Der Kachelofen freut sich und ich habe frisches Bienenwachs

Captain Morgan

Mitglied
Registriert
1 Aug. 2016
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wels Stadt
Imker seit
2016
Heimstand
Wels
Rähmchenmaß/Wabengröße
EHM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hallo Josef,

du hast in einem Betrag vorher von Fotos deiner Rähmchenproduktion gesprochen, dürften wir die sehen?

Bin noch Anfänger und würde mir gern, wenn ich darf, einiges bei denen abschauen die es schon besser können.

Georg
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.698
Punkte Reaktionen
70
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hab bitte Geduld, morgen werde ich ein Foto einfügen.

Josef
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.698
Punkte Reaktionen
70
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hier bitte die versprochen Fotos

Nagelbrett Bild 1.jpg

Nagelbrett Bild 2.jpg

In erster Linie fallen die Nagelbretter auf, hier werden die einzelnen Teile eingespannt, das Trägerrähmchen wird mit zwei 30er die untere Rähmchenleiste wird mit einem 30er Nagel genagelt.

Das Holz ist billiges Holz aus dem nahen Sägewerk, wird auf 22 mm gehobelt, somit erlange ich die für mich besonders wichtigen Dickwaben. Gedrahtet wird sechsmal vertikal,somit erlangt die Dickwabe eine ziemliche Steifigkeit.

Josef
 

Malte Niemeyer

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Okt. 2011
Beiträge
2.372
Punkte Reaktionen
4
Alter
28
Ort
Kirchdorf Niedersachsen
Imker seit
2009
Heimstand
nähere Umgebung von Zuhause
Wanderimker
Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
Rähmchenmaß/Wabengröße
10 er Dadant modifiziert
Schwarmverhinderung wie
Brutableger, schiedbetriebsweise, vorbeugende Maßnahmen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Der Komposter freut sich über Nachschub vom staubtrockenem Trester und das Lager hat nun wieder etwas mehr Platz zur Verfügung.

Ja liebe Freunde, unsere Bienen bereiten zwar sehr viel Mühe und machen sehr viel Arbeit, aber ihr Dasein erfüllt uns dennoch mit großer Freude.

Josef


Hallo,

jetzt bin ich gespannt, mein Trester ist immer recht würfelförmig wenn ich ihn aus den Kübeln stürze, folglich ist noch einiges an Wachs drinne was die Blöcke zusammen hält.

Außerdem schimmelt der Trester sehr schnell wenn man ihn nicht am nächsten Tag wegräumt.

Wie behandelst du den Trester das er sein wachs rausrückt? bzw wie schmilzt du das aus?
 

Captain Morgan

Mitglied
Registriert
1 Aug. 2016
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wels Stadt
Imker seit
2016
Heimstand
Wels
Rähmchenmaß/Wabengröße
EHM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Josef danke für die tollen Bilder.
Bitte nicht böse sein das ich gefragt habe. Da du in deinem Beitrag von 2016 von Bildern gesprochen hast wollte ich mal vorsichtig nachfragen.
Ist eine tolle und einfache Konstruktion.

@Malte ich verwende zum Auspressen einen alte Kartoffelpresse um den Trester trocken zu bekommen.
Hab aber nicht soviel Trester.

Hab bei manchen schon gesehen das sie eine kleine Spindelpresse verwenden. Kostet ca. 25 Euro im Internet.
 

boerni_s

Mitglied
Registriert
23 Mai 2017
Beiträge
1.158
Punkte Reaktionen
28
Ort
Mistelbach
Imker seit
2017
Heimstand
Nördl. Niederösterreich
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander 1,5 (Jumbo) im Brutraum
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger, Flugling, ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Danke für die Fotos, schaut recht praktisch aus.
...auch ich verwende eine Kartoffelpresse zum Auspressen des Tresters, Der Trester wird zwar schön trocken, aber das Wachs spritzt nach allen Seiten. Da muss noch jemand etwas erfinden...
LG Börni
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.698
Punkte Reaktionen
70
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hab bei manchen schon gesehen das sie eine kleine Spindelpresse verwenden.

Rentiert sich einfach nicht, mein Trester kommt sowohl vom SoWaSchm, als auch vom Dampfschmeler direkt auf den Komposter und man darf mir glauben, ich hab eigenes Wachs nicht nur in Hülle und Fülle, sondern verkaufe auch ziemlich viel davon.

Josef
 

Malte Niemeyer

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Okt. 2011
Beiträge
2.372
Punkte Reaktionen
4
Alter
28
Ort
Kirchdorf Niedersachsen
Imker seit
2009
Heimstand
nähere Umgebung von Zuhause
Wanderimker
Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
Rähmchenmaß/Wabengröße
10 er Dadant modifiziert
Schwarmverhinderung wie
Brutableger, schiedbetriebsweise, vorbeugende Maßnahmen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

ist da so eine Hand Kartoffelpüree Presse gemeint die man hernimmt um Stampfkartoffeln zu machen?

In finanzielle kalkulationen fassen will ich den Technikeinsatz garnicht. Erstens nervt es mich das die Tresterblöcke im Kompost nicht verrotten weil so viel wachs drin bleibt. Ich müsste sie zum Müllplatz fahren und dort noch zahlen um den Kram loszuwerden, wenn es nicht verrottet.

Außerdem hab ich überschlagen das ich mehr wachs pro Zarge einlöte als ich ausschmelze. Das heißt das ich meinen Wachskreislauf nur deswegen aufrecht erhalten kann, weil ich das Deckelwachs habe.
 

Zenz

Mitglied
Registriert
31 März 2013
Beiträge
1.985
Punkte Reaktionen
0
Ort
Südtirol
Imker seit
2012
Heimstand
Südtirol
Wanderimker
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant Blatt
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

ist da so eine Hand Kartoffelpüree Presse gemeint die man hernimmt um Stampfkartoffeln zu machen?

In finanzielle kalkulationen fassen will ich den Technikeinsatz garnicht. Erstens nervt es mich das die Tresterblöcke im Kompost nicht verrotten weil so viel wachs drin bleibt. Ich müsste sie zum Müllplatz fahren und dort noch zahlen um den Kram loszuwerden, wenn es nicht verrottet.

Außerdem hab ich überschlagen das ich mehr wachs pro Zarge einlöte als ich ausschmelze. Das heißt das ich meinen Wachskreislauf nur deswegen aufrecht erhalten kann, weil ich das Deckelwachs habe.

Sag mal Malte, wie machst du das als Bioland Imker bei der Erhöhung deiner Völkerzahl, da kommst du nur mit dem Entdeckelungswachs nicht weit oder?
 

Captain Morgan

Mitglied
Registriert
1 Aug. 2016
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wels Stadt
Imker seit
2016
Heimstand
Wels
Rähmchenmaß/Wabengröße
EHM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Ich verwende eine Presse wo die Löcher unten sind. Somit spritzt es nur nach unten.
Wegen der Ausbeute, selbst bei meinen kleine Mengen, beim letzten Mal waren es 40 Rähmchen, hab ich beim Auspressen 1,5 kg Wachs herraus bekommen.
Waren hauptsächlich alte Rähmchen die ich beim Völkerkauf mitbekommen habe.
 

Malte Niemeyer

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Okt. 2011
Beiträge
2.372
Punkte Reaktionen
4
Alter
28
Ort
Kirchdorf Niedersachsen
Imker seit
2009
Heimstand
nähere Umgebung von Zuhause
Wanderimker
Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
Rähmchenmaß/Wabengröße
10 er Dadant modifiziert
Schwarmverhinderung wie
Brutableger, schiedbetriebsweise, vorbeugende Maßnahmen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

das ist ja aber grade das problem. Ich kenne dein Blattgewicht pro Mittelwand zwar nicht, allerdings würde ich irgendwas bei 80-100 Gramm schätzen.

Bei uns in Dadant wiegen 10 Brutraum Mittelwände ca. 1100 Gramm.

Wenn du da 4 Zargen ausschmilzt, müssten doch eher ca. das doppelte an Wachs anfallen?
 

Captain Morgan

Mitglied
Registriert
1 Aug. 2016
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wels Stadt
Imker seit
2016
Heimstand
Wels
Rähmchenmaß/Wabengröße
EHM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Die 1,5 kg Wachs waren im Trester aufgesaugt und sind dann durch das Auspressen gewonnen worden.
Ich hab die Rähmchen vorher im Dampfwachsschmelzer eingeschmolzen und dann den Trester ausgepresst.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.698
Punkte Reaktionen
70
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Mit der heurigen Rähmchenproduktion bin ich wiederum ein glücklicher Mensch, mittlerweile ist schon alles geschnitten und auch zu jeweils 100er Pakete gebündelt, somit war es mir ein Leichtes zu eruieren ob dies wiederum wirtschaftlich sinnvoll war.

Gekauft wurden 10 Bretter weitgehend Astfrei und in Tischerqualität zu jeweils 4 m, Hallen getrocknet, diese wurden beidseitig auf 22 mm gehobelt. Anstatt der errechneten € 236,-- löhnte ich lediglich € 180,-- der dortige Chef merkte dabei an er sein ein Bienenfreund.

Insgesamt konnte ich Teile für 700 ÖBW Ganzwaben schneiden, mit Verschnitt und Abfall kann ich noch jede Menge Kleinwaben für Apideas schneiden.

700 : € 180 = 0,257 pro Rähmchen, ich denke dies ist ein guter Preis. Sobald Regenwetter käme wäre Innendienst und somit Rähmchen nageln angesagt.

Stammuser wissen bereits, bei mir wird nahezu alles wie Beuten, Rähmchen, Mittelwände selber angefertigt. In den Anfänger unserer Imkerei war dies wirtschaftlich unabdingbar, heutzutage könnte ich so manches ankaufen, bleib jedoch traditionell und aus Gewohnheit beim Selbermachen, macht mir echt Freude.

Josef
 

Bienenfreund87

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
3 Feb. 2019
Beiträge
2.080
Punkte Reaktionen
3
Alter
34
Ort
Hollabrunn
Imker seit
2016
Rähmchenmaß/Wabengröße
Österreichische Breitwabe
Tip top mit Draht und Nägel kommst denk ich auf 30cent pro Rähmchen nehm ich an :thumbright: mir fehlt leider Zeit für die Rähmchenproduktion aber in ferner Zukunft soll es ein Ziel werden, soviel wie möglich selbst zu bauen
 

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.586
Punkte Reaktionen
29
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
....... bleib jedoch traditionell und aus Gewohnheit beim Selbermachen, macht mir echt Freude.

Josef

Ich denke mal das ist der wichtige Punkt beim selber machen, die Freude daran.
Wenn man Stundenlohn usw rechnet, ist es bestimmt oft nicht wirtschaftlich.. aber würde man in dieser Zeit wirklich woanders Geld verdienen? oder würde man diese gesparte Zeit nicht eher unwirtschaftlich verplempern?

Wenn man selbst was hergestellt hat, dann hält man ja auch etwas in den Händen, auf das man Stolz sein kann.
Und wenn es nur kurzlebige Rähmchen sind. 700 Stück, eine ganze Menge.

Wenn ich dran denke, was für "unnütze Dinge" mein Mann in seiner Jugend zusammengebastelt hat. Lange Jahre stand bei uns ein halbfertiges Gocart rum. Fahrgestell war ein alter VW Käfer. Er hat dran geschweißt und geschraubt, lackiert und Leitungen verlegt. Leider ist es nie ganz fertig geworden, obwohl im Hof konnte man damit fahren. Irgendwann wurde es von "Frau" dann entsorgt.

LG Doris
 
Oben