Normalpreis für 1kg Rohpropolis

pfannie

Mitglied
Registriert
21 Dez. 2008
Beiträge
111
Punkte Reaktionen
0
Ort
Waldviertel
Imker seit
2008
Wanderimker
Standimker
Rähmchenmaß/Wabengröße
Breitwabe
Schwarmverhinderung wie
alles mögliche
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo! Wie viel ist eigentlich der Normal für 1 kg Rohpropolis. Kein Biopropolis, sondern für konventionellen Imker. Ist eigentlich Rohpropolis gereinigt oder muss ich das erst reinigen.

Mit freundlichen Grüßen

pfannie
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.719
Punkte Reaktionen
587
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
In Zeiten wo selbst Bio Propolis um unter EUR 50,-- pro Kilo angeboten wird, ist konventionelles Propolis so gut wie wertlos und wird mit Sicherheit auch nicht gekauft werden. Warum: da keinerlei Untersuchung und Kontrolle vorliegt, könnte selbst Perizin und Apistan aufgefunden werden.

Achtung Pfannie, wenn Dir dies jemand anbietet unter keinen Umständen kaufen!

Josef
 

Schneider_jun

Mitglied
Registriert
22 Dez. 2008
Beiträge
105
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
So wird es meiner Meinung nach in Zukunft auch mit dem Honig werden. Wer seinen eigenen Honig vermarktet kann mit Aufklärung (schön reden) am Kunden direkt viel wegmachen.

Aber im Großhandel oder Handel von Imker zu Imker wird man in Zukunft denke ich auch nur mehr mit Bio was verkaufen.

Lg
Jürgen
 

trainman65

Mitglied
Registriert
15 Juli 2010
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Ort
Taunusstein
das Thema ist zwar schon über ein Jahr alt, aber kann mir jemand sgaen, wo ich Rohpropolis für den o.g. Preis von ca. 50€ kaufen kann?? Wäre für Tipps sehr dankbar.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.719
Punkte Reaktionen
587
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wir sind an sich ein sehr gefälliges Forum, aber in solch einer wichtiges Preisfrage sollte man sich doch zumindest vorstellen und das Profil auszufüllen. Glaub mir, Dir könnte hier garantiert geholfen werden.

Josef
 

trainman65

Mitglied
Registriert
15 Juli 2010
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Ort
Taunusstein
also, Profil ist ausgefüllt, und vorgestellt hatte ich mich im entsprechenden Bereich schon kurz.
Wenn noch Fragen sind - einfach stellen :D
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.719
Punkte Reaktionen
587
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
trainman65 schrieb:
also, Profil ist ausgefüllt, und vorgestellt ...


So soll es bei uns im Bienenforum sein Superl und wenn wir nur noch den Vornamen erfahren könnten, wäre auch schon alles bestens. :n3:

Nun denn, ich z.B. ich bin seit 15 Jahren Bio-Imker und habe als solcher natürlich auch Rohpropolis mit Zertifikat griffbereit. Darf ich bitte per PN um Dein Offert ersuchen, möglicherweise kommen wir zusammen!

Josef
 

Bahnbiene

Neues Mitglied
Registriert
28 Juli 2010
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mandelbachtal
Hallo!

Ich bin neu hier im Forum und habe schon ein Anliegen.
Als Neuimker mit meinen ersten beiden Beuten (Ableger und Schwarm) habe ich einen Imkerkurs besucht, ein paar Bienenstiche erhalten (Schmerzprobe bestanden!) und lerne nun immer wieder Neues von meinen Bienen. Z.B. vom genialen Propolis.
Da meine große Familie (Frau und acht Kinder) auch immer mal wieder kranke Mitglieder hat, interessiert mich Propolisanwendung sehr. Nach erster sensationeller Anwendung beim Hund (gegen Würmer), haben wir öfter Propolislösung gegen Erkältungskrankheiten angewendet. In der Apotheke gekauft kostet dies eine ganze Menge. Da bei unserem Verbrauch die Selbstherstellung von Propolislösung ratsam scheint, würde ich gerne Rohpropolis bei einem Imker beziehen. Wer kann mir Rohpropolis zu einem günstigen Preis anbieten (und gleich ein Rezept für Propolistinktur dazu)?

Viele Grüße,

die Bahnbiene
 
A

albert

Guest
Hallo "Bahnbiene",

Propolis anzuwenden ist eine gute Sache und heilt nachgewiesener Massen viele Krankheiten. Es ist in der Wirkung gleichzusetzen mit Antibiotika. Keim- und Bakterientötend, desinfizierend etc. Darin liegt auch schon eine kleine Gefahr verborgen, die ich aufgrund des geschilderten enormen Verbrauches aufzeigen möchte: Propolis macht keinen Unterschied, um welche Bakterien es sich handelt. Auch Darmbakterien - die wir zur Verdauung benötigen - werden bei zu starker Überdosierung und willkürlichem Verbrauch unter Umständen in Mitleidenschaft gezogen.
Es wird daher vielfach angeraten, Propolis - wenn kein Akutfall vorliegt - vorbeugend als Kur über mehrere Wochen einzunehmen. Dann erfolgt eine Pause von 3-4 Wochen und danach wieder eine mehrwöchige Einnahme. Über die Dosierung scheiden sich die Geister. Erwachsene können ohne Weiteres 30 bis 40 Tropfen täglich einnehmen (3x10 oder 2x20...). Die Dosierung für Kinder sollte sehr vorsichtig gewählt werden. Kleinkindern nur in Absprache mit dem Kinderarzt verabreichen. Größeren Kindern kann man dann täglich 10 bis 15 Tropfen geben (je nach Alter und Größe).

Nicht auf die Möglichkeiten der äußeren Anwendung der Propolis vergessen! Wunden etc. lassen sich hervorragend mit Propolis desinfizieren.

Trotz allem: Keine Angst vor der Anwendung - aber mit Mass und Ziel!

Liebe Grüße
Albert
 

Bahnbiene

Neues Mitglied
Registriert
28 Juli 2010
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mandelbachtal
Hallo Albert!

Vielen Dank für die guten Tipps. Habe sie mir gleich gespeichert.
Der "enorme" Verbrauch liegt an der Größe der Familie - samt Freundeskreis, der gleich mitbehandelt wird. Meine Frau kennt sich ein wenig mit Naturheilkunde aus. Sie übertreibt es mit den Anwendungen und Dosierungen nicht.

Aber wer ist so nett und verkauft uns Rohpropolis?

Viele Grüße,

die Bahnbiene
 
Oben