aufgelegt werden sie bereits im zeitigen Frühjahr und bleiben dort bis zur ersten Milbenbehandlung, an dessen Stelle kommt folglich Folien.

Josef
 

Beloe1996

Mitglied
Registriert
23 Jan. 2016
Beiträge
375
Punkte Reaktionen
0
Ort
88069 Tettnang
Imker seit
1990
Heimstand
Tettnang/Bodensee
Wanderimker
Teilweise
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutw. f. Abl.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Dasselbe Gitter wie ich es teilweise auch verwende.
Zu kaufen siehe Beitrag Nr. 59

gruß Berthold
 

mado

Mitglied
Registriert
21 Sep. 2010
Beiträge
528
Punkte Reaktionen
0
Ort
Diersbach
Imker seit
2009
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Besten Dank an Josef für das Bild und Berthold für den Tipp.
So wie auf dem Bild zu sehen hätte dieses Gitter genau den gewünschten Maschenabstand.

Es sollte auch verschweißt sein, dh. beim Zuschneiden sollten am Rand keine einzelnen losen Fäden entstehen.
Das Gitter wird bei der Befestigung an den Enden nicht "umgelegt", bleibt als sichtbar.

Beim Gitter von Voigt u. Warnholz steht zwar in der Beschreibung auch etwas von Varroagitter.
Ich werde mich noch informieren, geht der Verbrauch doch für 50 Völker.

Nach Fertigstellung und erfolgreichem Einsatz werde ich davon berichten.
Ist etwas Einfaches jedoch sehr Wirkungsvolles.

Nochmals besten Dank

Manfred
 

Rainerklaus

Mitglied
Registriert
12 Dez. 2017
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
0
Ort
Waldbrunn/Odw.
Imker seit
2016
Heimstand
Hinterm Haus
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander 1BR
Schwarmverhinderung wie
Drohnenwaben schneiden und Ablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hallo,
ich bin neu hier im Forum und möchte auch etwas dazu beitragen.
ich arbeite in einem Baumarkt und dort gibt es Armierungsgewebe für den Aussenputz.
das Gewebe gibts auch als Meterware.
die Öffnungen sind 4x4 mm.
ich habs selber noch nicht im einsatz, aber für kommendes Jahr vorgesehen.
 

edlBee

Mitglied
Registriert
14 März 2013
Beiträge
5.142
Punkte Reaktionen
0
Ort
9555 Glanegg
Imker seit
X Jahren
Heimstand
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
DN , LS, Warré
Schwarmverhinderung wie
Zucht und Mein System
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,
ich bin neu hier im Forum und möchte auch etwas dazu beitragen.
ich arbeite in einem Baumarkt und dort gibt es Armierungsgewebe für den Aussenputz.
das Gewebe gibts auch als Meterware.
die Öffnungen sind 4x4 mm.
ich habs selber noch nicht im einsatz, aber für kommendes Jahr vorgesehen.
Ja wissen wir, aber es ist wichtig das es kein Kunststoffgewebe ist, sondern das mit Glasfasern, sonst wird es durchgenagt

Herzlich willkommen im Forum
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.721
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
... ich habs selber noch nicht im einsatz, aber für kommendes Jahr vorgesehen.

Bitte aufpassen, alles was nicht Lebensmittel echt ist hat in den Völkern absolut nichts verloren und glaub mir bitte, ähnliche Ideen hatten schon viele. Gerade reines und sauberes Propolis ist eines unserer wertvollsten imkerlichen Produkte, da sollte das absolut Beste gerade gut genug sein.

Josef
 

Malte Niemeyer

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Okt. 2011
Beiträge
2.372
Punkte Reaktionen
4
Alter
28
Ort
Kirchdorf Niedersachsen
Imker seit
2009
Heimstand
nähere Umgebung von Zuhause
Wanderimker
Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
Rähmchenmaß/Wabengröße
10 er Dadant modifiziert
Schwarmverhinderung wie
Brutableger, schiedbetriebsweise, vorbeugende Maßnahmen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

Hallo,
ich bin neu hier im Forum und möchte auch etwas dazu beitragen.
ich arbeite in einem Baumarkt und dort gibt es Armierungsgewebe für den Aussenputz.
das Gewebe gibts auch als Meterware.
die Öffnungen sind 4x4 mm.
ich habs selber noch nicht im einsatz, aber für kommendes Jahr vorgesehen.

Sowas hatte ich als Bodengitter für meine notdürftig vorbereiteten Ablegerkästen verwendet.. Allerdings passen erstens die Bienen durch die 4 mm Maschen und zweitens nagen Sowohl die Bienen als auch die Mäuse das Gitter auseinander..

Hab jetzt die Bodenschieber unter den Beuten und muss zeitnah neue Böden basteln..
 

Beehouser

Mitglied
Registriert
18 Dez. 2013
Beiträge
5.029
Punkte Reaktionen
0
Ort
Chiemgau
Imker seit
2011
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ja wissen wir, aber es ist wichtig das es kein Kunststoffgewebe ist, sondern das mit Glasfasern, sonst wird es durchgenagt

Bitte aufpassen, alles was nicht Lebensmittel echt ist hat in den Völkern absolut nichts verloren und glaub mir bitte, ähnliche Ideen hatten schon viele. Gerade reines und sauberes Propolis ist eines unserer wertvollsten imkerlichen Produkte, da sollte das absolut Beste gerade gut genug sein.

Josef


Genau wegen Josefs Ansage, verstehe ich nicht, warum Kurt über Glasfaser spricht. Glasfaser zersplittert in Mikrofasern....
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.721
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich vermute Kurt hat hier etwas vertauscht, wollen wir doch warten wie hierzu seine weitere Meinung ist?

Echtes Propolisgitter ist relativ teures Kunststoffgitter, die einzelnen Löcher sind konisch, dies um Propolis besser und effektiver abrebeln zu können. Auch ist dies überaus reißfest, da beißen sich sogar Bienen mit ihren starken Mandibeln ihre Zähne aus.

Wie schon geschrieben, echtes Propolisgitter hält bei fach- und sachgerechtem Umgang Jahrzehntelang, hab echt keine Ahnung wie (sehr) alt meine Gitter bereits sind und nach wie vor immer noch makellos.

Josef
 

Beehouser

Mitglied
Registriert
18 Dez. 2013
Beiträge
5.029
Punkte Reaktionen
0
Ort
Chiemgau
Imker seit
2011
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich vermute Kurt hat hier etwas vertauscht, wollen wir doch warten wie hierzu seine weitere Meinung ist?

Echtes Propolisgitter ist relativ teures Kunststoffgitter, die einzelnen Löcher sind konisch, dies um Propolis besser und effektiver abrebeln zu können. Auch ist dies überaus reißfest, da beißen sich sogar Bienen mit ihren starken Mandibeln ihre Zähne aus.

Wie schon geschrieben, echtes Propolisgitter hält bei fach- und sachgerechtem Umgang Jahrzehntelang, hab echt keine Ahnung wie (sehr) alt meine Gitter bereits sind und nach wie vor immer noch makellos.

Josef

Ja, vermutlich ist dass so, dass er es mit der Abdeckgaze verwechselt hat.

Beim Holtermann wird zur Propolisgewinnung ein Gitter mit länglichen rechteckigen Ausschnitten angeboten. So ein Gitter, wie Du hast, habe ich noch nicht als Propolisgitter gesehen. Vermutlich gibt/gab es das nur in Eurem Handel.

Ich habe bisher absichtlich noch kein Propolis von den Bienen entnommen, habe jedoch Anfragen, ob ich heuer (2018) mal was liefern könnte. Deshalb bin ich auf der Suche nach dem vernünftigsten Fabrikat. Josef hat ja ein gutes aber nicht lieferbares Modell.
Was verwenden denn die anderen Kollegen hier?
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.721
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Josef hat ja ein gutes aber nicht lieferbares Modell.

Meine damalige 50 lfm Rolle -davon konnte weit mehr als 200 einzelne Gitter schneiden- haben mir einst Verena und Thomas mitgebracht, ich vermute dies was eine Aktion eines Ausstellers bei einer der ersten Erwerbsimkertagungen in Graz.

Josef
 

Kuntzsch

Mitglied
Registriert
8 Nov. 2012
Beiträge
862
Punkte Reaktionen
0
Alter
51
Ort
Tirol
Imker seit
2008
Heimstand
Ja
Wanderimker
.Almrose
Rähmchenmaß/Wabengröße
Kuntzsch
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Josef, ich glaube du hattest die gleiche Quelle wie ich!
Hab mich auch in Graz mit einer 50m Rolle eingedeckt.
Hab noch das Muster vom Verkäufer:
E1FE7619-83BF-4474-812F-C39E4D4CA457.jpg
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.721
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Josef, ich glaube du hattest die gleiche Quelle wie ich!
Hab mich auch in Graz mit einer 50m Rolle eingedeckt.

Danke Lisi, ganz genau das ist es! :thumbright: Wie man sieht nicht ganz billig, aber enorm haltbar, beinahe unverwüstlich.

Meiner erste Rolle hatte diese Stege noch nicht, erst bei einem vorhin erfolgten Vergleich sah ich, dass da auch eine andere Bauart gibt, also dürften die Stege etwas später erfunden worden sein.

Josef
 

Beehouser

Mitglied
Registriert
18 Dez. 2013
Beiträge
5.029
Punkte Reaktionen
0
Ort
Chiemgau
Imker seit
2011
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Da muss ich gleich mal sehen, ob die nach D liefern.
Vom ersten Blick gefällt es mir sehr gut.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.721
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Vom ersten Blick gefällt es mir sehr gut.

OT, aber wichtig, Geleé Royal wird mittels feinster Edelstahlspatel gewonnen, Propolis ist ein nicht minder wichtiges imkerliches Produkt, auch hier sollte man keinesfalls zu Kunststoffgewebe jedweder Art greifen.

Man darf mir glauben, spätestens bei der nächsten Kontrolle jedweder Art auch immer müssen die Fakten auf den Tisch und hat man hier eine Rechnung über Fassadengewebe, so hat man ziemlich sicher die rote Karte.

Josef
 

Kuntzsch

Mitglied
Registriert
8 Nov. 2012
Beiträge
862
Punkte Reaktionen
0
Alter
51
Ort
Tirol
Imker seit
2008
Heimstand
Ja
Wanderimker
.Almrose
Rähmchenmaß/Wabengröße
Kuntzsch
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Die 50m Rolle hat es in 1m und 0,50 m breite gegeben, ich hab die 0,50 m genommen, weil die fast genau in meine Beuten passt und ich dadurch dann so gut wie keinen verschnitt habe.
LG Lisi
 

Beehouser

Mitglied
Registriert
18 Dez. 2013
Beiträge
5.029
Punkte Reaktionen
0
Ort
Chiemgau
Imker seit
2011
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
OT, aber wichtig, Geleé Royal wird mittels feinster Edelstahlspatel gewonnen, Propolis ist ein nicht minder wichtiges imkerliches Produkt, auch hier sollte man keinesfalls zu Kunststoffgewebe jedweder Art greifen.

Man darf mir glauben, spätestens bei der nächsten Kontrolle jedweder Art auch immer müssen die Fakten auf den Tisch und hat man hier eine Rechnung über Fassadengewebe, so hat man ziemlich sicher die rote Karte.

Josef


@Josef, denkst Du, dass das von Lisi (www.honig.at) nichts gescheites ist? Es ist definitiv aus Kunststoff. Deines aber sicher auch.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.721
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
@Josef, denkst Du, dass das von Lisi (www.honig.at) nichts gescheites ist? Es ist definitiv aus Kunststoff. Deines aber sicher auch.

Bitte nicht falsch zu verstehen, unter Kunststoffgitter jedweder Art war nicht das im Handel erhältliche und eigens zur Propolsprodukton erhältliche Gitter gemeint, sondern undefinierbare und gewagte Ware aus Bauhäusern. Das von Lisi und von mir vorgezeigte Propolisgitter ist sogar Bio tauglich, also Rechnung aufheben und bei Kontrollen vorzeigen, schon bist auf der sicheren Seite.

Josef
 

Gebirgsimker84

Mitglied
Registriert
31 Dez. 2016
Beiträge
2.898
Punkte Reaktionen
4
Ort
82488 Ettal -Bayern
Imker seit
01.01.2005
Heimstand
Bienenhäuser, Freisteher
Wanderimker
Almrose, Linde
Rähmchenmaß/Wabengröße
Einheitsmass
Schwarmverhinderung wie
Frühzeitiges schröpfen, Zellen brechen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
https://www.bienenladen.at/startsei...isgitter-alkoholbestaendig-33x50-cm-lang.html

Ich nehme diese Propolis Gitter sehr gerne da sie alkoholbeständig sind. Die Gitter zusammen knüllen, wiegen vorher (Brutto - Netto) damit man weiss wieviel Propolis sich darauf befindet, mit der berechneten Menge Alkohol übergießen und wie gewohnt stehen lassen. Nach dem abseihen die Gitter kurz abduschen und fertig.

Rebeln war gestern.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.721
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ne der Herr,rebeln war nicht gestern, sondern immer noch angesagt. :SM_1_06:

Bedenke bitte, hast -angenommen- 50 Propolisgitter zu ernten, dies wäre somit ein Stapel von etwa 50 x 40 x 10 cm, dies käme nun in eine Wanne/Box/Behälter welcher Art auch immer, so benötigst zumindest 10 Liter hochprozentigen Alc, also Alc jenseits von 80 % vol. Die anfallenden Kosten für den Alc, aber auch der Alc Schwund wäre beachtlich, mitunter sogar uferlos. Bitte zu bedenken, Propolis benötigt mehrere Wochen um sich restlos, oder beinahe restlos zu lösen.

Ferner, von diesen 50 Gittern bekommst allenfalls 1 kg Rohpropolis, die erlangte Lösung würde sich im Promillebereich bewegen, nun musst den überschüssigen Alc im Auftauschrank, oder wo auch immer, verdunsten lassen, abermals wäre der Verlust in Relation zum Nutzen gewaltig.

Rebelst jedoch diese Gitter per Kantstab ab, so hast wiederum besagtes 1 Kilo Propolisgranulat, dies käme nun in ein dicht schließendes (Rex)Glas, aufgefüllt wird dies mit 3 bis 4 Liter hochprozentigen Alc. Es gäbe somit

* keine hoch anfallenden Kosten

* der Platzbedarf wäre gering

* keinen Alc Schwund

* die Lösung ließe sich täglich auf ganz einfache Weise schütteln.

Josef
 
Oben