Propolis ansetzen

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.719
Punkte Reaktionen
587
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Sebastian schrieb:
Google mal nach Mischungskreuz!

Bitte keine solche Tipps, wir wollen uns ja hier unterhalten und nicht auf Google verweisen.

Josef
 

Sebastian

Mitglied
Registriert
31 Mai 2009
Beiträge
1.707
Punkte Reaktionen
2
Ort
Obersiebenbrunn
Imker seit
2009
Wanderimker
teils
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant Blatt 12
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
drohne schrieb:
Bitte keine solche Tipps, wir wollen uns ja hier unterhalten und nicht auf Google verweisen.
Selbstverständlich Josef, wenn Du darauf bestehst:

Das Mischungskreuz:

A B
\ /
C
/ \
D E

A: Konzentration Ausgangslösung 1
B: Konzentration Ausgangslösung 2
C: Sollkonzentration
D: Menge Ausgangslösung 1
E: Menge Ausgangslösung 2

Es wird von links oben nach rechts unten und von rechts oben nach links unten subtrahiert.

z.B. du hast Propolisextrakt 17% und Ethanol (0%) und möchtest Propolislösung 15% herstellen: schrieb:
A=17
B=0
C=15
D=C-B=15
E=A-C=2
Du nimmst also 15 Teile Propolis 17% und gibst 2 Teile Ethanol dazu.

z.B. du hast Propolisextrakt 17% und Propolisextrakt 9% und möchtest Propolislösung 15% herstellen: schrieb:
A=17
B=9
C=15
D=C-B=6
E=A-C=2
Du nimmst also 6 Teile Propolis 17% und gibst 2 Teile Propolis 9% dazu.

lg,
Sebastian
 

40Gast

Mitglied
Registriert
14 Jan. 2008
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hagenbrunn
Danke, Sebastian, das ist sehr aufschlussreich! Sind die Teile hier in Gewichts- oder Volumsprozent gemeint?
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.719
Punkte Reaktionen
587
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Der Sebastian ist ein ganz ein braver, meinen herzlichen Dank für die Mühe, mein heutiges Stamperl geht natürlich auf dein Wohl. Dieses Mischungskreuz wird inkl. Link zu diesem Thread selbstverständlich in unserem Glossar aufgenommen. :bravo:
 

Sebastian

Mitglied
Registriert
31 Mai 2009
Beiträge
1.707
Punkte Reaktionen
2
Ort
Obersiebenbrunn
Imker seit
2009
Wanderimker
teils
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant Blatt 12
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Servus Reinhard,

Reinhard schrieb:
Sind die Teile hier in Gewichts- oder Volumsprozent gemeint?
Die Mischung/Lösung verschiedener Stoffe ist ein Hund, es kommt im Volumen nur selten 1+1=2 heraus. Daher nimmt man bei solchen Berechnungen immer nur die Masse (Gewicht), auf die ist Verlass.

lg,
Sebastian
 

Harzer

Mitglied
Registriert
16 Juni 2010
Beiträge
258
Punkte Reaktionen
0
Ort
Harz/ Niedersachsen
Imker seit
1971
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Das ist warscheinlich eine blöde Frage , aber was heilt man mit Propolis und wie wendet man es an???
 
A

albert

Guest
Harzer schrieb:
Das ist warscheinlich eine blöde Frage , aber was heilt man mit Propolis und wie wendet man es an???
Hallo Jörg,

Die dümmste Frage ist auf jeden Fall die nicht gestellte. Daher: Keine Sorge wegen der Frage.

Propolis ist ein natürliches Antibiotikum.
Man kann es also vorbeugend gegen alle möglichen Erkrankungen verwenden, wie Verkühlung, etc.
Es hat auch eine hervorragende, desinfizierende Wirkung. Ist daher äußerlich bei offenen Wunden etc. ebenfalls sehr hilfreich.
Es gibt unzählige Gründe, wann Propolis eingesetzt werden kann, allerdings Finger weg bei ernsthaften Erkrankungen. Da geht ohne Arzt nichts!

LG
Albert
 

Alpenimker

Mitglied
Registriert
5 Sep. 2008
Beiträge
1.906
Punkte Reaktionen
0
Ort
Österreich
Imker seit
längerem
Heimstand
25
Wanderimker
Manchmal
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Königinnenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Reinhard schrieb:
Mich würde auch die Konzentration interessieren, über der es eigentlich schade ist, Propolis zu verwenden, weil eine geringere auch gleich gut ist.

Mich eben auch ... Deshalb meine obige Frage. Was haltet Ihr von der 9%-Aussage an der Imkerschule Imst?
Gibt es jemand, der eine Meinung dazu hat?

Herzliche Grüße aus dem kalten Tirol,

Wolfgang
 
A

albert

Guest
Ich hörte, dass eine Lösung unter 10% für die Einnahme am Besten sein soll. Ich weiß allerdings nicht mehr, wo und in welchem Zusammenhang ich das gehört habe.

LG
Albert
 
H

herri

Guest
Welcher Prozentsatz ideal für die Einnahme ist, spielt meiner Meinung nach keine Rolle. Im Magen wird die Lösung ohnehin verdünnt.
Mit welchen Prozentsatz ich die Lösung in Verkehr bringe, ist eine Sache der Qualität bzw des Preises.
Bei Tropfen mit 10% muss ich die doppelte Menge nehmen wie bei Tropfen mit 20% um die gleiche Menge an Propolis aufzunehmen.
Und wenn ich bei 10%iger Lösung die doppelte Menge nehmen muss, ist das Fläschchen vermutlich auch doppelt so schnell leer und sollte dementsprechend billiger sein.
Argumente für einen niedrigen Propolisgehalt werden meiner Meinung nach nur vorgeschoben, um mehr verdünnen zu können und somit den Verkaufserlös zu erhöhen.

albert schrieb:
Ich hörte, dass eine Lösung unter 10% für die Einnahme am Besten sein soll. Ich weiß allerdings nicht mehr, wo und in welchem Zusammenhang ich das gehört habe.

LG
Albert

Eine Aussage "Irgendwo und irgendwann gehört" ist kein guter Ratgeber.
Sollte es aber fundierte, belegbare Untersuchungen geben, lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.

Herri
 
A

albert

Guest
herri schrieb:
Eine Aussage "Irgendwo und irgendwann gehört" ist kein guter Ratgeber.
Sollte es aber fundierte, belegbare Untersuchungen geben, lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.
Es sollte kein Ratgeber sein, sondern auf die 9% der Imkerschule Imst ein Hinweis. Es interessiert mich selbst, wie es wirklich ist.

Die Einnahmeempfehlungen sind ja auch sowas von relativ: 3x20 Tropfen, 2x10 Tropfen, 2x30 Tropfen, und alles bei den gleichen Wewehchen. Und dann noch - wie herri auch richtig schreibt - bei unterschiedlicher Konzentration. 3x20 Tropfen 20%ig und 2x10 Tropfen 10%ig wäre natürlich der Extremfall.

Gibt es genaue Studien über Konzentration und empfohlener Einnahme?

LG
Albert
 
Oben