Böden säubern, jetzt?

berlinbee

Mitglied
Registriert
23 Feb. 2012
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Ort
Berlin
Imker seit
2011
Heimstand
im Garten
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Schwarmverhinderung wie
.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hallo,

ich habe eine Anfängerfrage an die erfahrene Gemeinde. Wann sollte ich die Böden (Segeberger Beute) am besten reinigen, ohne die Damen zu stören?
Es liegen einige tote Bienen auf dem Lüftungsgitter.

Heute sind die Damen bei 11 Grad schon mal ausgeflogen.

Danke !
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.569
Punkte Reaktionen
544
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Das hört sich nun für´s erste möglicherweise widersprüchlich an, aber bitte vorerst keine allzu große Reinigungsaktion machen, sondern lediglich jene Bienen herausfischen die leicht zu "Angeln" sind. Dazu helfen Putzkrücken, gebogener Draht, Beserl, o.ä. Gibt es jedoch eine Bodeneinlage (Windel) genügt es diese herauszunehmen.

Zeigen sich nun beim Flugloch die ersten Bienen, bitte das Flugloch zur Gänze öffnen. Je mehr warme und frische Luft eindringen kann, desto besser werden die Bienen fliegen-

Heute sind die Damen bei 11 Grad schon mal ausgeflogen.

Glückwunsch, nun sollte das meiste schon geschafft sein.

Josef
 

berlinbee

Mitglied
Registriert
23 Feb. 2012
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Ort
Berlin
Imker seit
2011
Heimstand
im Garten
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
DNM
Schwarmverhinderung wie
.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Vielen Dank für die schnelle Antwort !

Ich müsste die Zargen abheben und zur Seite stellen, um den Boden richtig zu säubern. Dann warte ich damit noch lieber.
Wann wäre denn ein geeigneter Zeitpunkt dafür?
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.569
Punkte Reaktionen
544
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Wann wäre denn ein geeigneter Zeitpunkt dafür?

Beim ersten Korrektureingriff und gleichzeitiger MW (Mittelwand) Gabe, ist so um Mitte bis Ende April der Fall.

Josef, der Dich gerne mit einem Vornamen ansprechen möchte.:)
 

sergek

Mitglied
Registriert
10 Jan. 2011
Beiträge
1.047
Punkte Reaktionen
0
Ort
luxemburg
Imker seit
2010
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant mod.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Zeigen sich nun beim Flugloch die ersten Bienen, bitte das Flugloch zur Gänze öffnen. Je mehr warme und frische Luft eindringen kann, desto besser werden die Bienen fliegen-

Hallo.
Eine kurze Frage zu der Offnung des Flugloches :
Nimmst du den Fluglochkeil für eine kurze Zeit raus , sagen wir mal 2-3 Stunden , oder lässt du ihn ganz draussen?
MFG Serge
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.569
Punkte Reaktionen
544
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Nimmst du den Fluglochkeil für eine kurze Zeit raus , ...

Nur für die Dauer des Reinigungsfluges, ist dieser am Nachmittag vorbei, wird natürlich das Flugloch wieder wie gehabt angebracht.

Josef
 

sergek

Mitglied
Registriert
10 Jan. 2011
Beiträge
1.047
Punkte Reaktionen
0
Ort
luxemburg
Imker seit
2010
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant mod.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Josef.
Ab wann kann ich den Fluglochkeil ganz entfernen? Die Mäuse dürften doch um diese Zeit keine Chance mehr haben? Oder soll ich warten bis es Nachts niht mehr so kalt wird?
MFG Serge
 

Selurone

Mitglied
Registriert
8 Nov. 2009
Beiträge
8.027
Punkte Reaktionen
25
Alter
61
Ort
Raum Günzburg/Bayern
Imker seit
2001
Heimstand
Burtenbach
Wanderimker
Momentan nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Bei meinen Bienen sind die Fluglöcher schon in ihrer gesamten Breite geöffnet. Da meine Kästen auf den offenen Gitterboden stehen, bleiben aber vorsichtshalber die Bodenschubladen/Windel eingeschoben. Bei schwache Völker sollte das Flugloch noch eingeengt bleiben, da die Bien noch nicht genügend Nektar in der gerade erst zu blühen beginnender Natur finden. Räuberei wäre nicht ausgeschlossen. Mäuse sind jedoch kein Problem mehr.
 

Hannes

Mitglied
Registriert
18 März 2008
Beiträge
1.599
Punkte Reaktionen
0
Ort
Tirol
Imker seit
2006
Heimstand
ja
Wanderimker
ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,

ich habe eine Anfängerfrage an die erfahrene Gemeinde. Wann sollte ich die Böden (Segeberger Beute) am besten reinigen, ohne die Damen zu stören?
Es liegen einige tote Bienen auf dem Lüftungsgitter.

Heute sind die Damen bei 11 Grad schon mal ausgeflogen.

Danke !

Generell betrachtet,
lassen sich die Böden am besten beim Zargentausch reinigen.
Beziehungsweise auch austauschen und anschließend reinigen/reaprieren.

Gruß
Hannes
 

Jeffrey

Mitglied
Registriert
21 Dez. 2009
Beiträge
493
Punkte Reaktionen
0
Ort
bei Stuttgart, Deutschland
Imker seit
2004
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo,
ist zwar nun schon älter und auch genug gesagt, aber noch ein Tipp von mir. Meine Völker stehen zu zweit auf Paletten. Ich tausche immer die Böden, neuen Boden daneben stellen, Mit Stockmeisel unterste ZArge und Boden trennen, ganzes Volk auf den neuen Boden ziehen. Kein Zargen auseinander bauen, und dauert ca. 30s -1min pro Volk. Der Boden wird dann überprüft und gereingt, und falls io beim nächsten verwendet, ansonsten reapriert.
Gruß Jeffrey
 

sergek

Mitglied
Registriert
10 Jan. 2011
Beiträge
1.047
Punkte Reaktionen
0
Ort
luxemburg
Imker seit
2010
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant mod.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo.
Eine Frage zum säubern der Böden:
Reicht es , mit einer Drahtbürste zu reinigen , oder soll man sie kurz mit dem Gasbrenner bearbeiten?
MFG Serge
 
E

edlBeeFit

Guest
Reicht es , mit einer Drahtbürste zu reinigen , oder soll man sie kurz mit dem Gasbrenner bearbeiten?
Nicht mal eine Drahtbürste brauchst du jetzt, es genügt wenn bei einen gesunden aktiven Volk, der Totenfall geräumt wird

Wer es aber ganz gut machen will, oder muss wechselt den Boden, MMn aber nicht nötig, zumindest jetzt noch nicht
 

sergek

Mitglied
Registriert
10 Jan. 2011
Beiträge
1.047
Punkte Reaktionen
0
Ort
luxemburg
Imker seit
2010
Wanderimker
Nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant mod.
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Kurt.
Wie sieht's bei einem toten Volk aus?
Wie säubert ihr dort die Böden?
mFG Serge
 

Palma40

Mitglied
Registriert
31 Juli 2011
Beiträge
4.342
Punkte Reaktionen
1
Ort
D-Nord- Schwarzwald
Imker seit
Jahren
Heimstand
4
Wanderimker
nein
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
SBA, Brutdistanzierung und Zwischenbodenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Serge,

da wird alles gereinigt, Boden und Zargen mit dem Brenner bearbeitet. Alle Rähmchen eingeschmolzen.
 
Oben