Das Wetter im August 2020

fix

Administrator
Teammitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.207
Punkte Reaktionen
41
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
hab ich gestern die Fässer aus der Wasserleitung aufgefüllt ...
Hoffentlich regnet es bei uns auch bald, sonst blüht mir obige Arbeit auch, das wäre das erste Mal heuer.

Einige wenige Wolken sieht man bereits am Himmel, leichter Wind macht sich auch bemerkbar und der WB bemerkt es soll Mittag regnen.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.698
Punkte Reaktionen
70
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Bei den hierorts 32 Hitzegraden steht die Luft, auch die Bienen ziehen es vor im und außerhalb ihres Stockes zu verweilen, dort lungern die fadiesierend herum. Ist eigentlich schade darum, haben wir rund um unsere Bienenstände zahlreiche blühende Buchweizenfelder.

Selber hab ich ein Dauerdate mit meinem SoWaSchm, obwohl ich lediglich zwei anstatt der üblichen drei Waben pro Füllung schmelzen lass, schaff ich locker bis zu 10 Waben pro Tag, was mir in Summe etwa 1,5 Kilo reines Wachs beschert.

Josef
 

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.085
Punkte Reaktionen
3
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Die Hitze ist durch, wurde auch Zeit, es war unerträglich bis 37° Grad hatten wir die letzten Wochen teils mit einer Luftfeuchtigkeit von >90%, Gewitter zogen wie immer Nördlich und Südlich an uns vorbei, also gab es nicht einen Tropfen Wasser vom Himmel. Naja die Bienen sind versorgt, werde morgen die Letzten Futterzargen runternehmen, eventuell muss ich noch 2 neue Kö´s organisieren, der Milbenbefall schien recht gering zu sein, habe meine Brutscheunen gestern kontrolliert und mit MS behandelt, alle sehr gut geschlüpft keine verkrüppelten Bienen dabei, aber leider konnte ich keine Kö´s finden, und wenn habe ich auch den Eindruck das sie nicht mehr sehr gut begattet wurden, bei uns waren die Völker dieses Jahr sehr früh dran mit dem Dronenrauswurf.
 

fix

Administrator
Teammitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.207
Punkte Reaktionen
41
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Gestern Abend 6 Liter Regen, die fast leeren Regentonnen sind nun wieder halb voll, momentan bewölkt, vielleicht erleichtern sich die Wolken noch, die Natur und die Tonnen bräuchten es.
 

Josef Gruber

Mitglied
Registriert
24 Sep. 2008
Beiträge
2.467
Punkte Reaktionen
13
Alter
55
Ort
Pöllau
Imker seit
2004
Heimstand
Stände im Umkreis 25km
Wanderimker
eingeschränkt
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zadand und Zander flach
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Nach einem trockenem Frühjahr hat Mitte Juni bei uns die Regenzeit eingesetzt
Vom Jahresanfang bis Mitte Juni hatten wir keine 100 Liter Regen oder Schnee.
Alles war trocken, der Wald hat sichtbar gelitten, die Fichten haben zusätzliche Blühphase eingelegt
und die Laubbäume hatten im Juni die ersten gelben Blätter.
Aber sei Mitte Juni regnest mehr als uns lieb ist, 645 Liter zeigt unsere Wetterstation seit Juni.
Im Vergleich dazu hatten wir im gesamten Vorjahr 613 Liter.
Die Folgen sind nasse Felder, Gerste war vielfach bis in der Vorwache am Feld.
Korn und Stroh total verpilzt, für die Landwirte ein Total Schaden.
Aber auch uns Imker triffst, haben um diese Zeit schon die Nachfrüchte geblüht
gehen die Landwirte nun daran die Furchen der Mähdrescher zu füllen.

Gruß Sepp
 

altbiene

Mitglied
Registriert
1 Jan. 2018
Beiträge
750
Punkte Reaktionen
0
Ort
Oberbayern
Imker seit
2016
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hammer.

Hier (Darmstadt) ist es wieder trocken, schöne Schäfchenwolken am Himmel, aber wenn es in paar Tropfen regnet, nimmt der Regenmesser das gar nicht wahr. Und Z'haus? Keine Ahnung.
 

Bienenfreund87

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
3 Feb. 2019
Beiträge
2.080
Punkte Reaktionen
3
Alter
34
Ort
Hollabrunn
Imker seit
2016
Rähmchenmaß/Wabengröße
Österreichische Breitwabe
Die letzten Tage waren / sind absolutes Traum Wetter. Ich allgemeinen hat es die letzte Zeit weniger Niederschlag gegeben jedoch bis jetzt insgesamt mehr als die letzten 2 Jahre. Mein Jungwäldchen freut sich und entwickelt sich gut. Herz was willst du mehr :thumbright:
 

fix

Administrator
Teammitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.207
Punkte Reaktionen
41
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Seit gestern Abend 12 Liter Regen, aktuell (8:30 Uhr) 16 Grad und leichter Regen, seit dem frühen Morgen trotz des leichten Regens Bienenflug, typisch Springkraut-Trachtflug, die Bienen kommen schneeweiß zurück, bin gespannt wie es tagsüber weitergeht und welche Anzeigen heute Abend die Waagen von sich geben.

Bin jedoch ziemlich abgelenkt, denn heute findet ein Großereignis in Berlin statt mit vielen Liveberichten im Netz von Privatpersonen. Die Mainstream-Medien können deshalb die Besucherzahlen nicht mehr gigantisch verdrehen wie Anfang August und viele Dinge haben sie "vergessen" zu berichten :)
 

altbiene

Mitglied
Registriert
1 Jan. 2018
Beiträge
750
Punkte Reaktionen
0
Ort
Oberbayern
Imker seit
2016
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
In Darmstadt gestern 6 Liter, z'haus 35, ich bin durch den Regen heimgefahren, war echt anstrengend (und viele Unfälle, weil die Leut meinen, da könnt man genauso düsen).
 

fix

Administrator
Teammitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.207
Punkte Reaktionen
41
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Die letzten 24 Stunden 24 Liter Regen, ein trüber Tag, wenn es nicht trüb war dann eingetrübt, ein typischer Novembertag im August. Das ganze bei 14 Grad.
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.003
Punkte Reaktionen
16
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ohne Worte
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2020-08-30 um 11.55.28.png
    Bildschirmfoto 2020-08-30 um 11.55.28.png
    31,5 KB · Aufrufe: 46

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.698
Punkte Reaktionen
70
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
In der Nacht hatten wir ein Gewitter welches uns 7,6 L wertvolles Nass mitbrachte, momentan ist es bei angenehmen 20 Grad trüb.

Ich freue mich schon auf meine heutige App-Rundreise durch unsere Kleinregion, Felder und einige neue Obstanlagen erlangten mein Interesse.

Josef
 

Drohn55

Mitglied
Registriert
29 Jan. 2008
Beiträge
2.382
Punkte Reaktionen
11
Alter
66
Ort
Chemnitz, Sachsen
Imker seit
1971
Heimstand
Kleingarten.
Wanderimker
nö.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Deutschnormal.
Schwarmverhinderung wie
mehr zufällig.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Gestern hat es "ausgehalten", heute gibt's dafür Dauerregen seit etwa 11 Uhr. Die Temperaturen liegen so um die 13 Grad, auch nicht gerade prickelnd, aber das Naß wird ja gebraucht.

Schönen Sonntag noch

Wolfgang
 

altbiene

Mitglied
Registriert
1 Jan. 2018
Beiträge
750
Punkte Reaktionen
0
Ort
Oberbayern
Imker seit
2016
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Von gestern auf heute 24 mm Regen dazu, es weht, zwischendurch war aber tatsächlich blauer Himmel zu sehen. Meine Nase juckt und das Gedärm zwickt, mal sehen, was das gibt :(
 

waldundwiese

Mitglied
Registriert
15 Nov. 2010
Beiträge
610
Punkte Reaktionen
0
Ort
Sächsische Schweiz
Imker seit
1969
Heimstand
Bienenhaus und Wandergestelle
Wanderimker
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Der August hatte bis jetzt 120 L/m² Niederschlag, Anfang und Mitte August lagen die Temperaturen bei etwa 30°C zum Mittag, nachts war es meist unter 20°C. Und seit Mitte letzter Woche sind die Tagestemperaturen auch nicht mehr über 20°C gestiegen. Der Herbst hat also bereits Einzug gehalten.

Die Pflaumen sind fast alle wurmstichig, die Äpfel werden durch Hornissen angefressen (und Wespen kommen im Schlepptau fressen). Die Milben der Bienen haben sich auch prächtig entwickelt. :SM_1_28:
 

Chrigel

Mitglied
Registriert
13 Sep. 2009
Beiträge
5.003
Punkte Reaktionen
16
Ort
Hombrechtikon
Imker seit
1958
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Da ist ja mal ordentlich Wasser heruntergekommen im Glarnerland
Bildschirmfoto 2020-09-01 um 00.08.41.jpg

Chrigel
 

fix

Administrator
Teammitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.207
Punkte Reaktionen
41
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Die Wetterdaten von meiner Wetterrstation August 2020:

Temp-Mittelwert........21,5 Grad
Höchstwert...............38,2 Grad am 1. August
Niedrigstwert.............10 Grad am 5. August

Regen gesamt.........173 Liter, sehr intensive Regentage mit langen Trockenphasen dazwischen
Tages-Höchstmenge am 2. August.........69 Liter

Winddurchschnitt........0,6 m/s
Spitze.......................14,5 m/s = 52 KMh

Solarstromertrag 105 KW/KWp
 

altbiene

Mitglied
Registriert
1 Jan. 2018
Beiträge
750
Punkte Reaktionen
0
Ort
Oberbayern
Imker seit
2016
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
245 Liter Regen im August, damit 112 Liter über dem langjährigen Mittel hier in der Region 1980 - 2010.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.698
Punkte Reaktionen
70
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Im August bekam unsere Schmidataler Trockenregion unglaubliche 128,8 Liter Regen ab, kann nicht nicht erinnern, wann dies jemals der Fall war. Das erfreuliche daran, es regnete Woche für Woche, ergab keine Trockenperiode und ganz wertvoll, auch keine Starkregen mit Überflutungen. Am 3. August konnte die Höchstmenge mit 58,0 L gemessen werden, auch dies war Dauerregen welchen der Boden problemlos aufnehmen konnte.

Alle Container sind randvoll, mit dem vorhandenen Vorrat konnte ich nun locker für einige Wochen über die Runden.

Josef
 
Oben