Brutwabenableger gebildet

Gabgog76

Mitglied
Registriert
22 Sep. 2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mattersburg
Imker seit
2015
Hallo

Habe am Freitag das Sonnenfenster genutzt und mal in meine 3 Völker gesehen, welche vor 2 Wochen den HR Flachzarge mit MW bekommen haben.

Volk 1: Auf 2 Bruträume GZ die Waben beider Zargen voll besetzt, BrutW 6 unten und 6 oben, sehr viel Honig im Brutraum, DR auf 2 obere Zarge ausgebaut und teils verdeckelt; HR wird zaghaft angenommen (Bienen erkunden gerade, gebaut habe ich nichts endeckt)
Daher: 1 Futterwabe sowie 1 BrW mit verdeckelter Brut in neue Zarge. Volk 1 1MW gegeben und zweiten Drohnenrahmen auf 9 obere Zarge

Volk 2: Selbe Bild ausser das der HR schon ausgebaut wird
Daher: 1 Pollenwabe, 1 Brutwabe mit verdeckelter Brut sowie eine Wabe mit frischen Stiften in die besagte neue Zarge. Volk 2 1 MW und zweiten DR auf 9 obere Zarge.

Volk 3: Auch wie Volk 1 u. 2; HR am erkunden noch nicht ausgebaut
Daher: 1 Verdeckelte Brutwabe sowie noch eine Futterwabe in neue Zarge. Volk 3 1 MW und DR auf 9 obere Zarge.

Neue Zarge (Volk 4) besteht nun aus Futterwabe/Pollenwabe/verd. Brutwabe/Stifte/verd. Brutwabe/verd. Brutwabe/Leerwabe/MW/Futterwabe, zusätzlich von Volk 3 noch Bienen von einer Wabe dazugekehrt.

Ich hoffe ich habe da keinen Bock geschossen und die Bienen reichen um die Brut zu pflegen und sich eine neue Königin aus den frischen Stiften zu schaffen.

Da nun das Wetter einwenig Bescheiden ist meine Frage: Neues Volk füttern? Wen Ja mit was würdet ihr füttern? Zuckerlösung, Teig, etc.?

Ach ja, da ich nur einen Stand habe steht das neue Volk in unmittelbarer Nähe (8Meter) bei den anderen 3 Völkern. Sollte ich da noch etwas beachten?

mfg
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.641
Punkte Reaktionen
37
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich rede nun offen, hab da bitte Verständnis.

Volk 1: Auf 2 Bruträume GZ die Waben beider Zargen voll besetzt, BrutW 6 unten und 6 oben, sehr viel Honig im Brutraum , DR auf 2 obere Zarge ausgebaut und teils verdeckelt; HR wird zaghaft angenommen

6 x 6 BrW ist natürlich eine schöne Sache, aber besser wäre folgendes gewesen: 2 BrW nach unten geben, somit wären oben nur noch 4 BrW und für die Königin wäre ausreichend Platz geschaffen.

Daher: 1 Futterwabe sowie 1 BrW mit verdeckelter Brut in neue Zarge . Volk 1 1MW gegeben und zweiten Drohnenrahmen auf 9 obere Zarge

Das nun diese entnommene Brut verkühlt, davon kannst aussgehen. Was rasch zu zu machen wäre, darüber grüble ich nun, ich denke jedoch da ist Hopfen und Malz verloren.


Verrate uns bitte deinen Vornamen

Josef
 

Oberländer

Mitglied
Registriert
12 Mai 2013
Beiträge
1.481
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bad Waldsee
Imker seit
2013
Heimstand
D 88339 Bad Waldsee
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hallo mfg...

bitte lese deine Frage nochmal durch und korrigiere, bzw. ergänze deine Aussage/Person von #1...

Das soll keine Kritik, sondern nur eine Anregung sein.

Gruß Franz
 

quikly12

Mitglied
Registriert
6 Mai 2015
Beiträge
1.560
Punkte Reaktionen
0
Imker seit
2013
Heimstand
Wien
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zandermaß
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Neue Zarge (Volk 4) besteht nun aus Futterwabe/Pollenwabe/verd. Brutwabe/Stifte/verd. Brutwabe/verd. Brutwabe/Leerwabe/MW/Futterwabe, zusätzlich von Volk 3 noch Bienen von einer Wabe dazugekehrt.

Hallo

Also deine neu erstellte Zarge hat jetzt insgesamt:

3 Brutwaben
2 Futterwaben (jeweils mit ansitzenden Bienen entnommen) und noch ein paar zusätzliche Bienen

Ich glaube, dass das sowohl für den Wärmehaushalt als auch den Futterhaushalt der Bienen genügen wird.

Wird schon werden.....wenn eine neue Kö schlüpft, sind die Temparaturen hoffentlich besser ( für den Begattungsflug)
 

eddy1986

Mitglied
Registriert
29 Jan. 2016
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schwalmstadt
Imker seit
2005
Heimstand
Schwalmstadt
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DN
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,
ich würde auch gerne mit der Vermehrung beginnen aber bei den Temperaturen traue ich mich nicht mal den Deckel anzuheben. Außerdem macht sowas bei dem kühlen Wetter einfach keinen spaß.

Schöne Grüße und hoffentlich wird's bald Frühling ;)
 

Gabgog76

Mitglied
Registriert
22 Sep. 2015
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mattersburg
Imker seit
2015
Update zu Brutwabenableger gebildet.

Gestern kurze Nachschau: Brut teilweise geschlüpft; 6 Waben sehr gut besetzt; 3 verdeckelte Weiselzellen; Bienenflug nimmt Fahrt auf

Bin gespannt wie ein Regenschirm, halte euch am laufenden

lg Chris
 

wildblume

Mitglied
Registriert
4 Okt. 2013
Beiträge
51
Punkte Reaktionen
0
Ort
niederösterreich, Bezirk Baden
Imker seit
2013
Heimstand
2 Heimstände
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander FZ & Zadant
Schwarmverhinderung wie
kein Absperrgitter, 1-2jähr. KÖ, bei WZ - Flugling
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
ich würde auch gerne mit der Vermehrung beginnen aber bei den Temperaturen traue ich mich nicht mal den Deckel anzuheben. Außerdem macht sowas bei dem kühlen Wetter einfach keinen spaß.

Ich würde nicht einmal daran denken, jetzt bei diesen Temperaturen die Völker unnötig zu stören.

Ich habe eine erste Nachschau am 25.04 gemacht, Temperatur 21°C, windstill, Futter ist noch o.k., keine WZ, bei manchen noch gar keine Drohnen. Von Schwarmstimmung weit entfernt und es soll wieder sehr kalt und nass werden.

Wenn man schon unbedingt bei der Kälte einen Ableger machen muss, dann sollte man zumindest nicht dauernd nachschauen - zerstört den Wärmehaushalt - und damit die Brut. Wir hatten am 20.04. 50cm Schnee!
 

eddy1986

Mitglied
Registriert
29 Jan. 2016
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schwalmstadt
Imker seit
2005
Heimstand
Schwalmstadt
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DN
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wir hatten am 20.04. 50cm Schnee!

So schlimm ist es bei uns nicht gewesen aber trotzdem weit weg von 20 °C. Ab nächste Woche soll es aber schöner werden und dann kann man auch so langsam an die Zucht denken.
 

Kalchgruber

Mitglied
Registriert
18 Apr. 2017
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Ort
Eberschwang
Imker seit
März 2016
Heimstand
Eberschwang
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
hallo Wildblume im Bez Baden. Ich will als Anfänger auch keinesfalls meine Bienen stören und weiters möchte ich nicht mehr als unbedingt nötig in die Bienennatur eingreifen. Die Bienen meiner zwei Carnica-Völker sind sehr fleissig und nützen jede Sonnenstunde - mir scheint die Helligkeit ist wichtiger, als die Temperatur. Gestern um 0700 Uhr habe ich meine zwei Beuten noch mit der Kofferwage verwogen, weil ich den Eintrag vom sonnigen Vortag wissen wollte. Jedes Volk hat 2:b020 KG eingetragen. Bei beiden Völkern ist der erste Honigraum, den ich im März auf die Brutzarge über Absperrgitter gestellt habe, etwa 20 kg schwer und daher ziemlich voll. Der jeweils zweite HR, die ich Anfang April unter den ersten geschoben habe, wird fleissig ausgebaut. So, nun die absolute Überraschung um Punkt 10 Uhr bei Sonnenschein und 12 Grad - plötzlich ein lautes Rauschen im Garten. Der Stock 1 schwärmte und hatte sich nach ca einer Std auf einem Ast in der nahe stehenden Blaufichte abgesetzt. Daraufhin habe ich in den Brutraum geschaut. Sieben verdeckelte Weiselzellen gefunden. Fünf habe ich ausgeschnitten und zwei habe ich für die natürliche Vermehrung drinnen gelassen. Zwei Königinnen sind schon nach einer Stunde im Glas geschlüpft. Den Schwarm habe ich abgeschnitten und in eine mit Leerwaben bestückte Beute geschüttelt. Fehler?
 
Zuletzt bearbeitet:

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.641
Punkte Reaktionen
37
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
zwei habe ich für die natürliche Vermehrung drinnen gelassen.

Bitte beachten, zwei SwZ sind schon um eine zuviel, besser wäre gewesen nur ein zu belassen, die zweite mit einer handvoll Bienen in ein Zuchtkasterl (Apidea) als eiserne Reserve zu geben.

Josef
 

Kalchgruber

Mitglied
Registriert
18 Apr. 2017
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Ort
Eberschwang
Imker seit
März 2016
Heimstand
Eberschwang
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Danke Josef. Als Neuling habe ich natürlich meinen Paten angerufen. Der hat eben gemeint, lasse zur Sicherheit Zwei drinnen. Wenn zwei schlüpfen, wird die Andere getötet. Zuchtkasterl habe ich noch nicht. Es ist für mich noch alles etwas Stress. Ich möchte auch kein großer Imker werden. Aber ganz natürlich geht's ja nicht. Das habe ich inzwischen leidlich begriffen, was da alles mitspielt - in erster Linie wohl das Wetter. Zur Info - bei der Weiselzellensuch habe ich auch ein paar Drohnenzellen herausgeschnitten - keine Varroamilbe gefunden. Beschalle meine Brut seit 18.3.17? MbG Rudolf
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.641
Punkte Reaktionen
37
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Grundsätzlich Rudolf,der Pater hat immer Recht, er trifft die Entscheidung rasch aus dem Bauch heraus, also sei froh, wennst solch einen wichtigen Berater zur Seite hast.

Aaaber, sehr leicht können da auch beide Königinnen zugrunde gehen, somit hast echte Probleme. Ein Spickzettel für die Zukunft, nur eine WsZ belassen, die andere als Reserve in einem Zuchtkasterl lagern, schon bist auf der sichern Seite und hast auch noch eine solide Basis für ein Jungvolk.

Josef
 

Kalchgruber

Mitglied
Registriert
18 Apr. 2017
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Ort
Eberschwang
Imker seit
März 2016
Heimstand
Eberschwang
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hallo Josef, danke - ist natürlich gespeichert. Ich lese ja viel im Forum. Das ist für einen Anfänger aber gleichzeitig enorm verwirrend und es dauert wohl lange, bis man da einen Weg für sich findet. Ich denke, hier ist ein Auslernen nie möglich. Ich habe auch nicht vor, in meinem Alter noch ein Imkerprofi zu werden. Ich möchte nur meine Bäume gut bestäubt sehen - ich habe schon länger keine Biene mehr in meinem Garten gesehen - außerdem schmeckt mir der Honig immer mehr. Ich habe mir schon einige kleine Ecken vom neuen Honig zum genießen heraus geschnitten. Schmeckt vollzüglich.
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.641
Punkte Reaktionen
37
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich habe auch nicht vor, in meinem Alter noch ein Imkerprofi zu werden.


Nein, um Himmels willen, nur das nicht, laut Avatar hast ja schon sehr gemütlich, Deine Bienen ein schönes Platzl, somit passt schon alles. Sag bitte Deinem Paten liebe Grüße von mir, ok.

Josef
 

Mike54

Mitglied
Registriert
16 März 2019
Beiträge
336
Punkte Reaktionen
5
Ort
Deutschland
Imker seit
2015
Heimstand
im Garten
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo zusammen,

ich brauche jetzt mal Eure Hilfe.

Am Samstag 5.6. habe ich 3 Brutwabenableger gebildet.

Diese sollten eingentlich morgen am Dienstag den 15.6. mit je einer begatteten Königin beweiselt werden.

Nun verschiebt sich die Lieferung der begatteten Königinnen auf Freitag den 16.6....

Was nun? Die Weiselzellen welche die Ableger wahrscheinlich gezogen haben, sind noch nicht gebrochen, das war eigentlich für Dienstag etwa 2 Std. vor dem zusetzen geplant.

Soll ich die Zellen am Dienstag nun brechen und die Völkchen bis Freitag weisellos lassen?

Oder die Weiselzellen in Schlüpfkäfige stecken und am Freitag dann austauschen?

Für Vorschläge bin ich sehr dankbar.
 

Mike54

Mitglied
Registriert
16 März 2019
Beiträge
336
Punkte Reaktionen
5
Ort
Deutschland
Imker seit
2015
Heimstand
im Garten
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Einige Profis waren ja nun schon online seit meiner Frage.

Hat keiner einen Vorschlag?
 

Josef Gruber

Mitglied
Registriert
24 Sep. 2008
Beiträge
2.463
Punkte Reaktionen
9
Alter
55
Ort
Pöllau
Imker seit
2004
Heimstand
Stände im Umkreis 25km
Wanderimker
eingeschränkt
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zadand und Zander flach
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Mike!

Deine am 5.6 gebildeten Ableger werden mittlerweile
schlupfreife Weiselzellen haben und du solltest nicht versäumen diese auszubrechen.
Übermorgen am 16.6. können schon die ersten, aus älteren Maden gezogenen, Weisel geschlüpft sein.
Du musst zweimal ran, heute spätestens morgen alle Zellen brechen und
am Mittwoch kannst die Königinnen unter Zuckerteigverschluss zusetzen.

Gruß Sepp
 

Mike54

Mitglied
Registriert
16 März 2019
Beiträge
336
Punkte Reaktionen
5
Ort
Deutschland
Imker seit
2015
Heimstand
im Garten
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Danke Sepp,

ausbrechen werd ich morgen machen.

Zusetzen der neuen Königinnen geht erst am Freitag, vorher sind die nicht bei mir.

Im ersten Beitrag von mir steht Freitag der 16.6., es muss aber heißen: Freitag der 18.6....

Sorry, mein Fehler...
 

WalterRojky

Mitglied
Registriert
8 März 2008
Beiträge
1.403
Punkte Reaktionen
0
Alter
75
Ort
Fischamend
Imker seit
1989
Heimstand
mehrere Heimstände
Wanderimker
Umgebung
Rähmchenmaß/Wabengröße
österr. Breitwabe
Schwarmverhinderung wie
Königinnenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Mike
Ich würde die Weiselzellen nicht brechen sonder mit einen heißen Stanleymesser vorsichtig herausschneiden und unter Schutz im Volk belassen. Sollte sich die Lieferung der Königinnen nochmals verzögern, hast Du damit eine sichere Reserve!
mfg Walter
 
Oben