Propolis verdampfen, Erfahrungen?

Autoberg

Mitglied
Registriert
22 Jan. 2011
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
0
Ort
6222 Gunzwil
Imker seit
2010
Wanderimker
jein
Rähmchenmaß/Wabengröße
CH / Langstroth 2/3 / Dadant Blatt
Schwarmverhinderung wie
KS, Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo zusammen

Ich habe in Donaueschingen an einem Verkaufsstand ein Interessantes Gerät entdeckt.
Ein Propolisverdampfer namens: Propolair Preis ab 130 Euro
Damit soll man das Raumklima verbessern können. Soll sehr gut zur Vorbeugung von Erkältungen sein. Auch soll es zur Linderung bei Asthma helfen.
Durch Verdampfen sollen sich diverse Öle usw. im Raum verteilen.
Weitere Infos unter: www.propolair.de

Hat jemand Erfahrung mit dem Propolair?
Wenn ja, kann man selber gesammelte Propolis verwenden?
Die Temperatur ist bei 60-120 °C. Ertragen das die Inhaltsstoffe?

Danke für eure Antworten


Gruss Florian
 

WalterRojky

Mitglied
Registriert
8 März 2008
Beiträge
1.420
Punkte Reaktionen
14
Alter
76
Ort
Fischamend
Imker seit
1989
Heimstand
mehrere Heimstände
Wanderimker
Umgebung
Rähmchenmaß/Wabengröße
österr. Breitwabe
Schwarmverhinderung wie
Königinnenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Florian
Habe selber so ein Gerät in Verwendung, die Patronen kommen bei Selbstfüllung sicher günstiger. Mit einen 9mm Boherer werden die nicht verdampften Wachsreste herausgerieben und mit neuen Propolis gefüllt. Man muß sich eben eine weitere Ladung dazukaufen um genug Hülsen in Reserve zu haben. Funktioniert gut, inwieweit die Wirkung vorhanden ist kann ich nicht sagen. Da ich zudem auch im Winter immer offene Zwiebel (einmal durchgeschnitten) am Tisch liegen habe, wird bei mir eigentlich kaum einer krank. Ob es jetzt an den Zwiebel oder am Propolis liegt kann ich beim besten Willen nicht sagen. Bei den Zwiebel werden jeden 2. Tag die Schnittstellen um 2cm gekürzt damit wieder frische Schnittflächen vorhanden sind. Wie schon gesagt, manchmal wirkt auch schon der Glaube daran.
mfg Walter
 

Nils

Mitglied
Registriert
3 Juli 2012
Beiträge
7.305
Punkte Reaktionen
123
Ort
Nördlicher Chiemgau
Imker seit
2012
Heimstand
im Garten
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Faszinierend! Ich wußte gar nicht, daß man Propolis verdampfen kann!?
Wieviel Gramm pro Tag verdampft denn da? Und was füllst Du ein, eine Tinktur?

Könnte man Propolisdampf evtl. auch gegen die Varroa anwenden?
Im Oxamat verdampfen? Der erzeugt um die 100 Grad...

Walter, diese Zwiebel-Idee gefällt mir! Stinkt's dann nicht ständig nach Zwiebeln? Aber eine gute Idee...


Servus,

Nils
 

Hobbyimker

Mitglied
Registriert
2 Aug. 2008
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0
Ort
bienenhimmel
Imker seit
1995
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hallo
Ist zwar ein älterer Beitrag aber wenn schon dann nur Vernebeln ohne den schädigenden Temperatur Einsatz alles eine Frage des handlings
imkerliche Grüße
 

schweizer35

Mitglied
Registriert
24 Apr. 2012
Beiträge
1.649
Punkte Reaktionen
0
Alter
87
Ort
Bratsch Wallis
Imker seit
1953
Heimstand
im moment keine Bienen
Wanderimker
.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
hallo Walter, das mit der Zwiebel.das stimmt ich habe in einem Kurhaus gearbeitet, und jedesmal wenn ich am abend Fieber hatte bin ich in die Küche gegangen und habe mir eine Zwiebel geholt die eine hälfte hatte ich aufgeschnitten so 2-3 mm.dick und mit Salz oder irgend etwas gewürzt und so gegessen es trieb einem die Tränen in die Augen die zweite hälfte habe ich aufgeschnitten auf das Nachttischen gelegt das hat die Bazillen über Nacht abgetötet am morgen war ich immer wieder an der arbeit gewesen ohne Fieber,ich habe das oft angewendet und war in dieser zeit das waren gut 20 Jahre nie Krank gewesen dank der Zwiebel. Gruss Martin
 
Oben