Frühlings-durchsicht

Spessartbiene

Mitglied
Registriert
11 Mai 2011
Beiträge
3.853
Punkte Reaktionen
0
Alter
48
Ort
D - bei Aschaffenburg
Imker seit
1989
Heimstand
Ablegerstand
Wanderimker
Fester Hauptstand
Rähmchenmaß/Wabengröße
1,5 Zander BR / 0,5 Zander HR
Schwarmverhinderung wie
Großer ungeteilter Brutraum im Naturbau / Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Servus Peter,

die Völker sind derzeit schon in Brut und die muss warm gehalten werden und das braucht Bienen. Schwächere Völker haben dann weniger Bienen zum Ausfliegen übrig weil alle die Brut wärmen müssen.

Gruß,
Hermann
 

Nevada

Mitglied
Registriert
23 Jan. 2011
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Ort
Strudengau
Imker seit
2011
Heimstand
Ja
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander Flachzarge
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Servus Peter,

die Völker sind derzeit schon in Brut und die muss warm gehalten werden und das braucht Bienen. Schwächere Völker haben dann weniger Bienen zum Ausfliegen übrig weil alle die Brut wärmen müssen.

Gruß,
Hermann

Danke Hermann!

LG
Peter
 

Selurone

Mitglied
Registriert
8 Nov. 2009
Beiträge
8.027
Punkte Reaktionen
25
Alter
61
Ort
Raum Günzburg/Bayern
Imker seit
2001
Heimstand
Burtenbach
Wanderimker
Momentan nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Heute nachmittag sah ich auch meine Bienis die ersten Pollen eingetragen und die Freude war zuerst riesengroß. Alle fliegen bis auf 3 Völker. Die Klotzbienen liegen mit gestreckten Rüssel auf dem Boden und das verbliebene Buckfastvolk wurde komplett mit Rähmchen ausgeräumt. :( Die Rahmen lagen auf dem Waldboden und die Kiste war wieder verschlossen. Hier kann sich jeder seine eigene Gedanken darüber machen.

Da die Klötze bei mir im Garten stehen, werde ich dort eine Infrarotkamera möglichst unsichtbar installieren. Mal sehn, wer solch eine Schweinerei veranstaltet. Vor einer Woche lebten sie noch.
 

Norbee81

Mitglied
Registriert
30 Sep. 2009
Beiträge
1.440
Punkte Reaktionen
0
Ort
St.Georgen im Attergau
Imker seit
2001
Rähmchenmaß/Wabengröße
448 x 285, 42 x 22
Schwarmverhinderung wie
1 mal Zellen brechen, ist das wirkungslos wird die Königin entfernt
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo!

Heute nachmittag sah ich auch meine Bienis die ersten Pollen eingetragen und die Freude war zuerst riesengroß. Alle fliegen bis auf 3 Völker. Die Klotzbienen liegen mit gestreckten Rüssel auf dem Boden und das verbliebene Buckfastvolk wurde komplett mit Rähmchen ausgeräumt. :( Die Rahmen lagen auf dem Waldboden und die Kiste war wieder verschlossen. Hier kann sich jeder seine eigene Gedanken darüber machen.

Da die Klötze bei mir im Garten stehen, werde ich dort eine Infrarotkamera möglichst unsichtbar installieren. Mal sehn, wer solch eine Schweinerei veranstaltet. Vor einer Woche lebten sie noch.

Bei den Klotzbeuten sollte eine Varroabehandlung mit dem Oxalsäureverdampfer im Herbst gut funktionieren, das wars aber auch schon wieder.. es gibt ja viele Gründe warum ein Bienenvolk den Winter nicht überstehen kann.
Das Volk mit den Waben auf dem Boden hat wohl ein Vandale am Gewissen.. die Krönung der Sache ist die brav wieder verschlossene Beute:SM_1_03: Wer macht denn sowas?

Bei mir sind die Völker von schwach bis stark. Einige sehen traumhaft aus, andere kränkeln mit Ruhr und vermutlich auch Nosema.
Mal sehen wie es in 4 Wochen ausschaut. Ein Volk ist schon verschieden... Varroaschaden, könnte sein dass es bei der Winterbehandlung noch Brut hatte.
Durch die kalten Temperaturen in den vergangenen Wochen hätte ich auch einige Verluste erwartet, war aber nicht der Fall.

Auf einem Stand hab ich noch gar nicht nachgesehen, dort fliegen sie noch nicht aus. Hier ist es besser ruhig zu bleiben und nicht schon beim ersten Sonnenschein an den Völkern herumzuwerken.

Schönen Gruß und gutes Auswintern
Norbert
 

Selurone

Mitglied
Registriert
8 Nov. 2009
Beiträge
8.027
Punkte Reaktionen
25
Alter
61
Ort
Raum Günzburg/Bayern
Imker seit
2001
Heimstand
Burtenbach
Wanderimker
Momentan nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Das Buckfastvolk sollte nur ein Imker ausgeräumt haben. Ein Fremder hätte vermutlich den ganzen Stand umgeworfen und fertig. Das Gelände ist relativ unwegsam. Gelegentlich kommt der Jäger daran vorbei. Spaziergänger sah ich dort noch nie.
Ich vermute hier eine Art Verwarnung. Bis zur Belegstelle sind es mehr als 12 km Luftlinie und ich glaube auch nicht, das der Attentäter von dort kommt. Ansonsten gibt es keine richtige Carnikazüchter im weiten Umkreis. Etwas bunte Bienen kommen hier schon seit vielen Jahren vor, obwohl die Graue vorherrscht.

Die OS-Behandlung in den Klötzen funkt ausgezeichnet und Futter gibt es noch mehr als genug. Alle Bien strecken den Rüssel und deswegen wurden sie in ein Tütchen verpackt und heute nach dem Julius Kühn-Institut in Braunschwaig zur Untersuchung eingeschickt. So wurde mir das vom LWG empfohlen.
 

Selurone

Mitglied
Registriert
8 Nov. 2009
Beiträge
8.027
Punkte Reaktionen
25
Alter
61
Ort
Raum Günzburg/Bayern
Imker seit
2001
Heimstand
Burtenbach
Wanderimker
Momentan nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Der Hammer

Heute Nachmittag wollte ich die Klötze ausräumen. Waben ausschneiden und die Stämme reinigen. Die Fluglöcher sollten vergrößert werden, um eventuelles Gift im Holz zu beseitigen. In beiden Stämmen lagen Tausende Bien mit ausgefahrenen Rüssel am Boden.
Als ich den 2ten Stamm ausräumen wollte, traf mich fast der Schlag als mehrere Bienen zwischen den Waben aufflogen.
Sie leben!!! Zumindest in diesem Klotz. :D
Die Traube sitzt ganz im Eck, von außen kaum einsehbar. Mir sind vor Freude die Tränen gelaufen. :014:
Allerdings ist das kein Volk, sondern nur ein Völkchen, das sich gerade mal an gut 3 Waben klammert. Aber sie leben.

Was konnten die Bien gefressen haben, das so vielen das Leben gekostet hatte und warum leben dann die anderen?
 
A

albert

Guest
Kann es sein, dass sie irgendwo Maispollen gehöselt haben? Dann wäre das vielleicht eine Erklärung. Neonics lassen grüßen.

LG
Albert
 

Selurone

Mitglied
Registriert
8 Nov. 2009
Beiträge
8.027
Punkte Reaktionen
25
Alter
61
Ort
Raum Günzburg/Bayern
Imker seit
2001
Heimstand
Burtenbach
Wanderimker
Momentan nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Aber vor einer Woche lebten sie noch in beiden Klötzen. Schon sonderbar.
 
A

albert

Guest
Ja, aber irgendwann fangen sie an, ihre neue Brut zu ernähren. Und wenn sie genau diesen eingelagerten Pollen erwischen, ist es sehr schnell vorbei. Möglich, dass sie vorher noch unbelasteten Pollen verfüttert haben. Vergleichbar ist das mit einer Königin, die ja von mehreren Drohnen begattet wurde und dementsprechend ganz urplötzlich Stecher produzieren kann. Je nach Spermienpaket.

LG
Albert
 

Selurone

Mitglied
Registriert
8 Nov. 2009
Beiträge
8.027
Punkte Reaktionen
25
Alter
61
Ort
Raum Günzburg/Bayern
Imker seit
2001
Heimstand
Burtenbach
Wanderimker
Momentan nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Dann ist die Möglichkeit recht groß, das auch der Rest der Klotzbienen in den Himmel zieht. So verstehe ich das.:(
 

Sebastian

Mitglied
Registriert
31 Mai 2009
Beiträge
1.707
Punkte Reaktionen
2
Ort
Obersiebenbrunn
Imker seit
2009
Wanderimker
teils
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant Blatt 12
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Vergleichbar ist das mit einer Königin, die ja von mehreren Drohnen begattet wurde und dementsprechend ganz urplötzlich Stecher produzieren kann.
Hm - die Spermiennutzung läuft aber nicht paketweise ab - ebenso kann ich mir nicht vorstellen, dass der Pollenverbrauch streng saisonal funktioniert.

Vielleicht sind sie auch bloss verhungert.
Mir ist irgendwann im Febraur auch ein starkes Volk verhungert - sie klebten am Plafond bei guten Vorräten in der unteren Zarge.

lg,
Sebastian
 

sergek

Mitglied
Registriert
10 Jan. 2011
Beiträge
1.047
Punkte Reaktionen
0
Ort
luxemburg
Imker seit
2010
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant mod.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Sebastian.
Ich war vor 3 Wochen in einem Königinnenzuchtprogramm Kursus , und da haben sie gesagt , dass die Spermiennutzung paketweise abläuft.
Das bestätigt die Aussage von Albert.
MFG Serge
 

Selurone

Mitglied
Registriert
8 Nov. 2009
Beiträge
8.027
Punkte Reaktionen
25
Alter
61
Ort
Raum Günzburg/Bayern
Imker seit
2001
Heimstand
Burtenbach
Wanderimker
Momentan nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Der Hunger kann es nicht sein. Die Bien liegen hauptsächlich am Boden und stecken nicht in den Zellen. Ein paar wenige Tote hängen zwischen dem Wabenbau. Das Restvölkchen klammert sich an Waben, die zu 2/3 mit Futter und etwas braunen Honig gefüllt sind.
Kotspuren gibt es weder an den zum großen Teil reinweißen Waben noch sonst wo. Die Ruhr und Nosema scheiden hier wohl aus.
 

Himmel-Hund

Mitglied
Registriert
28 Okt. 2011
Beiträge
186
Punkte Reaktionen
0
Ort
NRW, Deutschland
Imker seit
31.12.2011
Heimstand
ja
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander, Dadant
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
So traurig es ist - die sind ziemlich sicher verdurstet!


André
 

Alpenimker

Mitglied
Registriert
5 Sep. 2008
Beiträge
1.906
Punkte Reaktionen
0
Ort
Österreich
Imker seit
längerem
Heimstand
25
Wanderimker
Manchmal
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Königinnenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich war vor 3 Wochen in einem Königinnenzuchtprogramm Kursus , und da haben sie gesagt , dass die Spermiennutzung paketweise abläuft
Muss ich bestätigen. Bei uns wird das in den Kursen auch so gelehrt.
 

Sebastian

Mitglied
Registriert
31 Mai 2009
Beiträge
1.707
Punkte Reaktionen
2
Ort
Obersiebenbrunn
Imker seit
2009
Wanderimker
teils
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant Blatt 12
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Servus Serge & Wolli,

Ich war vor 3 Wochen in einem Königinnenzuchtprogramm Kursus , und da haben sie gesagt , dass die Spermiennutzung paketweise abläuft.
Interessant. Vielleicht schickst Du den Vortragenden einmal folgende Literatur und fragst was sie dazu sagen:

LAIDLAW 1984
SCHLÜNS 2004

Vielleicht interpretiere ich da was falsch....

lg,
Sebastian
 

Milb

Mitglied
Registriert
1 Okt. 2007
Beiträge
1.092
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hessen
Imker seit
Klein auf
Wanderimker
Noch nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM und Dadant mod
Schwarmverhinderung wie
Kö Ableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Sperma mischt sich
laut unseren Kursen im Institut Kirchhain

ich hatte noch nie Völker denen man unterschiedliche SpermaPakete ansehen oder anmerken konnte.

Wenn sie heute stechen und nächste Woche nicht hat das andere Gründe,

Gruß Milb
 

sergek

Mitglied
Registriert
10 Jan. 2011
Beiträge
1.047
Punkte Reaktionen
0
Ort
luxemburg
Imker seit
2010
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant mod.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
@ Milb , Sebastian.
Danke für die Info. Werd das mal durchlesen demnächst.
MFG Serge
 
Oben