Bienentränke

Malte Niemeyer

Super-Moderatoren
Teammitglied
Registriert
12 Okt. 2011
Beiträge
2.372
Punkte Reaktionen
4
Alter
28
Ort
Kirchdorf Niedersachsen
Imker seit
2009
Heimstand
nähere Umgebung von Zuhause
Wanderimker
Robinie, Linde, Sommertracht, deutschlandweit
Rähmchenmaß/Wabengröße
10 er Dadant modifiziert
Schwarmverhinderung wie
Brutableger, schiedbetriebsweise, vorbeugende Maßnahmen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

das Salz hilft hab ich auch schon gehört. Allerdings pur Natrium Chlorid reinkippen ist ein wenig einseitig oder? Was für Mineralien braucht ein lebender Organismus noch?

Einige Kollegen kippen oft eine schaufel Kies, Pflastersand oder Split rein. Da sollen sich das angeblich alle Mineralien lösen die man so braucht.. Eventuell würde Gesteinmehl gehen, immerhn nimmt man das auch um Gartenboden mit Mineralien zu versorgen..

Was ich aufstelle weiß ich noch nicht, wahrscheinlich erstmal irgendwelche Eimer..
 

Goldregen

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
31 Mai 2016
Beiträge
2.591
Punkte Reaktionen
32
Ort
Merklingen
Imker seit
Mai 2016
Heimstand
Merklingen
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
Schwarmverhinderung wie
Altköniginnenableger oder ZWA
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo.
also ich hatte lange einen großen Blumenuntersetzer mit Sand stehen und konnte nie eine Biene dort beobachten. Jetzt hab ich eine Wasserstelle a la Chrigel stehen ( große schwarze rechteckige "Schüssel" mit Styropor und Fliegennetz und Torf ). Und es ist schön zu sehen, wie die Bienen diese Tränke in großer Zahl annehmen. Und wie schon geschrieben: sie sitzen überwiegend morgens an der Tränke. Ich wollte eigentlich sowas ähnliches wie der fix hat aber die Bienen haben eine andere Entscheidung getroffen.
Um ehrlich zu sein, verstehe ich die ganze Diskussion um Wasser nicht. Jedes Lebewesen braucht Wasser, auch die Bienen. Und wenn ich Bienen halte, dann muß ich auch dafür sogen, daß sie Wasser haben. Ohne Wenn und Aber. Wie bei jedem anderen Tier auch.
LG Doris
 

WalterRojky

Mitglied
Registriert
8 März 2008
Beiträge
1.404
Punkte Reaktionen
0
Alter
75
Ort
Fischamend
Imker seit
1989
Heimstand
mehrere Heimstände
Wanderimker
Umgebung
Rähmchenmaß/Wabengröße
österr. Breitwabe
Schwarmverhinderung wie
Königinnenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Bienenfreunde
Habe in meiner Bienentränke einen Ytongstein hineingestellt, war in Kürze fast nicht mehr zu sehen weil alles voller Bienen war. Offensichtlich ist diese Kalkgemisch für die Bienen interessant.
mfg Walter
 

Gebirgsimker84

Mitglied
Registriert
31 Dez. 2016
Beiträge
2.898
Punkte Reaktionen
4
Ort
82488 Ettal -Bayern
Imker seit
01.01.2005
Heimstand
Bienenhäuser, Freisteher
Wanderimker
Almrose, Linde
Rähmchenmaß/Wabengröße
Einheitsmass
Schwarmverhinderung wie
Frühzeitiges schröpfen, Zellen brechen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Man hört immer öfter das Leute effektive Mikroorganismen EM in das Wasser der Bienentränke geben etc. Hat hier wer Erfahrungen bzw. auch schon davon gehört.
 

Arjen

Mitglied
Registriert
27 Juli 2014
Beiträge
1.015
Punkte Reaktionen
2
Ort
Imker seit
2014
Heimstand
sowieso
Wanderimker
---
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander langOhr ;) - Jumbo
Schwarmverhinderung wie
keine
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
werde auch beim neuen Haus mir neue Tränke überlegen .... mal sehen ....
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.225
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Man hört immer öfter das Leute effektive Mikroorganismen EM in das Wasser der Bienentränke geben etc. Hat hier wer Erfahrungen bzw. auch schon davon gehört.
Gehört und gelesen habe ich davon auch schon, aber es sind bisher keine brauchbaren Erfahrungswerte ins Haus geflattert, es ist äußerst schwer festzustellen ob es wirkt oder nicht, wie will man das genau feststellen? Man müsste es 5 Jahre lang wirklich exakt anwenden, alles schriftlich festhalten und an ein und demselben Stand gleichwertige Völker mit EM behandeln und welche nicht. EM in die Bienentränke zu geben müsste in dem Fall entfallen sonst kommen alle damit in Berührung.

Aber vielleicht meldet sich noch jemand der damit Erfahrung hat, würde mich auch sehr interessieren.
 

Kap Horn

Mitglied
Registriert
6 Juli 2013
Beiträge
812
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schweden
Imker seit
2014
Heimstand
Västervik / Schweden
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
vier unterschiedliche
Schwarmverhinderung wie
absolut keine
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hej

Nur ganz kurz: heute morgen so gegen acht Uhr ...knappe 7 Grad, Nieselregen. und schon waren die ersten Bienen unterwegs...um Wasser zu sammeln.
Warum so früh?
Weil sie Brut haben und den Honig verflüssigen müssen damit er für die Brut als Futter dienen kann.
So wichtig ist Wasser, gerade um diese Jahreszeit.

Kalt wie es war sind viele "ersoffen", so wie es aussah und da es mir nicht nur leid tut, sonden ich auch wissen will was so gillt, so erwachten ungefähr 25 von den 30 wieder zum Leben nachdem ich sie in Haus brachte und unter ein Glas setzte. Und das obwohl manche wohl eine halbe Stunde im kalten Wasser verbrachten so kam da Leben ins Glas.
Ein Tropfen Zuckerwasser tat seins.

Fazit: wenn ich denke die Bienen sind "tot", dann sind sie es noch lange nicht!

Insekten, sag ich nur!
 

Bumble Bee

Mitglied
Registriert
27 Dez. 2013
Beiträge
5.085
Punkte Reaktionen
3
Ort
Niedersachsen
Imker seit
2014
Heimstand
Freistand
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Mir ist aufgefallen, das sie die Tränke (Den Teich) zur Zeit kaum benutzen, die Tage schaue ich, da stehen 2 Eimer nicht ganz Sauber noch mit Resten an Bauschutt und Wasser noch auf den Hof, voll mit Bienen die Wasser holten, wollte eigentlich ein Foto machen, hatte aber nichts parat.
 

Kap Horn

Mitglied
Registriert
6 Juli 2013
Beiträge
812
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schweden
Imker seit
2014
Heimstand
Västervik / Schweden
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
vier unterschiedliche
Schwarmverhinderung wie
absolut keine
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hej Volker alias Bumble Bee

Mineralien sag ich nur!

Wasser alleine ist es eben nicht...Kalkreste im Bauschutt für den Aufbau des Chitinpanzers zum Beispiel?
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.717
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Nur ganz kurz: heute morgen so gegen acht Uhr ...knappe 7 Grad, Nieselregen. und schon waren die ersten Bienen unterwegs...um Wasser zu sammeln.
Warum so früh?
Weil sie Brut haben und den Honig verflüssigen müssen

Siehst du und was sage ich immer, mit einer optimal angepassten Reizfütterung a la selbstgemachten FuT mit passender Feuchte müssen keine Bienen ins Freie. Aber bist ja noch jung und sicherlich auch lernfähig, also mach mit der FuT Aktion 2018. :n3:

Josef
 

Kap Horn

Mitglied
Registriert
6 Juli 2013
Beiträge
812
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schweden
Imker seit
2014
Heimstand
Västervik / Schweden
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
vier unterschiedliche
Schwarmverhinderung wie
absolut keine
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hej Josef

Was das jetzt mit der Reiz? fütterung zu tun hat weiß ich nicht, verstehe allerdings dass auch Du damit dem Wasserbedarf den Bienen hilfst und sie damit die Beute nicht verlassen müssen.
Futter muss ich keins zufügen, denn das ist genug vorhanden.

Und gerade jung bin ich auch nicht...und ob lernfähig...?
Ja, das will ich doch gerne denken dass ich bin.

Was die "Aktion" betrifft...nun Josef, ich bin zu weit weg, mache außerdem, wie Du sicher bemerkt hast, gerne meinen "eigenen Kram", infragesetze auch immer wieder "alte Hasen", denn das ist meine Art zu lernen!

Danke für die Einladung.
 

edlBee

Mitglied
Registriert
14 März 2013
Beiträge
5.142
Punkte Reaktionen
0
Ort
9555 Glanegg
Imker seit
X Jahren
Heimstand
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
DN , LS, Warré
Schwarmverhinderung wie
Zucht und Mein System
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ja aber trotzdem brauchen die auch Mineralien, wie jedes Lebewesen einschliesslich uns Menschen
 

Kap Horn

Mitglied
Registriert
6 Juli 2013
Beiträge
812
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schweden
Imker seit
2014
Heimstand
Västervik / Schweden
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
vier unterschiedliche
Schwarmverhinderung wie
absolut keine
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hej

War nichts als eine Frage (daher ja ein Fragezeichen hinter dem Satz)...und Krebstiere lagern zB Kalk ein um die Schale härter zu machen...

"Chitin wird seit mindestens 500 Millionen Jahren von Lebewesen produziert.[SUP][12][/SUP][SUP][13][/SUP] Entgegen der landläufigen Meinung ist Chitin nicht dafür verantwortlich, dass ein (Insekten-) Panzer hart ist.[SUP][14][/SUP] Chitin ist für dessen Weichheit und Biegsamkeit verantwortlich. Erst im Zusammenspiel mit dem Strukturprotein Sklerotin wird die Cuticula der Insekten hart und stabil. Bei Crustaceen wird zur Erhöhung der Härte zusätzlich Kalk eingelagert."
 

Josef Gruber

Mitglied
Registriert
24 Sep. 2008
Beiträge
2.471
Punkte Reaktionen
15
Alter
56
Ort
Pöllau
Imker seit
2004
Heimstand
Stände im Umkreis 25km
Wanderimker
eingeschränkt
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zadand und Zander flach
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo!

Die meisten meiner Stände liegen im Nahbereich einer Quelle, Bach etc. da verzichte ich auf die Aufstellung einer Tränke.

Bei einem Stand hab ich eine Hühnertränke gefüllt mit reinem Wasser aufgestellt.
Als Schwimmer geb ich Zapfen, Reisig, etc.

Anhang anzeigen 75046
Den großen Vorteil sehe ich darin, dass die Tränke vor Kotbomben geschützt ist.

Gruß Sepp
 

Kap Horn

Mitglied
Registriert
6 Juli 2013
Beiträge
812
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schweden
Imker seit
2014
Heimstand
Västervik / Schweden
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
vier unterschiedliche
Schwarmverhinderung wie
absolut keine
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hej

Ja, was neues gelernt.

Und eben wieder was dazugelernt von wegen Calcium und Bienen:
ein höherer Anteil von Calcium in der Diät für die Larven zeigte eine besser Entwicklung.
Auch wenn die Bienen selbst kein Calcium im Chitin einlagern, so ist es scheinbar doch wichtig dass sie Zugang zu dem Mineral haben.
Calcium ist ja auch in Pollen vorhanden.

Abstract

In order to find out optimal dietary calcium levels for honey bee larvae reared in vitro, we studied the effects of larvae dietary calcium levels on the haemolymph and antioxidant status, as well as growth and development (weight, pupation and emergence rate) of larvae reared in vitro in different growth stages.
Eight diet groups were chosen and one group (control) was fed a basal diet containing 43.99 mg/kg calcium; the other seven groups were fed diets with calcium levels ranging from 93.99 to 393.99 mg/kg. Calcium concentration of the haemolymph of larvae significantly (p < .001) increased with increased dietary calcium. When the dietary calcium levels ranged from 193.99 to 243.99 mg/kg, larvae, pupae and emerged bees had the highest weight, and larvae and pupae had a significantly (p < .05) higher total antioxidative capacity.
With calcium from 93.99 to 243.99 mg/kg, larvae had a significantly (p < .001) higher pupation rate. Larvae fed diets with calcium levels at 143.99 and 193.99 mg/kg had a significantly higher emergence rate (p < .001). The lowest malondialdehyde concentration of larvae fed 93.99 mg/kg calcium was .19 mmol/ml, while that of pupae 143.99 mg/kg calcium was .15 mmol/ml.
We conclude, therefore, that larval dietary calcium levels from 143.99 to 243.99 mg/kg are optimal for larval growth and physiological function.


Quelle: http://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/00218839.2015.1035074?src=recsys&journalCode=tjar20
 

fix

Mitglied
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
11.225
Punkte Reaktionen
46
Alter
65
Ort
Lkr. Traunstein
Imker seit
2008
Heimstand
Bienenhaus
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
DSCI3169.JPG

Die Bienentränke ist heute sehr gut besucht, Wildkirschen, Marillen und diverse andere Blüten harren Standbye auf Bienenbesuch, allein das kalte Wetter spielt nicht mit.
 

Nils

Mitglied
Registriert
3 Juli 2012
Beiträge
7.191
Punkte Reaktionen
11
Ort
Nördlicher Chiemgau
Imker seit
2012
Heimstand
im Garten
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich habe keine Bienentränke.
Nur eine Vogeltränke.

:)

Und die sah gerade eben so aus:
Anhang anzeigen 75093
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
38.717
Punkte Reaktionen
79
Alter
71
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Oben