"Jungbiens" Propolisreferat

Cora

Mitglied
Registriert
4 März 2007
Beiträge
139
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
"Jungbien" ist der Nickname, den mein Kleiner für sich selbst ausgedacht hat. Und hier kommt wie versprochen, sein Propolisreferat, das er in der Schule im März gehalten hat. Die Lehrer und seine Mitschüler waren total begeistert, mein Kleiner hat keine Angst, vor Publikum zu reden. Er hatte sein Plakat mit, seine Zeichnungen (eine zeigt eine Biene beim Propolis-Sammeln und wie sie sich es auf die Hinterbeine klebt und die zweite, wie der Biene im Stock von einer anderen Biene geholfen wird, das Propolis von den Hinterbeinen wieder runter zu lösen.). Dazu gab`s noch ein paar Bilder von propolissammelnden Bienen und eins von den drei Bienenwesen; dazu noch zwei Zettel, auf denen noch ein paar Dinge zu den Bienenwesen und den Stock usw. standen. Zum Nachlesen für die Schulkameraden von ihm, die schon lesen und schreiben können- mein Kleiner kann`s ja noch nicht. (In dieser Schule wird nach der sensiblen Phase vorgegangen und die liegt bei ihm eindeutig in Mathematik. Er rechnete schon mit Zahlen über hundert- Schuleintritt war letzten Herbst, also 2006.)
Seine Schulkameraden waren so begeistert, dass sie ihn gebeten haben, bald wieder ein Referat zu halten und mein Kleiner hat zugesagt. Sein nächstes Referat wird über Honig sein (wir denken auch an die verschiedenen Honigsorten und an eine anschließende Verkostung.).

Oje, schad... Die Bilder lassen sich nicht hochladen. Aber ich hab mich mit Sybill zusammengeredet- ich werd sie jetzt ihr schicken und sie bitten, sie da mitreinzustellen.



:cry:
Liebe Grüße,
Cora
 
Registriert
25 Jan. 2007
Beiträge
3.170
Punkte Reaktionen
2
Ort
Stockerau, Fahndorf bei Hollabrunn
Imker seit
1990
Heimstand
viele
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Breitwabe
Schwarmverhinderung wie
Jungvölker, Brutentnahme
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

habe Deine Mail erhalten, ich werde die Fotos morgen zu Deinen Bericht stellen. Allerdings kann ich nur die Fotos einfügen, auf dem die Arbeit Deines "Jungbien" zu sehen ist. Fotos auf denen Ausschnitte von diversen Büchern und Arbeitsmappen von fremden Imker zu sehen sind, dürfen wir aufgrund Copyrightverletzungen nicht ins Forum stellen. Das selbe gilt auf für Links.

Da aber Dein Süßer sowieso die schönsten Plakate erstellt hat, werde ich diese mit Freude und Stolz ins Forum stellen.

Liebste Grüße auch an den Jungbien
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.933
Punkte Reaktionen
675
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
@ Cora & Sybill

Ich ersuche bitte ganz dringend das Urheber- bzw Copyright unbedingt ernst zu nehmen. Warum? Ich war als Mod in einem Fischerforum tätig, mein Vorgänger hat es damals gut gemeint und alle möglichen Beiträge aus anderen Fischerforen kopiert und ins Forum gegeben. Eines Tages kam eine Nachricht von einem erbosten anderen Forumsbetreiber, wo verlangt wurde, diese Raubkopien innerhalb von 24 Stunden zu entfernen, ansonsten es zu einer Klage kommt. Die Strafen für Copyrightverletzungen die der Administrator zu tragen hat, sind mitunter gewaltig hoch.

Noch ein weiterer Hinweis: es gibt Anwälte die Foren auf Copyright durchforsten. Sind sicherlich nicht die erfolgreichsten, aber um so clevere Advokaten.

Nun folgenden Vorschlag: jeder User soll in Hinkunft sein Copyright direkt ins Foto einfügen, dies sichert unsere Fotos und Beiträge für alle Zeiten. Dieses einfügen geht ganz einfach und kann sogar ich bereits. Bei Bedarf gebe ich gerne eine Anleitung dazu.

Dies nur bitte in aller Kürze, demnächst kommt ein eigener Thread, der dieses Thema sehr ausführlich behandelt

@ Cora

ich wäre stolz wie Oskar, wenn Du das Referat von Jungbien ins Forum geben würdest. Mit Verlaub werde ich dieses sowohl kritisch, als auch mit großem Lob bewerten. Mit Freude warte ich bereits darauf.

Lg Josef
 

Cora

Mitglied
Registriert
4 März 2007
Beiträge
139
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Re: Copyright

Lieber Josef!

Was zumindest mich betrifft, ich habe es bis jetzt ernstgenommen (soweit ich darüber Bescheid wusste; ich habe auch schon in anderen Foren geschrieben und da wurde es ein bisserl anders gehandhabt, warum weiß ich nicht) und ich werde es auch in Zukunft tun. Sybill, die darüber offensichtlich viel besser Bescheid weiß, und ich sind in Kontakt und werden alles durchbesprechen und dementsprechend editieren, und/ oder das tun, was nötig ist.
Die Idee mit dem Thread, der sich eigens mit diesem Thema beschäftigen soll, find ich wirklich toll und auch unabdingbar notwendig, denn z.B. ich habe mich wie ein ganz normaler "User" (keine Ahnung, ob die Bezeichnung richtig ist, aber sie bringt glaubich rüber, was ich gemeint habe) verhalten- so, wie ich es aus den anderen Foren, in denen ich schon gepostet habe, gewohnt bin. (Also würden andere Forumsbesucher, die mehr oder weniger regelmäßig hier posten, vermutlich auch nicht viel anders damit umgehen!)
Es war jedenfalls in keinster Weise bös von mir gemeint und hinter meinen Beiträgen steckt auch recht viel Arbeit- was ich aber gern getan hab, will sagen, es hat mir echt Spaß gemacht, sie zu erstellen. Schaden kann jedoch noch keiner passiert sein -lieg ich da richtig?- weil das Forum ja erst im September online gehen wird. So ist es vielleicht auch nicht ganz schlecht, wenn wir das jetzt schon genauestens abklären können.
Nichts liegt mir ferner, als diesem tollen Forum in irgendeiner Form Schaden zuzufügen!!
Und ich möchte mich schon jetzt dafür entschuldigen, wenn ich irgendwelche Arbeit dsbzgl. verursacht habe! Ich werde versuchen, dieses im Minimum zu halten und schauen, dass ich, wenn etwas anfällt (z.B. andere Autoren anzuschreiben etc.), das, soweit es irgendwie möglich ist, selbst übernehmen kann!
Und eine Anleitung bzgl. dem Einfügen von Copyrihts würd ich wirklich auch als ganz toll und hilfreich empfinden- schon vielen Dank im Vorhinein dafür, lieber Josef!

Vielen herzlichen Dank auch wegen Deiner Bereitschaft, zu Jungbiens Referat ein ehrliches Feedback zu geben- so ist es mein Junior auch von mir von klein auf gewohnt, denn ich halte nichts von "schönreden" und unverdientem oder unreflektiertem Lob- wie soll er denn dann dabei etwas lernen :wink: ?
Mein kleiner Jungbien wartet auch immer noch -mittlerweile schon ein bisserl traurig- auf eine Antwort von Dir, lieber Josef, auf die Worte, die er an Dich persönlich gerichtet hat... Ich weiß, Du hast wirklich viel zu tun, aber wenn Du mal ein wenig Zeit dafür erübrigen könntest, würd er sich wirklich darüber freuen :D :D !

Liebe Grüße,
Cora
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.933
Punkte Reaktionen
675
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Re: Copyright

Cora schrieb:
Mein kleiner Jungbien wartet auch immer noch -mittlerweile schon ein bisserl traurig- auf eine Antwort von Dir,

Pardon bitte Cora, offenbar hab eich hier etwas in der Eile übersehen, darf ich bitte fragen was konkret die Frage war?
 
Registriert
25 Jan. 2007
Beiträge
3.170
Punkte Reaktionen
2
Ort
Stockerau, Fahndorf bei Hollabrunn
Imker seit
1990
Heimstand
viele
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Breitwabe
Schwarmverhinderung wie
Jungvölker, Brutentnahme
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallö,

hier nun die versprochenen Fotos von Cora´s Sohnemann seinem Referat:









Persönlich muß ich sagen, das es ganz toll ist, das er nicht nur Texte und Fotos aneinander gereicht hat, sondern auch selber Bilder dazu gemalt hat. Ich denke, das ist ein sehr wichtiger Ansatz um Kindern ein Thema näherzubrigen. Auch sind die Bilder sehr schön geworden ! Ich bin mir sicher, das Referat war eine glatte EINS !

Und nun kann sich auch der Drohn endlich die Fotos ansehen....
 

Cora

Mitglied
Registriert
4 März 2007
Beiträge
139
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Re: Jungbiens "Post" an Josef

Lieber Josef!

Cora hat geschrieben:
"Mein kleiner Jungbien wartet auch immer noch -mittlerweile schon ein bisserl traurig- auf eine Antwort von Dir,"

Josef hat geschrieben:
"Pardon bitte Cora, offenbar hab eich hier etwas in der Eile übersehen, darf ich bitte fragen was konkret die Frage war?"


Lieber Josef, Jungbien hat mir etwas für Dich diktiert; zu finden unter Rezepte--> Honig-Senf-Sauce--> Jungbien an Josef.

Liebe Grüße,
Cora

P.S.: Bitte, lieber Josef, bilde Dir noch kein Urteil über Jungbiens Referat, es fehlt noch der Text, den er dazugesprochen hat. Der folgt in Kürze- hoffentlich heute noch :wink: !
 

Cora

Mitglied
Registriert
4 März 2007
Beiträge
139
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
@ Sybill

Hallo, liebe Sybill!

Danke, danke :love7: , dass Du so lieb warst und Jungbiens Fotos vom Referat reingestellt hast!
In Kürze folgt auch noch sein Text, den er dazugesprochen hat, dann ist alles vollständig!


Alles Liebe,
Cora
 

Cora

Mitglied
Registriert
4 März 2007
Beiträge
139
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Jungbiens Propolisreferat - der von ihm dazugesprochene Text

Die Bienen kommen zum Baum und holen sich das Harz. Sie knabbern es runter und picken es auf ihre zwei Hinterbeine. Dann fliegen sie zum Stock. Und dann kriegen sie es gar nicht mehr runter! Und deswegen kommen die anderen Bienen und knabbern es ihnen runter. Und danach, überall, wo sie Gefahr vermuten, picken sie es hin. Und wir wollen ja auch Propolis haben. Deswegen kommt der Imker und stellt ein Gitter in den Bienenstock (da hab ich das Rähmchen hergezeigt und jedem weitergegeben zum Anschauen. An den Griffen ist es schwarz, hab ich gesagt, weil da Propolis oben pickt, weil es nach dem Imker riecht und die Bienen da Gefahr vermuten.). Die Bienen vermuten Gefahr und picken es mit Propolis zu. Und wenn es ganz voll gepickt ist, nimmt es der Imker heraus. Dann stellt er es in die Tiefkühltruhe. Wenn es kalt genug ist, holt er es wieder heraus. Und dann tut er es abschaben. Danach wird das Granulat in den Alkohol gelegt, weil, wenn wir das Granulat so auf die Haut geben, kann das ja gar nichts machen. Es ist, als würde man Sand auf die Haut geben.
Nach einer Zeit misst der Imker, ob schon genug Propolis im Alkohol drin ist. Wenn genug drin ist, holt er das Granulat raus; er tut es durch ein Sieb. Damit ist die Propolistinktur fertig. Daraus kann man Propolisseifen, Propolisshampoo, Labello, Propolisduschbad, Propolishonig und Propoliscreme machen.
Das Propolis kann machen: Es schützt die Haut und es ist schmerzstillend, es hilft, wenn die Haut heilen soll und es tut die Viren und Bakterien abtöten. Man kann es auf Verletzungen draufgeben, bei Sonnenbrand, wenn die Lippen ausgetrocknet sind, bei Hautabschürfungen, bei blauen Flecken, Verbrennungen, bei Insektenstichen, bei Schnupfen, Husten, Halsweh...

Dann hab ich mit dem Referat aufgehört und die Sachen rausgenommen (die waren vorher gut versteckt; ich hab den Tisch umgedreht, weil da so Fächer sind, wo man was reingeben kann. Niemand hat die Sachen bis dahin gesehen, weil es war ja so umgedreht zur Tafel. Auf der Tafel sind mein Plakat, meine Zettel und meine Zeichnungen geklebt.) und dann haben sie "Nanu" gesagt "Was ist da drinnen?" und dann habe ich jedem ein Honigzuckerl gegeben. Und jeder hat rumgeschrien: "Ich will als erster, ich will als erster!". Dann hab ich nochmal die Produkte erklärt und was sie für eine Wirkung haben. Und dann habe ich aus dem Fach im Tisch die Löfferln rausgenommen. Da haben sie noch einmal verwirrt dreingeschaut. Ich habe jedem ein Löfferl gegeben und habe jedem das Glas mit dem Propolishonig hingehalten und sie haben rausgenommen und gekostet. Jeder hat wieder geschrien: " Ich will als erster, ich will als erster!" Nur einer hat gesagt: "Wähh, der schmeckt mir nicht!" Und die Claudia, meine Lehrerin hat gesagt, dass sie keinen Honig essen darf. Allen anderen hat er geschmeckt. Dann war das Referat zuende. Die Kinder haben einen Riesenapplaus gemacht und dann haben sie gesagt, dass ich nocheinmal ein Referat machen soll. Ich hab "okay" gesagt und dass ich es über Honig machen werde. Dann hab ich gesagt: " Zwei von den Seifen gehören den Primis fürs WC. Und die Propoliscreme und die Propolistinktur sind für die Schulapotheke." Und da haben sie sich nochmal bedankt und sehr gefreut. Dann sind sie rausgegangen und ich hab das Referat allein weggeräumt. Claudia hat das Plakat, die Zettel und die Zeichnungen aufgehängt. Das Rähmchen hat einen Ehrenplatz bekommen.

Das war mein Referat,
summ-summ und liebe Grüße,
Jungbien
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.933
Punkte Reaktionen
675
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
@ Jungbien

Es ist für mich einfach unglaublich, dass ein Schüler der ersten Klasse solch ein schwieriges Propolis Thema sich überhaupt aufgreifen traut und noch dazu in einer Klasse mit vielen Mitschülern und einer Lehrerin. Mein großes Bravo dazu, die Mami kann echt stolz auf ihrem Jüngling sein.

Inhaltlich ist alles richtig, sehr gut finde ich ich die Einleitung wie Bienen Propolis überhaupt finden. Sehr gut ist in der Folge der Übergang, wozu unsere Bienen dieses wichtige Produkt überhaupt sammeln und benötigen.

Das verteilen von Honigzuckerln war eine sehr gute Idee, aber die Kostprobe von Propolishonig war sehr gewagt! Warum: leider kennen und bekommen viele Kinder in ihrem Elternhaus überhaupt keinen Honig, kennen also dieses Produkt also nicht. Sie sind also bereits im voraus etwas reserviert bzw. skeptisch. Wenn nun allen außer einem Mitschüler diese Kostprobe geschmeckt hat, ist dies ausschließlich Dein Verdienst. Dazu meine besondere Hochachtung!

Sollte es möglich sein den Namen und die Adresse der Klassenlehrerin zu erhalten, würde ich bei ihr schriftlich meine besondere Freude und Anerkennung zum Ausdruck bringen.

Ich freue mich bereits auf das Honigreferat und stehe sehr gerne mit meinen Bienen und meinem Betrieb zur Verfügung.

LG Josef
 

Cora

Mitglied
Registriert
4 März 2007
Beiträge
139
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
In Eile - Da gab`s noch ein Missverständnis

Hallo, Ihr Lieben!

Ein bisserl in Eile möcht ich noch gern rasch ein Missverständnis aufklären: Jungbien hat natürlich zwei Klassenlehrerinnen und nicht nur eine und beide sind total lieb und äußerst engagiert. Meines Wissens waren auch beide beim Referat dabei.
Ich schreibe jedoch Jungbiens Beiträge nicht (ich darf nur reintippen, was mir diktiert wird :lol: :wink: :wink: - aber so soll es auch sein) und ich ändere oder zensuriere sie auch nicht während des Reintippens.
Ich hab ihn auch nicht gefragt, warum er nur eine Lehrerin erwähnt hat- vermutlich hat er einfach nicht dran gedacht, dass die zweite auch da war (wenn sie es war); es ist ja auch schon ein Zeiterl her, dass er das Referat gehalten hat.

@Josef
Lieber Josef, ich habe Deine Bitte schon an die beiden Klassenlehrerinnen weitergeleitet und ihnen auch die Adresse von diesem Forum gegeben, falls sie lieber hier posten anstatt in E-Mail-Kontakt zu treten oder vielleicht wollen sie auch beides.
Ich hab mich sooo über Deine Antwort gefreut- aber bitte nicht bös sein, wenn eine ausführliche Antwort (inklusive der von Jungbien) erst heut am Abend oder morgen kommt- es war heut viel los in der Arbeit und ich bin grad ein bisserl geschlaucht. Ich geh jetzt mal "frühstücken" (hab ich heut noch gar nicht :wink: ) und mach mal eine kleine Pause. Dann werden wir wohl noch mit unserem süßen Bärli

"Oliver"
auf den Anningerblick auf die Hundewiese gehen (in unser Ebereschenwäldchen, das ich so sehr liebe; darüber hab ich auch mal ein Gedicht geschrieben- wenn Du Interesse hast, lieber Josef, kann ich`s auch gern mal bei Gelegenheit ins Forum reinstellen) und dann wird mein Junior vermutlich gern ein paar nette Spielchen mit mir machen wollen (Uno extrem, Vogelhochzeit... vermutlich letzeres, weil er da Geld gewinnen kann, wenn er mich besiegt).
Ich rühr mich aber sicher wieder bald :wink: !

Liebe Grüße und mit fröhlichem Summ-Summ,
Cora
 

Anhänge

  • IMG_2418.jpg
    IMG_2418.jpg
    73,3 KB · Aufrufe: 9
  • the czar_April 2015.jpg
    the czar_April 2015.jpg
    92,9 KB · Aufrufe: 4.483

Cora

Mitglied
Registriert
4 März 2007
Beiträge
139
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Jungbien an Drohne

Lieber Josef,

ich hab mich sehr über Deinen Brief gefreut. Und ich bin immer noch so aufgeregt, dass wir uns endlich sehen können.
Das stimmt, dass es ein schwieriges Thema war, weil man sich das ja alles merken muss im Kopf. Aber weil ich jeden Tag in der Früh mein Löfferl Propolishonig esse, hab ich eine sehr gute Konzentration.
Du hast geschrieben, dass meine Mami sehr stolz auf mich sein kann: Das ist sie, sie platzt fast vor lauter Stolz!
Ich habe mich überhaupt nicht gefürchtet, vor allen diesen Leuten zu reden, aber es war nervig, weil jeder mit dem quatschen musste und zu mir krabbeln musste... und unterbrechen... Die Lehrerinnen haben gesagt: "Wir müssen euch rausschicken, wenn ihr nicht leise seid." Dann ist es gegangen.
Geholfen beim Referat haben mir nur meine Mami und ihre Freundin, sonst niemand. Die Mami hat mir bei den Plakaten geholfen, mir alles über das Propolis erzählt, mir gute Ratschläge gegeben und die ganzen Produkte bei ihrer Freundin gekauft. Mamis Freundin hat uns das Rähmchen geschenkt für die Schule und die Honigzuckerln gespendet- die zu verteilen, war auch ihre Idee. Das war echt super!
Sonst hat mir niemand bei der Vorbereitung geholfen, meine Lehrerinnen auch nicht. Sonst habe ich alles alleine gemacht.
Das stimmt, dass die meisten Kinder von zuhause keinen Honig kennen, weil die meisten Eltern nicht so viel Geld ausgeben wollen.
Ich hab mich auch sehr gefreut, dass es fast allen geschmeckt hat!
Und ich freu mich halt, weil Du mir bei meinem Honig-Referat so helfen willst!


Liebe Grüße und summ-summ,
Dein Jungbien-chen :wink: :wink: :wink:
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.933
Punkte Reaktionen
675
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Re: Jungbien an Drohne

Cora schrieb:
Und ich freu mich halt, weil Du mir bei meinem Honig-Referat so helfen willst!

Lieber Jungbien, ich freue mich und werde selbstverständlich Wort halten.

Etwa eine Woche vorher werde ich noch etwas über das verhalten bei den Bienen posten, OK.

LG Josef
 

Cora

Mitglied
Registriert
4 März 2007
Beiträge
139
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Verhalten von Bienen und Bienengift - BITTE WICHTIG!

Lieber Josef,

vielen herzlichen Dank, dass Du Dich so lieb und engagiert mit meinem Kleinen befasst- das bedeutet mir wirklich sehr viel!

Über Deinen Vorschlag, etwas über das Verhalten von Bienen zu posten, bin ich total froh und dankbar- da muss ich auch noch ganz viel lernen und das wird natürlich sofort an meinen Junior weitergegeben, damit wir uns dann beide hoffentlich halbwegs richtig verhalten.
Ein bisserl was weiß ich schon (wenn das auch eher das Verhalten der Menschen betrifft, die sich bei den Bienenvölkern aufhalten)- und mein Kleiner weiß es somit natürlich auch:

Nicht vor dem Flugloch vorbeigehen, sonst könnte einen eine ausfliegende Biene stechen oder man könnte von den Wachbienen angegriffen werden.
Wenn man bei den Bienen ist, immer ganz ruhig sein. Ruhig verhalten, keine hektischen Bewegungen, ganz ruhig sprechen und auch nicht einfach -hektisch, panisch- weglaufen, falls man sich fürchtet oder erschreckt hat, weil einen möglicherweise eine Biene gestochen hat. Ruhig sagen, dass man weggehen möchte und im Falle von Jungbien auf einen Erwachsenen warten, der das mit einem tut.
Und: eine normal fliegende Biene hört sich ganz anders an und sieht ganz anders aus, wie eine Biene, die angreift. Eine angreifende Biene sieht wie ein kleiner, zielgerichteter Pfeil aus und sie fliegt einen direkt an, eher ins Gesicht usw., und das Summen klingt tiefer, lauter, bedrohlicher- hab ich das halbwegs richtig wiedergegeben?

Lieber Josef, noch eine ganz große Bitte: Könntest Du ein Eintrag bzgl. dem Verhalten der Bienen BITTE möglichst bald posten, damit ich das mit meinem Kleinen noch möglichst rechtzeitig durchgehen kann (es dauert immer ein bisserl, bis sich Kinder etwas merken)?
Und: BITTE könntest Du noch etwas über die -möglichst positiven Seiten der- Wirkungsweisen von Bienengift etwas posten?
Wenn wir gestochen werden, dann würden wir auch gerne wissen, was wir davon positives haben :n51: :lol: :wink: ...
Nein, Spaß beiseite, immerhin gibt das Bienchen dafür auch sein Leben und nicht gerade auf eine schöne Weise und es wäre wirklich schön für uns zu wissen, was wir da Wertvolles bekommen haben.

Vielen Dank :D :D !

Liebe Grüße und einen schönen Tag bei den werdenden Mami-Bienen,
mit fröhlichem Summ-Summ,
Cora
 

Anhänge

  • 1  Bild von Naturfreund  [Große klette].jpg
    1 Bild von Naturfreund [Große klette].jpg
    147,8 KB · Aufrufe: 31
  • Mario_Mai 2015.jpg
    Mario_Mai 2015.jpg
    98,4 KB · Aufrufe: 3.886

Pinki99+mausi

Mitglied
Registriert
7 Feb. 2013
Beiträge
181
Punkte Reaktionen
0
Ort
Weißensee
Imker seit
2013
Heimstand
Weißensee
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
DN
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hallo,

Es ist herrlich das hier zu lesen.... Hab grad ein Tränchen im Auge so schön ist es zu lesen was Jungbien da diktiert!
Bleib wie du bist kleiner und viel viel Erfolg für dein nächstes Referat!!!! Ich hoffe es wird genauso toll wie das Erste! Hut ab von jemandem der mit 27 immernoch jedes Mal sehr aufgeregt ist vor vielen Leuten zu reden!!!

Viele Grüße und *daumendrück*
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.933
Punkte Reaktionen
675
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Stimmt, der Jungbien-Michi ist mit seinen +13 Jahren mittlerweile ein großer junger Mann geworden, er besuchte bis zum Vorjahr regelmüßig die Kinder-Uni unter Stefan Mandl in Wien. Die Bienen lassen ihm sicherlich nicht mehr gänzlich los, seine zur Zeit neue Leidenschaft ist der Wildpark in Ernstbrunn-Leiserberge und die dortige höchst spannende Wolfszucht.

Josef
 

Pinki99+mausi

Mitglied
Registriert
7 Feb. 2013
Beiträge
181
Punkte Reaktionen
0
Ort
Weißensee
Imker seit
2013
Heimstand
Weißensee
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
DN
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hallo

Hab garnicht aufs datum geachtet.... Sorry
 
Oben