Propolis- eigene Völker/Fragen über Fragen

Alpenimker

Mitglied
Registriert
5 Sep. 2008
Beiträge
1.906
Punkte Reaktionen
0
Ort
Österreich
Imker seit
längerem
Heimstand
25
Wanderimker
Manchmal
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Königinnenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Liebe Forumsgenossen und Innen :oops: ,

Ich war ja heuer schon im Propoliskurs und jetzt tun sich auf einmal Welten auf- Muss ich noch einmal gehen, oder gebt Ihr mir ein paar Antworten auf meine Fragen?
Ich würde mich seeeeeeeehr freuen:

Ich habe gelesen, dass manche Imker eigene Propolisvölker haben- warum das denn? Stimmt es denn, dass wenn man viel Propolis ernten möchte, die Völker dann wenig Honig bringen?
Wir möchten auf jeden Fall einiges an Propolis, aber vor allem ist unser Augenmerk auf Honig gerichtet.

Kann ich den Ansatz, also das Übriggebliebene, wenn man die Tropfen schon hat, in Salben auch noch verwenden, oder zum Beispiel im Lippenbalsam, oder ist das nur mehr zum Entsorgen?

Wer hat ein gutes Propolisrezept für selbstgemachte Zuckerln? Gerne auch per PN

propolisierende Grüße vom Tiroler,
Wolfgang
 

Norbee81

Mitglied
Registriert
30 Sep. 2009
Beiträge
1.440
Punkte Reaktionen
0
Ort
St.Georgen im Attergau
Imker seit
2001
Rähmchenmaß/Wabengröße
448 x 285, 42 x 22
Schwarmverhinderung wie
1 mal Zellen brechen, ist das wirkungslos wird die Königin entfernt
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo!
Wolli schrieb:
Ich habe gelesen, dass manche Imker eigene Propolisvölker haben- warum das denn?
Es könnte daran liegen dass sich die Eigenschaft des Kittens, Propolissammelns auch züchterisch hervorheben lässt. Auch gibt es Linien, Rassen die eher wenig kitten.
Ein weiterer Grund könnte sein dass Thymolprodukte verwendet werden, für die "Propolisvölker" sollte ein anderes Mittel verwendet werden.

Selbst habe ich damit keine Erfahrung. Die beste Propolisernte habe ich von Völkern die nicht im Wald, sondern im Garten stehen wo rundum viele verschiedene Sträucher und Bäume sind.
Auch ist es von Vorteil wenn die obere Zarge gut besetzt ist. Endet bei mir die Waldtracht beginnen die Völker wieder schön ohne Wachs zu kitten, dann entferne ich ggf. eine leer gebliebene obere Zarge damit die Gitter besser verkittet werden.

Wolli schrieb:
Kann ich den Ansatz, also das Übriggebliebene, wenn man die Tropfen schon hat, in Salben auch noch verwenden, oder zum Beispiel im Lippenbalsam, oder ist das nur mehr zum Entsorgen?
Ich drücke den Bodensatz in einem Tuch aus und filtere auch diesen Rest mit einem Kaffeefilter. Das Tuch samt Inhalt landet im Müll. So wird es auch im Buch von Oberrisser beschrieben. Den Hinweis dabei eine Schutzbrille zu tragen möchte ich auch erwähnen, ein Spritzer ins Auge kann böse Folgen haben. Beim Arbeiten mit Propolislösung verwende ich Schutzbrille, Einweghandschuhe und geeignete Kleidung- hygienisch und sicher!

Gruß
Norbert
 

Bienenwerkstatt+

Mitglied
Registriert
3 März 2008
Beiträge
501
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Imker seit
1970
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wolli schrieb:
Liebe Forumsgenossen und Innen :oops: ,

Ich war ja heuer schon im Propoliskurs und jetzt tun sich auf einmal Welten auf- Muss ich noch einmal gehen, oder gebt Ihr mir ein paar Antworten auf meine Fragen?
Ich würde mich seeeeeeeehr freuen:

Ich habe gelesen, dass manche Imker eigene Propolisvölker haben- warum das denn? Stimmt es denn, dass wenn man viel Propolis ernten möchte, die Völker dann wenig Honig bringen?
Wir möchten auf jeden Fall einiges an Propolis, aber vor allem ist unser Augenmerk auf Honig gerichtet.

Kann ich den Ansatz, also das Übriggebliebene, wenn man die Tropfen schon hat, in Salben auch noch verwenden, oder zum Beispiel im Lippenbalsam, oder ist das nur mehr zum Entsorgen?

Wer hat ein gutes Propolisrezept für selbstgemachte Zuckerln? Gerne auch per PN

propolisierende Grüße vom Tiroler,
Wolfgang

Den Rest (nach den Tropfen) kannst nicht mehr für eine Salbe verwenden aber ich geb ihn gern in den Anstrich (Leinöl) für die Beuten. Ist also auch noch sinnvoll verwendet.

LG Heinz
 

Selurone

Mitglied
Registriert
8 Nov. 2009
Beiträge
8.034
Punkte Reaktionen
30
Alter
61
Ort
Raum Günzburg/Bayern
Imker seit
2001
Heimstand
Burtenbach
Wanderimker
Momentan nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Willst Du dich mal so richtig mit dem Propolis im Kasten plagen, besorg Dir eine Caucasicakönigin.
Ihre Kinderchen kleben alles zu. Die Kästen lassen sich nur noch schwer trennen und für die Rahmen brauchst einen Spaltkeil und Hammer. :toothy8:
Mehr Propolis bringt glaube ich keine andere Rasse mehr.
 

Alpenimker

Mitglied
Registriert
5 Sep. 2008
Beiträge
1.906
Punkte Reaktionen
0
Ort
Österreich
Imker seit
längerem
Heimstand
25
Wanderimker
Manchmal
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Königinnenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Danke Euch für die Antworten.

Falls jemand ein Rezept für Propoliszuckerln hat, bitte ich um PN

Das mit der Caucasica werde ich mal im Hinterkopf behalten, aber ich glaube immer wenn ich 2011 alles ernte, dann kann ich kein Propolis mehr sehen .-)
 
Oben