Offene Weiselzelle - Königin flugfähig - was tun?

Thomas Niesigk

Mitglied
Registriert
15 Okt. 2012
Beiträge
263
Punkte Reaktionen
0
Ort
Heigenbrücken
Imker seit
2013
Heimstand
Heigenbrücken
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hallo zusammen,
hab in einem kleinen Volk folgende Situation.
In einer meiner Dadantbeuten habe ich gestern eine offene Weiselzelle gefunden.
Hab diese entfernt. Bei der weiteren Durchsicht hab ich die Königin flugfähig (zurück gebilderter Hinterleib) gefunden. Schwärmt das Volk in Kürze? Was soll ich eurer Meinung nach tun?
Viele Grüße
Thomas
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.717
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei nur einer einzigen Weiselzelle könntest einen Schwarm zu 99 % ausschließen, wäre ziemlich sicher ein stiller Umweisler geworden.

Hier hast jedoch einen Kardinalfehler gemacht und nun kannst dich in den Hintern beißen, allemal besser wäre doch gewesen die Kö in einem Zuchtkästchen (Apidea) zu parken. Nun hättest in aller Ruhe die Entwicklung die jungen Kö beobachten können, wird dies was, so hättest eine gute Jungkönigin und dazu noch eine weitere als Reserve.

Josef
 

Thomas Niesigk

Mitglied
Registriert
15 Okt. 2012
Beiträge
263
Punkte Reaktionen
0
Ort
Heigenbrücken
Imker seit
2013
Heimstand
Heigenbrücken
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
.....hatte sofort ein ungutes Gefühl als ich die Weiselzellen weggekratzt hatte!
Mist! Werde heute das kleine Volk erweitern. Vielleicht bringt das was.
Danke für die schnelle Antwort, Josef!

Was passiert jetzt wahrscheinlich in der Folge im Volk?
Bildet es nochmal eine Weiselzelle? Fängt die Altkönigin (sie ist von diesem Jahr) wieder das Stiften an?

Viele Grüße

Thomas
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.717
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Was passiert jetzt wahrscheinlich in der Folge im Volk?
Bildet es nochmal eine Weiselzelle?

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird noch die eine oder andere Weiselzelle errichtet, in diesem Fall die schönste und reifste belassen, die anderen inkl. Kö verwerten.

Josef
 

boerni_s

Mitglied
Registriert
23 Mai 2017
Beiträge
1.159
Punkte Reaktionen
28
Ort
Mistelbach
Imker seit
2017
Heimstand
Nördl. Niederösterreich
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander 1,5 (Jumbo) im Brutraum
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger, Flugling, ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
...ich würde noch ein Wabenstück mit jüngster Brut dazu hängen. Sollte doch etwas mit der Kö sein und sie stiftet nicht mehr, hast Du keine Zeit verloren....
Liebe Grüße
Börni
 

Jagdterrier

Mitglied
Registriert
15 Jan. 2019
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
0
Ort
97816 Lohr a. Main
Imker seit
1995
Heimstand
Lohr
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Schröpfen, Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Habe heute auch eine Zelle noch offen, gefunden. Die junge Königin stiftet seit 3 Wochen und das Brutnest sieht eigentlich gut aus, aber plötzlich keine Stifte mehr und wenig offene Brut im Volk. Die K kam in Beobachtungshaft (Mini plus), die Zelle hab ich gebrochen und dann mit einem Ableger vereinigt.
Ein weiteres Volk war nach Schwarmabgang buckelbrütig , dort hab ich einen Ableger hingenstellt und die dann entfernt mit viel Rauch ins Gras geklopft. Die Waben kamen in den Sonnenwachsschmelzer.
Die Bienen vom Honigraum wurden in Apidea verarbeitet, weil am Montag 9 Edelzellen schlüpfen.
Der HR sitzt jetzt auf einem starken Ableger
Honig gabs bis jetzt noch keinen und mittlerweile zeichnet sich Meli Eintrag ab.

Dieses Jahr ist „Rekordverdächtig“

Gruß. Volker
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.717
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Auspassen Börni, in diesem Falle würden ziemlich sicher fremde NSZ errichtet werden. Hätte das Volk diese Option nicht mehr, so könnte die alte Kö das Letzte von sich herausholen.

Zeit geht eigentlich keine verloren, denn innert einer Stunde versuchen die Bienen unter allen Umständen zu einer neuen Weiselzelle zu gelangen.

Josef
 

Thomas Niesigk

Mitglied
Registriert
15 Okt. 2012
Beiträge
263
Punkte Reaktionen
0
Ort
Heigenbrücken
Imker seit
2013
Heimstand
Heigenbrücken
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Habe heute auch eine Zelle noch offen, gefunden. Die junge Königin stiftet seit 3 Wochen und das Brutnest sieht eigentlich gut aus, aber plötzlich keine Stifte mehr und wenig offene Brut im Volk. Die K kam in Beobachtungshaft (Mini plus), die Zelle hab ich gebrochen und dann mit einem Ableger vereinigt.
Ein weiteres Volk war nach Schwarmabgang buckelbrütig , dort hab ich einen Ableger hingenstellt und die dann entfernt mit viel Rauch ins Gras geklopft. Die Waben kamen in den Sonnenwachsschmelzer.
Die Bienen vom Honigraum wurden in Apidea verarbeitet, weil am Montag 9 Edelzellen schlüpfen.
Der HR sitzt jetzt auf einem starken Ableger
Honig gabs bis jetzt noch keinen und mittlerweile zeichnet sich Meli Eintrag ab.

Dieses Jahr ist „Rekordverdächtig“

Gruß. Volker

Hallo Volker,

bei uns im Hochspessart läuft ein äußert "rekordverdächtiges" Jahr.
Viele Völker über den Winter eingegangen, dann im Frühjahr (April, Mai) füttern müssen, weil es zu nass und kalt war,
dann sind die Völker nicht durchgestartet. Es scheint wieder ein Betonjahr (Melezitose)zu geben. Was kommt noch alles?

Vielleicht geht ja noch was mit der Läppertracht.
Man soll ja die Hoffnung nicht aufgeben.

Gruß

Thomas
 

Thomas Niesigk

Mitglied
Registriert
15 Okt. 2012
Beiträge
263
Punkte Reaktionen
0
Ort
Heigenbrücken
Imker seit
2013
Heimstand
Heigenbrücken
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
da ist das Ding!
20190621_112019.jpg
 

Jagdterrier

Mitglied
Registriert
15 Jan. 2019
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
0
Ort
97816 Lohr a. Main
Imker seit
1995
Heimstand
Lohr
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Schröpfen, Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Auf der fränkischen Platte gabs gute Tracht im Raps, im Maintal wurde heuer keiner angebaut.
Da ich seit 2015 im Rollstuhl sitze ist mir das Wandern zu aufwendig. Ich muss ja nicht davon leben.
Leider müssen es die Stammkunden ausbaden, weil ich nur selbst erzeugtes verkaufe.

Gruß Volker
 

Thomas Niesigk

Mitglied
Registriert
15 Okt. 2012
Beiträge
263
Punkte Reaktionen
0
Ort
Heigenbrücken
Imker seit
2013
Heimstand
Heigenbrücken
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
...ich stelle mir das Imkern im Rollstuhl sehr schwer vor.
Ich war heute den ganzen Tag bei den Bienen. Bin schlag kaputt.
Viel tragen und schwere Lasten. Unebenes Gelände, usw.
Wie machst du das? Hab kein Bild im Kopf.

Gruß Thomas
 

Jagdterrier

Mitglied
Registriert
15 Jan. 2019
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
0
Ort
97816 Lohr a. Main
Imker seit
1995
Heimstand
Lohr
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Schröpfen, Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich habe meine Bienen alle beim Haus
Mein Junior, Bauj. 73 ist damals helfend eingesprungen und mittlerweile selbst begeistert dabei.
Noch bin ich der Praktiker und er bildet sich weiter, aber er kommt immer näher! Wir machen vieles gemeinsam.
Sobald die Honigräume schwer werden brauch ich natürlich Hilfe beim Heben, aber Durchlenzung, Schwarmbeherrschung, Ablegerpflege, Zucht am Heimstand, Auffüttern, Behandlung bringe meist auch noch alleine mit Hilfe von E-Rollstuhl hin. Wenn’s zu schwer wird hilft Junior und bei Abwesenheit manchmal die Dame des Hauses. Und bei der Ernte sind eh immer Helfer da.

Mein Motto war immer: „geht nicht gibts nicht“! Jetzt muss ich aber anerkennen, dass Einiges für mich halt doch nicht mehr geht, da ich nicht mehr stehen kann.

Gruß. Volker
 

Thomas Niesigk

Mitglied
Registriert
15 Okt. 2012
Beiträge
263
Punkte Reaktionen
0
Ort
Heigenbrücken
Imker seit
2013
Heimstand
Heigenbrücken
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
..... Hut ab Volker. :SM_1_32:
Dein Junior ist fast so alt wie ich. Bin ein 71.er! Weltbester Jahrgang versteht sich! ;-)

Gruß Thomas
 

altbiene

Mitglied
Registriert
1 Jan. 2018
Beiträge
750
Punkte Reaktionen
0
Ort
Oberbayern
Imker seit
2016
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Sobald die Honigräume schwer werden brauch ich natürlich Hilfe beim Heben, aber Durchlenzung, Schwarmbeherrschung, Ablegerpflege, Zucht am Heimstand, Auffüttern, Behandlung bringe meist auch noch alleine mit Hilfe von E-Rollstuhl hin. Wenn’s zu schwer wird hilft Junior und bei Abwesenheit manchmal die Dame des Hauses. Und bei der Ernte sind eh immer Helfer da.

Mein Motto war immer: „geht nicht gibts nicht“! Jetzt muss ich aber anerkennen, dass Einiges für mich halt doch nicht mehr geht, da ich nicht mehr stehen kann.

Hut ab. Ich bin GsD gesund, aber wenn die Honigräume voll werden, darf GG ran. Sind sie noch leer, geht es gerade noch. Ein halber würde vielleicht funktionieren, haben wir aber nicht.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.717
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja

Ist eine sehr schöne Kö inmitten von Carnicaner die auch von ihrem Hofstaat umhegt und gepflegt wird. Ich drücke Dir die Daumen möge da noch die eine oder andere Weiselzelle kommen.

Da ich seit 2015 im Rollstuhl sitze ...

Wenn dies ein Jagdunfall war so kenne ich einen Leidensgenossen, er stieg dem Hochstand empor, oben angekommen hielt er sich al Geländer fest, dies brach und er stürzte rücklings herunter. Die Folgen waren fatal, Bruch der Wirbelsäule, trotz allerbester Reha im berühmten Weißen Hof kam er aus dem Rollstuhl nicht heraus.

Josef
 

Thomas Niesigk

Mitglied
Registriert
15 Okt. 2012
Beiträge
263
Punkte Reaktionen
0
Ort
Heigenbrücken
Imker seit
2013
Heimstand
Heigenbrücken
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
20190702_210943.jpg
Hab heute Abend nachgeschaut. Das Volk hat 5 - 6 Weiselzellen nachgezogen.
Was soll ich tun? Alle bis auf 2 ausbrechen?
Die Altkönigin hab ich nicht gefunden/gesehen.

Viele Grüße

Thomas
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.717
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hab heute Abend nachgeschaut. Das Volk hat 5 - 6 Weiselzellen nachgezogen.
Was soll ich tun? Alle bis auf 2 ausbrechen?

Wir haben bereits Anfang Juli, mit Weiselzellen wird dies kein intaktes Wintervolk mehr, zumal mir weder die Brut, noch die Bienenmasse überhaupt nicht gefällt.

Lass eine WsZ bestehen und besorg dir so rasch als möglich eine begattete Jungkönigin.

Josef
 
Oben